Posts by Bernhard_63

    Hallo Micha,


    zu 177, 189, 191, 192 u. 199 habe ich bisher keine Funde.


    Zu 184 und 190 nur je einen:


    Sanko.1/184 H.V.Pl. Wierschny

    02.04.1944

    Hans Schwerdtfeger

    VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Berjosa war somit leider nicht möglich.


    ------------ Ende mit 184 --------------------------


    Sanko 1/190 Medyn im Kreiskrankenhaus

    05.01.1942


    Quelle: Beitrag von Markus_78


    ------------ Ende mit 190 -------------------------


    San.Kp. 1/198 H.V.Pl. Gridinki

    26.04.1942
    Heinz Horn VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gridenki - Russland


    H.V.Pl. Grindinki San.Kp. 1/198

    28.04.1942
    Albin Grabowski VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gridenki - Russland


    H.V.Pl. Sankp. 1/198 Tschessalki

    20.11.1942

    Fritz Paulus

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tschesalki / Smolensk - Russland


    Sanko. 1/198 H.V.Pl.Temkino

    12.02.1943

    Albin Peter

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Temkino - Russland


    San.Kp.1/198 H.V.Pl.Kertsch

    07.10.1943

    Heinz Waschkowski

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 8 Grab 584


    Sanko. 1/198 H.V.Pl.Kertsch (Fp. 38184)

    15.11.1943
    Heinz Riedel VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 38 Grab 2626


    H.V.Pl.Sanko. 1/198 Ssalyn

    14.01.1944
    Hans Lasche VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 36 Grab 2519


    Sanko. 1/198 H.V.Pl.Ssalyn Kertsch

    20.03.1944

    Anton Peter

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    I.Sanko. 1/198

    12.04.1944

    Stabsarzt Dr. Hans Lehrl

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    -----------------------------------------------


    San.Kp.2/198 H.V.Pl. Maschino

    04.10.1942

    Heinz Glowienke

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS).

    Endgrablage: Block 3 - Unter den Unbekannten


    Sanko. 2/198 Filipkowa

    10.10.1943

    Heinz Nienstedt

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sumy / Witebsk - Belarus


    Kossowo, Sanko.2/198 H.V.Pl.

    13.11.1943
    Heinz Jahn VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Schatkowo war somit leider nicht möglich.


    Sanko.mot. 2/198 H.V.Pl.Bagerowo

    05.12.1943
    Heinz Schultz VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sewastopol - Gontscharnoje war somit leider nicht möglich.


    Sanko. 2/198mot.H.V.Pl.Bagerowo

    16.12.1943

    Heinz Wienecke

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    Sanko. 2/198 m. H.V.Pl.Bagerowo

    18.12.1943

    Heinz Kieback

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    San.Kp. 2/198 H.V.Pl.Witebsk-Ziegelei

    24.12.1943
    Heinz Schlegel VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo.

    Endgrablage: Block 22 Reihe 20 Grab 778


    Witebsk-Ziegelei, Sanko 2/198 H.V.Pl.

    25.12.1943
    Heinz Margraf VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Schatkowo war somit leider nicht möglich.


    Sanko. 2/198 H.V.Pl.Bagerowo/Krim

    12.01.1944

    Otto Wengorz

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 37 Grab 2575


    Sanko. 2/198 H.V.Pl.Ragerowo/Krim

    21.01.1944
    Hans Vogl VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 34 Grab 2331


    H.V.Pl.Bagerowo Sanko. 2/198

    31.01.1944
    Hans Lilge VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 31 Grab 2128


    H.V.Pl.Sanko. 2/198 Garkowo

    12.02.1944

    Hans Freitag

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Garkowo - Belarus


    Sanko 2/198 H.V.Pl. in Gaskowo

    20.03.1944

    Wilhelm Reitz

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Garkowo - Belarus


    Sanko.2/198 in Alexandrowo

    26.03.1944
    Hans Wagner VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo.

    Endgrablage: Block 2 Reihe 15 Grab 393


    Sanko 2/198 H.V.Pl. in Garkowo

    29.03.1944

    Hans Keller

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Garkowo - Belarus


    Sanko. 2/198 H.V.Pl.Garkowo

    31.03.1944

    Karl Boigenzahn

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Garkowo - Belarus


    San.Kp. 2/198 H.V.Pl. Guzy

    02.08.1944
    Hans Jakobsen VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Goniadz - Polen


    ---------- Ende mit 198 ---------------------------


    Vielen Dank und viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    hier die Daten von bei Fela 193 - 195 Verstorbenen, die ich bisher gefunden habe:


    F.Laz. 193 Kiviöli, Estl.

    15.08.1941
    Heinz Wodrich VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Jöhvi.

    Endgrablage: Block 2 Reihe 6 Grab 274


    F.L. mot. 193 Lanocha

    22.09.1941

    Heinz Fehrs

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva.


    Feldlaz. 193 Beschanizy

    12.02.1944
    Hans Schmitt VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Beshanizy - Russland


    Feldlaz. 193, Bolgotowo 2

    19.03.1944
    Hans Keller VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bolgatowo - Russland


    Fela 193 Rodenpois/Lettld.

    27.09.1944
    Hans Räde VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ropazi - Lettland


    Feldlaz.mot.193

    14.11.1944

    Erich Hoffmann

    VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Siemianowice war somit leider nicht möglich.


    eingearbeitet, many

    ------- Ende mit Fela 193 -----------------------------------


    Feldlaz. 194 Artemowsk

    11.06.1942
    Heinz Haase VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 22 Grab 2193


    Feldlz. 194 Golubowka

    17.07.1942

    Heinz Stöpel

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow.

    Endgrablage: Block 14 Reihe 1 Grab 56


    eingearbeitet, many


    -------- Ende mit Fela 194 ---------------------------------


    Feldlaz. 195 (mot.) Neunkirchen/Merzig (Todesjahr und Grablage passen nicht so recht zusammen!)

    16.03.1940
    Fritz Hilzigrath VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Velikolukskoe - Russland ?


    Rostani H.V.Pl. San.Kp. 195 Wachnowo eingearbeitet, many

    09.07.1942
    Karl Krato VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wachnowo - Russland


    in Afossarowo besteht ein vom Feldlazarett 195 eingerichtetes Erholungsheim für Offiziere

    Januar 19XX

    Quelle: Beiliegende Kopie eines Dokuments


    ------------ Ende mit Fela 195 ------------------------------


    Viele Grüße

    Bernhard



    Files

    Hallo,


    hier die Datensätze von beim Feldlazarett 188 verstorbenen Soldaten, die ich bisher gefunden habe:


    Feldlaz. 188 m Welish

    28.07.1941

    Karl Kraiser

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Welish - Russland


    Korps.Feldlaz.m. 188 Welisch

    08.08.1941
    Georg Linden VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Welish - Russland


    Fela.mot.188 Pretschistaja

    21.10.1941

    Heinz Krüger

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pretschistoje / Duchowschtschina - Russland


    Idriza A.Feldlaz. 188 mot.

    04.04.1943
    Erich Meinhardt VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sebesh war somit leider nicht möglich.


    Feldlaz. 188 mot. Idriza

    05.11.1943
    Heinz Braun VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 14 Grab 1178


    Feldlaz. 188 (mot.) Idriza

    07.11.1943

    Heinz Römer

    VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sebesh war somit leider nicht möglich.


    Feldl.188 m Idriza

    18.12.1943

    Heinz Krause

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 18 Grab 1487


    Feldlaz. 188 (m.) 39030 Idriza

    26.12.1943
    Albin Ringel VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sebesh war somit leider nicht möglich.


    Feldlaz. 188 Idriza

    15.01.1944
    Otto Masjosthusmann VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 20 Grab 1665


    Feldlaz. 188 Idriza

    21.01.1944
    Hans Roth VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 21 Grab 1729


    Feldlaz.188 mot. Sebesh Lkb.481

    09.03.1944
    Hans Bock VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 5 Grab 331


    Feld Laz.188 Sebesh

    27.03.1944

    Heinrich Cyriacks

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 9 Reihe 7 Grab 532


    Fela.188

    01.12.1944

    Hans Volland

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo überführt worden.


    Chmielow,Fela.188

    17.12.1944

    Hans Sellmann

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Siemianowice überführt worden.


    eingearbeitet, many


    ---------- Ende mit Fela 188 --------------------


    Vielen Dank und viele Grüße

    Bernhard

    Hallo vonZapfen,


    laut LDW gehörte das PzGrenRgt 129 im November 1943 zur 15. Panzergrenadier-Division.

    Hier gibt es eine Lagekarte vom 01.11.1943:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…n/Korps/Karte/XIV1143.jpg


    Die 15. Pz.Gr. kämpfte an der Südküste der Front. In der Lagekarte: 15. Pz.Gr.

    Damit lässt sich - wenn wir davon ausgehen, dass Dein Verwandter an der Front verwundet wurde - das Suchgebiet eingrenzen.


    Hier findet man die passenden deutschen Heereskarten:

    http://maps.mapywig.org/m/Germ…_1d_Terracina_IX.1943.jpg


    http://maps.mapywig.org/m/Germ…3_SW_2c_Gaeta_IX.1943.jpg


    Zufällig habe ich hier ein "Cocuruzzo" gefunden. Ob das passt, weiß ich nicht. Die Namen wurden ja oft fehlerhaft/nach dem Hörensagen geschrieben/ übertragen oder waren auch auf verschiedenen Karten unterschiedlich geschrieben.



    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    • Unbenannt.JPG

      (261.78 kB, downloaded 11 times, last: )

    VDK Hallo,


    hier die Datensätze von bei den Feldlazaretten 181 und 187 verstorbenen Soldaten, die ich bisher gefunden habe:


    Trsp. Rshew-Wjasma, östl. K. Feld Laz. Mot. 181

    07.08.1942
    Heinrich Kühn VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Feldlaz.181 most.II. Zug, Wjasma

    20.11.1942
    Otto Stiegemeier VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Duchowschtschina war somit leider nicht möglich.


    Feldlaz.181 m. in Mogilew

    01.12.1943
    Heinz Rosenbruch VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.


    Fldlaz.(m.) 181

    01.07.1944
    Hans Goger VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Berjosa überführt worden.


    Fela (m.)181

    27.08.1944
    Hans Reindl VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Goldap - Polen


    Feldlaz. (mot.) 181

    09.02.1945
    Hans Szklarek VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. (mot) 181

    11.02.1945
    Hans Wollborn VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. (mot.) 181

    12.02.1945
    Hans Quander VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. (mot.) 181

    21.02.1945
    Hans Illenberger VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. m. 181

    25.02.1945

    Hans Heidolph

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. mot. 181

    02.03.1945
    Hans Grüner VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. (mot) 181 Heiligenbeil

    04.03.1945
    Heinrich Vossen VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    eingearbeitet, many


    -------- Ende mit Fela 181 --------------------------------


    Feldlaz. 187 Rusa

    26.11.1941
    Gerhard Helm VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rusa - Russland


    Feldl. 187 m. Wyssokoje

    28.06.1942
    Herbert Naumann VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Fela.187 m.Rshew

    03.08.1942
    Heinz Kater VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    H.V.Pl. Rshew F.Lz. mot. 187

    09.08.1942
    Heinz Wurzer VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Fldlaz. 187 H.V.Pl.Rshew

    16.08.1942

    Heinz Straßberger

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    H.V.Pl.Okorokowo Feld (mot.) 187

    09.09.1942

    Heinz Manasse

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS).

    Endgrablage: Block 10 - Unter den Unbekannten


    Feld Laz. mot. 187

    28.08.1944
    Hans Arentz VDK ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Tauroggen / Taurage.


    Feld.Laz. (m) 187

    16.10.1944

    Hans Seifert wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Polessk - Russland


    Feldlaz. (mot) 187 Pillau

    24.02.1945
    Hans Heuberger VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baltijsk.


    Fldlaz. 187 Pillau

    09.03.1945
    Georg Zwermann VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baltijsk.


    Feldlaz. 187 Pillau

    21.03.1945
    Hans Steder VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baltijsk.


    eingearbeitet, many


    ------------ Ende mit Fela 187 --------------------


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    der Google-Übersetzer übersetzt (ohne Gewähr)

    a) fö utca 162 = Hauptstraße 162

    b) Felsö-... = Ober- ... (auf Karten mit "F." abgekürzt.

    Felsö Radagy könnte dann "Ober-Radagy" bedeuten.


    Ein Radagy findet sich hier erwähnt: https://books.google.de/books?…=onepage&q=radagy&f=false


    c) Hier gibt es eine alte Karte des Komitats (Gespanschaft) Komarom

    https://upload.wikimedia.org/w…m%C3%A1rom_county_map.jpg

    Hier eine von der Gegend nördlich von Komarom:

    http://maps.mapywig.org/m/Germ…60_KOMAROM_IX.1940_pm.jpg


    Hier die gesamte k.u.k.-Landaufnahme digital:

    https://mapire.eu/de/map/third…74238.960521528&layers=43


    Auf der finden sich mind.

    - 2 "Felsö" und

    - Tordos /Tordas?

    (Im beiliegenden Kartenausschnitt gelb hervorgehoben)


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    hier die Datensätze von bei den Feldlazaretten 182 und 183 verstorbenen Soldaten, die ich bisher gefunden habe:


    Fela.182 m. Pretschistaja

    05.10.1941
    Heinz Rüsing VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pretschistoje / Duchowschtschina - Russland


    Feldlaz. 182 Lataschino

    10.12.1941
    Hans Mohr VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lotoschino - Russland


    Feldlaz.mot.182 Wjasma

    03.09.1942
    Heinz Wencel VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Duchowschtschina war somit leider nicht möglich.


    Fela.mot.182 Wjasma

    27.09.1942
    Heinz Marx VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Duchowschtschina war somit leider nicht möglich.


    Feldlaz. 182 Polozk

    18.01.1944

    Otto Heim

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Polozk - Belarus


    Feldlaz.mot. 182 F.P. 30854

    03.07.1944

    Hans Lebeda

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vilnius-Vingio.


    Telsche, Lit. Feld Laz. (mot.) 182

    26.08.1944
    Hans Ittermann VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Telsiai - Litauen


    Telsche, Fela. 182

    06.10.1944

    Hans Schmidt

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Telsiai - Litauen


    eingearbeitet, many


    ---------- Ende mit Fela 182 -------------------------------



    Feldlaz. 183 Wilna-Korpfeld

    30.06.1941
    Friedrich Strate VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vilnius-Vingio.


    Bei Shidki b. Newel H.V.Pl. 83 I.D.

    14.10.1943

    Heinz Magerkurth

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shidki / Pskow - Russland


    Feldlaz. 183 m. Neu-Malta Lettld.

    18.07.1944

    Hans Schweighofer

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rozentova - Lettland


    Feldlaz. m. 183 Wolmar

    21.09.1944
    Franz Woite VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 11 Grab 143


    eingearbeitet, many


    ----------------- Ende mit Fela 183 ---------------------------------


    Vielen Dank und viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Micha,


    zu den San-Einheiten 144, 151, 153 und 167 habe ich bisher noch keine Gefallenen gefunden.


    --------------------------------------------------------------------------


    Sankp. 2/165 H.V.Pl. Winjagolowo

    17.02.1943
    Otto Nikel VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden.


    --------------- Ende mit 165 -------------------------------------


    Tossno 50 km südostw. Leningrad Feld. Laz. 169

    13.02.1943
    Heinz Friedel VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka war somit leider nicht möglich.


    -------------------------------------------


    Sanko 2/169 Winjagolowo

    20.01.1943
    Franz Graczyk VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden.


    Sanko 2/169 H.V.Pl. Winjagolowo

    13.02.1943

    Heinz Bennholz

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden.


    Sanko 2/169, H.V.Pl.Borissowo

    08.01.1944
    Otto Julitz VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 14 Reihe 24 Grab 2988


    Sanko 2/169 H.V.Pl.Medwedewo

    05.03.1944
    Hans Jebe VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Medwedewo / Kudewer - Russland


    --------------------------------------------------


    San.Kp.169 H.V.Pl. Königsberg/Pr.

    10.02.1945

    Hans Krawetzke

    VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kaliningrad - Sammelfriedhof überführt worden.


    Königsberg,Pr.,Sanko 169

    24.02.1945
    Hans Fritz VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kaliningrad - Sammelfriedhof.

    Endgrablage: Block 14 Reihe 1 Grab 1 - 1245


    --------------------------- Ende mit 169 ---------------


    Vielen Dank und viele Grüße!

    Bernhard

    Hallo,


    Franz Ertl ist hier beim Volksbund erfasst:

    https://www.volksbund.de/graeb…0a2d3fab8664f9c91b7adc6d0


    Die Suche mit http://www.jewishgen.org nach "Podretschje" in der Nähe von Newel führt hier hin:

    https://www.google.com/maps/place/56%C2%B026'19.7%22N+29%C2%B039'33.1%22E/@56.2485981,29.4988205,9.5z/data=!4m5!3m4!1s0x0:0x0!8m2!3d56.4388!4d29.6592


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Sebastian,


    hier die Informationen aus dem Lexikon der Wehrmacht zum Pionier-Bataillon 10:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…en/PionierBat/PiBat10.htm

    Laut diesem Eintrag gehörte die Feldpostnummer 22475 (bis Nov 1944) zur 1. Kompanie des Pi. 10.


    Das Pi. 10 gehörte zur 10. Infanterie-Division:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…eriedivisionen/10ID-R.htm

    Die wurde dann zur 10. Panzergrenadier-Division:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ierdivisionen/10PGD-R.htm

    Wenn Du deren Weg verfolgst, hast Du i. d. R. auch den Weg des Pi. 10.


    Das Bataillon wird mit der Division im August 1944 in Bessarabien bei der Heeresgruppe Südukraine
    vernichtet. Im November 1944 wird es mit neuen Feldpostnummern wieder aufgestellt.


    Suchst Du Informationen zu einer bestimmten Person?

    Dann wäre es zu überlegen, alle Informationen die Du bereits hast und was Du bisher unternommen hast (Anfragen an WASt etc.) hier einzustellen.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    hier die Daten von bei Fela 54, Fela 178 und Fela 179 Verstorbenen:


    Feldlaz.54 Apscheronskaja

    20.01.1943
    Walter Kutschka

    VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.


    Feldlaz.54 Apscherowskaja

    21.01.1943
    Walter Findeisen VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Krasnodar-Apscheronsk war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.


    Feld.-Laz. 54

    02.11.1944
    Hans Bechtold

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Slavonski Brod - Kroatien


    Feldlaz. 54 in Slav. Brod/Jugosl.
    02.11.1944
    Hans Linke, Assistenzarzt
    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Slavonski Brod - Kroatien


    Feldlaz. 54 H.V.Pl. Nephritis-Zenica

    07.02.1945

    Herbert Hans VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Slavonski Brod - Kroatien


    Feldlaz. 54 in Slobodnica/Jugosl.

    20.03.1945
    Otto Stolzenberger VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Slavonski Brod - Kroatien


    eingearbeitet, many

    ------------ Ende mit Fela 54 ---------------------------


    H.V.Pl. Feldlaz. 178 Buda Issakowa

    27.07.1941

    Karl Henzler

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Isakowa Buda - Belarus


    F.Laz.178 Strigino

    09.09.1941
    Heinz Corrius VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Feldlaz. 178 bei Uwarowka

    27.12.1941

    Alwin Börnemann

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Uwarowka / Moshajsk - Russland


    Feldlaz. 178

    16.08.1944

    Hans Weber ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartossen / Bartosze.

    Endgrablage: Block 5 Reihe 11 Grab 509


    Feldlaz. 178 mot.

    21.09.1944
    Hans Wunsch VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartossen / Bartosze.

    Endgrablage: Block 5 Reihe 10 Grab 481


    Feldlaz. (mot.) 178

    17.03.1945
    Georg Schernig VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    Feldlaz. 178 mot.

    16.03.1945
    Otto Radzey VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo.


    eingearbeitet, many


    ---------- Ende mit Fela 178 ----------------------------


    Fldlaz.mot. 179 b. Jablonec

    26.07.1941

    Karl Horst

    VDK konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Kiew -Sammelfriedhof war somit leider nicht möglich.


    Feldlaz. 179 (mot.) Jablonice

    27.07.1941

    Karl Teichert

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew -Sammelfriedhof.

    Endgrablage: Block 8 Reihe 1 Grab 79


    Feldlaz. mot. 179 Schirkowski, Schirki

    03.09.1942

    Aloysius Baldauf

    VDK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shirkowski mit Schirki - Russland


    F.Laz. 179 m. Werchnaja-Businowka

    17.10.1942

    Heinz Schwettlich VDK

    ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 20 Grab 784


    Feldlaz. m. 179

    26.12.1942
    Heinz Reinartz VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka.

    Endgrablage: Block 18 Reihe 2 Grab 44 - 72


    Feldlaz. 179 m. Woinka/Krim

    02.11.1943
    Josef Meier VDK ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden.


    Fela. 179 m. Kurmann Kremetschi

    30.12.1943
    Heinz Pfänder VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 39 Grab 3023


    Fela. 179 m. Kurman Kemeltschi

    29.01.1944
    Otto Kaufmann VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 39 Grab 3008


    Kurmau Kemeltschi Fela. 179 mot.

    31.01.1944
    Hans Fahnert VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje.

    Endgrablage: Block 6 Reihe 40 Grab 3097


    Feldlaz.179 (m.) Constanta

    19.05.1944
    Hans Staufer VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Constanza.

    Endgrablage: Reihe 12 Grab 552


    Feldlaz.179 (m.) Constanta

    22.05.1944

    Hans Ollenburg

    VDK ruht auf der Kriegsgräberstätte in Constanza.

    Endgrablage: Reihe 13 Grab 578


    Armee-Feldlazarett 179 nach der Verlegung aus Rumänien in Ung.-Hradisch,

    Dienstzimmer, Kammern und Küchenräume in der Danziger-Kaserne

    01.07.1944

    Quelle: wwii.germandocsinrussia.org, CAMO_500_12490_2_0006


    Feldlazarett 179 in Ung.-Hradisch erhält plötzlich Marschbefehl an die nördliche Ostfront

    01.08.1944

    Quelle: wwii.germandocsinrussia.org, CAMO_500_12490_2_0006


    eingearbeitet, many

    --------- Ende mit Fela 179 ---------------


    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    • 179 440701.JPG

      (244.24 kB, downloaded 3 times, last: )

    Hallo Grantschearm,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht!


    Du hast ja schon sehr gute Vorarbeit geleistet.

    Die Schwierigkeit bei russischen Ortsnamen ist dass es oft etliche verschiedene Schreibweisen gab/gibt. Viele Orte (v. a. auf der Krim) wurden auch nach dem Krieg umbenannt oder sind erloschen.


    1. Ein sehr gutes Werkzeug, um alte (auch falsch oder anders geschriebene) Ortsnamen zu finden, ist der "Shtetl Seeker":


    http://www.jewishgen.org/Communities/LocTown.asp

    a) Einfach in der ersten Zeile den gesuchten Ort, z. B. "Moritzniza" eingeben.

    b) Bei "Narrow the Search..." "Russia" auswählen.

    c) Bei "Latitude" die Koordinaten von Staraja Russa 57 59 31 21 eingeben.


    Dann die Suche starten.

    Dann das Feld "Distance/..." anklicken. Die Orte werden dann z. B. nach ihrer Entfernung von Staraja Russa sortiert.

    Falls das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, dann mit anderen Schreibweisen z. B."Maritsnitsna" rumprobieren und damit neue Suchläufe starten.


    2. Meist schrieben die deutschen Soldaten die Ortsnamen so wie sie auf deutschen Karten standen (manchmal auch nach dem "Hörensagen"). Es gibt im Netz viele alte deutsche Wehrmachtskarten, z. B.:

    http://www.mapywig.org/m/Germa…6_Witebsk_Ausg.2_1943.jpg

    http://maps.mapywig.org/m/Germ…est_Ssaraimin_IV.1941.jpg


    3. Weißt Du in welcher Einheit Dein Großvater diente und welche Aufgaben er hatte (hinter oder an der Front?)? Die Wege größerer Verbände (Divisionen) und der Frontverlauf lassen sich oft über Lagekarten nachvollziehen.

    Weißt Du bei welcher Waffengattung er war? Mit einer motorisierten Einheit hat man ja einen größeren Aktionsradius als der marschierende Infanterist.


    Hier für den Anfang mal ein paar Karten von der Krim, da Feodossija und Kertsch auf der Krim liegen.

    http://maps.mapywig.org/m/Germ…eodossija_III.1943_UW.jpg

    http://maps.mapywig.org/m/Germ…Z46_Kertsch_I.1944_UW.jpg


    4. Beim zweiten Ort könnte es sich um "Uzun-Ayak" handeln.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Falk,


    gesucht wäre also

    a) ein Heeres?Gefängnis (ab Mitte 1944)

    b) in Pattowitz (Battowitz, Badewitz, Podewils, Kattowitz, Bad Owitz?...) (Ist der Name nur vom Hörensagen überliefert?)

    c) "in der Tschechei".


    Ist es sicher, dass es ein Gefängnis der Wehrmacht war oder könnte es auch ein Lager anderer Art gewesen sein, zu dessen Bewachung er (mit Oberschenkelprothese!) eingeteilt wurde?

    Hat er da mal was erzählt?


    Hier gibt es eine kurze Liste mit Lagern in Pardubitz:

    http://www.tenhumbergreinhard.…3-1945-lager-p/index.html


    Auch die mit "B" beginnenden Lager in der Liste könnte man mal absuchen.


    Viele Grüße von Oberfranken nach Oberfranken

    Bernhard

    Hallo,


    - hier die Informationen aus dem Lexikon der Wehrmacht zur 38. SS-Grenadier-Division "Nibelungen"

    http://www.lexikon-der-wehrmac…visionenSS/Gliederung.htm


    - bei der auf der US-Karte mit 413 NR gekennzeichneten Division

    könnte es sich um die aus Landesschützen gebildete Division z.b.V. 413 handeln.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…isionsnzbV/Gliederung.htm

    (Spekulation: NR = National Reserve?)


    - die 2 mit dem Kettensymbol müsste eigentlich für die 2. Panzer-Division stehen.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…divisionen/Gliederung.htm


    - Anbei noch zwei Karten auf denen Wege von SS-Einheiten in (der Nähe) der Oberpfalz eingezeichnet sind.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Daniel,


    vielen Dank für die interessanten Informationen zur Meuterei einer ganzen SchuPo-Hundertschaft aus Rolands Archiv.

    "Nach einer Meuterei der Bochumer Schutzpolizei-Hundertschaft in Klattau am 23.07.1939. erging z.B. folgendes Urteil:"


    Ist etwas über den Grund der Meuterei in Klattau bekannt?


    Vielen Dank und viele Grüße

    Bernhard