Posts by Bernhard_63

    Hallo G1I975,


    herzlich willkommen hier im Forum!


    Eine interessante Liste.


    1. Die beiden einzigen Fronteinheiten in der Liste sind das IR 192 und das GR 992:

    a) http://www.lexikon-der-wehrmac…terieregimenter/IR192.htm

    b) Das GR 992 hat keine erkennbare Verbindung zum IR 192 und zur 56. Infanteriedivision.

    Hat sich da evtl. ein Tippfehler eingeschlichen?

    http://www.lexikon-der-wehrmac…nadieregimenter/GR992.htm

    (Das dort genannte Buch zum GR 992 habe ich in meinem Besitz).


    2. Die Infanterie-Ersatz-Bataillone bildeten "daheim" den Nachwuchs aus.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ErsBat/InfErsBat192-R.htm


    3. Die diversen Marschkompanien und das Feldersatz-Bataillon existierten jeweils nur kurz für den "Transport" der neu ausgebildeten (oder von Verwundungen genesenen) Soldaten an die Front.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…taillone/IDGliederung.htm

    "Diese Feldersatzbataillone waren also nicht Bestandteil einer bestimmten Division, sondern bestanden, wie die Marsch-Bataillone auch, nur für den einmaligen Transport von Ersatz aus der Heimat zur Division. Diese Feldersatz-Bataillone trugen die Nummernbezeichnung der Feld-Division, für die sie bestimmt waren, sowie die Anzahl der für die betreffende Division aufgestellten Bataillone, also z.B. Feldersatz-Bataillon 20/2 das 2. Bataillon für die 20. Infanterie-Division. Die Bataillone hatten eine Stärke von jeweils 1.000 Mann."


    4. Es könnte also sein, dass Dein Großvater als Stammpersonal in der Ausbildung tätig war.


    5. Einige Fragen, die uns vielleicht weiterhelfen:

    a) Welcher Jahrgang war denn Dein Opa?

    b) Kennst Du die Erkennungsmarken-Nummer Deines Großvaters?

    c) Sind Lazarettaufenthalte angegeben?

    d) Kam er aus dem Krieg lebend zurück?


    Wenn Du möchtest, könntest Du die WASt-Auskunft einscannen und hier einstellen (persönliche Daten des Sachbearbeiters bitte schwärzen). Das minimiert Übertragungsfehler.


    Viele Grüße

    Bernhard






    Hallo,


    meine Technik funktioniert wieder.

    Folgende bei San-Einheiten 263 - 267 Verstorbene habe ich bisher gefunden:


    v. H.V.Pl. i. F.Laz. 263 Bielsk

    Alois Mathä VDK
    29.06.1941
    Alois Mathä ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartossen / Bartosze.

    Endgrablage: Block 1 Reihe 29 Grab 1447


    Feld.Laz.m. 263 Malojaroslawez

    Harald ten Brink VDK
    29.10.1941
    Harald ten Brink wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Malojaroslawez - Russland


    H.V.Pl.Malojaroslawez Feldlaz.(mot.) 263

    Josef Dressen VDK
    16.11.1941
    Josef Dressen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Malojaroslawez - Russland


    Feldlaz. 263 Malojaroslawez

    Josef Helmes VDK
    16.11.1941
    Josef Helmes wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Malojaroslawez - Russland


    Feldlaz. 263 Malojaroslawez

    Josef Bögl VDK
    16.11.1941
    Josef Bögl wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Malojaroslawez - Russland


    Feldlaz. 263 mot. Tossno

    Heinz Heinrich VDK
    13.01.1943
    Heinz Heinrich konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka war somit leider nicht möglich.


    H.V.Pl. 263

    Jakob Mai VDK

    14.03.1943

    Jakob Mai ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

    Leider konnten bei den Umbettungsarbeiten aus seinem ursprünglichen Grablageort nicht alle deutschen Gefallenen geborgen und zum Friedhof Sebesh überführt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Jakob Mai einer der deutschen Soldaten ist, dessen Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten.


    Fela.m. 263 Ust-Dobyssy Lkb. 28

    Heinz Holz VDK
    02.11.1943
    Heinz Holz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 24 Grab 1636


    Feldlaz. 263 im Raum Birsen

    Alois Lorenz VDK
    05.08.1944
    Alois Lorenz konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Saldus (Frauenburg) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.



    H.V.Pl. 1/263 Barsuki

    Heinz Wauer VDK
    19.07.1942
    Heinz Wauer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten


    Ssitskoje, H.V.Pl.Sanko. 1/263 Wicherts-Höhe

    Bruno Bartkowiak VDK
    01.12.1942
    Bruno Bartkowiak ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Orts.Laz. 1/263 Idriza

    Hans Karp VDK
    23.01.1944
    Hans Karp ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 21 Grab 1750


    Ortslaz.Sanko 1/263 Idriza

    Hans Krebs VDK
    25.01.1944
    Hans Krebs ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 10 Reihe 22 Grab 1763



    Sanko. 2/263 H.V.Pl.Bolanjino

    Walter Helm VDK

    26.01.1942

    Walter Helm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pelageino/ Medyn - Russland


    San.Kp.2/263 H.V.Pl. Tschuprowo

    Heinz Liepe VDK

    30.11.1943
    Heinz Liepe ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 8 Grab 745


    H.V.Pl. Sanko. 2/263 Tschuprowo

    Heinz Manzke VDK
    20.12.1943
    Heinz Manzke ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 8 Grab 796


    H.V.Pl. Sanko. 2/263 Tschiprowo

    Heinz Reinke VDK
    24.12.1943
    Heinz Reinke ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 8 Grab 813



    Feldlaz. 267 Bobruisk

    Josef Gegenfurthner VDK
    18.07.1941
    Josef Gegenfurthner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus


    Feldlaz. 267

    Herbert Schulze VDK
    14.11.1941
    Herbert Schulze wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borodino / Moshajsk - Russland


    Feldlz. 267 Gshask

    Herbert Gienow VDK
    01.02.1942
    Herbert Gienow wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gagarin - Russland


    Nowoselki Feldlaz.267 I.D.

    Kurt Giesemann VDK
    01.10.1942
    Kurt Giesemann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Ljubun,Feld.Laz. 267

    Alwin Beuger VDK
    25.03.1943
    Alwin Beuger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Utrikowo / Spas - Russland


    H.V.Pl. Jermelind San.Kp. 1/267

    Herbert Goldhahn VDK
    09.09.1941
    Herbert Goldhahn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Stodolischtsche / Rosslawl - Russland


    H.V.Pl.San.Kp. 1/267

    Karl Heinz Berger VDK
    20.11.1941
    Karl Heinz Berger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schalikowo / Moshaisk - Russland


    Sanko 1/267,H.V.Pl.Orechowja

    Herbert Hinke VDK

    03.02.1942

    Herbert Hinke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orechownja - Russland


    Miljatino Ortslaz. Sanko 1/267

    Karl Mönkemeyer VDK
    18.07.1942
    Karl Mönkemeyer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    Sanko. 1/267 H.V.Pl.Stary-Bychow

    Heinz Schröder VDK
    03.12.1943
    Heinz Schröder ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.


    San.1/267 H.V.Pl.Stary-Lischow (Lkb.852

    Heinz Hielscher VDK
    04.12.1943
    Heinz Hielscher ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.



    Ortslaz. Sanko 2/267 in Borodino

    Erich Horn VDK

    10.11.1941

    Erich Horn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borodino / Moshajsk - Russland


    Sanko 2/267 Dorochowo

    Herbert Neumann VDK
    22.11.1941

    Herbert Neumann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    H.V.Pl.,Sanko 2/267,Wassiljewo-Gubino

    Friedrich Horn VDK
    13.01.1942
    Friedrich Horn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Weselewo - Russland


    H.V.Pl.,Sanko 2/267,Wassiljewo Gubino

    Herbert Resch VDK
    19.01.1942

    Herbert Resch wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Weselewo - Russland


    San.Kp. 2/267 Morkowa

    Werner Kalis VDK
    14.03.1943
    Werner Kalis wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Utrikowo / Spas - Russland


    Sanko. 2/267 H.V.Pl. Now-Alexandrowskoje

    Heinz Riemenschneider VDK
    22.03.1943
    Heinz Riemenschneider wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Utrikowo / Spas - Russland


    San.Kp. 2/267 H.V.Pl.Stary-Bychoff

    Adolf Brachtel VDK

    01.05.1944

    Adolf Brachtel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Grüß Dich Philo,


    kann es sein, dass sich bei den Truppenteilen Tippfehler eingeschlichen haben?

    Wenn Du magst, könntest Du einen Scan der WASt-Auskunft hier einstellen (die Daten und Unterschriften der Sachbearbeiter bitte ggfs. schwärzen).


    Hier gibt es eine Liste mit den in Köthen stationierten Einheiten:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…tsverzeichnisKasernen.htm


    Woher stammt die Information, dass er wohl den Rest des Krieges in Köthen stationiert war. Hat Dein Uropa den Krieg überlebt?


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    H.V.Pl. 1/23 Sanko.263 Lebreja

    Hans Madeja VDK
    10.02.1944
    Hans Madeja ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh.

    Endgrablage: Block 11 Reihe 15 Grab 1294


    Bielsk Feldlaz. 263

    Alois Rogl VDKVDK
    27.06.1941
    Alois Rogl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartossen / Bartosze.

    Endgrablage: Block 1 Reihe 30 Grab 1451


    Wenn meine Technik wieder besser funktioniert, kommen noch etwa 36 Einträge zu 263 und 267. Zu 264, 265 und 266 habe ich keinen einzigen Fund.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    Fela. 262 (mot.) Mirtscha/Ukraine

    Heinrich Mündler VDK
    01.08.1941
    Heinrich Mündler ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew.

    Endgrablage: Block 7 Reihe 30 Grab 3370


    Feldlaz. mot. 262 Malin Ost

    Hans-Walter Helm VDK
    21.08.1941
    Hans-Walter Helm ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden.


    Feldlaz. 262 in Shisdra

    Otto Koppe VDK
    03.11.1942
    Otto Koppe wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shisdra - Russland


    Feldlaz. 262 Bobruisk

    Heinz Kellermann VDK
    09.11.1943
    Heinz Kellermann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus


    Feld.Laz. 262 Bobruisk

    Heinz Tzscheutschler VDK
    09.11.1943
    Heinz Tzscheutschler wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus


    Feldlaz. 262 Bobruisk

    Heinz Lindner VDK
    11.11.1943
    Heinz Lindner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus


    Feldlaz.m. 262 Wilna

    Hans London VDK
    11.01.1944
    Hans London ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vilnius-Vingio.

    Endgrablage: auf diesem Friedhof


    Sankp. 1/262 H.V.Pl. Worsowka b. Malin

    Günther Lindenberg VDKVDK
    30.07.1941
    Günther Lindenberg wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Worsowka - Ukraine


    Mirtscha Feld. Laz. 1/262 (m.)

    Heinrich Orthwein VDK
    01.08.1941
    Heinrich Orthwein ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden.


    H.V.Pl. d. Sankp.1/262 in Dorogoje am Nerutsch

    Heinz Werner VDK
    21.02.1943
    Heinz Werner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lomowoje - Russland


    Sanko.1/262 in Tusowo u.Lomowoje ost-südostw. Orel

    Heinz Stoy VDK
    09.03.1943
    Heinz Stoy wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lomowoje - Russland


    H.V.Pl. d.Sankp. 1/262 in Tusowo

    Alois Scharinger VDK
    04.04.1943
    Alois Scharinger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lomowoje - Russland


    Auf d. H.V.Pl. d. Sankp. 1/262
    Heinz Rosenfeld VDK

    19.07.1943

    Heinz Rosenfeld wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lomowoje - Russland


    K.L.mot. 2/262 Borissow

    Heinz Mittasch VDK
    28.11.1943
    Heinz Mittasch wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borisow - Belarus


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Gesine,


    a) hier gibt es Luftbilder von Beraun/Beroun von 1938 und 1948. Da kann man Gebäude suchen, die für ein Reserve-Lazarett in Frage kämen, z. B. Schulen.


    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1948/BERO

    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1938/BERO

    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1938/BERO


    b) Falls Ihr nach Beroun fahrt, nehmt Euch ruhig etwas mehr Zeit. Die Gegend dort ist sehr schön, z. B. liegt in der Nähe das "tschechische Neuschwanstein", die Burg Karlstejn.

    Hier eine gute Karte zur Reiseplanung:

    https://de.mapy.cz/turisticka?…&z=15&source=muni&id=3579


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    anbei ein Dokument, in dem die Benutzung der "Greterstraßen" während der Schlammperiode verboten wurde.

    Die "Greterstraßen" sind wohl vergleichbar mit den Sommerwegen, die man neben aufwendiger befestigten Straßen im Sommer nutzte, um Kosten für den Straßenausbau zu sparen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerweg


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    für mich sieht das Bild retuschiert aus (Hoheitszeichen unscharf). Es könnte sein, dass man den Abgebildeten "von Hand" "befördert" hat. Mir ist bekannt, dass auf (in der Heimat) vorhandenen Fotos, nach einer Beförderung die "höheren Dienstgradabzeichen" auf dem Bild/Foto ergänzt wurden, wenn aktuelle Aufnahmen (durch Fronteinsatz oder Tod) nicht möglich waren. Und da kann es sein, dass sich der Retuscheur nicht ganz mit den "OFw-Sternchen " auskannte.

    Es könnte m. Ea. auch sein, dass der "fotografierte zivile Kopf" auf eine gemalte Uniform aufgesetzt wurde.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Grüß Dich Uwe,


    ich denke auch in Richtung "mobiler Reparaturtrupp mit Kriegsgefangenen".


    Es gab wohl z. B. ganze Bataillone mit kriegsgefangenen Glasern und Dachdeckern um zerbombten Städten schnell "helfen" zu können.


    "Am 8.7.1941 wurde zwischen Stadt, Wehrmachtsstellen und Kölner Handwerkerschaft vereinbart, daß neben 2 Baukompanien der Wehrmacht (400 Deutsche) 2 Kompanien des Kriegsgefangenen-Dachdecker-Bataillons VI Krefeld (400 französische Kriegsgefangene) und 1 Kompanie des Kriegsgefangenen-Glaser-Bataillons VI Duisburg (200 Personen) nach Köln abgestellt werden sollten. Als Unterkunft für die Kriegsgefangenen wurde die Schule Klingelpütz vorgesehen. Die Glaserkompanie wurde allerdings wegen dringender Fliegerschäden in Aachen sofort dorthin umgeleitet. Am 11.7.1941 kamen die 2 Kompanien des Kriegsgefangenen-Dachdecker-Bataillons in Köln an und wurden in der Schule Klingelpütz untergebracht. ...
    Das Lager der 4.Komp./Glaser Bat. XII in der Schule Klingelpütz wurde am 29.6.1943 völlig zerstört. Daraufhin wurde es in das Gymnasium Gyrhofstr. 17 (siehe dort) verlegt."https://museenkoeln.de/NS-DOKU…04&stt=K%C3%B6ln-Altstadt


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Ingo,


    1. laut dem Lexikon der Wehrmacht lagen in Trouville folgende Einheiten:


    Standort Trouville

    Trouville-sur-Mer ist ein französisches Seebad im Département Calvados, Normandie. Es liegt etwa 200 km nordwestlich von Paris entfernt an der Küste des Ärmelkanals.


    Fronttruppenteile


    Ersatztruppenteile


    Kommandobehörden / Dienststellen

    Marinebefehlshaber Kanalküste

    Befehlshaber der Sicherung West (B.S.W.)

    Führer der Minensuchverbände West (F.d.M.West)

    Führer der Vorpostenverbände West (F.d.V.West)

    Hafenkommandantur Trouville


    Einrichtungen

    Marineversorgungsstelle Trouville


    2. Die einzige Heeresdienststelle wäre meiner Einschätzung nach

    Befehlshaber der Sicherung West (B.S.W.)


    3. Wenn es nach Angaben Deines Vaters nur 5 solcher Funkzüge gab, könnte es sich auch um einen Funkzug handeln, der z. B. die Funkverbindung höherer Heeres-Kommandobehörden mit dem Marinebefehlshaber Kanalküste sicherstellte.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    zwei Tage vor Kurt Dietrich, am 12.04.1944, verstarb Josef Giesen auf dem H.V.Pl. 1/100.

    Sein Grab befindet sich laut VDK noch in

    Pidgaizy Ukraine.


    Gruß

    Bernhard

    Hallo,


    bei 257 bis 260 gestorbene Soldaten:


    Feldlaz. 257 (mot.) Ssergejewka

    Herbert Nickel VDK
    21.09.1941
    Herbert Nickel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sergejewka / Krementschug - Ukraine


    Feldlaz.m. 257 Chorol

    Herbert Stunz VDK
    14.10.1941
    Herbert Stunz wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chorol - Ukraine


    Barwenkowa,F.L. 257

    Herbert Leckenbusch VDK
    20.01.1942

    Herbert Leckenbusch konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.


    Feldlaz. 257 H.V.Pl. in Sslawjansk

    Herbert Trettin VDK
    12.02.1942
    Herbert Trettin wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Slawjansk - Ukraine


    Auf d.Trsp.z.Feldlaz. 257 i.Kramatorskaja

    Heinz Fabijanski VDK
    24.07.1942
    Heinz Fabijanski konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.


    Im Feldlaz. 257 Krapotkin

    Heinz Sawatzky VDK
    17.01.1943
    Heinz Sawatzky wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kropotkin - Russland


    Im Feldlaz. 257 Krapotkin

    Siegfried Strohm VDK
    20.01.1943
    Siegfried Strohm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kropotkin - Russland


    H.V.Pl.Woiskowoje Fp. 21949

    Heinz Gerstmann VDK
    27.09.1943
    Heinz Gerstmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Antonowka / Dnjepropetrowsk - Ukraine


    H.V.Pl. Sanko 1/257 Andrejewka

    Heinz Borath VDK
    30.07.1943
    Heinz Borath ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow.

    Endgrablage: Block 4 Reihe 23 Grab 1914


    Fldlaz. 258 (mot.) Ragnedino

    Herbert Stallbaum VDK
    30.08.1941
    Herbert Stallbaum wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rognedino - Russland


    Ragnedino, Nowy-Ssalinj auf d.Weg z.Fela 258 (m.)

    Herbert Fiebelkorn VDK
    04.09.1941
    Herbert Fiebelkorn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rognedino - Russland


    B.Medyn F.Laz.258

    Herbert Berg VDK
    20.10.1941
    Herbert Berg wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Medyn - Russland


    Feldlaz. 258 Borowsk

    Herbert Gliese VDK
    21.11.1941
    Herbert Gliese wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jermolina / Borowsk - Russland


    Borowsk Feldlaz. 258

    Gustav Bitterling VDK
    02.12.1941
    Gustav Bitterling wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borowsk - Russland


    Feldlaz. 258 Borowsk

    Andreas Horn VDK
    07.12.1941
    Andreas Horn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borowsk - Russland


    Kossolapowo,H.V.Pl. 258

    Heinz Müller VDK
    01.07.1942
    Heinz Müller wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grigorowo / Temkino - Russland


    Krgs.Laz.258(m.) Weschki

    Heinz Görmann VDK
    21.08.1942
    Heinz Görmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    Feldlaz.258 mot. Bruck/a.d.Leitha/NÖ

    Georg Plesz VDK
    24.03.1945
    Georg Plesz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Blumau.

    Endgrablage: Block 2 Reihe 18 Grab 1299 - 1300


    H.V.Pl.Gorki,Sanko 1/258

    Herbert Waldow VDK
    19.03.1942
    Herbert Waldow wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Grigorowo / Temkino - Russland


    Sankp.1/258 H.V.Pl. in Borodino, 25 km südostw. Gshatsk

    Karl von Zdunowski VDK
    29.10.1942
    Karl von Zdunowski ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 6 Grab 276


    H.V.Pl. Sanko.1/258 i. Schirarewo/Borodino

    Otto Oldenburg VDK

    04.11.1942

    Otto Oldenburg ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew.

    Endgrablage: Block 3 Reihe 6 Grab 274


    H.V.Pl. d.Sanko 1/258 in Kromy, 32 km südwestl. Orel

    Heinz Wldow VDK
    07.03.1943
    Heinz Wldow konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Kursk - Besedino war somit leider nicht möglich.


    H.V.Pl. d.Sanko 1/258 in Kromy, 32 km südl. Orel

    Heinz Lotsch VDK
    21.03.1943
    Heinz Lotsch ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 36 Grab 2144


    H.V.Pl.d.Sanko 1/258

    Franz Wiechmann VDK
    04.04.1943
    Franz Wiechmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino.

    Endgrablage: Block 12 Reihe 37 Grab 2193


    H.V.Pl. Sanko 1/258 in Glin, Waldstück 5 km süostw. Tscherikoff

    Herbert Geissler VDK
    31.07.1941
    Herbert Geissler wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Glin / Tscherikow - Belarus


    H.V.Pl. Retjkino San.Kp.2 mot. 258

    Herbert Ibens VDK
    02.12.1941
    Herbert Ibens wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Borowsk - Russland


    H.V.Pl. Retjkina Sanko 2(mot.)258

    Walter Bösemüller VDK
    02.12.1941
    Walter Bösemüller wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Redkino / Moskau - Russland


    Retjkina,Sanko 2/258 H.V.Pl.

    Herbert Spiegel VDK
    04.12.1941
    Herbert Spiegel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Redkino / Moskau - Russland


    H.V.Pl.Plessenskoje-Upolosy Sanko. 2/258

    Herbert Küsel VDK
    22.12.1941
    Herbert Küsel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nasarewo / Wereja - Russland


    1 km südl.Trossna, Sanko 2/258 Shernowez

    Fritz Fleck VDK
    02.04.1943
    Fritz Fleck konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Kursk - Besedino war somit leider nicht möglich.


    San.Kp.m.2/258 H.V.Pl. Shernowez

    Heinz Preiß VDK
    08.06.1943
    Heinz Preiß ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino.

    Endgrablage: Block 2 Reihe 11 Grab 602


    Sanko 2/258 H.V.Pl. Shernowez

    Heinz Richert VDK
    25.06.1943
    Heinz Richert ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino.

    Endgrablage: Block 1 Reihe 39 Grab 2301


    H.V.Pl. Shernowez Sanko 2/258

    Heinz Sedemann VDK
    11.07.1943
    Heinz Sedemann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden.


    Shernowez H.V.Pl. San.Kp.mot. 2/258

    Rudolf Ulrich VDK
    22.07.1943
    Rudolf Ulrich ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden.


    Fldlaz. 260 Boritich

    Herbert Ruß VDK
    15.08.1941
    Herbert Ruß wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bobruisk - Belarus


    Tupitscheff Feld.Laz. 260

    Alois Seuberth VDK
    02.09.1941
    Alois Seuberth ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew.

    Endgrablage: Block 8 Reihe 35 Grab 3150


    Ugodskysawod, Feldlaz. 260

    Herbert Drupke VDK
    21.11.1941
    Herbert Drupke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ugodka - Russland


    Feldlaz. 260 Ugodsky-Sawod

    Herbert Jennewein VDK
    24.11.1941
    Herbert Jennewein wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ugodka - Russland


    Feldlaz. 260 in Borodino

    Herbert Falk VDK
    17.12.1941
    Herbert Falk ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew.

    Endgrablage: Block 5 Reihe 44 Grab 2617


    Feldlaz.260 Balga

    Otto Fischer VDK
    19.03.1945

    Otto Fischer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kaliningrad - Sammelfriedhof überführt worden.


    H.V.Pl.d. Sanko 2/260 Lissitschnik bei Mogilew

    Heinz Maucke VDK

    28.10.1943
    Heinz Maucke ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo.

    Endgrablage: Block 16 Reihe 29 Grab 786


    H.V.Pl. Sanko. 2/260 Machowo b. Mogilew

    Hermann Zierer VDK
    05.02.1944
    Hermann Zierer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Machowo / Mogilew - Belarus


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    hier zunächst die Daten von einigen bei 256 Verstorbenen.


    Rshew Feldlaz.mot. 256

    Karl Peschke VDK
    11.11.1941
    Karl Peschke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Feldlaz.(m.) 256 Rshew

    Josef Henneken VDK
    16.11.1941
    Josef Henneken wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Feldlaz. 256 (m.) Maksimowa

    Herbert Weidendörfer VDK
    28.11.1941
    Herbert Weidendörfer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Maksimovo / Staritza - Russland


    Feldlaz.256 Klemjatina

    Herbert Worster VDK
    08.02.1942
    Herbert Worster ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS).

    Endgrablage: Block 11 - Unter den Unbekannten


    Feldlaz. (mot.) 256

    Wilhelm Henkenherm VDK
    09.05.1942
    Wilhelm Henkenherm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Feldlaz. 256 (mot.) Rshew

    Heinz Nastally VDK
    15.08.1942
    Heinz Nastally wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Im Feldlaz. 256, Fp. 35397

    Edmund Vatter VDK
    13.10.1943
    Edmund Vatter wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lutschesarnaja - Belarus


    Im Feldlaz. 256

    Adolf Karl Gustav Friedrich Wollmann VDK
    19.02.1944
    Adolf Karl Gustav Friedrich Wollmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lutschesarnaja - Belarus


    Feldlaz.256,FP-Nr.35397

    Otto Thele VDK
    14.03.1945
    Otto Thele ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kaliningrad - Sammelfriedhof.

    Endgrablage: Block 14 Reihe 1 Grab 1 - 1245



    H.V.Pl. Ramenje Sanko 1/256

    Herbert Schuster VDK
    23.10.1941
    Herbert Schuster
    wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ramenje / Subzow - Russland


    H.V.Pl.d.Sanko 1/256 Sednikowo

    Karl Merker VDK
    02.11.1942
    Karl Merker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sednikowo / Rshew - Russland


    Moribund San.Kp.1/256 H.V.Pl. Ribschewo

    Heinz Icks VDK

    27.04.1943

    Heinz Icks ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina.

    Endgrablage: Block 20 Reihe 15 Grab 884


    H.V.Pl. Ribschewo San.Kp.1/256

    Heinz Krickemeyer VDK

    01.09.1943
    Heinz Krickemeyer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden.


    H.V.Pl.d.Sankp. 1/256 von Koschelewo

    Heinz Hömke VDK
    14.09.1943
    Heinz Hömke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Koschelewo / Duchowschtschina - Russland


    San. Kp. 1/256 H.V.Pl. Mogilno

    Heinz Stadelmann VDK
    04.10.1943
    Heinz Stadelmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden.


    San.Kp. 1/256 H.V.Pl. Naspa

    Heinz Fischer
    24.10.1943
    Heinz Fischer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.



    V.d.Tr.H.V.Pl. Ossigowa, Sanko. 2-256

    Herbert Skowronok VDK
    16.10.1941
    Herbert Skowronok wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ossipowa / Rshew - Russland


    San.Kp. 2/256, H.V.Pl. Rshew

    Heinz Schlimper VDK
    30.07.1942
    Heinz Schlimper wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Russland


    Verw.Umschlag St.San.Kp.2/256 Papino

    Franz Bugiel VDK
    29.09.1942
    Franz Bugiel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    Verw.Umschlagst. Sanko. 2/256 Papino

    Heinz Bartsch VDK
    04.10.1942
    Heinz Bartsch ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    Sanko.2/256 Papino

    Heinz Schwiesow VDK
    27.12.1942
    Heinz Schwiesow ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    Sanko.2/256 Ukraischtsche

    Georg Weinzierl
    10.01.1944
    Georg Weinzierl ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden.


    Sanko 2/256

    Hermann Leßmann VDK
    08.12.1944
    Hermann Leßmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk.

    Endgrablage: Block 5 Reihe 14 Grab 1033


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Matthias,


    hier zwei Lagekarten mit den Einsatzräumen der 183. Infanterie-Division, zu der das GR 330 gehörte.

    Man sieht, dass zum 01.07.43 1/3 der Division aus der Front zurückgezogen war, so wie es Dein Großonkel 15.06.1943 geschrieben hatte.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Matthias,


    hier die Belegung der Feldpostnummer 09541:


    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab I u. 1.-4. Kompanie

    Infanterie-Regiment 343

    (15.7.1942-24.1.1943) Stab III u. 9.-12. Kompanie

    Infanterie-Regiment 330

    (25.1.1943-31.7.1943) Stab III u. 9.-12. Kompanie

    Grenadier-Regiment 330

    (1.8.1943-23.3.1944) 6.3.1944 gestrichen.


    Hier gibt es ein paar Informationen zum Grenadier-Regiment 330:

    http://www.lexikon-der-wehrmac…nadieregimenter/GR330.htm


    Viele Grüße

    Bernhard


    Hallo,


    hier die Daten von einigen Soldaten, die bei Sanitätseinrichtungen der Division "Großdeutschland" verstorben sind.


    H.V.Pl.Gussewo San.Kp. 6 (m.) 1 Gr.D.

    Heinz Riedel VDK
    06.12.1942
    Heinz Riedel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew.

    Endgrablage: Block 2 Reihe 13 Grab 723


    H.V.Pl.d. Sankp. d.Gr.D. Achtyrka

    Hans Helm VDK
    10.08.1943
    Hans Helm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Achtyrka - Ukraine


    Ssidirowo, Sanko b.m.1.Gr.Deutschland

    Heinz Dohmen VDK
    22.12.1942
    Heinz Dohmen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    Ssidirowo, Sankp. (mot) HVPl. 1. Gr.D.

    Heinz Bruske VDK

    25.12.1942

    Heinz Bruske ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden.


    H.V.Pl.Sanko 1 Gr.D.in Michailowka

    Heinz Glauert VDK
    01.03.1943
    Heinz Glauert wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Michailowka / südwestlich Charkow - Ukraine


    1.Sankp. Pz.Gren.Div. Gr.D. Lichowka

    Heinz Wilms VDK
    05.10.1943
    Heinz Wilms
    wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lichowka - Ukraine


    1. Sanko Gr.D. H.V.Pl. Struzaiciai

    Max Gollwitzer VDK
    21.08.1944
    Max Gollwitzer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Strugaiciai - Litauen


    H.V.Pl. 1.Sanko Gr.Dtschld.Bhf.Memel

    Ernst Molzahn VDK
    20.11.1944
    Ernst Molzahn ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klaipeda.

    Endgrablage: Einzelgrab


    Michailowsky H.V.Pl. 2.Sankp. Gr.D.Lissitschanski

    Karl Schaefer VDK
    20.07.1942
    Karl Schaefer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk überführt worden.


    H.V.Pl. Lissitschansky 2.San.Kp. Gr.D. südl. Radorskaja, b.Kertschik

    Heinz Wierzbicki VDK
    21.07.1942
    Heinz Wierzbicki ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk überführt worden.


    2.San.Kp. Gr.D. H.V.Pl. Moschtschenye

    Heinz Thurm VDK
    05.07.1943
    Heinz Thurm ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden.


    2.Sanko Gr.D.,H.V.Pl.Odrinskaja

    Josef Pemp VDK
    06.08.1943
    Josef Pemp wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

    Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Odrina / Karatschew ö. - Russland


    2.San.Kp.Gr.D. H.V.Pl. Tschemerinskaja -Friesendorf

    Heinz Cortensen VDK
    22.11.1943
    Heinz Cortensen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd überführt worden.


    2.San.Kp. G.D. H.V.Pl. Tschemerinskaja - Friesendorf

    Heinz Leitner VDK
    23.11.1943
    Heinz Leitner ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd.

    Endgrablage: Block 13 Reihe 25 Grab 1778

    alles eingearbeitet, many



    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo,


    in dem m. Ea. sehr lesenswerten und mit vielen Statistiken unterlegten Buch "Kampfkraft" des israelischen Historikers Martin van Crefeld

    ("Der Autor vergleicht die deutsche Wehrmacht in Sachen Organisation, Training, Lehre, Taktik und Organisationskunst mit den Streitkräften der Aliierten und zeigt, daß sie ihren Gegnern in dieser Hinsicht überlegen war.")


    heißt es auf S. 76 nach 3 Tabellen:

    "Auf einem Kriegsschauplatz stellten daher die Kampftruppen (der dt. Wehrmacht) 84,5 Prozent der Gesamtstärke."

    S. 77:

    "Die Kampftruppen (der US-Armee) bildeten daher 56,9 Prozent der Gesamtstärke auf dem Kriegsschauplatz, obwohl diese Zahl keinem genauen Vergleich mit der deutschen Zahl standhält, weil die US-Army in Übersee ... operierte."


    Viele Grüße

    Bernhard

    Hallo Jürgen,


    es könnte sich um eine Anlage des "Alpenwalls"/ "Vallo Alpino" handeln, den Mussolini 1938 -1942 zum Schutz gegen Hitlerdeutschland errichten ließ. Ein Teil der Anlagen wurde nach dem Krieg im Rahmen der NATO-Verteidigung ausgebaut und bis in die 90er in Bereitschaft gehalten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vallo_Alpino

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alpenwall_in_S%C3%BCdtirol

    Hier gibt es u.a. eine Karte Südtirols, auf der die Schussfelder der Anlagen eingetragen sind.

    http://www.heimopruenster.com/stories/386


    Viele Grüße

    Bernhard