Posts by Spencer

    Nun wird ja gerade viel geworben für die teuerste RTL Produktion - HINDENBURG - die LZ 129 und ihr letzter Flug....ich hatte noch irgendwo eine Zeitung wo die Ankunft " morgen " drin stand - leider finde ich diese nicht - also sehen wir uns das Spektakel mal an auf


    RTL Sonntag und Montag jeweils 20:15


    dazu ein originaler Zeitungsausschnitt über den ersten kommerziellen Flug des LZ 129 nach New York. Ein Scan aus dem Salzwedeler Wochenblatt vom 9./10. Mai 1936 also ein Jahr vor dem Unglück.
    " Friedensbote des Wissens und des Könnens..."
    LG
    Guido


    *edit* Thema eingefügt

    Hallo Sockenfreunde -


    ich selber habe 1983 bei der NVA Fußlappen empfangen. Soweit ich mich erinnere waren es 2 Paar - ca. 30 mal 30 cm aus einem derben Leinen. Diese kamen in das Gepäck, ( ich glaube aber Teil II ) also für den Ernstfall. Wie diese verwendet werden wurde uns nicht gelehrt- sie wurden ausser als Handputzlappen nicht benutzt !


    Fußlappen der NVA


    LG
    Guido


    *edit* Link eingefügt - es gibt sie noch !

    Hallo FdW,


    widmen wir uns einem der aufregendsten Themen des Januar 2011. Sarah hat das Dschungelcamp verlassen ! [ Ironie ]


    So nun zurück und mal im Ernst - ich finde die Editierfunktion nützlich und wichtig, sie sollte aber wenn möglich, nur eine begrenzte Zeitdauer ( 30 Minuten nach Absenden des Beitrages ) möglich sein. Manchmal hat man doch einen Fehler oder Zahlendreher entdeckt und kann ihn noch fix berichtigen. Ich habe auch schon einmal einen Beitrag gesehen, der im Nachhinein komplett umeditiert wurde. Das könnte man dann verhindern indem " edit " nach einem weiteren Beitrag nicht mehr möglich ist - so die Praxis in einer mir bekannten Community. Mir persönlich ist es ansonsten egal was der Autor in SEINEM Beitrag editiert hat.


    LG
    Guido

    Hallo FdW`ler....


    ...mir geht es auch durch den Kopf - eine der wenigen Erzählungen meiner Großmutter.
    Sie erwähnte mal das ein Haus zur damaligen Zeit ungefähr 10000.- ( zehntausend ) RM kostete. Dieses Geld war zu der Zeit wohl da und sollte nach dem Endsieg in ein kleines Heim investiert werden, wenn Opa zurückgekehrt ist. Nun kehrte zum einen Opa nicht zurück, zum Anderen wurde seit damals das ( Haus- ) Geld mehrmals getauscht - mit dem Ergebnis das es für die gleiche Summe in €uro heutzutage gerade noch ein Puppenhaus gibt...


    LG
    Guido

    Danke Milo - der Schriftzug könnte " Sluis " heißen - jetzt wo du es sagst...was heißt das ?


    Die beiden Bilder sind auf der letzten Seite, die mein Großvater selber eingeklebt hatte - es sind die einizgen Portraitaufnahmen - ich habe noch welche von Paraden auf denen ich die Herren wiederzuerkennen wähne. Ich scanne die die Tage mal....und dann steht da auch noch ein Herr im hellen Mantel mit Oberlippenbärtchen - aber wie gesagt die passen alle nicht wirklich als Serie zusammen und stammen sicher aus 5 Jahren Kriegszeit.


    Mfg
    Guido

    Wenn hier schon einer Herrn Meier anspricht ;) nicht nur mein Großvater hieß Meyer....und die Krähen fliegen immernoch ;) ( Spass am Rande...)


    Das Bild ist in meinem ersten Post komplett eingestellt. Alle Bilder die ich poste werden digitalisiert und soweit es mir möglich ist aufgebessert - besser und mit größerer Auflösung kann ich es nicht ! Leider war mein Großvater auch schon so pedantisch wie ich und hat alle Bilder ganz fein mit einem wasserünlöslichem Kittifix aufgeklebt. Wenige bekomme ich ab - keine Beschriftung bisher ! Mein Großvater hat die Bilder wie auch Negative vermutlich auch selber entwickelt zumindest stand bei uns eine uralte Dunkelkammerausrüstung herum...aus dieser Zeit vermutlich - ich kann ihn leider nicht mehr fragen....und seine Ex Frau ( meine Großmutter) liegt leider schon seit Jahren im komatösen Zustand - mit 91 Jahren auch nicht mehr befragbar....


    LG
    Guido

    Moin,


    nicht streiten - soooo wichtig ist es ja nun nicht....nur eben interessant. Ich habe nochmals alle Bilder durchforstet ob es aus der Serie weitere gibt ( die Negative sind nicht mehr vorhanden ) aber konnte nichts finden was in etwa zu Ort und Zeit gehört.


    Mfg
    Guido

    Files

    • 3_2.jpg

      (94.53 kB, downloaded 302 times, last: )
    • Goering_1.jpg

      (71.01 kB, downloaded 306 times, last: )

    Narvik schließe ich aus !
    Mein Großvater war zuerst irgendwo in D bei der Luftwaffe zur Ausbildung ( evtl. Rerik an der Ostsee ) - dann wurde er an den Atlantik verlegt ( siehe andere Bilder - Holland voorb. school Nr. 39 ) und dann Flak Artillerie in der 9. oder 10. Luftwaffenfelddivision im Raum Oranienbaum / Leningrad, wo er wahrscheinlich gefallen ist.


    Auf dem Bild ( ich halte den Herrn inzwischen auch für den Generalfeldmarschall Göring ), welches mit Sicherheit von meinem Großvater aufgenommen wurde, erkennt man im Hintergrund an dem Eckhaus einen Laden und Werbeschilder ( "Persil" kann ich entziffern den Rest leider nicht wegen zu großer Unschärfe bei Vergrößerung)


    Mfg
    Spencer



    Bild1 Ausschnitt des Herrn im Ledermantel
    Bild2 Vergleichsbild aus dem Bundesbildarchiv ( Farbe )

    Files

    • 3_1.jpg

      (129 kB, downloaded 497 times, last: )
    • Goering.jpg

      (152.87 kB, downloaded 473 times, last: )

    Danke dir - naja ich muss mir einiges zusammenreimen. Mein Großvater hatte mehrere Brüder ( somit Großonkel meinerseits ) zudem war auch sein Vater noch im 2. WK - allerdings ist mir da nur sehr wenig bekannt. Die Portraits passen eher zum Vater vom Alter her, da mein Großvater 1940 gerade 24 Jahre alt war. Und die Bilder befinden sich alle in einem, von ihm angefertigten, Album leider alle ohne jegliche Beschriftung - und einige haben schon ein wenig Klärung gefunden hier - dafür meinen Dank !


    LG
    Spencer

    Moin FdW ( hier ist das 2. moin Zeitverschwendung ! )


    So ich hab mich mal wieder ran gemacht mein Bildarchiv weiter aufzuarbeiten. Hier mal 3 Bilder anderer Personen ( militärische Vorgesetzte ) von denen ich ausgehe, dass das eine von meinem Großvater gemacht wurde ( mit dem Herrn im Ledermantel ) und die anderen beiden Portraits einen gewissen Stellenwert bei ihm hatten, da sie eine eigene Seite in " Erinnerungen an meine Dienstzeit " erhielten.
    Kennt jemand diese Herren ? Was könnt ihr so alles von den Uniformen ablesen - ich hoffe das nicht nur Göring einen Ledermantel hatte...denn den konnte ich so nicht erkennen.

    Files

    • 1.jpg

      (179.39 kB, downloaded 669 times, last: )
    • 2.jpg

      (216.49 kB, downloaded 654 times, last: )
    • 3.jpg

      (246.03 kB, downloaded 834 times, last: )

    Danke Steffen - das sind wirklich Klasse Ansichten. Es ist schon komisch wie mich das innerlich aufreibt Orte zu bestimmen und zu sehen wo vor 70 Jahren mein Großvater wandelte.


    Scheinbar haben wir doch recht viel gemein ( er war bei der Luftwaffe - ich auch, er baute Modellflugzeuge - ich auch und heute sogar flugfähig, er liebte Hunde ( siehe das eine Bahnhofsbild ) genau so einen habe ich auch - und das ohne das ich diese Bilder kannte.)


    Ich werde es nie ergründen können was wann wo war aber mir hilft es alles ein Stückchen weiter - und sollte ich auch mal in Heide sein werde ich sicher den Bahnsteig begehen...


    Danke für die vielen Bilder und lass Dir ruhig Zeit für die Privataufnahmen ;)


    Danke
    Guido !

    Hallo Matthias - mein Großvater war bei der Flakartillerie wahrscheinlich bei der 9. oder 10. Luftwaffenfelddivision.


    Hallo PK1943 - wärst du so nett und würdest so in etwa aus der gleichen Perspektive ein zwei Bilder für mich machen ? Es hilft mir ein wenig seinen Weg nachzuvollziehen. Er war dort wahrscheinlich nur auf der Durchreise - genaueres ist mir nicht bekannt - wir sind noch dabei die Bilder zu lokalisieren.


    Vielen Dank
    Guido

    Danke Thilo !


    Also ist das eher ein Sammelbegriff - das also auch geklärt. Ich besitze so ein Teil noch und werde davon mal ein paar Fotos einstellen. Evtl. hat mein Großvater ja ein paar mehr davon geschnitzt. Leider hat Oma nach dem Krieg einige Symbole herausgekratzt....im Trend der Zeit.


    Gruß
    Guido

    Neben Berufssoldat war mein Großvater auch noch gelernter Tischler. So hat er im Laufe seiner Deinstzeit viele nützliche Dinge " gebastelt ". Neben Stelzen für Kameraden auch viele Holzspielzeuge für seinen Sohn - meinen Vater ( geboren am Tag des Angriffs auf Pearl Harbour 07.12.1941 ). Ebenso war es seine Leidenschaft Spazierstöcke zu schnitzen ( warum auch immer - sie wurden mir als "Wolchowstäbe" übermittelt ) ... aus dieser Zeit stammen wenige Reststücke. Die Stuka habe ich leider als Kind mal fliegen lassen wollen, sie zerlegte sich dann in zig Teile und wurde in meinem Beisein durch meinen Vater verheizt...ich könnte mich heute noch tot ärgern, zumal ich inzwischen auch Modellflug betreibe ! Der Panzer ( offensichtlich russische Bauart ) ist erhalten geblieben - leider habe ich als Kind die Farben mal " aufgefrischt " auch ärgerlich - zum Glück habe ich die unten aufgebrachte Widmung nicht übermalt. Kennt jemand diese Stücke ? Hat jemand noch so einen " Wolchowstab "? Wer ist der begeisterte Vorgesetzte auf dem Bild rechts neben Opa ( Opa ist wieder mit einem roten Pfeil markiert ) ?


    LG
    Guido

    Files

    • stuka2_opa.jpg

      (56.84 kB, downloaded 523 times, last: )
    • stuka1.jpg

      (204.91 kB, downloaded 483 times, last: )
    • IMG_0585.jpg

      (144.88 kB, downloaded 478 times, last: )

    Ja ich habe nochmals mit der Lupe geschaut - jetzt wo du es sagst ....


    Bahnhof Heide ( Holst. ) steht auf dem Schild - ich konnte es vorher nicht entziffern.


    Vielen Dank - ich versuche Opas Weg ein wenig zu ergründen - und jedes Puzzle hilft !


    Vielen Dank
    Guido

    Moin Eddy - das mir doch auch klar - Wernher von Braun wäre sicherlich auch sauer gewsesen wenn Opa vor ihm ein Raketentriebwerk zur Personenbeförderung eingesetzt hätte ;) - ich fand das Bild nur originell und recht einmalig so das sich die Jungs die da drauf sitzen ja vllt. wiedererkennen ;)....


    LG
    Guido

    Hier mal 3 Fotos von einer Truppenverlegung. Ich habe meinen Großvater jeweils mit einem Pfeil markiert. Kennt jemand diesen Bahnhof ? Mit der Lupe kann ich " HEIDE " erkennen - um welches Heide könnte es sich handeln ? Mein Großvater hatte 2 Hunde - " Piefke " und " Schniefke " - kann sich vllt. jemand daran erinnern ? Witzigerweise habe ich heute auch einen solchen Deutsch-Kurzhaar, was allerdings reiner Zufall ist. Erkennt sich jemand wieder ?


    LG
    Guido