Posts by Sven30

    N´Abend allerseits!


    Habe mittlerweile wiederholt von Veteranen gehört und gelesen, dass es die Möglichkeit gab (vernutlich ab September 1944), für eine tapfere Tat entweder eine Stufe des Eisernen Kreuzes zu erhalten, oder eine Woche Sonderurlaub wegen "Tapferkeit vor dem Feinde". Klar konnten Orden posthum wegen "Tapferkeit vor dem Feinde" verliehen werden, aber darum schreibe ich hier nicht. Gelesen habe ich auch schon von einer zusätzlichen Beförderung wegen "Tapferkeit vor dem Feinde", daher meine Frage: Wer kann zusätzliche Angaben zu den Auswirkungen von "besonderer Tapferkeit" bzgl. Beförderungen, Urlaub oder Ehrenzeichen / Orden machen? Danke euch!


    Grüße

    Sven

    Hallo allerseits!


    Danke schon mal für eure aufschlussreichen Beiträge! :thumbsup:


    Ich zweifel gerade noch, bzw. bin mir nicht sicher!


    Mich irritiert u.a., dass der Soldat ab dem 13. März 1945 in der 8. Staffel war und danach niirgends mehr. Jedoch finden sich zu der Einheit direkt zwei verschiedene Unterschriften, u.a. bei Bescheinigungen am 01.04.1945 (Seite 3) sowie bei dem DKiG selbst am 12.04.1945 (Seite 22). Hatte die 8. Staffel in den zwei Wochen direkt zwei verschiedene Führer? Sind diese bekannt? Passen die Unterschriften?


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Mir liegen Bilder eines Soldbuches vor (Internetfund), aus der hervorgeht, dass der Soldat das DKiG gegen Ende des Krieges erhalten haben soll. Aus der mir vorliegenden Litaratur (u.a. Scheibert) geht nichts diesbezüglich hervor, weshalb der Soldat für mich erstmal unter den unbekannten Trägern gelistet wird


    Frank, Kurt; Feldwebel; 8./NJG 3; DKiG am 12.04.1945


    Frage ans Forum: Wer kann Angaben zu der Verleihung machen? sind die Angaben aus dem Soldbuch bzgl. zur Verleihung für euch authentisch? Ich zweifel gerade noch, bzw. bin mir nicht sicher!


    Grüße

    Sven

    Hallo allerseits!


    Ich habe mal wieder eine PK-Aufnahem (PK = PropagandaKompanie) gefunden, die interessant scheint, wenn nicht nur diese bescheidenen Angaben wären (Bsp.: PK Zwirner, Normandie, Juli 1944, siehe Anhang). Daher meine Frage: kann man anhand dier gemachten Angaben ggf. den Ort oder Zeitpunkt bzw. -rahmen der Aufnahme festltegen, weil zum Beispiel der PK-Soldat der/dem zustäntigen Division/Korps täglich Meldung abgeben musste?! In den KTB´s habe ich bis dato noch nie so eine Mledung gefunden?! Gab es eine Dokumentation hierfür?


    Grüße

    Sven

    Files

    • s-l1600.jpg

      (315.43 kB, downloaded 34 times, last: )

    Hallo!


    Die von dir gesuchte Feldpostnummer war wie folgt vergeben:


    (30.7.1941-28.2.1942) Zentral-Ersatzteil-Lager 109

    (8.9.1942-11.3.1943) gestrichen

    (8.9.1943-22.4.1944) 16.11.1943 Zentral-Ersatzteil-Lager 109


    Leider habe ich zu der Einheit nicht finden können ...


    Grüße

    Sven

    Hallo allerseits!


    Ist vielleicht jemandem bekannt, ob die Insel von deutschen Truppen besetzt war


    Anbei ein Auszug aus dem KTB des AOK 7 vom 27. März 1944 (NARA T312 R1564):


    Quote


    [...] Mit Zuführung 21.Pz.Div. hat das AOK in dem Raum Rennes - Fougeres - Avranches einen voll kampfkräftigen Verband erhalten. Durch Austausch dieser Div. gegen 155. und 179.Res.Div. verliert die Armee in dem an sich schon ungenügend besetzten K.V.A.. "A 1" [Anm. von mir: Küstenfront von Granville nach St. Malo] 4 Küsten-Btle.. Da die Armee diese Btle. nicht ersetzen kann, wird die Festung St. Malo (Landfront) empfindlich geschwächt; Süd- und Westteil der Bucht St. Mont Michel und Bucht von St. Brieu müssen völlig unbesetzt bleiben. [...]


    ... somit auch diese Frage beantwortet sein.


    Ergänzung: Am 03. April 1944 wurde eine Kompanie des SS-Wehrgeologen-Btl. beauftragt, in der Bucht von St. Mont Michel mögliche Strandhindernisse und Sperranlagen (u.a. Sperrung der Bucht) vor Ort erkunden. Die Stationierung war in Cancale (östl. St. Malo).


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Zuerst einmal herzlich willkommen hier im Forum! :thumbsup:


    ich bin neu hier und ich interessiere mich für den Flugzeugabsturz in unserem Ort. Da ist ein B 17 Bomber abgestürzt. Daten und Personen über dieses Flugzeug habe ich alle.


    Zu allererst: es ist immer wichtig und hilfreich, wenn man ALLE dir bekannten Daten / Infos zu seinem Thema reinstellt, die man hat und somit bekannt sind. Daher meine folgenden Fragen:

    • Wo ist das Flugzeug abgestürzt?
    • Wann genau ist das Flugzeug abgestürzt?
    • Welches Kennzeichnung hatte dieses Flugzeug?
    • Was geschah mit den Besatzungsmitgliedern?
    • Was ist das Ziel von deiner Frage?
    • ...

    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Vielen Dank euch für die Tipps und Links und vor allem den beindruckenden Schilderungen.

    habe ein mit Schreibmaschine geschriebenes Kriegstagebuch von Hauptmann Peter Rettich,

    Bataillons-Kdr., Rgmt. Langmaier

    ... weißt du zufällig, welches Bataillon von Hptm. Rettich geführt wurde? Falls es das II.Btl. war, stelle ich dir gerne alle Seiten des o.g. Soldbuches zur Verfügung.


    Er eroberte kurzzeitig ein Dorf zurück, in dem die Russen schaurig gehaust hatten.

    ... ist bekannt, was hier drunter zu verstehen ist?


    Bei Interesse könnte ich das Tagebuch ins Forum stellen. Muss es mal suchen.

    ... sehr gerne, denke mal das würde alle interessieren.


    Falls nicht erlaubt, bitte entfernen....

    ... wieos nicht erlaubt?


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Mir liegt ein Soldbuch (Ausstellung am 11. September 1944) eines Soldaten vor, der gem. Eintragung im Infanterie-Regiment Langmeyer eingesetzt war (siehe Anhang), welches wiederum der Infanterie-Division Scharnhorst unterstellt war. Leider finde ich im Eintrag der Division keinen Hinweis zu dem Regiment, daher meine Frage hier ins Forum. Welches Grenadier-Regiment war das Regiment Langmeyer? Wer kann noch ein paar Infos zu dem Regiment geben? Danke schon einmal im Voraus!


    Grüße

    Sven

    Hallo!

    denn ein wenig hatte ich mich schon gewundert über die Auszeichnung,

    da mein Onkel eigentlich als Dentist im SS-Feldlazarett 501 eingesetzt war.

    Was wundert dich denn da die Verleihung des "Kriegsverdienstkreuzes"? Wie der Name schon sagt, hat man den Orden erhalten können, wenn man sich "im Kriege verdient gemacht" hat, sprich aktiv für die Kriegsanstrengungen gearbeitet hat, ohne an Kampfhandlungen beteiligt gewesen zu sein. Mag sein, dass die auch manchmal auch "mit der Gießkanne verteilt wurden", würde ich ich aber nicht pauschalisieren, die meisten Verleihungen hatten einen Grund, der zum Teil auch im BAMA nachgelesen werden kann.


    Grüße

    Sven

    Guten Morgen allerseits!

    War es die 91. Inf. Division oder das II. Fallschirmjägerkorps? Ich vermute ja nach den Berichten die 91. Inf. Div. Darüber war ja das LXXXIV. Armeekorps. / AOK 7

    Ich fühle mich mal verpflichtet auf diese Frage zu antworten, obwohl diese Frage bereits zeitgleich per PN beantwortet wurde: NEIN, die 91.LLD hatte in keinster Weise mit der o.g. Einheit zu tun, sei es im Rahmen einer taktischen, organisatorischen oder wirtschaftlichen Unterstellung!


    Stattdessen habe ein Ausschnitt der Kriegsgliederung vom 17. Mai 1944 gefunden, in der die gesuchte Einheit beim Fallsch.Jg.Korps II aufgeführt wird (siehe Anhang). Auch später gab es keine Verbidnung zur 91.LLD!!!


    Grüße

    Sven

    Files

    • 235.jpg

      (368.91 kB, downloaded 21 times, last: )

    Hallo!

    Was würde ich dafür geben, das Soldbuch meines Vaters zu haben, das können sich Menschen, die damit Geschäfte machen nicht im entferntesten vorstellen. Der emotionale Wert ist nicht zu beziffern!

    ... da kommt bei mir die Frage auf, warum das Soldbuch nicht mehr im Besitz deiner Familie ist?!


    Hat jemand irgendwelche Tipps, was ich machen sollte? (Ich wohne in Ungarn /habe gar keine Ahnung, warum dieses Soldbuch in Ungarn ist/, also an die im Soldbuch angegeben Adresse kann ich nicht so einfach gehen, und fragen, ob sie diese Person kennen.  :( )

    Schau mal auf Seite 5, dort stehen die Namen und Adressen der nächsten Verwandten drin. Auf Seite 2 findest du noch zusätzlich den Geburtsort des Soldaten, vielleicht hilft der weiter!


    Grüße

    Sven

    Hallo!

    Eine Frage hätte ich noch. Könnte jemand von euch sagen, was dieser Person gemacht hat? (War er Fahrer, Funker usw. ?)...


    ... dafür fehlen leider noch einige Informationen. Aus einem Wehrpass könnte man das jetzt sehen (u.a. Seite 10 /11) , aus einem Soldbuch nur indirekt. Du müsstes für eine vage Antwort noch mehr Seiten einstellen.


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Bin zum Teil nochmal durch die mir vorliegenden KTB´s (1942-44) des LXXXIV.A.K. (Normandie) sowie des XXV.A.K. (Bretagne) drüber geflogen, aber ich habe hier nichts über eine Stationierung deutscher Truppen auf der Insel Mont St. Michel gefunden. Die nähsten Stationierungen waren St. Malo (westl.) sowie Granville (nördl.).


    Grüße

    Sven