Posts by Sven30

    Hallo Jan!


    Danke für deine Infos, habe mal kurz alles in die Gliederung eingepackt. Der Aufstellungsort (u.a. der Reichsgau Thüringen) geben die lfd. Nr 34 hervor, wodurch wir die kompltte Ordnungszahl des o.g. Vst.-Btl. haben: Volkssturm-Bataillon 34/74


    Quelle:

    Möller


    Wer oder was ist Möller? Ein Buch?


    Grüße

    Sven

    Hallo!

    Es gibt hier eine kleine Diskrepanz zwischen der VBL und der FPÜ...in der VBL wird dem Volkssturm-Bataillon 1/232 die FPN 64497. Wahrscheinlich nur ein Zahlendreher in der Bezeichnung des Btl?!

    Was wird denn als Vermisstenort in der VBL angegeben?


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 249

    Aufstellungsort:

    unbekannt


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    beim XXXII.A.K., ab dem 08.04.1945 in der Festung Stettin eingesetzt (siehe Anhang)


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es besteht die Vermutung, dass das dieses Vst.-Btl. zum Reichsgau Pommern gehörte, da sämtliche VSt.-Btle. für die Festung Stettin alle aus diesem Reichsgau kamen.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    Lagekarten HGr. Weichsel


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 847

    Aufstellungsort:

    unbekannt


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    beim XXXII.A.K., ab dem 08.04.1945 in der Festung Stettin eingesetzt (siehe Anhang)


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es besteht die Vermutung, dass das dieses Vst.-Btl. zum Reichsgau Pommern gehörte, da sämtliche VSt.-Btle. für die Festung Stettin alle aus diesem Reichsgau kamen.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    Lagekarten HGr. Weichsel


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 246

    Aufstellungsort:

    unbekannt


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    beim XXXII.A.K., ab dem 08.04.1945 in der Festung Stettin eingesetzt (siehe Anhang)


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es besteht die Vermutung, dass das dieses Vst.-Btl. zum Reichsgau Pommern gehörte, da sämtliche VSt.-Btle. für die Festung Stettin alle aus diesem Reichsgau kamen.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    Lagekarten HGr. Weichsel


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 73

    Aufstellungsort:

    unbekannt


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    beim XXXII.A.K., ab dem 08.04.1945 in der Festung Stettin eingesetzt (siehe Anhang)


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es besteht die Vermutung, dass das dieses Vst.-Btl. zum Reichsgau Pommern gehörte, da sämtliche VSt.-Btle. für die Festung Stettin alle aus diesem Reichsgau kamen.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    Lagekarten HGr. Weichsel


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 244


    Aufstellungsort:

    unbekannt


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    bei XXXII.A.K. direkt unterstellt, mind. ab 28.03.1945 bis 02.04.1945 im Bereich Raum Stettin, danach direkt bei der Gruppe Generalmajor Voigt im Bereich des Stettiner Haff, ab dem 08.04.1945 in der Festung Stettin eingesetzt (siehe Anhang)


    Besonderheiten / Vermerk:

    Es besteht die Vermutung, dass das dieses Vst.-Btl. zum Reichsgau Pommern gehörte, da sämtliche VSt.-Btle. für die Festung Stettin alle aus diesem Reichsgau kamen.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    Lagekarten HGr. Weichsel


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:
    HJ-Volkssturm-Bataillon Leipzig


    Aufstellungsort:

    Leipzig / Reichsgau Sachsen


    Aufstellungszeitpunkt:

    Mitte April 1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Verteidigung von Leipzig, u.a. mit sieben weiteren Vst.-Btle. Aus Leipzig / unterstellt dem Stadtkommandanten von Leipzig: Generalmajor Hans von Ziegesar, ab dem 10. April 1945 Oberst Hans von Poncet ersetzt / durch Oberst Poncet sollte in der 1. Widerstandslinie die HJ eingesetzt werden, ca. 3 Kilimeter vor der Stadt / am 17. April 1945 wurden noch ca. 80 Hitlerjungen im Stadtteil Leipzig-Rehbach eingesetzt, mit geringen Verlusten / am 18. April 1945 wurde am Felsenkeller durch einen Hitlerjungen ein amerikanischer Sherman mittels Panzerfaust abgeschossen, wobei die Besatzung und kurze Zeit später auch der Hitlerjunge / am 19. April 1945 versammelten ca. 150 Mann, darunter viele Volkssturmmänner (Einheit unbekannt) im Rathaus, nach heftigen Kämpfen wurde das Rathaus übergeben und die Verteidiger ergaben sich den amerikanischen Soldaten


    Besonderheiten / Vermerk:

    Das HJ-Volkssturm-Bataillon Leipzig wurde durch den HJ-Bann 107 Leipzig aufgestellt / „… Die Bewaffnung des Volkssturms erwies sich als völlig unzureichend; nur jeder zweite oder dritte Volkssturmmann besaß eine Handfeuerwaffe. Lediglich Panzerfäuste standen in ausreichender Zahl zur Verfügung. …“


    Verbleib:

    unbekannt

    Quelle:

    Buch: „Das Kriegsende in Sachsen“ von Wolfgang Fleischer


    Auf Ergänzungen freue ich mich!

    Grüße

    Sven

    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!

    vielleicht sollte man an einen neue Gliederung denken, um alles übersichtlicher zu machen.

    Von den Gauen ausgehend und in den Gauen die Kreise alphabetisch abarbeiten .

    Danke für deine Idee, ist aber leider recht schwer durchführbar ...


    Beispiel: Volkssturm-Bataillon 25/58


    ... hier wissen wir, dass es sich hier um den Reichsgau Ostpreußen handelt, jedoch haben wir hier keinen Hinweis auf den Kreis!


    Beispiel: Volkssturm-Bataillon Angerapp I


    ... hier wissen wir, dass es sich um den Kreis Angerapp im Reichsgau Ostpreußen handelt.


    Somit müssten wir das erste Vst.-Btl. in einer zusätzlichen Liste mit nicht weiter definierbaren Einheten stecken (beim jeweils entsprechenden Reichsgau angesiedelt), wo lediglich der Reichsgau bekannt ist, jedoch nocht der Kreis. Selbst mit der laufenden Bataillons-Nummer kommen wir hier bzgl. des Kreises nicht weiter ...


    Dachtest du es so?


    hier im Netz gefunden: Einberufungsbefehl zum Volkssturm.


    Ich denke für die Geschichte zum Volkssturm eine wichtige Information.


    Danke dir Matthias, möchtest du das Fundstück unter Volksturm-Einheit Rochlitz / Reichsgau Sachsen erstellen?


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Anbei ein paar Ergänzungen zu dem o.g. Vst.-Btl.:


    Volkssturm-Bataillon 26/70 beim XXXII.A.K., hier der 549.Inf.Div. direkt unterstellt, ab 02.04.1945 bis 08.04.1945 im Bereich Raum Stettin


    Quelle: Lagekarten der HGr. Weichsel


    Ich füge es direkt ein!


    Grüße

    Sven

    Hallo!


    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:
    Volkssturm-Bataillon Bad Ems


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Moselland / das Personal für die Kompanien wurde aus den Ortschaften Bad Ems, Kemmenau und Dausenau gestellt / Antreten am 11. November 1944 zur Vereidigung auf dem Sportplatz von Bad Ems zu mehren Kompanien


    Aufstellungszeitpunkt:

    11. November 1944


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    im Januar 1945 Einsatz u.a. durch Munitionstransport mit Handkarren aus einem Munitionsdepot bei Westerburg im Westerwald nach Limburg / Teile des Volksturms waren in Biebrich kaserniert. hier sollten sie am Gelbach (Fluss im Westerwald) u.a. Panzersperren bauen / am 25. März 1945 sollten sich alle Angehörigen des Volkssturm-Bataillon Bad Ems vor dem Kurhaus in Bad Ems versammeln, trotz der Gefahr der Standgerichte sind nicht alle dem Aufruf gefolgt, lediglich 52 Volkssturmmänner sind erschienen. Teile des Volkssturms (hier Teile der HJ) sollten am 26. März 1945 ins 24 km entfernte Geilnau (westl. von Limburg) marschieren, kamen jedoch nur bis Weinähr, wo auch der Rest desertiert und zurück nach Bad Ems marschiert, weil man erfahren hatte, dass Limburg bereits durch amerikanisch Truppen besetzt war


    Besonderheiten / Vermerk:

    „die Angehörigen bestanden aus Renter, Pesnionäre und blutjunge Bad Emser, Dausenauer und Kemmenauer, ausgemusterten Veteranen und Angehörigen des vergangenen Jahrhunderts, einige bisher wehruntaugliche oder als unabkömmlich und z.b.V. freigestellten Männer und Jugendliche der älteren JH-Jahrgänge“ / das Vst.-Btl. bestand aus ca. 450 Volkssturmmännern / bei Einberufung waren viele Angehörige nur mit einem Spaten bewaffnet / jeder Volkssturmmann sollte fünf Pfund an Kartoffeln mitbringen


    Verbleib:

    Selbstauflösung am 26. März 1945


    Quelle:

    Buch: "Herrenjahre in der Provinz - Die Stadt Bad Ems 1914-1964" von Wilfried Dieterichs


    Auf Ergänzungen freue ich mich!


    Grüße

    Sven


    Edit: eingefügt (Sven30)

    Hallo!

    Hier sind ca. 130 Namen erfasst. Davon letzte Info Hameln Jan. 45 : 45 und 43 Raum Küstrin/Oder.

    Hameln hatte zu Kriegsende ca. 50.000 Einwohner, da sind schon zwei bis drei Vst.-Btl. möglich.


    Die beiden Bataillonsnummern 33/38 und 33/180 halte die für vorher aufgestellte Bataillone, die mit Teilen in das z.b.V-Hannover Süd eingegliedert worden.

    Welches von beiden ist nun identisch mit dem o.g. Volkssturm-Bataillon z.b.V. 33/I // Volkssturm-Bataillon Niedersachsen? Sonst hierzu bitte jeweils einen eigenen, neuen Thread eröffnen für den besseren Überblick und zu dem o.g. verlinken, wenn die beiden Einheiten in das Volkssturm-Bataillon z.b.V. 33/I // Volkssturm-Bataillon Niedersachsen sicher später eingegliedert wurden.


    33/180. Volkssturm-Bataillon, aufgestellt am 24.1.45 im Raum südwestlich von MESERITZ

    ... verstehe ich das richtig und die schreiben, dass ein Vst.-Btl. aus dem Reichsgau Süd-Hannover-Braunschweig (Nr. 33) im Reichsgau Wartheland aufgestellt wurde?!


    Grüße

    Sven

    N´Abend allerseits!


    Ich möchte die o.g. Zahlen kurz anpassen:

    • bekannte Volkssturm-Bataillone: 547
    • Volkssturm-Bataillone mit Mehrfach-Bezeichnungen: 119 (Ordungszahl und Aufstellungsort oder Einheitsführer)

    Was nicht aus der Überischt hervorgeht sind wieder die vielen Ergänzungen und Diskusionen zu den einzelnen Vst.-Btle. in diesem Sub-Forum, daher nochmal ein herzliches Danke!!!! :thumbsup:


    Kein Einstellen von neuen Beiträgen zu den Volkssturm-Bataillonen vorerst, bis ich alles abgearbeitet habe (Info kommt durch mich)!

    Ihr könnt wieder loslegen, doch bitte nicht übertreiben, denn es soll ja noch Spaß machen ... danke! ;)


    Grüße

    Sven

    N´Abend!

    Alles eingefügt, danke dir!


    Grüße

    Sven