Posts by kostonfan

    Hallo Zusammen,


    Papenburg....mhh das liegt ja hier bei mir in der Nähe,
    nur mal enbenbei, "aufdersuche" kommt Deine Familie aus dem Emsland?


    Naja ok, wünsche Dir noch viel Erfolg bei derw eiteren Suche...



    Gruß, Koston

    Ja , da haste Recht. Nur du beurteilst das ganze aus Sicht der Partisanen, dann stimmt das so. Aber als jemand der den Film sieht und die Uniformen der Soldaten, dem wird klar, dass es sich bei den gezeigten Einheiten nicht um Wehrmacht handeln kann.



    Gruß, Kostonfan

    Von Lennys Text habe ich bereits gehört;)


    Das es die andere Ausgabe ist, habe ich heute beim Kiosk bemerkt :D


    Naja muss mal gucken...


    12sekunden:


    Wollte die Staatsanwaltschaft da jetzt nicht noch ggf. Leute verurteilen? Habe das so halb mitgekriegt...



    Gruß, Kostonfan

    Quote

    Original von Christ 32
    ich hab den Film noch zu DDR-Zeiten als Jugendlicher gesehen und damals hieß es nicht SS oder irgendwelche Einheiten sondern die deutsche Wehrmacht allgemein.


    Der Film ist ein surrealer Albtraum, dagegen ist "der Soldat, James Ryan" ein normaler Kriegs und Actionfilm, wobei ich die Bezeichnung "Anti" vor nem Kriegsfilm reichlich hohl halte.


    Es gibt durchaus Filme wie diesen oder auch Vilsmaiers Stalingrad, vor dem ich das " Anti-" angebracht finde, aber darüber jetzt zu diskutieren halte ich für problematisch.


    Wenn die deutschen Einheiten die Wehrmacht darstellen sollen, also auch nach Meinung der Filmmacher, dann ist er schlecht recherchiert und bei den "Kostümen" wurde dann reichlich gefuscht...


    12sekunden:


    Der Hinweis ist gut, da gehe ich doch glatt mal zum Kiosk morgen;)



    Gruß, Kostonfan

    Moin,


    Ich denke Hoths Beschreibung trifft das Genre ganz gut, ich denke der Film hat auch etwas von einem Psycho Drama, wenn man z.B. die Lachanfälle des Jungen bedenkt.


    Ich habe eine interessante Datei gefunden zu dem Film, in der zumindest anklingt, dass es sich um jene SS Brigade handeln könnte. Vielleicht habe ich es aber auch nur so assoziiert, das die Brigade Dirlewanger geradezu legendär ist, was Verbrechen und Unmenschlichkeit angeht.


    LINK



    Gruß, Koston

    Die im Film gezeigten Einsatzgruppen, die die Bewohner von Dorfern in ein Haus bzw. in eine Kirche einsperren und anschließend niederbrennen, sollen die Brigade Dirlewanger darstellen und sind verantwortlichen für die psyischen Veränderungen des Jungen Florya. Er gerät somit von einem Horrorszenarion ins andere.


    Der Film ist bei Youtube hochgeladen, hier der erste Link:


    http://de.youtube.com/watch?v=r1Zcmdyyi6k


    Die anderen musst Du mal suchen, gehen von Part 1 (1 of 7) bis Part 2 (8 of 8) meine ich...


    Meiner Meinung nach ein guter, aber harter Anti-Kriegsfilm.



    Gruß, Koston

    Hi,


    @ Hoth und Schwarzermai:


    Sicher habt Ihr da Recht, mein Onkel hat selbst ein Buch geschrieben und seine Gewinnbeteiligung zu Beginn der Veröffentlichung war auch sehr schwach, da er sich an einer "Selbstverlagkiste" beteiligt hat (meine ich zumindest, werde ihn nochmal fragen).


    Dass Autor und Buch rechts sind habe ich ja auch nicht gesagt, in dem Thread wurde nur darauf hingewiesen, dass der Verlag die NS Zeit ästhetisiert (man könne es dem Verlag unterstellen hieß es dort). Das hat mich PERSÖHNLICH halt nun einmal davon abgehalten mir das Buch zu besorgen.


    schwarzermai:


    Sicher hast Du Recht, dass man sich von vielem im Leben ein eigenes Bild machen soll, und viele Punkte kritisch, aus verschiedenen Perspektiven betrachtbar sind, und unterschiedliche Betrachter unterschiedliche Urteile fällen... das ist ja auch jedermanns Recht. Mag schon sein, dass ich da etwas voreingenommen war, ich habe mir z.B. bis jetzt auch keine Bücher von Paul Carrell gekauft. Habe auch kein Problem das hier zuzugeben.



    Naja ok, um jetzt wieder über das Buch zu diskutieren, ist dieser Thread eher sinnlos, könnte man auch im anderen fortführen.


    @ Hoth:


    Ich danke nochmal für den Hinweis, dass bessere Literatur derzeit zum Thema wohl nicht auffindbar ist. Aus diesem Grund werde ich mich, sofern ich mir Literatur zu Dirlewanger besorgen will, nochmals mit dem Buch beschäftigen müssen ;)



    Gruß, Jörg


    Verstehe ich Dich jetzt nicht, oder Du mich nicht?


    Mir ist bewusst, dass diese Brigade eine der perversesten der deutschen Streitkräfte war, falls Du das meinst...


    In dem von Dir gepostet Thread (erste Antwort auf meine Fragen) wird gesagt, dass das Buch über einen Verlag rauskam, der des öfteren im Verfassungsschutzbericht als Organ der rechten Szene genannt wurde....und ich möchte nun einmal keine rechts angehauchten Bücher lesen...das ist doch ganz einfach meine persöhnliche Entscheidung.


    Deinen Hinweis auf den vorhandenen Post wollte ich damit keinesfalls schlecht reden;)


    Nichtsdestotrotz habe ich, da ich ein solches Buch nicht zur Hand habe ( wer weiß, vll werde ich mir eines, aber nicht dieses besorgen), hier gefragt, ob jemand vll etwas zu den Fragen sagen kann. Schließlich sitzen hier im Forum ja viele kluge Köpfe.


    Arnold, ehrlich, ich will mich hier jetzt nicht oder rumstressen, verstehst Du?!


    Ich hab nach keiner Sache gefragt, deren Antwort ich nicht hören will, das würde für mich auch garkeinen Sinn ergeben.


    Gruß, Jörg

    Hey,


    weers:


    Von der Literatur wurde ich aufgrund der in dem bereits vorhandenen Thread genannten Gründe abgeschreckt.


    Außerdem habe ich den Thread ja eröffnet, um über das Forum an Informationen zu kommen, da ich mich eher für andere Bereiche des historischen Kapitels Wehrmacht interessiere, als für diese bestimmte SS Einheit! Ich habe halt den Film gesehen und wollte die Hintergründe klar haben.


    @ RolandP:


    Besten Dank! Das sieht sehr gut aus.


    Ich habe zum Thema noch folgendes gefunden: Klick



    Gruß, Kostonfan

    Hallo zusammen,


    Da ich vor kurzem den Film "Komm und Sieh" gesehen habe, welcher sich mit den Kriegsverbrechen der SS Brigade Dirlewanger beschäftigt, wüsste ich gerne:


    1. Wie ist die Einheit enstanden ?


    2. Wie kam man auf die Idee, Mörder, Berufsverbrecher, als auch Ausländer, die an Sabotageakten gegen die Wehrmacht beteiligt waren zu rekrutieren?


    3. Sind diese Einheiten ideologisch mit der restlichen SS bzw. Waffen SS gleichzusetzen , oder waren sie generell verroht?


    4. Ich habe gelesen, dass die Brigade sehr eng mit Polizei, aber auch Wehrmachtseinheiten zusammengearbeitet hat....weiß einer näheres? Um welche Einheiten hat es sich gehandelt?


    5. Auch die Aufgabe seiner Männer während der Niederschlagung des Warschauer Aufstandes 1944 sind hier für mich interessant.


    Um den Mitlesenden die Situation etwas zu vereinfachen, hier einige Vorabinformationen:


    Oskar Dirlewanger


    Einige Fragen mögen hier vll schon ansatzweise geklärt sein, trotzdem bin ich auf eure Antworten gespannt ;)



    GRuß, kostonfan


    Danke ! Hört sich doch schonmal gut an ;) Die Sache mit dem googeln ist die, dass man nur sehr wenige komplette Profile und vorallem in Frabe findet... naja mein bekannter wird es schon hinkriegen...wir werden sehen!



    Gruß, Jörg

    Hallo Leute,


    Ich suche für einen bekannten Bilder der Panzerfahrzeuge, die die Wehrmacht im Frühjahr 1945 an der Westfront eingesetzt hat.


    Profile und Farbansichten wären deshalb von Vorteil, da der Bekannte Modellbauer ist und die entsprechenden Tarnanstriche möglichst realistisch nachbauen will ;)


    Auch Büchertipps können helfen....immer mal her damit ;)



    Schon einmal Danke im Vorraus, kostonfan

    Moin noch einmal,


    Ich werde in letzter Zeit von allen Seiten mit Informationen überschüttet, sodass ich schon selbst nicht mehr ganz klar denken kann X(


    Mir erzählte jemand, dass man könne sich mit etwas Glück auch für das Studium vom Wehrdienst zurückstellen lassen. Soweit ich weiß gilt dies nur für bereits begonnene Studiums und Ausbildungen ( Vorlage des vertrages).


    Meinen Unterlagen zufolge, so habe ich es jedenfalls verstanden, geht das jedoch nicht.


    Weiß jemand etwas eindeutiges ?



    Gruß, kostonfan

    Jo, Danke für eure Hilfe, ich weiß jetzt wenigstens, dass ich mich glaube ich erstmal nicht drum schlagen werde, auch wenn ich nicht abgeneigt bin. Weil fallss ich doch noch einen Ausbildungsplatz finden sollte, wird das ganze halt aufgeschoben. Finde ich keinen Ausbildungsplatz, dann kann man da noch einmal nachhaken. Aber sonst habt ihr Recht, ich habe ja glücklicherweise direkt in meiner Stadt ein Kreiswehrersatzamt.


    Gruß, Koston

    Ich bedanke mich für eure weiteren Anregungen, aber ich wollte eigentlich nur wissen, hat sich das mit dem Wehrdienst erledigt, wenn bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kein Einberufungsbescheid ( ich rede nicht von einem Musterungsbescheid;) ) bei mir vorliegt ?

    Ich begrüße Sie mal wieder seit langem ;)


    Ich habe folgendes Problem Atzen: Ich war vor nem halben Jahr bei der Musterung, wurde auf T 2 gemußtert.
    Jetzt hab eich aber bis heute weder einen Einberufungsbescheid, noch eine Absage gekriegt. Das Ding ist, ich habe noch keinen Ausbildungsplatz sicher und wäre dem Grundwehrdienst durchaus nicht abgeneigt, sodass ich mir irgendwie mal überlegen sollte, wie ich in Erfahrung bringe, ob die BW mich will...


    Kann mir zufällig jemand aus dem Stehgreif sagen, ob eine der beiden oben genannten Benachrichtigungen auf jeden Fall ins Haus flattern müsste?



    Gruß, kostonfan