Posts by suum cuique

    ...natuerlich original.
    Von Kopien halte ich nichts. Reine Geldverschwendung.
    Lieber weniger Dinge haben, die dann aber als Original.
    Vor einigen Jahren gab ich mal einen schoenen 35er ab, den hatte ich auf einer komplett bestueckten, fast tadellosen GMBuechse stehen. (Die ich dann auch verkaufte).
    Das sah gut aus, aber mittlerweile stehe ich nicht mehr auf WH-Sachen.
    Hat so einen "Nachgeschmack".
    Uebrigens, diesen schoenen 35er hatte ich 1979 oder 1980 mal fuer 30.- DM gekauft. Ohne Kinnriemen, spaeter bekam ich dann man einen Originalriemen von jemanden geschenkt. Heut is das Zeugs ja irrsinng teuer...
    Ich sammel eigentlich nur noch Sachen vom "Kaiser-Alexander-Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1"
    Kaiserzeit ist unverfaenglich.

    Diese Flecktarnkleidung wurde hauptsaechlich im Pazifik eingesetzt, da sie in Europa zu oft m W-SS Uniformen verwechselt wurden.
    In Korea wurden sie ebenfalls noch eingesetzt und bis zur Mitte der 60er Jahre in Vietnamkrieg. Oftmals sieht man SF-Adviser Teams in diesen Tarnanzuegen auf Fotos. Spaeter wurden sie vom Tiger-Stripe abgeloest, die eine Weiterentwicklung des franz. Lizzard Muster waren.
    Ebenfalls sah man in Vietnam schon beriets verschiedene Tarnanzuege, aus denen sich dann das ein wenig groessere Woodland entwickelte, mit mehr Braun im Muster.
    Bisweilen findet man auf ebay.com noch alte Zeltbahnen in dem Muster.
    (USMC-wendbar)

    Ersteinmal vielen Dank an alle fuer die Hinweise.
    Leider habe ich meine alten DWJs fast alle wg. Umzug entsorgt, ich haette mir gerne den Bericht mal durchgelesen.
    Ich haette nicht gedacht, dass die Pol auch schwarze Pistolentaschen gehabt hat, da Dornenkoppel und Sturmriemen ja auch braun waren.
    Eine 08 Tasche mit von unten nach oben genaehtem Riemen habe ich noch nie gesehen. Diese Dornbefestigung kenne ich nur von den bulgarischen Taschen.
    Waren die 08 der Polizei spaeter auch noch anders gestempelt oder hatte die Pol dann auch 08 aus der normalen Fertigung?
    Die anfaengliche besondere Sicherung fiel doch angeblich spaeter weg.

    Hallo, ist jemanden bekannt welche Farbe die Pistolentasche f.d. 08 der Polizei hatte?
    Bei der WH gab es wohl schwarze und braune Modelle, oder irre ich mich.
    Gab es besondere Stempelungen fuer die Polizei 08 Pistolentaschen ?

    Hallo,
    wenn dies Lied tatsaechlich verboten wird ist dies nur eine logische Konsequenz. Seit Jahren wird versucht eine Tradition, aufgebaut auf die WH/WL/WM, zu verhindern. Somit ist die Bw eine Armee ohne Tradition. Keine Kameraden sondern Kollegen. Kein Dienst sondern Arbeit. Man will auf Teufel komm raus verhindern, dass die Bw militaristisch wirkt. Dass sie militaerisch ist wird als notwendiges Uebel toleriert.
    KONTRASTE : Ich Vermute, dass es sich um das Buch "Kriegsnah ausbilden- Hilfen fuer den Gefechtsdienst aller Truppen" (Heeresamt 1985) handelt. Fuer mein empfinden ein sehr gutes Buch, dass die Erfahrungen von alten Hasen einfliessen laesst. Das war gerade in den 70er und 80er Jahren wichtig, da es damals keine Aktiven mehr gab, die noch reale Kriegserfahrungen in der Ausbildung weitergeben konnten. Die Bw war damals ja eine reine Friedensarmee, die keinerlei Kampferfahrungen hatte. Im Gegensatz zu den Amerikanern und anderen NATO-Partnern wie z.B. GB.


    Glueck ab !

    ---SSPF Nordkaukasien in Woroschilowsk, aufgestellt 21.8.1942 mit einem 312 Köpfe starken Gend.Eins.Kdo.; befand sich Oktober 1942 in Awdejewka bei Stalino. 1943 bildete er das Ein.Kdo. "Bürger", das nach Italien verlegt wurde (Umbenennung in der FpÜ erst 1944). Fp.Nr. 30 286; HStOrt Hannover---


    Ist Naehreres ueber dieses Kdo. bekannt? Aufgaben? Orte in Italien?

    Hallo,
    soweit ich weiss, hatten die Kfz der PolBtl normale Nummernschilder, die mit Pol und dann mit einer Nr. versehen waren.
    Aber weitere Infos habe ich nicht, evtl. kannst Du mir aber bei einer Frage helfen.
    Ich suche Informationen ueber PolBtl., bzw. Gendarmerie-Kommando in Stalino ,das spaeter nach Verona verlegt wurde, Einsaetze in Norditalien, insbes. Domodassola.
    Auch darueber, welche Pol-Einheiten Ende Februar in Ostpreussen, genau genommen in Deutsch-Eylau waren.

    Hallo,
    leider kann ich mit einnem Foto nicht dienen.
    Interessant ist, dass der Kragenspiegel so ein duenner ist, der auch auf Feldjacken zu finden war, also grau mit gruenen Innenstreifen.
    Also nicht so feste, wie sie z.B. auf den normalen Diestjacken mit den braunen Aermelaufschlaegen zu finden sind.
    Die Schulterklappen sind lediglich mit orangener Paspellierung verehen.
    Sonst nichts.
    Die besagte Jacke hat keine braunen Aermelaufschlaege, es ist ein 4-Taschen-Rock in normalem Polizeigruen.

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage bezueglich der Paspellierung der Schulterklappen bei POLIZEI-Uniformen. Ich dachte immer, dass wenn z.B. die Schulterklappe bei POLIZEI-Uniformen (1942) orange waren, dass dann auch im Kragenspiegel ( Mannschaften) die orangene Farbe sein muss. Jetzt habe ich eine Jacke mit orangener Paspellierung an den Schulterklappen gesehen und im Kragenspiegel waren gruene Streifen.
    Kann das sein? Es ishet original vernaeht aus.
    Ich kannte nur gruen/gruen und orane/orange.
    Gendarmerie hatte orange, Schutzpolizei hatte gruen.


    Wer kann helfen?
    Danke.

    Hallo,
    ich würde mir gerne mal die Neuverfilmung ansehen, obgleich ich jetzt schon weiß, dass ich völlig enttäuscht sein werde.
    Ich habe schon auf der Webseite von Pro 7 nachgesehen, konnte aber nicht rausfinden,ob man ihn irgendwo auch online ansehen kann.
    Wisst ihr eine Stelle, wo man ihn online, ueber den PC anschauen kann,
    Danke

    Guten Tag, ersteinmal mein Lob fuer die gelungene Webseite. Man sieht, dass viel Arbeit darin steckt. Hier meine Frage an alle Leser: Ich bin auf der Suche nach einem Kinderbuch ueber Preussen. Also einem Buch, indem Preussen fuer Kinder dargestellt wird, auch fuer kleinere Kinder. Gibt es so etwas? z.B. Bilderbuecher, auch antiquarisch.
    Wer kann helfen? Bitte Tipps an:
    suum.cuique@hotmail.com

    Hallo, das macht Sinn, da 44 die Verwndung in Norditalien war.
    Wennwir nun von der FPNr 15878 ausgehen, was war danndas "C", also 15878 C ?
    Dank & Gruss,
    Andreas

    Hallo,
    die Notiz stammt auf einer Aufstellung von Gefangenschaftstagen.
    Da war auf einem Schmierblatt notiert:
    "Gend.Kdo Stalino 15378 C
    1 Taschenuhr, 1 Armbanduhr, 2.570 RM, ferner saemtliche Unterlagen ueber meine Polizeidienstzeit"
    Dazu Additionen von Tagen, die der Berechnung von Gefangenschaftszeit diente. Auf einem Antrag auf Kriegsgefangenschaftsentschaediging, den ich als einigen Nachweis von der WAST bekam war als letzte Einheit
    Polizeiregiment, Gendarmerie Kommando Stalino angegeben, das kann aber nicht ganz stimmen, da Stalino ziehmlim Nahe an der Wolga lag und schon wohl 1943 verloren ging. Spaeter war er in Norditalien im Einsatz (Bild mit LKW) Gefangennahme in Deutsch-Eylau am 28.2.45

    Noch ein Hinweis,
    er war von 33-39 bei der Schutzpolizei in Koethen/Anhalt, am 16.0939 ging es dann aus Dessau weg. Da existiert ein Photo mit dem Text: abschied aus Dessau, 16.9.39. Mit Stahlhelm M18 am Koppel und K98, seltsamerweise die WH-Zeltplane aufgeschnallt.