Posts by rkwmoeller

    Hallo Gotthold,


    die Feldpostnummer 22086 steht für den von Dir angegebenen Zeitraum für
    (24.8.1943-5.4.1944) 29.9.1943 Stab II u. 5.-7. Kompanie Polizei-Regiment 24.


    Quelle: Mob Finder v1.09 Biggi und Basti 2009


    Der Kennbuchstabe D steht in diesem Fall für die 7. Kompanie.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim

    Hallo Christian,


    hier die komplette Belegung der
    FPN 44869:
    (30.7.1941-28.2.1942) 30. Kompanie Luftgau-Nachrichten-Regiment Norwegen
    (1.3.1942-7.9.1942) 7. Kompanie Luftgau-Nachrichten-Regiment Norwegen
    (8.9.1942-11.3.1943) Flugmelde-Funk-Kompanie z.b.V. 34.


    Quelle: Mob Finder v1.09 ! Biggi und Basti 2009


    Für den Zeitraum Anfang 1945 war also die Flugmelde-Funk-Kompanie z.b.V. 34 die gesuchte Einheit.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim

    Hallo amblevem,


    hier findest Du Informationen zu den Aufgaben der Pioniere:
    1. http://de.wikipedia.org/wiki/Pionier_(Milit%C3%A4r)
    2. http://home.arcor.de/pionier/S4_e_001.HTM
    3. http://www.bdpi.org/
    Wie Du feststellen wirst, war, ist der Aufgabenbereich für die Pioniere sehr umfangreich.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim
    (ehem. Ger-/ABCAbw- u. Se-Uffz
    der Panzerpionierkompanie160)

    Hallo Horst,


    ich bin der Meinung, das bedeutet Gefechtsschreiber.
    Siehe auch hier in KStN.1108a (gp) (f.G.) (1.4.1943), Stab eines Panzer-Grenadier-Bataillons (gepanzert) (Freie Gliederung).
    Link: http://www.wwiidaybyday.com/kstn/kstn1108a(gp)(fG)1apr44.htm
    Der Gefechtsschreiber schrieb diktierte Befehle und Anweisungen nieder, sorgte für Vervielfältigung und Verteilung, registrierte Befehle und Meldungen.


    Wenn ich falsch liege, bitte ich um Korrektur.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim

    Hallo,


    im Text sind mehrere Fehler enthalten.
    Link:http://www.lexikon-der-wehrmac…Marineflak/MFlakBrig1.htm


    1.
    Marine-Flak-Abteilung 204
    Flakkommandeur dänische Westküste
    Flakuntergruppenkommando Esbjerg


    Die Marine-Flak-Abteilung 204 wurde im Oktober 1939 durch die Umbenennung der Marine-Flak-Abteilung 284 aufgestellt. Sie unterstand dem 8. Marine-Flak-Regiment und fungierte als "Flakuntergruppenkommandeur Westerland. Dabei wurde die Abteilung wie folgt eingesetzt:


    Nach "Flakuntergruppenkommandeuer Westerland fehlt das Anführungszeichen ".


    Selber Text:
    1 Batterie in Esbjerg-Fehmhoese mit 3 x 10,5-cm Flak und
    Flakbatterie Femhoeje (3 x 10,5-cm)


    Handelt es sich hierbei um denselben Ort, dann muss es Femhoje heißen?


    2.
    "Marine-Flak-Abteilung 217
    Aufgestellt im September 1939 in Memel und schon im Oktober 1939 wieder aufgelöst. Neu aufgestellt im März 1941 in Brockzetel bei Aurich und nach Memel verlegt. Im Dezember 1941 erneut aufgelöst. Zum dritten mal aufgestellt im August 1942 in Zeven bei Nremen und nach Memel verlegt. In den letzten Kriegswochen von Pillau aus eingesetzt."


    Das muss Bremen heißen.



    3.
    Marine-Flak-Abteilung 225


    Aufgestellt im September 1939 in Pillau und im Hanuar 1940 wieder aufgelöst.
    Das muss Januar heißen.


    4.
    Marine-Flak-Abteilung 234
    Flakuntergruppenkommandeur Sylt-Nord
    Flakuntergruppenkommandeur Blidsel
    .
    .
    .
    1942 wurde die Abteilung wie folgt eingesetzt:
    Stabsbatterie
    Flak- und Sperrbatterie Wennigstedt


    Das muss Wenningstedt heißen.


    5.
    Marine-Flak-Abteilung 246
    Flak-Kommandeur Harlingen
    .
    .
    .
    5. schwere Batterie Terschilling-West
    6. schwere Batterie Terschilling-Ost


    Das muss Terschelling heißen.


    6.
    Marine-Flak-Abteilung 251
    .
    .
    .
    Flakbatterie Hasseldiecksdamm (3 x 10,5-cm)
    .
    schwere Flakbatterie Hasseldieksdamm (10,5-cm)


    Das muss Hasseldieksdamm heißen.


    7.
    Marine-Flak-Abteilung 256


    Aufgestellt im März 1942 in Delfzijl beim Marine-Flak-Regiment 6.


    Kommandeure:


    März 1942 Korvettenkapitän Hans Erdmann


    Juli 1943 Korvettenkapitän M.A: Meyer


    Hinter dem M.A. steht ein Doppelpunkt, wo ein Punkt hingehört. Auch bei Marine-Flak-Abteilung 266 ist dieser Fehler.


    8.
    Marine-Flak-Abteilung 264
    Flakuntergruppenkommandeur Sylt-Süd
    Flakuntergruppenkommandeur Hörnum
    .
    .
    .
    Hier fehlt (eventuell?) die Einheitsbezeichnung.
    Aufgestellt im September 1939 in Hörnum. Die Abteilung unterstand dem Marine-Abschnitts-Kommandanten Sylt. Die Abteilung wurde am 23. April 1943 auf Sylt aufgelöst. Der Abteilungsstab verlegte nach Wesermünde und stellte dort eine neue Marine-Flak-Abteilung 264 auf. Diese unterstand dem Marine-Abschnitts-Kommandanten Wesermünde-Bremerhaven.
    .
    9.
    Marine-Flak-Abteilung 271
    .
    Januar 1942 Korvettenkapitän K.A. Pegelow


    Ist hier auch die Abkürzung M.A. gemeint? Ich habe keine Erklärung für die Abkürzung K.A. gefunden.


    10.
    Marine-Flak-Abteilung 294
    Flakuntergruppenkommandeur Balje


    Die Marine-Flak-Abteilung 294 wurde am 26. August 1939 in Balje über Stade aufgestellt. Sie unterstand dem Marine-Flak-Regiment 14 und fungierte gleichzeitig als "Marieflakuntergruppenkommandeur Balje".
    .


    Das muss Marineflakuntergruppenkommando heißen.


    11.
    Marine-Flak-Abteilung 706
    Flakgruppenkommandeur Narvik
    .
    .
    .
    Kommandeure:
    .
    Dezember 1943 Korvettenkapitän M.A. Hermann weber


    Das muss Weber heißen.


    12.
    Marine-Flak-Abteilung 709
    .
    .
    leichte Flak-Batterie Ramsund
    leichte Flak-Batterie Harstad
    leichte Flak-Baterie Harstad


    Doppelte Aufzählung? Wenn nein, dann fehlt bei Batterie ein "t".


    13.
    Marine-Flak-Abteilung 714


    Aufgestellt im November 1944 in Kristiansund-Süd beim Kommandanten der Seeverteidigung Stavanger.


    Kommandeure:


    November 1944 Korvettenkapitän M.A. Kroog


    Muss das nicht Kristiansand sein, Kristiansund liegt in der Mitte von Norwegen


    14.
    Marine-Flak-Abteilung 801


    Aufgestellt im Juni 1940 in Bergen beim Marine-Flak-Regiment 31 durch die Umbenennung der Marine-Flak-Abteilung 301. 1943 unterstand die Abteilung dem Flakgruppenkommando Bergen (Marine-Flak-Abteilung 802) und gliederte sich wie flgt:


    Das muss "folgt" heißen.


    15.
    Marine-Flak-Abteilung 810
    .
    .
    Süd-beveland-Kanal: 1 x 8,8-cm Luftwaffen-Flak-Baterie und 12 x 2-cm Flak


    Beveland groß schreiben, bei Batterie fehlt ein "t".


    16.
    Marine-Flak-Abteilung 813
    .
    .
    Juli 1943 Korvettenkapitän M.a. Köhnsen


    Das muss M.A. heißen.



    Und noch zwei generelle Fragen:
    a) Bei der Flak spricht man von Batterien.
    Im Text steht aber immer wieder "wurde am ... in ... mit ... Kompanien aufgestellt".
    Sollte das dann nicht auch Batterien heißen?


    b) Trennung oder Nichttrennung der Einheitsbezeichnungen:
    schwere Flakbatterie Gammelby (10,5-cm)
    schwere Flak-Batterie Fanö (10,5-cm)
    leichte Flakbatterie Esbjerg
    Die Wörter Flak-Batterie und Flakbatterie: mal mit Trennstrich, mal ohne.
    Dieser Fehler (?) findet sich im ganzen Text immer wieder.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim

    Hallo Martin,


    was Thomas meint, ist der Ursprung der von Dir angegebenen Bezeichnung.
    Hast Du eine Mitteilung von der WASt, vom Volksbund oder vom DRK vorliegen, auf dem diese Bezeichnung steht?
    So wie Du das angegeben hast, stimmt es nämlich nicht.


    Es muss in dem Fall, das es sich um Bilder des Einmarsches handelt und ich das taktische Zeichen auf dem Kotflügel des LKW auf Bild 2 richtig deute, um die 2. Sanitätskompanie 34 gehen, da die 72. ID erst nach der ersten Feldzugphase nach Frankreich verlegt wurde, bis zu diesem Zeitpunkt befand sie sich in Thüringen.
    Nachlesen kannst Du das unter anderem hier:
    34 ID: http://www.lexikon-der-wehrmac…nteriedivisionen/34ID.htm
    72. ID: http://www.lexikon-der-wehrmac…nteriedivisionen/72ID.htm


    Und eine Sanitätskompanie war in mehrere Züge gegliedert, deshalb muss die Bezeichnung z.B. lauten:
    1. Zug, 2./ Sanitätskompanie 34
    Gliederung einer Sanitätskompanie: http://www.lexikon-der-wehrmac…liederungen/Sanitaets.htm


    Mit freundlichem Gruß aus dem sonnigen Norden
    Achim

    Hallo LeFortress,


    hier die komplette Belegung der Feldpostnummer:


    13453
    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab MG-Bataillon 8
    (1.2.1941-11.7.1941) Stab u. 5. Kompanie MG-Bataillon 8
    (27.1.1942-14.7.1942) Stab I u. 1.-4. Kompanie Schützen-Regiment 104
    (15.7.1942-24.1.1943) Stab I u.1.-4. Kompanie Panzergrenadier-Regiment 104
    (25.1.1943-31.7.1943) gestrichen (Tunis)
    (1.8.1943-23.3.1944) 9.3.1944 1. Fla-Kompanie (mot.)
    (3,7-cm-Flak)
    (24.3.1944-6.11.1944) 29.4.1944 3. (Fla)Kompanie Panzerjäger-Abteilung 317.9.1944 gestrichen.


    Quelle: Mob Finder v1.09 ! Biggi und Basti 2009


    Da in der letzten Zeile der Belegung keine Trennung bei der Einheitennummer und dem Streichungsdatum ist, gehe ich davon aus, daß es sich um die Panzerjäger-Abteilung 31 handeln soll, würde dann mit den Angaben von Dir übereinstimmen.
    Hier einige Informationen zur Panzerjäger-Abteilung 31:
    http://www.lexikon-der-wehrmac…erjagerAbt/Gliederung.htm


    Mit freundlichem Gruß aus dem sonnigen Norden


    Achim

    Hallo Gustel,


    die Anfrage ist hier im falschen Thema gestellt, aber vielleicht kann das einer der Moderatoren ja in das richtige verschieben.


    Hier die komplette Belegung der Feldpostnummern:


    05655
    (28.4.1940-14.9.1940) Stab Nachschub-Kolonnen-Abteilung 902,
    (1.8.1943-23.3.1944) 18.8.1943 gestrichen, (Tunis).


    10226
    (Mobilmachung-1.1.1940) 4. Kompanie Bau-Bataillon 32
    (2.1.1940-27.4.1940) gestrichen
    (28.4.1940-14.9.1940) 10. große Kraftwagen-Kolonne Nachschub-Kolonnen-Abteilung 902
    (1.8.1943-23.3.1944) 18.8.1943 gestrichen (Tunis)
    (7.11.1944-Kriegsende) 15.1.1945 Stab u. 1.-5. Kompanie Radfahr-Jäger-Bataillon III/10


    Quelle: Mob Finder v1.09 ! Biggi und Basti 2009


    Da Du vom Afrikakorps schreibst, kann es nur um die Nachschub-Kolonnen-Abteilung 902 gehen.
    Hier findest Du einigen Informationen dazu: http://www.lexikon-der-wehrmac…chubKolonneAbt/NKA902.htm



    Mit freundlichem Gruß aus dem sonnigen Norden


    Achim

    Hallo Kastenholz,


    die Beschriftung der Erkennungsmarke bedeutet folgendes:
    426 - Nummer im Erkennungsmarkenverzeichnis der ausgebenden Einheit
    Stm.Kp. Pi.Ers.Btl. 16 - Stammkompanie Pionier-Ersatz-Bataillon 16
    Dein Onkel war der 426. Soldat der Einheit Stammkompanie Pionier-Ersatz-Bataillon 16, der eine Erkennungsmarke erhalten hat. Wahrscheinlich hat er in dieser Einheit seinen Wehrdienst begonnen und wurde dann später in eine andere Einheit versetzt.


    Genauere Informationen über seinen Werdegang beim Militär kann Dir hoffentlich die WASt in Berlin geben.
    Falls noch nicht geschehen, solltest Du dort eine Anfrage zu seiner Person machen.
    Weiterführende Informationen dazu findest Du hier: https://www.dd-wast.de/de/antr…ge-nach-einer-person.html


    Stelle Dich auf eine Wartezeit von mindestens 12 Monaten bis zum Erhalt der Antwort ein.


    Ebenso solltest Du beim DRK anfragen, was denen an Informationen zu Deinem vermissten Onkel vorliegt.
    Hier findest Du den Link für die Anfrage beim DRK: https://www.drk-suchdienst.de/de/suchanfragen


    Mit freundlichem Gruß aus dem sonnigen Norden


    Achim