Posts by rkwmoeller

    Hallo Marwiz,


    hier die Belegung der

    Feldpost-Nummer : 50163


    (1.5.1942-19.10.1942) Stab IV u. 13.-16. Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 8,

    (12.3.1943-7.9.1943) gestrichen,

    (8.9.1943-22.4.1944) 18.2.1944 3. Batterie schwere Flak-Abteilung 256 (v).


    Also gab es laut FPN-Vereichnis ein IV. Bataillon.


    Hier noch die FPN der anderen Einheiten der Luftwaffen-Feld-Division 8, die ich auf die Schnelle bei der o.a. Quelle gefunden habe:


    Feldpost-Nummer : 49493

    (1.5.1942-19.10.1942) groBe Nachschub-Kolonne Luftwaffen-Feld-Division 8,

    Feldpost-Nummer : 49891

    (1.5.1942-19.10.1942) kleine Nachschub-Kolonne Luftwaffen-Feld-Division 8,


    Feldpost-Nummer : 50086

    (1.5.1942-19.10.1942) Stab u. Einheit Panzerjäger-Abteilung Luftwaffen-Feld-Division 8,


    Feldpost-Nummer : 50277

    (2.1.1940-11.3.1943) Stab III u. 9.-12. Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 8,


    Feldpost-Nummer : 50615

    (2.1.1940-11.3.1943) Stab, Aufklarungs-Zug, Nachrichten-Kompanie u. Feldgendarmerie-Trupp Luftwaffen-Feld-Division 8,

    Feldpost-Nummer : 51019

    (2.1.1940-11.3.1943) Stab I u. 1.-4. Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 8,


    Feldpost-Nummer : 51167

    (2.1.1940-11.3.1943) Sanitats-Kompanie Luftwaffen-Feld-Division 8,


    Leider habe ich das II. Bataillon nicht gefunden.

    Quelle: https://www.mob-finder.online/feldpostnummern/


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Stefanie,


    das ist richtig, die 7 steht für die 7. Kompanie.


    Das D steht für die Zuordnung der Feldpostnummer zu einer bestimmten Einheit, wenn die FPN für mehrere Einheiten vergeben wurde:

    In diesem Fall ist es für die Feldpost-Nummer : 48066


    (2.1.1940-11.3.1943) Stab II u. 5.-8. Kompanie Infanterie-Regiment 755,


    A - Stab II. Bataillon

    B - 5. Kompanie

    C - 6. Kompanie

    D - 7. Kompanie

    E - 8. Kompanie


    Die Einheit wurde in Afrika vernichtet, deshalb wurde die Zuordnung der FPN zu dieser Einheit gestrichen. Später wurde diese FPN dann wieder einer anderen Einheit zugeordnet.


    Ich hoffe damit geholfen zu haben.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Werner,


    die Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten. Da hilft nur die Anfrage beim Bundesarchiv/Wast. Wenn dort Unterlagen zu Deinem Vater vorliegen, wirst Du eine Auskunft erhalten. Das dauert allerdings eine ganze Weile, bis Du dann die Auskunft erhältst, und ist auch mit Kosten verbunden, die sich allerdings im Rahmen halten.


    Mit freundlichem Gruß aus dem verschneiten Herzogtum Lauenburg

    Achim

    Hallo zusammen,


    unten links lese ich "Weihnachten 1942", unten rechts am Ende lese ich "Im Dezember 1942"-

    Mit dem Rest habe ich Probleme, Wüste kann ich auch noch entziffern, aber dann...


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Paul,


    H.V.P. ist die Abkürzung für Hauptverbandplatz.


    Die Erkennungsmarke wurde ausgegeben von der I.N.Ers.Kp. 262 (Infanterie-Nachrichten-Ersatz-Kompanie 262), er war der 674. Soldat, der in der Erkennungsmarkenliste dieser Einheit eingetragen wurde.

    Seine letzte Einheit war der Stab der III. Abteilung des Artillerieregiments 188, Feldpostnummer 21423 A, siehe hier: Artillerieregiment 188


    Feldpost-Nummer : 21423


    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab III mit Artillerie-Vermessungstrupp u. Nachrichten-Zug, 10.-12. Batterie u. leichte Kolonne Artillerie-Regiment 188

    (2.1.1940-27.4.1940) Stab III mit 7.-9. Batterie u. Kolonne Artillerie-Regiment 188

    (16.2.1941-18.7.1941) Stab III u. 7.-8. Batterie u. Kolonne Artillerie-Regiment 188 dann Stab III u. 7.-9. Batterie II Kolonne Artillerie-Regiment 188

    (15.2.1942-30.7.1942) Stab III u. 7. 9. Batterie Artillerie-Regiment 188

    (10.11.1944-Kriegsende) 16.4.1945 gestrichen.


    Quelle: mob-finder.online und FdW


    Mit sonnigem Gruß aus dem Norden

    Achim

    GUTEN ABEND menaitsirch,


    unter der Frontflugspange die Bandspange für das EK2 und die Ostmedaille, darunter das EK1.


    GRUSS

    Achim

    Hallo Werner,


    Ob Dein Vater erst während des Polenfeldzugs zum Regiment kam, kann ich Dir leider nicht beantworten.

    Wenn Du weitere Informationen über seinen militärischen Lebenslauf benötigst, hilft nur eine Anfrage im Bundesarchiv.

    Personenbezogene Unterlagen militärischer Herkunft bis 1945

    https://www.bundesarchiv.de/DE…terlagen-persbezogen.html


    Und hier der Link zum Suchantrag:

    https://www.bundesarchiv.de/DE…df?__blob=publicationFile


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Werner,


    die Bataillone II und II wurden abgegeben an das IR 505 bzw. IR 408.

    Im Anschluß wurden diese Bataillone im IR 45 erneut aufgestellt.


    Hier der Ausschnitt aus dem Beitrag zum IR 45 aus dem Lexikon des FdW:

    "Am 4. Februar 1940 gab das Regiment das II. Bataillon an das Infanterie-Regiment 505 ab, am 5. Oktober 1940 gab es das III. Bataillon an das Infanterie-Regiment 408 ab. Beide Abgaben wurden ersetzt."


    Also wird Dein Vater im erneut aufgestellten II. Bataillon gewesen sein.


    Gruß aus dem Norden

    Achim