Posts by rkwmoeller

    Hallo Thomas,


    IMHO bedeutet:
    „In My Humble Opinion“
    „Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen Meinung nach“,
    „In My Honest Opinion“
    „Meiner aufrichtigen Überzeugung nach“


    Weitere Abkürzungen findest Du hier:


    Netzabkürzungen


    Gruss
    Achim

    Hallo Moebius,


    ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich etwas weiterführende Informationen in Deinen Thread bringe. Ich glaube, viele der jüngeren Forumsmitglieder freuen sich über die alten Informationen.
    Hier einmal ein Kartenscan einer alten Karte für alle, die nicht wissen, wo Tsingtau liegt.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-e.jpg]


    Quelle: Diercke Schulatlas für Höhere Lehranstalten, Ausgabe 1915


    Damals hatte das deutsche Kaiserreich noch deutsche Besitzungen und Schutzgebiete über den Globus verteilt. So gab es damals noch Togo, Kamerun, Deutsch-Ostafrika, Deutsch-Südwestafrika, die Karolinen mit den Marschall-Inseln und dem Bismark-Archipel und eben auch Tsingtau.



    Gruss
    Achim

    Hallo Alle,


    ich habe Bilder vorliegen, bei denen ich mir bei der Entzifferung der Beschriftung auf den Rückseiten nicht sicher bin.
    Vielleicht können sich die Schriftexperten das einmal anschauen und versuchen, die für mich unleserlichen Stellen zu lösen.
    Ich habe jeweils die Rück- und die Vorderseite eingestellt, um eventuellen Fragen gleich vorzubeugen.


    Hier jetzt das erste Bild, bei dem ich "....in Frankreich 1941" entziffern kann. Das erste Wort gibt mir Rätsel auf, da ich mir nicht vorstellen kann, dass das "Benjamin" heisst, obwohl ich das so deute.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-a.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-b.jpg]



    Und das zweite gleich hinterher. Ich habe "Auf der Fahrt nach Polen 1941" gelesen, aber auch da bin ich mir im Mittelteil nicht sicher.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-c.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-d.jpg]


    Ich hoffe, dass mir jemand dabei helfen kann.


    Vielen Dank.


    Gruss
    Achim

    Hallo Michel,


    hier mein Beitrag zu Verpflegung der Soldaten. Erlebnisberichte liegen leider nicht mehr vor, da von meinem Grossvater keine Feldpost mehr vorhanden ist.


    Mein Grossvater (2. v.r.) und Kameraden bei der Verlegung per Eisenbahn von Frankreich nach Polen:
    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-8.jpg]


    Auf einem Gut in Polen.
    Bild 1 (Grossvater 2.v.r.):
    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-6.jpg]


    Bild 2 (Grossvater 3.v.r. mit Kind auf dem Schoß):
    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-7.jpg]


    Milch(?)holer vor Trümmerlandschaft
    (Grossvater 1.v.l.)
    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-9.jpg]


    Gruss nach Friesland
    Achim

    Hallo Alle,


    ich bin heute wieder auf ein kleines Fotoalbum gestossen, welches mir schon lange vorliegt.
    Auf diesem ist ein Kreuz sowie der Schriftzug "Bad Dreibergen" eingeprägt.
    Manchmal sieht man Dinge nicht, die einem direkt vor den Augen liegen!


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-3.jpg]


    Bei meinen bisherigen Nachforschungen nach meinem Grossvater bin ich auf das Kreuz gestossen, welches das KG 3 als ein Gruppenwappen verwendet hat.Deshalb bin ich auch davon ausgegangen, dass mein Grossvater in einer Flugbetriebskompanie beim KG 3 eingesetzt war.


    Nach dem ich das Fotoalbum wieder vor Augen hatte, stellte ich mir die Frage, ob ich mit dem KG 3 richtig gelegen habe. Vielleicht hat auch eine der Luftwaffenbaueinheiten, die in Bad Zwischenahn eingesetzt waren, das Kreuz als Einheitswappen geführt.


    Auf dem folgenden Foto ist die Heckklappe eines LKW zu sehen, auf der deutlich das Kreuz zu erkennen ist.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-4.jpg]


    Und beim nächsten Foto ist das sogar noch deutlicher zu sehen, und ergänzend zum Kreuzwappen findet sich auch noch ein taktisches Zeichen einer Baupioniereinheit auf der Heckklappe, allerdings ohne erkennbare Grössenkennzeichnung der Einheit.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-5.jpg]


    Vielleicht kann mir jemand bei der Benennung der betreffenden Einheit helfen.


    Für jede Hilfe bin ich dankbar.


    Gruss
    Achim

    Hallo Michel,


    vielen Dank für die Einstellung von Teilen der Chronik.


    Ich werde mir das leider erst heute abend in Ruhe angucken können.


    Ich melde mich dann noch einmal.



    Hallo Johann Heinrich,


    den Link kenne ich auch schon, trotzdem vielen Dank für die Mühe.



    Gruss
    Achim

    Hallo Alle,


    vielen Dank für eure Hilfe beim Versuch, dieses Rätsel aufzulösen.


    Ich gehe also davon aus, dass es die "Ostmedaille" ist, die meinem Grossvater verliehen wurde.


    Arnold, die Seite kenn ich auch schon. Trotzdem vielen Dank für den Tip. Ich werde mal versuchen, das auf der Seite genannte Buch (Chronik) über den Flugplatz zu erstehen.



    Gruss
    Achim

    Hallo Dirk,


    eine Anfrage bei der WASt ist schon gelaufen.


    Mein Grossvater ist letztmalig mit einer Meldung vom 19.01.1940 als Angehöriger der Einheit Lw.Bau Kp. 8/See erfasst.
    Eine Vermisst- oder Todesmeldung liegt nicht vor.


    Feldpostbriefe von ihm liegen nicht mehr vor, nur Bilder.
    Nach Auswertung der mir vorliegenden Bilder kann ich nur sagen, dass er nach seiner Grundausbildung in Bad Dreibergen (bei Bad Zwischenahn?) in Frankreich, Polen und Russland eingestzt wurde, dort wohl als Angehöriger einer Unterstützungseinheit (Flugbetriebskompanie) eines Kampfgeschwaders.


    Seine letzte Nachricht an meine Grossmutter kam aus Posen und ist auf den 15.01.1945 datiert.
    Danach fehlt jede Spur von ihm.


    Ich versuche schon sehr lange, einen klareren Blick auf seinen Weg in der Wehrmacht zu erhalten, aber mit den wenigen Bruchstücken ist das sehr schwer.


    Deswegen vielen Dank für eure Mithilfe.


    Gruss
    Achim

    Hallo Michel,


    vielen Dank für die Antwort. Die Seite kenne ich schon.


    Es ist leider das einzige Foto meines Grossvaters, auf dem er mit einer Bandschnalle abgebildet ist.


    Und da keine Feldpostbriefe von ihm erhalten geblieben sind, versuche ich alle Bildinformationen zusammenzufügen, um ein Gesamtbild zu erhalten.



    Wenn ich das Bild anklicke, erhalte ich ohne Probleme eine Grossansicht.


    Gruss
    Achim

    Hallo Dirk,


    vielen Dank für deine Antwort.


    Die Sudetenlandmedaille kann ich definitiv ausschliessen, da mein Grossvater erst Anfang 1940 eingezogen wurde.
    In der Zeit vor seinem Dienst in der Wehrmacht hat er in seinem Heimatort im Norden Deutschlands als Malermeister gearbeitet.


    Gruss
    Achim

    Hallo Alle,


    hier ist mein erster Beitrag in dem wieder auferstandenem Forum.


    Ich habe auf einem Bild, auf dem mein Grossvater zu sehen ist, eine Bandschnalle entdeckt, bei der ich nicht genau feststellen kann, welche das ist.
    Meine Vermutung geht dahin, dass es sich hierbei um die Ostmedaille handelt (dunklere (rote?) Schnalle mit hellem senkrechten Strich in der Mitte).


    Wer kann mir da weiterhelfen?


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/28pg-2.jpg]


    Leider ist das Bild recht klein und der Scan deshalb auch nicht von bester Qualität.
    Ausserdem ist es mein erster Versuch mit www.bilder-hochladen.net.



    Ich hoffe trotzdem, dass jemand scharfe Augen hat und die Bandschnalle deuten kann.


    Mit freundlichem Gruss und vielen Dank im voraus.
    Achim


    Edit: Doch schon der zweite Beitrag :-).

    Hallo Michel,


    hier der Versuch von mir, die Fragezeichen der 4. Reihe (Bild "Augen Rechts") zu entziffern.
    Ich bin darauf gekommen, weil alle nach oben schauen.
    Ich habe meinen Versuch in Grün eingefügt. Sicher bin ich mir aber nicht.




    Gruss
    Achim