Posts by rkwmoeller

    Hallo Luca,


    hier die Feldpostnummern für die Luftwaffen-Veterinär-Kompanie 18 und 19:


    Feldpost-Nummer : 04045

    (Mobilmachung-1.1.1940) Kolonne Infanterie-Regiment 212,

    (1.2.1941-11.7.1941) 8. leichte Fahrkolonne Infanterie-Divisions-Kolonne 179,

    (25.1.1943-31.7.1943) gestrichen, (Stalingrad),

    (1.8.1943-23.3.1944) 3.3.1944 Veterinär-Kompanie 19 (L).


    Feldpost-Nummer : 04098

    (Mobilmachung-1.1.1940) 4. Batterie Artillerie-Regiment 194,

    (2.1.1940-27.4.1940) gestrichen, wurde Fp.Nr. 02493 B,

    (28.4.1940-14.9.1940) 3. Kompanie Luftwaffen-Bau-Bataillon 5/III,

    (25.1.1943-31.7.1943) gestrichen,

    (1.8.1943-23.3.1944) 17.3.1944 Veterinär-Kompanie 18 (L),

    (24.3.1944-6.11.1944) Veterinär-Kompanie 19 (L) ,

    (24.3.1944-6.11.1944) 5.4.1944 Veterinär-Kompanie 18 (L),

    (7.11.1944-Kriegsende) 4.12.1944 gestrichen.


    Woher hast Du die Informationen, daß die Einheit die "18. Luftwaffen-Veterinär-Kompanie 19" ist.

    Eine Kompanie hat ihre Nummernbezeichnung am Ende, ich nehme an, daß die vordere Nummer die Nummer der ausgegebenen Erkennungsmarke ist.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Marcel,


    hier die Belegung der

    Feldpost-Nummer : 34423


    (Mobilmachung-1.1.1940) 5. Batterie Flak-Regiment 38,

    (28.4.1940-19.9.1940) 5. Batterie Flak-Regiment 102,

    (1.10.1940-27.2.1941) 5. Batterie Flak-Regiment 38.


    Meldende Dienststelle war die

    Feldpost-Nummer : 30906


    (Mobilmachung-1.1.1940) Stab I Flak-Regiment 38

    (28.4.1940-19.9.1940) Stab I Flak-Regiment 102

    (1.10.1940-27.2.1941) Stab I Flak-Regiment 38.


    Aufgrund des Datums handelt es sich bei der meldenden Stelle um den Stab I Flak-Regiment 38, und die gemeldete Stelle war die 5. Batterie Flak-Regiment 38.


    Weitere Informationen zum Flak-Regiment 38 findest Du hier: http://www.lexikon-der-wehrmac…FlakRegimenter/FR38-R.htm



    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Cornelius,


    hier die Belegung Feldpost-Nummer 49248:


    (2.1.1940-11.3.1943) Stab II u. 5.-8. Kompanie Luftwaffen-Regiment Barenthin,

    (12.3.1943-7.9.1943) gestrichen (Tunis),

    (8.9.1943-22.4.1944) 28.1.1944 Flgs.Betriebs-Kompanie (FK) 8,

    (23.4.1944-24.11.1944) 14.9.1944 gestrichen.


    In dem Fall Deines Großonkels mit dem Kennbuchstaben D bedeutet es die 7. Kompanie Luftwaffen-Regiment Barenthin.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Moin zusammen!


    Lothar, ich muß Dich korrigieren:

    Karl-Heinz Peters ist E-Gast, Wilhelm Peters ist Diesel-Ober-Maschinist.


    Quelle:

    Eckard Wetzel

    U 995

    Das U-Boot vor dem Marine-Ehrenmal in Laboe

    4. überarbeitete und erweiterte Auflage

    Karl Müller Verlag

    ISBN 3-86070-394-3


    Mit sonnigen Grüßen aus dem Norden

    Achim


    Edit: pdf-Datei der Buchseite eingefügt.

    Hallo Stephan,


    ich lese da nicht Exumierung, sondern Umnummerierung.

    Der Friedhof ist nach wie vor Pomezia, es haben sich nur die Nummern der Gräber geändert, nicht die Grablage der Gefallenen.

    Vorher hatten die Gräber die Nummern M283 - M288, jetzt sind es die Nummern 417, 418, 420, 421, 423 und 424.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Claudio,


    das Bild ist mit 1941 datiert. Hatte ich leider vergessen, dazu zu schreiben.

    Verlegung der Luftwaffen-Bau-Kompanie 8/See von Frankreich in Richtung Osten, Endziel Russland.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Uwe,


    ich bin zwar keiner von den "Polizisten", aber kann vielleicht doch etwas dazu sagen.


    Eine Rotte ist vergleichbar mit einem Trupp, also 3-4 Soldaten, ein Rottenführer ist also ein Mannschaftsdienstgrad. Müsste analog auch bei den Polizisten so gewesen sein.


    Gruss aus dem Norden

    Achim

    Hallo Peter,


    die Gebiete werden im Reich fortlaufend mit arabischen Ziffem
    numeriert und tragen einen ihrem Ausdehnungsbereich entsprechenden Namen.

    Es gibt im Reich folgende HJ-Gebiete (Nummern in Klammern):

    Ostpreußen (1)
    Mark Brandenburg (2)
    Berlin (3)
    Niederschlesien (4)

    Pommern (5)
    Nordmark (6)
    Nordsee (7)
    Niedersachsen (8)
    Westfalen-Nord (9)
    Ruhr-Niederrhein (10)

    Köln-Aachen (11)

    Moselland (12)

    Hessen-Nassau (13)

    Kurhessen (14)

    Mittelland (15)

    Sachsen (16)

    Thüringen (17)

    Franken (18)

    Hochland (19)

    Württemberg (20)

    Baden (21)
    Bayreuth (22)

    Mittelelbe (23)

    Mecklenburg (24)

    Westmark (25)

    Hamburg (26)

    Wien (27)

    Niederdonau (28)

    Oberdonau (29)

    Steiermark (30)

    Kärnten (31)

    Salzburg (32)

    Tirol-Vorarlberg (33)

    Düsseldorf (34)

    Sudetenland (35)

    Schwaben (36)

    Danzig-Westpreußen (37)

    Wartheland (38)

    Mainfranken (39)

    Oberschlesien (40)

    Osthannover (41)

    Westfalen-Süd (42)


    Quelle: Organisationshandbuch der NSDAP 1943


    Wenn es die "26" ist, dann betrifft das das Gebiet Hamburg.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Peter,


    die Uniformen sind von der HJ.


    Quelle: - Organisationshandbuch der NSDAP 1937 Seite 437 ff., Tafel 56

    - Organisationshandbuch der NSDAP 1943 Seite 437 ff., Tafel 55


    Und wenn es das Gebiet "Mittelelbe" sein soll, dann steht eine 23 auf der Schulterklappe.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Ralf,

    Quote

    Es hat schon den Anschein als würde der General eine Bandspange besitzen, diese nur nicht angelegt haben.

    kommst Du darauf, weil auf der Jacke über der Brusttasche Löcher zu sehen sind?


    Diese Löcher wurden teilweise von den Schneidereien vorgefertigt, um das ordnungsgemäße Anstecken der Bandspangen zu erleichtern.


    Hier zwei Beispiele:

    von Manstein

    https://de.wikipedia.org/wiki/…7,_Erich_von_Manstein.jpg


    und


    von Brauchitsch

    https://de.wikipedia.org/wiki/…lther_von_Brauchitsch.jpg


    Zu sehen auf beiden die Anzahl mehrerer vorgeschnittener Löcher für unterschiedlich breite Bandspangen.


    Quelle beider Bilder: Wikipedia


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Uwe,


    es gilt das "oder nicht".

    Wenn ich mal fliege, dann höchstens auf den Hosenboden.

    Ich kann Dir leider nicht sagen, wofür das R steht.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Uwe,


    ich erkenne da kein F, nur das Fragment eines Buchstabens.

    Im Bild 7a und 9 sind jeweils halbe Kreisscheiben an der Wand des Wagens angebracht, zusammengesetzt ergibt sich aus den Buchstabenfragmenten ein R.


    Gruß aus dem stürmischen Norden

    Achim