Posts by rkwmoeller

    Hallo Reinhard,


    mein Vorschlag:

    1. Spange: KVK 2. Klasse mit Schwertern

    2. Spange: Ostmedaille

    3. Spange: ? evtl. Dienstauszeichnung?

    4. Spange: kann ich fast garnichts erkennen, sieht aber auch nach einer Auflage auf der Spange aus.


    Vielleicht sind ja noch Leute dabei, die ein schärferes Sehvermögen habe.


    Gruß aus dem Lauenburgischen

    Achim

    Hallo Matthias,


    vielen Dank für den Erklärungsversuch. Damit gebe ich mich erstmal zufrieden.


    Denn auch bei der Wehrmacht galt:

    Es gibt nichts, was es nicht gibt! ;)


    Gruss aus dem Norden

    Achim

    Hallo Matthias,


    genau, der angegebene Zeitraum für den Feldpostbrief ist der 18.05.1944, und für diesen Zeitraum ist der 1. Kompanie die andere Feldpostnummer 02973 zugewiesen.


    Wo liegt jetzt der Fehler? Bin ich auf einer völlig falschen Spur?

    Bin immer noch verwirrt.


    Gruss aus dem Lauenburgischen

    Achim

    Moin,


    ich habe mit der Zuordnung ein Verständnisproblem.

    Wenn für den Zeitraum die FPN für den Stab und die 2. - 4. Kompanie vergeben war und die 1. Kompanie die FPN 02973 erhalten hat, wie kann dann festgelegt werden, dass der Kennbuchstabe B zur 1. Kompanie gehört, die ja garnicht mehr unter dieser FPN geführt wird? Ist eventuell auch die Zusatzangabe (C-E) in der FPN-Übersicht verkehrt?


    Mit freundlichem Gruss aus dem Norden

    ein etwas ratloser Achim

    Hallo Rudolf,


    sorry, das ist mir durchgerutscht, da habe ich nicht drauf geachtet.

    Ich habe mich bei meiner Antwort nur auf das "Geb." konzentriert.


    Hier also noch einmal die korrigierte Version:


    - Korpsarzt

    - XXXVI. ( Gebirgs-). Armee Korps

    - Tagebuch Nummer 60/44-

    - geheimes Aktenzeichen 21, vom 15.3.44


    Gruss aus dem Norden

    Achim

    Hallo Karl,


    solange die Kanister nicht rosten und dadurch ihre Festigkeit verlieren, gibt es keinen Grund, die Kanister nicht zu verwenden.

    Die Kunststoffkanister, die heutzutage verwendet werden, verlieren im Lauf der Jahre durch den Einfluß von Sonnenlicht und natürlich den in ihnen enthaltenen Betriebsstoffen ihre Stabilität. Auf den Kanistern ist ein Verwendungszeitraum angegeben, und diese müssen nach 10 Jahren (glaube ich) ausgetauscht werden.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    Hallo Christine,


    das (Geb.) bedeutet Gebirgs-.

    In diesem Fall also (wie schon von Ludwig geschrieben und von mir ergänzt)


    - Korpsarzt

    - XXXVI. ( Gebirgs-). Armee Korps

    - Tagebuch Nummer 60/44-

    - geh.(heftet unter ) Aktenzeichen 21, vom 15.3.44


    Gruß aus dem Norden

    Achim


    Moin,


    zu Bild 2: die rechte Bandschnalle (vom Betrachter aus gesehen) kann für die "Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober" sein, ich meine in der Mitte einen etwas helleren Streifen zu erkennen.

    Zu Bild 1 und 3: Das obere der Bänder im Knopfloch ist das Band für ein Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse, da die äußeren Streifen heller sind als der Mittelstreifen.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    Moin,


    die Zeitsteuerung der heutigen AT-2 Wurfminen macht es dem Gegner unmöglich, sich in ein Minenfeld zum Räumen zu begeben. Die Minen können (aus Sicht des Gegners) jederzeit explodieren. Nur der verlegende Truppenteil (bzw. der übernehmende Truppenteil mit den Minenplänen) weiß, welche Wirkzeit (bis max. 96 Stunden, zum Ablauf der Wirkzeit zerlegt (explodiert) sich die Mine automatisch) bei den Minen programmiert wurde. Außerdem sind die AT-2 gegen Aufnahme gesichert und (wie weit?) gegen Beschuß unempfindlich.


    Das mal als kurze Ergänzung zu den Wurfminen.
    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Achim (4,5 Jahre in einer PzPiKp)

    Hallo Diana,


    Zitat: ... eigenen TrpTlen (Truppenteilen) zur Ruhe ...die eigenen Tle (Teile) so stark aufgerauch t...
    Das heißt für den Nichtgedienten bitte was? .....siehe rote Klammern


    Mit freundlichem Gruß von einem Längergedienten


    Achim