298 Infanterie-Division

  • Hallo zusammen!


    Ich suche nach einer beliebigen Information über 298 Infanterie-Division im Zeitraum 22.06.1941 - 02.1943!
    Wenn Sie Bücher, photo-, die Berichte von den Kampfhandlungen haben, wissen Sie oder die Erinnerungen der Veteranen dieser Division wo man sie finden kann schreiben Sie bitte mir.


    Gruß,Dmytro

  • Vielen Dank Arnold!
    Das genaue Treffen!
    Deise Kameradschaft der ehem. 298. Infanterie-Division noch aktiv ist.
    Ich habe bekommen, was ich gesucht!


    Gruß,Dmytro

  • Hey das trifft sich ja gut. Genau über diese Division brauche ich auch Informationen. Insbesondere interessiert mich die 7 Kpn. des Inf. Reg. 527, die der Inf. Div. 298 unterstellt war. Dort kämpfte nämlich ein Verwandter von mir. Wer also noch weiterführende Literatur empfehlen kann - immer her damit.


    Grüße,


    T.Koll

    Suche alles zur 298. Inf. Div. - IR/GD 527! Für Farbe im Topic! Freiheit für Bilder in der Signatur :P

  • Von Hermann Bienert habe ich die Kopie des Buches 298. Infanterie-Division Ruhm und untergang 187 Seite, 40 Euro bekommen. Ist auf dem Niveau der Handlung Inf. Reg. geschrieben. Schreibe den Brief Hermann Bienert bei ihm du kannst mehr Informationen über seinen die Verwandten bekommen.


    Hermann Bienert
    Blumenstr. 15


    38690 Vienenburg
    Tel. (05324) 1860


    Grüße,Dmytro

  • Dmytro


    Vielen Dank. Ich sehe Du kommst aus der Ukraine. Dort hat mein Verwandter gekämpft und ist dort auch umgekommen. Ich suche immer noch den genauen Ort. Von der Kriegsgräberführsorge und der WASt wurde ein Dorf namens "Norzowka" angegeben. Das müsste irgendwo im Bereich der Stadt Isjum oder St. Sawinzy liegen. Hast Du eine ungefähre Ahnung wo ich da suchen müsste? In diesem Bereich war seine Armeegruppe an seinem Todestag in schwere Gefechte verwickelt.


    Grüße, T.Koll

    Suche alles zur 298. Inf. Div. - IR/GD 527! Für Farbe im Topic! Freiheit für Bilder in der Signatur :P

  • Ich bin in der Stadt Charkow geboren worden. Stadt Isjum befinden sich in Gebiet Charkow.


    http://map.invest.kharkiv.com/example.html

    Norzowka (oben links ecke) befindet sich gerade zwischen Stadt Isjum und St. Sawinzy. Es ist sehr klein Dorf. Nur kann man sie auf solchen Karten finden:


    http://map.invest.kharkiv.com/sheet.html?=M-37-099


    Unweit wohnte von diesen Stellen in Dorf Senkovo während des Krieges meine Großmutter und die Mutti. Meine Mutti in 2-3 Jahre Alt vom Tod einen Soldat gerettet. Er hat sie aus unter Panzer herausgezogen, wo sie gespielt wurde! Deshalb zeige ich für die Geschichte es und einiger anderer Unterabteilungen Interesse, die dort waren.

    Edited 3 times, last by Dmytro ().

  • Hallo,
    ich habe interessiert die bisherigen Beiträge gelesen. Mein Grovater war ebenfalls Angehöriger der 298. ID. Er war als Uffz. und Geschützführer im Art.Reg. 298. Laut der WAST wurde er am 12. Januar 1944 bei Now Korow, ca. 50 KM östlich von Kriwoi Rog, schwer verwundet. An den Verwundungen ist er am 13.01.1944 im Hauptverbandsplatz Friesendorf, Tschmerinskaja (ca. 10 KM südlich von Kriwoi Rog), verstorben. Er wurde auf dem dortigen deutschen Soldatenfriedhof beerdigt. Eine genaue Grablage wurde mir benannt.
    Kennst du die Ortschaften? Kann man in der Ukraine Informationen über deutsche Soldatenfriedhöfe/Soldatengräber in diesem Bereich bekommen?


    Frank1957

    Frank

  • Hallo,
    ich habe gelesen, dass du dich für alles von der 298. ID interessierst. Das tue ich auch. Was hast du denn schon? Eventuell kann ich helfen.
    Frank 1957

    Frank

  • Hallo,


    hier ein kurzes Update zu meinen neusten Errungenschaften. Die Chronik der Division liegt mir jetzt vor, genauso wie das komplette KTB vom 13.12.41 - 31.01.42. Es tun sich mir folgende Fragen auf:


    1) Wurden KTB's auch von den einzelnen Regimentern geführt, oder nur von den Divisionen?
    2) Wo kann ich eine genaue Gliederung des IR 527 bekommen (1941 - 1942)?
    3) Gibt es jemanden der gutes Kartenmaterial (evtl. brauchbare Vergrößerungen der damaligen
    Lagekarten) aus der Ukraine hat? Die Kartenlinks haben brauchbares ergeben, leider nicht hoch
    genug ausfgelöst...


    Grüße, Tom

    Suche alles zur 298. Inf. Div. - IR/GD 527! Für Farbe im Topic! Freiheit für Bilder in der Signatur :P

  • IR 527 : Rgts. Stab : 15 010; I. Btl. : 18 292; II. : 19 625; III. : 20 405; 13. Kp. : 16 263; 14. : 16 780 Gesamt - Verzeichnis der Fp#n im "Einheitenrahmen" des DRK. Klaus

  • Hallo,


    laut Werner Haupt "Die deutschen Infanterie-Divisionen - Aufstellungsjahre 1939-1945" hatte die Artillerie, Infanterie und die Nachrichtentruppe der Divisionen der 8. Welle (zu der die 298. ID gehörte) die gleiche Gliederung wie die Friedensdivisionen, also 1. Welle.


    Dementsprechent wäre die Gliederung dann:


    Regimentsstab mit Stabszug
    Regimentstroß
    Pionierzug
    Reiterzug
    Nachrichtenzug
    3 Bataillone zu je:
    -Bataillonsstab
    -Nachrichtenstaffel
    -Infanteriepionierzug
    -3 Schützenkompanien
    -Maschinengewehrkompanie
    Infanteriegeschützkompanie (13. Kompanie)
    Panzerjägerkompanie (14. Kompanie)
    leichte Infanterie-Kolonne


    Alles in allem 75 Offiziere, 7 Beamte, 493 Unteroffiziere und 2474 Mannschaften.


    Bewaffnung:
    288 Pistolen, 180 MP, 115 lMG, 36 sMG, 27 Panzerbüchsen, 27 lGW, 18 sGW, 6 lIG, 2 sIG, 12 Pak


    An Fahrzeugen waren vorhanden:
    73 mot. Fahrzeuge, 47 Kräder und 210 bespannte Fahrzeuge plus rund 600 Pferde.


    Gruß
    Tobias


    Alex Buchner, "Das Handbuch der Infanterie"

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hier die vollständige Gliederung der 8. Welle:


    Divisionskommando (2 l.MG) mit Kradmeldezug, Kartenstelle (mot) und Feldgendarmeriezug (t.mot)


    3 Inf- Regimenter mit jeweils
    _ Regimentsstab mit Nachrichtenzug, Pionierzug (3 l. MG) Radfahrzug
    _ 3 Inf.- Bataillonen (I.-III) mit jeweils Bataillonsstab
    _ 3 Schützenkompanien (1.-3., 5.-7., 9.-11) (je 12 l.MG, 3 l. Gr.W)
    _ 1 MG- Kompanie (4., 8. 12.) (je 12 l. MG, 6 m.Gr.W.)
    _ 1 Infanteriegeschützkompanie (13.) (6 l.IG)
    _ 1 Panzerjägerkompanie (motZ) (14.) (12 l.Pak, 4 l.MG)
    _ 1 leichte Inf.- Kolonne


    1 Artillerie- Regiment mit
    _Regimentsstab und Nachrichtenzug
    _3 leichten Abteilungen (I.-III) mit jeweils
    __Abteilungsstab, Nachrichtenzug, Artillerievermessungstrupp
    __3 leichten Batterien (1.-3., 4.-6., 7.-9.) (je 4 l. FH 18, 2 l. MG)
    _1 schweren Abteilung (IV.) mit
    __Abteilungsstab, NAchrichtenzug, Artillerievermessungstrupp
    __3 schweren Batterien (10.-12.) (je 4 s.FH 25 (t), 2 l. MG)


    1 Panzerjägerabteilung mit
    _Abteilungsstab und Nachrichtenzug (mot)
    _1 Radfahraufklärungsschwadron (1.) (9.l.MG) (12 l.Pak (motZ), 6 l.MG)


    1 Pionier- Bataillon mit
    _Bataillonsstab
    _3 Pionierkompanien (1.-3) (je 9 l.MG)
    _1 leichte Pionierkolonne


    1 Nachrichtenabteilung (t.mot) mit
    _1 Fernsprechkompanie (t.mot) (1.)
    _1 Funkkompanie (mot) (2.)
    _1 leichten Nachrichtenkolonne


    Nachschubdienste mit
    _Stab Divisionsnachschubführer
    _1 kleinen Kraftwagenkolonne (3ot) (1.)
    _6 kleinen Fahrkolonnen (je 30t) (2.-7.)
    _1 Nachschubkompanie
    _1 Kraftwagenwerkstattkompanie (mot) (ohne 2. Zug)


    Verwaltungsdienste mit
    _1 Bäckereikompanie
    _1 Schlächtereizug
    _1 Verpflegungsamt


    Sanitätsdienste mit
    _2 Sanitätskompanien (besp.) (1.-2.)
    _2 Krankenkraftfahrzügen (1.-2.)


    Veterinärdienste mit
    _ 1 Veterinärkompanie


    Feldpostdienste mit
    _ 1 Feldpostamt (mot)



    Dies war die Grundgliederung; Nach dem Frankreichfeldzug wurden Änderungen durchgeführt, bei Bedarf mehr dazu.



    aus Veith Scherzer, Formationsgeschichte des Heeres



    Landser

  • Hallo und danke für die ausführlichen Infos. Meine Info von der WaSt lautet wie folgt:


    7. Kompanie, 527 IR, 298. ID


    Also kann ich laut der Gliederung davon ausgehen, dass es sich um das II/527, 7. (Schützen)Kpn handelt, oder liege ich da jetzt falsch? Wenn ja möge man(n) mich aufklären. ;) Welche Änderungen traten denn nach dem Frankreichfeldzug in Kraft? Persönlich interessiere ich mich hier für den Zeitraum Ende 1941 bis Anfang 1942. Ich will versuchen, meinen Verwandten so genau wie möglich anhand der Daten einzuordnen. Ein Soldbuch o. ä. liegt leider nicht vor.


    Gruß, Tom

    Suche alles zur 298. Inf. Div. - IR/GD 527! Für Farbe im Topic! Freiheit für Bilder in der Signatur :P

    Edited once, last by T.Koll ().

  • Hallo Tom,
    die Forschung nach Informationen über meinen Großvater lässt mich ebenfalls nicht mehr los. Daher will ich dir meine Quellenlage übermitteln, die ich mir bisher angeeignet habe. Das ganze als Anhang. Eventuell kannst du ja damit etwas anfangen.
    Das KTB für den von die benannten Zeitraum habe ich leider nicht. Wie kann ich es bekommen?.


    Gruß
    Frank


    Quellenlage

    1. Literatur

    Titel Autor Verlag
    298. Inf-Division Ruhm und Untergang Kameradschaft Selbstverlag
    Kriegstagebuch des Eberhard Jaehner Privat private Aufzeichnungen
    387. Inf.-Division 1939-1945 Kameradschaft Selbstverlag
    Die Schlachten der Heeresgruppe Süd W. Haupt Podzun-Pallas
    Verbrannte Erde Paul Carell Ullstein
    Der zweite Weltkrieg Raymon Cartier Lingen
    Die Italiener an der Ostfront 1942/43 Thomas Schlemmer Oldenbourg
    Kiew Die größte Kesselschlacht der Geschichte Werner Haupt Dörfler
    Rückzugskämpfe in der Ukraine 1943/44 Rolf Hinze Dr. Rolf Hinze

    dazu Sachbücher verschiedener Richtungen


    2. Internet

    www. (…)
    balsi.de
    lexikon-der-wehrmacht.de
    feldgrau.com
    soldatenfriedhof.de
    volksbund.de
    gaentzsch.com
    members.aon
    diedeutschewehrmacht.de
    .wikipedia.com
    horst-kaiser.de
    renebrand.eu


    3. Informationsdienste

    WAST - Deutsche Dienststelle
    Deutsche Kriegsgräberfürsorge


    4. Private Quellen

    Feldpostbriefe
    Todesmitteilung des Vorgestzten meines Großvaters im Original
    Briefkontakt mit dem Vorsitzenden der Kameradschaft der 298. ID, Hermann Bienert

    Frank


  • Servus Frank,


    mich interessiert brennend,


    1. wie, wo und ob dieses Werk noch aufzutreiben ist.
    2. ob es sich dabei um das sagenumwobene Buch von Tebart handelt.


    Mein Großvater diente in der 387 ID. Leider habe ich bislang kaum brauchbare Literatur gefunden.


    gruß
    armin

    Suche alles zur 387 ID, zum IR 543

  • Hallo Armin,
    es handelt sich hier um eine Divisionsgeschichte im Selbstverlag im DIN-A4-Format mit 132 Seiten und behandelt die Geschichte nach März 1943. Also nach der Zusammenfassung aus den Resten der Infanteriedivisionen


    385. ID
    298. ID und
    387. ID


    zur neuen 387. Infanteriedivision im Bereich Apostolowo. Es ist schon die Kopie der Kopie; die Kartenqualität ist nicht so gut. In diesem Zusammenhang kann ich dir das Buch 'Rückzugskämpfe in der Ukraine 1943/44 von Hinze' empfehlen. Darin wird auch auf die 387. ID eingegangen.


    Es ist also auch nicht das Buch von Theo Tebart; Leider!


    moede-bramsche@t-online.de
    Gruß
    Frank

    Frank

  • Hallo Frank,


    vielen Dank für Deine Antwort bzw. Empfehlung.


    Gruß
    armin

    Suche alles zur 387 ID, zum IR 543