SS-Baubrigade + SS-Eisenbahnbaubrigaden

  • So richtig kann ich nicht weiterhelfen, bislang habe ich dazu folgendes gelesen:



    Sämtliche SS-Baubrigaden (1-5) sowie SS-Baubrigaden (E), vermutlich mindestens 3, waren Bestandteil der SS-Wirtschaftsorganisation. Möglicherweise hat es mehr Brigaden gegeben, ich habe mal irgendwo von 11 gelesen. Die Nummerierung war wohl durchlaufend, ggf. mit einem "(E)" angehängt.



    Sie setzten sich aus Häftlingen diverser Konzentrationslager + Bewachungspersonal zusammen, bzgl. der Bautätigkeit wird auch von Frankreich/Atlantikwall berichtet. Die SS-Baubrigaden wurden "abgerechnet", führten also zu Umsatzerlösen.


    Nach der Invasion wurden die Einheiten ins Deutsche Reich zurückgeholt, Schwerpunkt wohl bei den einfachen Baubrigaden der Harz; es gab aber auch vermutlich Einsätze in der CSR, daneben in Norddeutschland (Reparieren von bombardierten EB-Strecken und Straßen).



    Quellen: diverses.

  • Hallo zusammen,
    ich empfehle in diesem Zusammenhang das Buch von Karola Frings, Krieg, Gesellschaft und KZ: Himmlers SS-Baubrigaden, Schöningh-Verlag, 2005; meines Wissens beantwortet dieses Buch fast alle Fragen zu diesen ab 1942 gebildeten Formation.


    Es gab insgesamt 12 dieser Einheiten, zunächst die SS-Baubrigaden 1 – 5:
    SS-Baubrigade 1: Aufstellung September 1942
    SS-Baubrigade 2: Aufstellung September 1942
    SS-Baubrigade 3: Aufstellung September 1942
    SS-Baubrigade 4: Aufstellung August 1943
    SS-Baubrigade 5: Aufstellung März 1944, denen dann ab Oktober 1944 die


    Die Eisenbahnbaubrigaden kamen erst im Herbst 1944 hinzu, hatten aber im Gegensatz zu den vorher gebildeten Einheiten, die Stärkemäßig immer schwankten, eine bestimmte Soll-Stärke mit knapp 500 Mann
    1. und 2.SS-Eisenbahn-Baubrigade folgten im September 1944 , die aber nach Umbenennung der SS-Baubrigade 5 im Oktober 1944 in SS-Eisenbahnbaubrigade 5 die Nummer 6 (ehemals 1) und 7 (ehemals 2) bekamen.
    Ab Oktober 1944 kam die 8.SS-Eisenbahnbaubrigade hinzu; eine 9.war geplant, wird wohl auch in einigen Quellen erwähnt, scheint aber nicht aufgestellt worden zu sein; die 10. ebenfalls im Oktober 1944, dann die 11. im November 1944, die 12. im Dezember 1944 und die 13. ebenfalls im November 1944.
    Auch die 2.SS-Baubrigade soll 1945 noch in eine Eisenbahn-Baubrigade umgewandelt worden sein, wohl aber rein aus bezeichnungstechnischen Gründen.


    Ich habe mal die Stellenbesetzungsangaben rausgeschrieben, vielleicht hat ja jemand noch Ergänzungen dazu! ;)


    Grüße Roland


    I. SS-Baubrigade
    SS-Hstuf. Maximilian List 25.09.42 – 31.01.44
    SS-Ostuf. Georg Braun 01.02.44 – 00.05.45


    Auch genannt:
    Otto Högelow
    Kurt Klebeck
    Kurt Wittwer


    Unbekannte Dienststellung SS-Bau-Brigade 1
    SS-Ostuf. Kurt Masa (00.03.45) – 00.00.45 verm.


    II. SS-Baubrigade
    SS-Hstuf. Gerhard Weigel 25.09.42 – 28.02.44
    (* 23. 2.1908 Flöha/Sa., SS-Nr. 6 088, 3.44 Hstuf. i. 5.SS-Bau Brig., 6.44 Stubaf. i. SS-WVHA, Moore)
    SS-Ostuf. Johann Karger 01.03.44 – 00.02.45
    (bei Moore unbekannt)
    SS-Ostuf. Karl Raab 14.02.45 – 00.05.45
    (bei Moore unbekannt)


    III. SS-Baubrigade
    SS-Ostuf. Karl Völkner 15.09.42 – 00.06.44
    SS-Oscha. Freys 00.06.44 – 20.07.44
    SS-Ostuf. Fritz Behrens 21.07.44 – 00.04.45
    (vermutlich Friedrich Behrendts ?)
    SS-Ustuf. Merkle 00.04.45 – 00.05.45
    (auch Kurt Merckle, dieser bei Moore unbekannt, oder Karl Merkle ?)


    IV. SS-Baubrigade
    SS-Ostuf. Arthur (Artur August) Knaust 00.08.43 – 00.09.43


    SS-Ostuf. Dietrich 00.10.43 – 00.12.43
    (so unbekannt, möglicherweise Eugen Dietrich ?)

    SS-Ostuf. Otto Diembt 00.12.43 – 31.01.45


    SS-Ustuf. (F) Erich Scholz 01.02.45 – 00.05.45
    (bei Moore unbekannt)


    Auch genannt:
    Adolf Kehe
    Erhard Taubert


    Unbekannte Dienststellung 4.SS-Bau-Brigade
    SS-Hstuf. Georg Mayrl (00.06.44) – 00.00.00


    V. SS-Baubrigade
    SS-Hstuf., ab 6.44 Sturmbannführer Gerhard Weigel 01.03.44 – 14.10.44


    Unbekannte Dienststellung 5.SS-Bau-Brigade
    SS-Ostuf. Helmut Landau (00.03.44) – 15.10.44


    5.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ostuf. Helmut Landau 15.10.44 – 00.05.45


    6.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ustuf., ab 15.10.44 Ostuf. Walter Fikeis 15.09.44 – 00.05.45


    Unbekannte Dienststellung:
    SS-Ustuf. Sepp Lugger (00.01.45) – 00.00.00


    7.SS-Eisenbahn.Baubrigade
    SS-Ostuf. Kurt Schäfer 15.09.44 – 00.05.45

    8.SS-Eisenbahn.Baubrigade
    SS-Ostuf. Walter Becker 15.10.44 – 05.01.45

    SS-Ustuf. Herbert Zoeger 15.12.44 – 00.05.45

    9.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    Die Aufstellung einer solchen Eisenbahn-Baubrigade war im November 1944 im KL Sachsenhausen geplant, ist aber anscheinend nicht erfolgt.
    SS-Ostuf. Albert Conrad (00.10.44) – 00.00.00


    10.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ostuf. Ludwig Petz 15.10.44 – 00.04.45


    11.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ustuf. Franz Heider 01.11.44 – 00.03.45
    (bei Moore unbekannt)
    SS-Oscha. Kurt Wittwer 00.03.45 – 00.05.45


    12.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Hstuf. Rudolf Goetze 00.12.44 – 00.05.45
    (bei Moore unbekannt)


    Auch genannt
    SS-Oscha. Gustav Sorge


    13.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ostuf. Bernhard Kuiper 15.11.44 – 00.05.45

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Miteinander,


    ich lese dezeit das Buch "Rüstungsprojekte in der Region Nordhausen, Worbis, und Heiligenstadt während der NS-Zeit" von Frank Baranowski, hierbei bin ich auf folgende Einheiten gestossen:


    SS-Eisenbahnbaubrigade I (Lager in Berga).
    SS-Eisenbahnbaubrigade 7 mit Sitz in Stuttgart
    SS-Eisenbahnbaubrigade 8 mit Sitz in Stuttgart


    Fragen:


    1. Sind die SS-Eisenbahnbaubrigade vergleichbar mit den Eisenbahnbaueinheiten des Heeres?
    2. Gehörten die SS-Eisenbahnbaubrigaden zur allgemeinen SS oder zur Waffen-SS?
    3. Kann jemand Angaben zu der Ausrüstung/Technik usw. machen, gibt es Foto oder Bilder?


    Vielen Dank im Voraus


    Euer Matthias

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias




  • Hallo Matthias!


    Die SS-Eisenbahnbaubrigaden waren wohl nicht W-SS da sie dem KZ Sachsenhausen unterstellt waren.


    Die SS-Eisb-Baubrigaden hatten die Aufgabe Zerstörungen an wichtigen Eisenbahnanlagen zu beseitigen und zu beheben. Auftraggeber: Reichsbahn.
    Ich hatte ja selber schon zur 12 SS-Eisenbahnbaubrigade ( Standort Bad Nauheim) Einsatz im benachbarten Friedberg, eine Frage gestellt.
    Die Brigaden bestanden aus Zügen bis zu 50 Wagen und 500 Häftlingen. Eingestellt in die Züge waren geschlossene Güterwagen für die Häftlinge, Küchenwagen, Werkstattwagen( Ausrüstung je nach bedarf), Wagen für das Bewachungspersonal. Für die Leiter der Züge standen D-Zugwagen zur Verfügung. Zusätzlich wurden Flakwagen eingestellt. Zu den Zügen wurden ebenfalls entsprechendes Reichsbahnpersonal abgeordnet.


    Hier noch ein link.


    http://books.google.de/books?i…senbahnbaubrigade&f=false


    Hier noch etwas unter Bombenentschärfung!
    http://eisenbahnstiftung.de/bi…e/Reichsbahn%20im%20Krieg



    Mit freundlichen Grüßen Alex

    Edited once, last by Alex-rft ().

  • Hallo Freunde,


    vielen Dank für eure Hinweise - jetzt kann ich mein "Archiv" erweitern und habe durch euch weitere Anhaltspunkte erhalten um nach weiteren Quellen und Informationen suchen.


    Danke :]


    Grüße Matthias

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo


    "Die 2. SS-Eisenbahnbaubrigade, die am Tage ihrer Abfahrt aus dem KL Auschwitz, d. h. am 18. September 1944, 505 Häftlinge zählt, wird dem KL Buchenwald zugeordnet.
    [...]
    Die Brigade wird in 7. SS-Eisenbahnbaubrigade umbenannt."


    Quelle: Danuta Czech "Kalendarium der Ereignisse im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau 1939 - 1945", Rowolth Verlag GmbH, Reinbek b. Hamburg 1989, S. 904-905


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.



  • Hallo!


    In dem Werk Krieg, Gesellschaft und KZ: Himmlers SS-Baubrigaden von Karola Fings werden allerdings alle SS-Baubrigaden ab dem 1.Januar 45 dem KL Sachsenhausen zugeordnet.
    Oder betrifft das nun nur die Baubrigaden und nicht die Eisenbahn-Baubrigaden mit eingeschlossen?


    Freundlichen Gruß Alex

  • Hallo RolandP,


    Zitiere: "6.SS-Eisenbahn-Baubrigade
    SS-Ustuf., ab 15.10.44 Ostuf. Walter Fikeis 15.09.44 – 00.05.45"


    Karola Fings führt Fikeis aber als Führer der 1. SS-Eisenbahnbaubrigade (15.9.1944 bis Kriegsende) S.323.
    Fikeis gilt bei ihr auch als seit 1945 verschollen. Weiß jemand hier im Forum mehr darüber?


    Ich habe gehört, dass Werner Fikeis 1945 unter einem falschen Namen (Laszlo Matsch) nach England gegangen ist, dort kurz in einem Bergwerk arbeitete, darauf eine Engländerin heiratete und mit ihr nach Kanada ausgewandert ist. Aus der Beziehung stammen mehrere Kinder. 2004 soll er dort gestorben sein. Das Buch von Fings ist mit 2005 datiert. Das ist vielleicht der Grund, warum Fikeis bei ihr noch als "verschollen" geführt wird.
    Fikeis soll auch vor Kriegsende zum SS-Obersturmführer ernannt worden sein.


    Gruß,


    Echternkamp

  • Guten Tag Echternkamp,
    die Beförderung von Fikeis zum Ostuf. hat Rolandus ja bereits erwähnt. In der WSS-Führerliste findet sich noch folgendes :


    Fikeis, Walter
    geb. 7.6.1914 in Wien
    SS-Nr. 303.049
    SS-Ostuf. 10.1944 SS-WVHA
    SS-Uscha. 5.1940 3./Pz.Gr.4


    Zum Verbleib ist nichts vermerkt.


    Übrigens gab es auch einen SS-Führer namens Dr. Hans Fikeis aus Wien, Jahrgang 1917, eingesetzt bei "Wiking", gefallen 1943. Vielleicht ein Bruder von Walter Fikeis ?

    Gruß, westermann

    Edited once, last by westermann ().

  • Guten Tag,


    habe im Eingangsbeitrag den ersten Link aktualisieren können, den zweiten nicht;
    die Suche nach "Eisenbahnbaubrigade" bringt keine Ergebnisse; diejenige nach
    "SS-Eisenbahnbaubrigaden" dagegen 433 Fundstellen (klickt mal).


    Die Suche nach "Baubrigaden" bringt 4 Ergebnisse; ob die in den 433 Ergebnissen
    enthalten sind, habe ich nicht geprüft (noch 1 klick).


    Vll. mag sich dort ja jemand durcharbeiten.
    Es ist offensichtlich vieles in diesen 10 Jahren hinzugekommen.


    Grüße, Kordula

  • Hallo,


    am 05.07.1944 - 1262 Häftlinge von 1. SS-Bau-Brig. und OT Ober-Bauleitung von St. Malo abgefahren.


    SS.JPG


    Quelle: T312R1571, BvTO AOK 7

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo zusammen,


    "SS-Bau-Brig.I und OT Ober-Bauleitung von St. Malo abgefahren".

    Quote

    Anfang März 1943 wurden die 1000 Häftlinge der SS-Baubrigade I in das Lager Sylt auf der Kanalinsel Alderney überstellt. Dort mussten die nun dem KZ Neuengamme unterstellten Häftlinge im Auftrag des Oberkommandos der Wehrmacht und der Organisation Todt Befestigungsanlagen aufgrund einer befürchteten Invasion der Alliierten errichten. Am 24. Juni 1944 wurden die Häftlinge der SS-Baubrigade I von Alderney aufs Festland verbracht und mussten an der belgisch-französischen Grenze Anlagen zum Abschuss von Raketen errichten. Quelle Wiki

    Dann wurde die SS-Baubrigade I von Alderney über St. Malo zurückverlengt. Als richtig ist das Datum von Matthias zu setzen

    Gruss Dieter

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “8. SS-Eisenbahnbaubrigade Offenburg” to “SS-Baubrigade + SS-Eisenbahnbaubrigaden”.
  • Hallo in die Runde,


    da ich in diesem Thema gar nicht auskenne, Frage ich jetzt einfach mal hier nach, da werde ich sicherlich nicht dümmer *gg*


    Hier wird von BRIGADEN gesprochen, die in Bahnzügen transportiert wurden, und hauptsächlich der Wiederherstellung zerstörter Gleisanlagen dienten.

    Wurden diese Brigaden immer geschlossen eingesetzt oder erfolgte auch eine weitere Unterteilung in kleiner Einheiten und ein damit verbundener, weiträumiger Einsatz ?


    Ich frage, weil ich in lokalen Publikationen auf den Ausdruck "Gleisbautrupp" gestoßen bin, der zu Fuß vor den anrückenden US Truppen evakuiert wurde. Laut Zeitzeugen in mehreren Orten, trugen die Mitglieder dieses "Trupps" KZ Häftlingskleidung.


    Wie sieht denn die Unterstruktur unterhalb der Brigade aus, und gibt es dazu auch eine Aktenlage?


    Schöne Grüße


    Claudio