Flak im Raum Dessau

  • Hallo,


    weiß jemand etwas zu den Flakstellungen im Raum Dessau?
    Mir ist nur bekannt, daß eine an der Autobahn A9 war, die den von Süden anrückenden Amerikanern das Leben recht schwer gemacht hatten.
    Die Munition wurde in den 60'ern aus dem kleinen Badesee geholt, in dem ich immer gebadet hatte.


    Würde mich freuen, Leute kennenzulernen, die in meiner Umgebung sich damit beschäftigen.


    Grüße
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  • Hab ich noch nicht, habs aber eben erst erfahren, daß es sie wohl gibt, danke :)


    Mach mich am Wochenende mal drüber her.


    Grüße
    Frank


    Habe gerade reingeschaut. Mann ist die umfangreich.
    Danke nochmal für den Hinweis.


    Bleibe aber dabei: Leute aus Dessau und Umgebung können sich mit mir in Verbindung setzen.


    Ist Klasse; ich wohne auf dem Gelände der ehemaligen Flak-Kaserne in Kochstedt. In dem Haus auf dem 2. Bild von oben in der linken Spalte.

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

    Edited 3 times, last by Arctusermi ().

  • Hallo Freunde ,wertes Forum


    Hallo Frank du Sonnenkopp.


    Ich bin gebürtiger Dessauer,bin 96 umgezogen.
    Ich kann mich noch gut an die Wehrmachts und Luftwaffenausrüstungsteile erinnern,die wir bei Grosseltern von Freunden auf den Speichern gefunden haben-heute wären das Schätze.


    Mein Vater hat früher auch bei dem Kasernengelände in Kochstett gewohnt,er ist 42 geboren .
    Auf den Stardbahnen des Flugplatzes sind wir viel mit den Simson rumgeheizt :D


    Selbst das erste Jahr meine Lehre, habe ich in Gebäuden der Junkerswerke gemacht und da haben wir zwei Riedel Anlasser für Jumo 007 als Museeumsstücke zurechtgemacht,einen als Schnittmodell 8o.


    Meine Bundeswehrzeit nach der Grundausbildung in Brück bei Berlin habe ich auch in Dessau hintermich gebracht und dabei den Übungsplatz Rosslau gut kennen gelernt-


    wie liebe ich Dessau und die Umgebung.
    Die Kultur die Dessau und sein Umland zubieten haben ist grandios:
    Wörlitz,Schloss Mosikau,Das Bauhaus und die Gropiusbauten,neuerdings das Technische Museeum usw.


    Welchen Badesee meinst Du den?
    Achja Flak war in Dessau sehr viel ,es gab auch viel zu schützen!


    Dessau war über 85 % zerbombt.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/610i-38.jpg]


    Erkennst Du diesen Platz?Steht das Mahnmal noch?
    Die Inschrift lautet:
    DIE TOTEN MAHNEN


    Viele Grüsse Michael

    Edited once, last by alterpapa ().

  • Hallo Michael,


    wie ich das sehe sind wir also zwei Sonnenköppe :D


    Ja, diese Suppenschüssel steht noch immer. Nur solche Transporte habe ich schon lange nicht mehr dort gesehen ;).


    Wer hat nicht seine ersten Fahrversuche auf dem alten Flugplatz gemacht? Ich hab dort unseren Trabbi fast in nem Schlagloch versenkt.


    Der Badesee war die "Kleine Adria" hinter Haideburg. Wir wollten baden fahren und kamen nur bis zum Waldrand, da haben sie uns aufgehalten und zurückgeschickt, warum haben wir dann erst später erfahren. Direkt gegnüber, über die Autobahn weg, soll die Flak - Stellung gewesen sein.
    Den schweren Angriff am 7. März 45, bei dem die 85%'ige Zerstörung herbeigeführt wurde, haben meine Eltern unterschiedlich erlebt. Wärend meine Mutter vom KLV-Lager Gröbzig aus den Feuerschein beobachtete, wurde mein Vater (beide waren damals 14) nochmal in die Wohnung geschickt, um Kannen mit Wasser zu holen. Auf dem Rückweg sah er schon die Zielmarkierungen runterkommen und die ersten Bomen krachten bereits. Er hat es knapp in den Keller geschafft, ohne Wasser zu verschütten, nur wie, weiß er nicht mehr. Wie durch ein Wunder wurde ihr Haus nicht getroffen, auch das Gefangenenlager der Franzosen auf dem Hof (mit denen sich mein Vater recht gut verstand) blieb verschont (Bereich Friedhofstraße).
    Meine Mutter ist am 9. März mit ein paar Freundinnen aus dem KLV-Lager abgehauen und wurden von einem Munitionstransport der Flak-Munition nach Dessau brachte (!) mitgenommen. So nebenbei hat sie auch noch einen Tieffliegerangriff auf diesen Transport überstanden, wobei die Mädchen allerdings auf den Munitionskisten lagen! Allerdings wurden die Flieger durch irgendwas abgelenkt und so blieb es bei ein paar Löchern in den Planen der LKW.
    War ne heftige Zeit damals und was die Kinder alles mitmachen mußten...


    Ist meine PN angekommen?


    Grüße
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  • Hallo alterpapa,
    hab auch in Brück gedient, allerdings NVA. Wo warste denn, unten oder oben im Raketenlager?
    Gruß Tilo

    Ehre die Toten

  • Hallo ich wohne zwar nicht in der nähe von Dessau (30 km entfernt) aber ich habe mal bei mir im Garten beim buddeln eine Erkennungsmarke von einem Flak Regiment gefunden leider kann man das nur schlecht lesen, weil es etwas verkalkt ist. Vielleicht gehörte der Träger zu der Einheit?

  • Hallo repi,
    wo genau kommst du da her?
    Kannst mir auch ne PN schicken. Wenn man noch was erkennen kann auf der Marke könnte man den Besitzer rausbekommen.


    Grüße
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  • Hallo!


    Um mal wieder zum Thread zurückzukommen: Folgendes wurde mir noch zur Verfügung gestellt:


    Reinhard Gassong


    Übersicht der Flakbatterien und Abteilungen 1944/1945, nicht vollständig


    Der Luftverteidigungsring Großraum Dessau erstreckte sich bis in den Raum Köthen- Rosslau, Rodleben, - Calbe
    Das Flakzeugamt in Oranienbaum war für die Versorgung der Abteilungen und Batterien zuständig.


    Zur Flakgruppe gehörten mehrere Unterabteilungen bzw. Untergruppen
    - Dessau – Ost unterstellt die Reserve Flak Abteilung 434
    - Dessau – West
    - Dessau – Mitte unterstell die Leichte Flak - Abt. 990
    - Dessau – Rosslau


    Stellungen Nummern
    Dessau – Waldersee IV/213
    Dessau – Rosslau IV/251
    Rodleben Leichte Abteilung 990
    Raum Klieken bis Kleutsch Reserve Flak Abteilung 434
    Untergruppe Kühnau angegliedert


    Untergruppe Köthen
    Quellendorf, Neeken bis Dessau – Kleinkühnau Schwere Flak - Abteilung 464


    Untergruppe Kühnau
    Großkühnau und Raum Rodleben bis Bernburg Leichte Flakabteilung 727
    Nördlich der Elbe Flakscheinwerfer – Abteilung 438
    Kornhaus, Walderseee (Försteracker ) Törten Schwere – Abteilung 434


    Bemerkungen:
    aufgeführt sind nur durch Schriftwechsel nachgewiesene Abteilungen und Batterien. Nummerwechsel und Verlegungen wurden nicht berücksichtigt.



    Aus persönlichen Gesprächen mit alten Dessauern weiß ich, dass in Waldersee auch RAD eingesetzt wurde.

  • Hallo Frank,


    hast Du schon einmal Kontakt mit dem Junkers-Verein in Dessau aufgenommen? Der Bernburger Verein hat eine sehr gute Übersicht über Flak-Stellungen im Bereich Fliegerhorst/Junkerswerke Bernburg. Vielleicht hat Dessau auch solch eine Übersicht.


    Die besten Grüsse
    Rolf

    Suche alles über M-Flak-Abt. 705

  • die EKM is mit kalk oder so verdreck wenn einer eine Ahnung hat wie man die reinigen kann könnt ihr es ja mal posten dann versuch ich die mal sauber zu machen.

  • Hallo Repi,


    gehts nicht auch mit Komma und Punkt? und Groß und Kleinschreibung?


    Gruß,
    Arnold

  • Hallo Rolf,
    auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen, danke für den Tip.


    Hallo woellstadt1,
    das ist ja ne ziemlich umfassende Zusammenstellung, danke für die Mühe. Da ich im Gebäude der ehemaligen Kommandantur der Flak-Kaserne wohne sollte ich es mir gut aufheben :D .


    Hallo repi,
    ich denke zum Reinigen findest Du gut Hinweise im MilitariaFundForum.


    Danke nochmal
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  • Hallo!


    Nur zur Info: an diesem Wochenende findet im Finkenherd in Rosslau folgendes statt: 27.9.-28.9.2008 10:00 - 18:00
    Förderverein für das Militärhistorische Museum Anhalt/Roßlau, Am Finkenherd 1 Sonderausstellung zur Militärgeschichte der Stadt Dessau


    Da bin ich leider schon wieder in Hessen.


    MfG
    Jan

  • Hallo Jan,


    danke für den Tip.
    Will versuchen die Zeit einzurichten, das interessiert mich brennend.


    Werde versuchen Fotos zu machen.


    Grüße
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

    Edited once, last by Arctusermi ().

  • Hi Frank,


    bin sehr interessiert, was für Informationen in der Ausstellung aufbereitet sind; wenn Du es irgendwie schaffen würdest ...
    Mein Großvater war von Januar 1945 bis zum bitteren Ende beim Luftwaffenbautrupp Dessau-Magdeburg (Junkerwerke).

  • Hallo Kordula,


    habe den Besuch für Sonntag fest eingeplant. Mal sehen, was sich da so alles "mitnehmen" läßt. ;)


    Grüße
    Frank

    Wenn ihr eure Augen nicht benutzt um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

  • Also was man auf der EKM ist : 8 II/Flak-Regt und da hinter steht noch eine Zahl aber die kann man nur noch sehr schwer lesen. :evil: