4. Bttr. schw. Flak Abt. 352 Kirkenes/Værnes

  • hi leute,


    bin neu hier.
    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.


    mein grossvater, der bei der wehrmacht war ist letzten jahres verstorben.
    da ich mich sehr für den 2. weltkrieg interessiere (vor allem normandie) würde ich nur zu gerne mehr über meinen grossvater herausfinden, wo er war wann er dort war und wie lange.


    er hat zwar sehr viel vom krieg erzählt aber nicht wirklich konkretes.
    auch hinterlassen hat er nichts, bis auf ein foto im wehrmachtsanzug.


    - name: eduard grünauer geb. 1922 in bildein/burgenland/österreich
    - nach norwegen gings dann im jahr 1941
    - er war hauptsächlich in kirkenes aber auch kurz in narvik und trondheim
    - er sagte immer er war 4. gemischtes regiment und besatzungsmacht
    - er war im 4. gem regiment an der flak
    - er hat nie von seiner waffe gebrauch machen müssen
    - sein reg komm oder div komm war oberst weller


    vielleicht erklärt ihr mich jetzt verrückt, die angaben sind ja recht spärlich.


    danke


    Patrick

  • Hallo,
    ich würde als allererster einmal die Rechtschreibung korrigieren. Nicht nur mir geht die konsequente Kleinschreibung auf den Geist, sie entspricht auch nicht den Forenregeln.
    Schon im LdW nachgesehen unter Standorten, bzw. der genannten Einheit?
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • Hallo!
    Es ist ja möglich das er das II/Flak-Rgt 46 (gem.mot) gehörte, in Kirkenes waren besonders Teile von der 13. Flak-Brigade (Stab Flak-Rgt 229). (Flakgruppe Eismeer)


    Kirkenes wurde übrigens sehr oft von russischen Flugstreitkräften angregriffen.
    Ein "4. Rgt" kenne ich nicht in Norwegen.


    Grüsse,
    Björn

  • Danke für die Hinweise,


    Habe auch gerade eine PN bekommen mit dem dezenten Hinweis über die Forenregeln.


    Ich habe bereits im LDW nachgesehen, wie gesagt 4. gemischtes Regiment war mir zu wenig aussagekräftig.


    So wie es aussieht wird es wohl die 14. Flak Brigade und das Flak Regiment 83 gewesen sein, denn da ist Oberst Weller zu finden.


    Patrick

  • Hallo Björn,


    Danke für deinen Hinweis.
    Für mich hört sich das Flakregiment 83 danach an weil hier viele gemischte Abteilungen vorkommen. Auch war Weller hier Kommandeur.


    Allerdings weiss ich etwas von einem 4. Regiment er könnte doch das 46. Regiment gemeint haben.


    Gibt es denn nirgends irgendwo Möglichkeiten herauszufinden welche Einheiten tatsächlich in Kirkenes waren? Oder war das teilweise alles durchgemischt.
    Das Flakregiment 83 war ja auf den Lofoten, ist ein bisschen weit weg, was aber nicht heiss soll dass nicht Einheiten auch in Kirkenes waren.


    Patrick

  • Hallo!
    Von Kirkenes nach Lofoten ist es unheimlich weit. Doch wurde ja Finnmark in 1944 von den deutschen verlassen.


    Habe nun hier nachgesehen: http://www.ww2.dk/ground/flak/flargt46.html . Wenn Du dann unter "II/Flak-Rgt 46 " nachsiehst, findest Du auch die Einheiten der FLAK in Kirkenes. Warscheinlich war er jedenfalls bis 1944 da.


    Grüsse,
    Björn

  • Danke nochmals,


    Eines habe ich noch vergessen:


    Seine Einheit musste sich den Briten ergeben. Dies geschah in Norwegen !?!
    Die Gefangenschaft war recht kurz (Wochen oder max. Monate) danach gings sofort zurück heim.


    Kann das sein, dass das Flakregiment 46 sich in Norwegen ergeben hat, um dann nach sehr kurzer Zeit wieder nachhause zu kommen?


    Danke
    Patrick

  • Hallo,
    von den etwa 300 000 bei der Kapitulation in Norwegen befindlichen deutschen Soldaten wurden etwa 100 000 an Frankreich übergeben(steht so im Kriegsgefangen Research Forum), anders wo habe ich die Zahl von 25 000 gelesen. Als 1946 die sich noch in Norwegen befindlichen Kriegsgefangenen an die Norweger übergeben wurden, waren noch 40 000 im Land. Diese wurden bis 1947 entlassen.
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

    Edited once, last by Rainer ().

  • Danke Rainer,


    ich glaube aber dass die Einheit meines Grossvaters eine Spezialbehandlung genossen hat, da diese Einheit nie an Kampfhandlungen beteiligt war.


    Sie war reine Besatzungsmacht, haben keinen einzigen russischen Flieger abgeschossen, dafür einen der eigenen Flieger.


    Ich glaube aber zu wissen dass die Gefangenschaft nicht lange gedauert hat und diese Spezialbehandlung dazu geführt hat dass einzelne Teile sofort nachhause geschickt wurden. Der Krieg hat lange gedauert da kommt einem 1 Jahr auch nicht sehr lange vor. Könnte also vielleicht auch 1946 gewesen sein.


    In Frankreich war er sicher nicht, ich glaube mich erinnern zu können dass die Heimreise über Oslo-Kopenhagen erfolgt ist.


    Patrick

  • Hallo Matthias!


    Ja habe ich schon.
    Da aber hier die Regel für Auskünfte gilt: entweder im Krieg gefalllen oder mind. 10 Jahre tot werden die mir wohl nicht viel weiterhelfen.


    Oder doch?


    Danke
    Patrick

  • Hallo Patrick,
    Nicht so vorsichtig sein, einfach die WASt anschreiben. Da dein Großvater direkt mit dir verwandt ist sollte das kein Problem sein. Anfragen werden manchmal auch großzügig behandelt, das liegt an der Begründung.


    Viel Erfolg und Grüße von Ulrich

  • Hallo,


    Habe heute nach fast 10 Monaten von der WAST Bescheid bekommen.


    Bin überglücklich. Die Infos sind zwar recht spärlich aber dennoch.


    1. Erkennungsmarke:


    -2538- 4. /Flak Ers Abt 12


    Truppenteil:


    24.09. 1941
    4. Batterie Flugabwehrkanonenersatzabteilung 12 in Berlin-Lankwitz


    2. Erkennungsmarke:


    -9- 2./schwere Flak Ers Abt 32
    Grund es Erkennungsmarkenwechsels nicht bekannt.


    Truppenteile:


    22.01. 1942
    2. Batterie Schwere Flugabwehrkanonen Ersatzbteilung 32 Bodö Nordnorwegen


    02. 06. 1942 4. Batterie schwere Flugabwehrkanonen Abteilung 352 Nordnorwegen Kirkenes


    Demnach war er laut dem lexikon in der flak abteilung 352 und im 229. Flak Regiment. Lieg ich da richtig?


    Dann ist es leider aus. Weitere Infos gibts nicht, ausser Lazarettaufenthalte und dass es zwei Eduard Grünauer in den Gefangenenlisten gibt. Diese Originaldokumente wurde aber von den Amerikanern vernichtet.


    Weiss nur von meinem Grossvater das mit Kirkenes, daher war er allergrösster Wahrscheinlichkeit von 1942 - 1945 dort.



    Ich möchte mich bei Allen bedanken die mir vor langer Zeit bei der Recherche gehofen haben.


    Vielleicht gibts ja im Forum hier Parallelen zu anderen Soldaten oder vielleicht hat Einer von euch noch ein paar zusätzlichen Infos zu dieser Einheit vor allem in der Zeit nach 1942.


    Danke
    Patrick

    Edited 2 times, last by pewa2303 ().

  • Hallo!
    Habe auch ein PN geschickt.
    Habe falsch gesagt das die Einheit nur in Kirkenes / Stavanger war.
    Doch In Mai 45 war Schw. Flakabt 502 (v) auf Værnes bei Drontheim, darunter auch 4./352 (8.8 cm) mit 0 Offiziere und 72 Unteroffiziere/Mannschaften.


    Grüss
    Björn