Zustandsberichte gepanzerter Verbände 1943 - 1945 Teil I

  • Meldung vom 04.02.1944 Verband: 4.Panzer-Division
    Unterstellungsverhältnis: LVI.Panzer-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 472 / 96 / 376
    Unteroffiziere: 2.913 / 666 / 2.247
    Mannschaften: 10.796 / 1.344 / 9.452
    Hiwi: 950 / 676 / 274
    Insgesamt: 14.181 / 2.106 / 12.075
    (mit Hiwi): (15.131) / (2.782) / (12.349)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.01.1944 bis 31.01.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 13 / 42 / 3 / 6 / 3 / 67
    Uffz. und
    Mannschaften: 328 / 1.009 / 197 / 186 / -- / 1720
    Insgesamt: 341 / 1.051 / 200 / 192 / 3 / 1.787



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 33 / 17 / 50
    Uffz. und
    Mannschaften: 462 / 426 / 888
    Insgesamt: 495 / 443 / 938



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 71 Köpfe 0,6 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    71 / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.800




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    StuG III/IV -- / -- / -- / --
    Pz III 2 / 3 / 1 / 4
    Pz IV 73 / 15 / 7 / 22
    SPW/PSW/Art.Pz.B. 364 / 180 / 60 / 240
    Pak auf Sfl. 45 / 19 / -- / 19



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 7 / 4 / 4 / 8
    Kräder m.ang.Bwg. -- / 15 / -- / 15
    Sonstige Kräder 910 / 90 / 40 / 130



    Pkw
    Gelände 692 / 134 / 18 / 152
    O 132 / 100 / 28 / 128



    Lkw
    Maultiere 38 / 41 / 6 / 47
    Gelände 778 / 90 / 23 / 113
    O 724 / 461 / 89 / 550
    Tonnage 2.132 / 1.184 / 236 / 1.420



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 108 / 72 / 14 / 86
    Zgkw 8 – 18to 61 / 26 / 6 / 32
    RSO 3 / 2 / -- / 2



    Waffen
    s.Pak 25 / 3 / -- / 3
    Art.Gesch. 42 / 36 / 3 / 39
    MG ( )MG 42 996 (--) / 295 (187) / -- (--) / 295 (187)
    Sonstige Waffen(Pistole 08/38) 4.203 / 2.650 / 73 / 2.723





    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    a) Kampfwert: IV, zur Abwehr bedingt geeignet.


    b) Ausbildungsstand: bei Panzergrenadieren und Pionieren infolge Überwiegen des jungen Ersatzes ungenügend.


    c) Ausbildungsstand des im Berichtsmonat eingetroffenen Ersatzes: normal. Zu wenig MG-Ausbildung. Hohe Zahl an Volksdeutschen mit mangelhaften deutschen Sprachkenntnissen.


    d) Stimmung und Haltung der Truppe: Stimmung war während des Sumpfeinsatzes stark gedrückt. Haltung hervorragend.


    e) Gesundheitszustand: durch Sumpfeinsatz starke Herabsetzung der körperlichen Leistungsfähigkeit und des allgemeinen Kräftezustandes. Ernährungszustand durch Sonderzuteilung für Sumpfkämpfer ausreichend.


    f) Personallage: Bedarf besonders an Panzergrenadieren und Pionieren.


    g) Waffenlage: dringender Bedarf an MG; außerdem fehlen 6 leichte Feld-Haubitzen und 5 x 8,8cm Flak.


    h) Munitionslage: durch Zusammenbruch der Versorgungsstraßen und schlechte Kfz.-Lage nur schwer zu halten.


    l) Kraftfahrzeuglage: völlig unzureichende Ausstattung mit Lkw. Ein Panzer-Grenadier-Bataillon ist zu Fuß. Die Versorgungstonnage ist nicht ausreichend.


    m) Bekleidungslage: Durch den Sumpfeinsatz hat die Bekleidung stark gelitten.


    o) Beweglichkeit (mot.) = 52%


    p) Besondere Schwierigkeiten: Der Einsatz im Sumpf hat die Truppe stark mitgenommen. Die moorigen Straßen und die schlechte Kfz.-Lage erschweren die Versorgung in einem außerordentlichen Maße.




    I.V.
    (Unterschrift/nicht lesbar)
    G e n e r a l m a j o r





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:





    I. Deutsche Waffen
    (in der Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
    7.979 x Karabiner 98k
    31 x Karabiner mit Zielfernrohr 41
    203 x Gewehre 41 (W)
    273 x Gewehr-Granat-Geräte
    1.066 x Maschinenpistolen 38/40
    10 x Maschinenpistolen 43/1
    1.919 x Pistolen 08/38
    471 x Pistolen 7,65mm
    7 x Pistolen 6,35mm
    20 x Granatbüchsen 39



    II. Beutewaffen
    1 x Karabiner (t)
    71 x Karabiner (p)
    20 x Karabiner (ung.)
    14 x Pistolen 9,00mm (b)
    270 x Pistolen 9,00mm (p)
    3 x Pistolen 7,62mm (r)
    28 x Maschinenpistolen (r)
    23 x Maschinengewehr (t)
    2 x Maschinengewehr (p)
    2 x leichte Maschinengewehre (r)
    3 x schwere Maschinengewehre (r)



    BA MA RH 10/143

  • Meldung vom 01.03.1944 Verband: 4.Panzer-Division
    Unterstellungsverhältnis: XXXXI.Panzer-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 372 / 57* / 315
    Unteroffiziere: 2.939 / 678 / 2.261
    Mannschaften: 10.136 / 995 / 9.141
    Hiwi: 845 / 553 / 292
    Insgesamt: 13.447 / 1.730 / 11.717
    (mit Hiwi): (14.292) / (2.283) / (12.009)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.02.1944 bis 29.02.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 3 / 11 / 1 / 9 / 4 / 28
    Uffz. und
    Mannschaften: 92 / 442 / 13 / 267 / 78 / 892
    Insgesamt: 95 / 453 / 14 / 276 / 82 / 920



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 35 / 12 / 47
    Uffz. und
    Mannschaften: 241 / 468 / 709
    Insgesamt: 276 / 480 / 756



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 65 Köpfe 0,6 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    58 / 7 / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.628




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    StuG III/IV -- / -- / -- / --
    Pz III 2 / 1 / 1 / 2
    Pz IV 73 / 21 / 8 / 29
    SPW/PSW/Art.Pz.B. 364 / 184 / 37 / 221
    Pak auf Sfl. 45 / 14 / 5 / 19



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 7 / 40 / 2 / 42
    Kräder m.ang.Bwg. -- / 48 / -- / 48
    Sonstige Kräder 910 / 158 / 44 / 202



    Pkw
    Gelände 692 / 166 / 32 / 198
    O 132 / 112 / 42 / 154



    Lkw
    Maultiere 38 / 32 / 12 / 44
    Gelände 778 / 84 / 32 / 116
    O 724 / 506 / 112 / 618
    Tonnage 2.132 / 1.244 / 292 / 1.536



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 108 / 76 / 13 / 89
    Zgkw 8 – 18to 61 / 28 / 4 / 32
    RSO 3 / 2 / -- / 2



    Waffen
    s.Pak 25 / 6 / 2 / 8
    Art.Gesch. 42 / 37 / 6 / 43
    MG ( )MG 42 996 (--) / 590 (378) / 41 (--) / 631 (378)
    Sonstige Waffen (Karabiner 98 k Z.F) 203 / 31 / -- / 31




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    a) Kampfwert:
    Zur Abwehr bedingt geeignet.


    b) Ausbildungsstand: Unzureichend, besonders bei Panzergrenadieren Unterführermangel. Um die kostbaren Waffen einer Panzer-Division voll ausnutzen zu können, ist eine ausreichende Ausbildung noch notwendiger, als bei einer Infanterie-Division. Im Zuge der Auffrischung muss hierfür Zeit gegeben werden.


    c) Ausbildungsstand des letzten Ersatzes:
    Der am 27.01.1944 aus dem ½ Marsch-Bataillon 4./10/Wehrkreis XIII zugeführte Ersatz entsprach in seinem Ausbildungsstand nicht den zu stellenden Anforderungen.


    d) Stimmung und Haltung der Truppe:
    Infolge körperlicher und seelischer Überbeanspruchung vielfach Erscheinungen von Stumpfheit und Gleichgültigkeit.


    e) Gesundheitszustand:
    Der Mangel an Möglichkeiten der Reinigung hat die Hautkrankheiten gefördert. Zuweisung zusätzlicher Seife für Grabenkämpfer wäre wichtig. Vielfach Überanstrengungserscheinungen. Verpflegung und damit Ernährungszustand gut.


    f) Personallage:
    2.238 Mann Fehl. Besonders schwer wiegt der Mangel an Spezialisten. Funker..


    g) Waffenlage:
    Neuzuweisung von 2 schweren Feld-Haubitzen 18 für die zu langfristiger Instandsetzung abgegebenen III./Panzer-Artillerie-Regiment 103 und Austausch von 6 leichten Feld-Haubitzen 18 der I./Panzer-Artillerie-Regiment 103 ist dringend erwünscht.


    l) Kraftfahrzeuglage:
    Durch Neuzuweisung und bevorzugte Instandsetzung (Rotpunktaktion) wird eine gewisse Besserung der bisher katastrophalen Kraftfahrzeuglage eintreten.


    m) Bekleidungslage:
    Nach Eingang der im Zuge der Auffrischung angekündigten Tuchbekleidung gut.


    n) Beweglichkeit (mot.):
    58%. Zur Zeit durch hohen Reparaturstand stark eingeschränkt.




    (Unterschrift/nicht lesbar)





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:





    I. Deutsche Waffen
    (in der Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
    1.906 x Pistolen 08
    1.041 x Pistolen 7,65mm
    1.014 x Maschinenpistolen 38/40
    7.496 x Karabiner 98k
    31 x Karabiner mit Zielfernrohr 41
    179 x Gewehre 41
    244 x Gewehr-Granat-Geräte
    48 x Granatbüchsen 39



    II. Beutewaffen
    268 x Pistolen 9,00mm (p)
    49 x Maschinenpistolen (r)
    21 x leichte Maschinengewehre (t)
    2 x leichte Maschinengewehre (p)
    20 x leichte Maschinengewehre (r)




    BA MA RH 10 / 143

  • Meldung vom 01.04.1944 Verband: 4.Panzer-Division
    Unterstellungsverhältnis: LVI.Panzer-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 374 / 32 / 342
    Unteroffiziere: 2.997 / 692 / 2.305
    Mannschaften: 9.655 / 206 / 9.449
    Hiwi: 851 / 619 / 232
    Insgesamt: 13.026 / 930 / 12.096
    (mit Hiwi): (13.877) / (1.549) / (12.328)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 1 / 4 / -- / 5 / 3 / 13
    Uffz. und
    Mannschaften: 11 / 52 / -- / 263 / 21 / 347
    Insgesamt: 12 / 56 / -- / 268 / 24 / 360



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 40 / 2 / 42
    Uffz. und
    Mannschaften: 117 / 414 / 531
    Insgesamt: 157 / 416 / 573



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 39 Köpfe 0,3 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    36 / 2 / 1
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.353




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt




    Gepanzerte Fahrzeuge
    StuG III/IV -- / -- / -- / --
    Pz III 2 / 2 / 2 / 4
    Pz IV 93 / 34 / 8 / 42
    SPW/PSW/Art.Pz.B. 377 / 193 / 68 / 261
    Pak auf Sfl. 45 / 18 / 4 / 22



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 113 / 39 / 5 / 44
    Kräder m.ang.Bwg. -- / 56 / 8 / 64
    Sonstige Kräder 446 / 154 / 23 / 177



    Pkw
    Gelände 582 / 148 / 32 / 180
    O 77 / 108 / 28 / 136



    Lkw
    Maultiere 77 / 33 / 25 / 58
    Gelände 752 / 143 / 45 / 188
    O 639 / 486 / 172 / 658
    Tonnage 3.996 / 1.803 / 647 / 2.450



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 64 / 69 / 19 / 88
    Zgkw 8 – 18to 75 / 38 / 3 / 41
    RSO -- / 2 / -- / 2



    Waffen
    s.Pak 25 / 15 / 7 / 22
    Art.Gesch. 42 / 37 / 11 / 48
    MG ( )MG 42 1.002 (--) / 560 (357) / 40 (23) / 600 (380)
    Sonstige Waffen (Karabiner 98 k Z.F) 203 / 23 / -- / 23




    3. Pferdefehlstellen:





    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    a) Kampfwert:
    „IV“ (zur Abwehr bedingt geeignet).


    b) Ausbildungsstand:
    unzureichend. Mangel an ausgebildeten Unterführern, besonders bei Panzergrenadieren. Die nur technisch begonnene Auffrischung brachte keine Besserung, da vorzeitig abgebrochen.


    c) Ausbildungsstand des letzten Ersatzes:
    ausreichend, da Genesene (3.Marsch-Bataillon z.b.V. Infanterie 321, Wehrkreis IV).


    e) Gesundheitszustand:
    im allgemeinen gut (Hautkrankheiten zurückgegangen). Verpflegung und damit Ernährungszustand gut.


    f) Personallage:
    1.549 Mann Fehl. Empfindlicher Mangel an Spezialisten, Funkern und ganz besonders an Pionieren.


    g) Waffenlage:
    im Durchschnitt durch Auffrischung gebessert. Bedarf: 70 x Maschinengewehr, 4 x leichte Infanterie-Geschütze, 120 x Maschinenpistolen 43, Austausch von 6 leichten Feld-Haubitzen besonders dringend.


    l) Kraftfahrzeuglage:
    durch vorzeitigen Abbruch der technischen Auffrischung und nicht voller Zuführung der angekündigten Zuweisungen an Kraftfahrzeugen hat sich die bisher schon katastrophale Kraftfahrzeuglage noch wesentlichen verschlechtert.
    Für eine Panzer-Division untragbares Fehl an Zugmaschinen und geländegängigen Führungsfahrzeugen.


    m) Bekleidungslage:
    gut.


    n) Beweglichkeit(mot.): 50%


    p) Besondere Schwierigkeiten:
    empfindlicher Mangel an geländegängigen Führungsfahrzeugen, schweren Zugmitteln, Ersatzteilen für SPW (Achsschenkel) und Mulis (Laufrollen), Ersatzteilen für schwere Infanterie-Geschütze, leichte Infanterie-Geschütze, schwere Pak 40, Werkstoffen, Waffenmeistergerät, optischem Gerät.
    Reifen für Magirus 4 ½ to (Fehl 1001).




    (Unterschrift/nicht lesbar)





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:





    I. Deutsche Waffen
    (in der Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
    1.921 x Pistolen 08
    960 x Pistolen 7,65mm
    1.014 x Maschinenpistolen 38/40
    7.594 x Karabiner 98k
    192 x Gewehre 41
    34 x Karabiner mit Zielfernrohr 41
    252 x Gewehr-Granat-Geräte
    31 x Granatbüchsen 39



    II. Beutewaffen
    1 x Pistole 7,62mm (r)
    15 x Pistolen 9,00mm (b)
    218 x Pistolen 9,00mm (p)
    53 x Maschinenpistolen (r)
    61 x Karabiner (p)
    1 x Karabiner mit Zielfernrohr (r)
    4 x Selbstladegewehre (r)
    21 x leichte Maschinengewehre (t)
    2 x leichte Maschinengewehre (p)
    6 x leichte Maschinengewehre (r)





    BA MA RH 10/143

  • Meldung vom 01.04.1944 Verband: 16.SS-Panzer-Grenadier-Division "Reichsführer SS"
    Unterstellungsverhältnis:




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal*:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 551 / 216 / 335
    Unteroffiziere: 3.230 / 1.628 / 1.602
    Mannschaften: 11.368 / + 3.544 / 14.912
    Hiwi: 907 / 885 / 22
    Insgesamt: 15.149 / + 1.700 / 16.849
    (mit Hiwi): (16.056) / (+ 815) / (16. 871)
    * mit Kampfgruppen



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / 4 / 7 / 11
    Uffz. und
    Mannschaften: 15 / 9 / 3 / 308 / 55 / 390
    Insgesamt: 15 / 9 / 3 / 312 / 62 / 401



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 57 / -- / 57
    Uffz. und
    Mannschaften: 1.199 / 156 / 1.355
    Insgesamt: 1.256 / 156 / 1.412



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 341 Köpfe 2 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    328 / 8 / 5
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    StuG 73 / 6 / 6 / 12
    PzBef -- / -- / -- / --
    SPW/PSW/Art.Pz.B. 32 / -- / -- / --
    Pak auf Sfl. -- / -- / 5 / 5



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 42 / -- / -- / --
    Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
    Sonstige Kräder 643 / 35 / 7 / 42



    Pkw
    Gelände 341 / 489 / 103 / 592
    O 778 / 47 / 2 / 49



    Lkw
    Maultiere 31 / -- / -- / --
    Gelände 833 / 45 / 7 / 52
    O 796 / 331 / 111 / 442
    Tonnage 4.500 / 1.162 / 299 / 1.461



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 171 / 19 / 3 / 22
    Zgkw 8 – 18to 50 / 10 / 2 / 12
    RSO 2 / 16 / 1 / 17



    Waffen
    s.Pak 40 / 15 / 9 / 24
    Art.Gesch. 40 / 40 / -- / 40
    MG ( )MG 42 959 (--) / 105 (889) / -- (--) / 105 (889)
    sIG 12 / 7 / -- / 7




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    a) Ausbildung durch Einsatz Ungarn seit 4 Wochen nicht möglich, läuft in dieser Woche wieder an.


    b) Stimmung zufriedenstellend.


    c) Die Division ist über Europa verteilt, vom Mittelmeer bis zu den Karpathen (siehe besondere Anlage).


    d) 30% motorisiert, im übrigen unbeweglich.


    e) Die Division ist nicht einsatzbereit, zu keinerlei Kampfaufträgen verwendbar.





    Simon
    (Unterschrift)
    SS-Brigadeführer,
    Generalmajor der Waffen-SS und Divisions-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    Von den am 01.04. nicht bei der Division befindlichen Teilen ist der größte Teil inzwischen eingetroffen. Es fehlen am 10.04.1944 noch die laut anliegender Liste in Nettuno eingesetzten Teile, Teile der SS-Sturmgeschütz-Abteilung, 2./SS-Panzer-Grenadier-Regiment 35. Zuführung dieser Einheiten sowie mehrere Wochen ungestörte Ausbildungszeit sind dringend erforderlich.





    Der Deutsche Befehlshaber
    im Operations-Gebiet Ostungarn
    (Unterschrift/nicht lesbar)






    I. Deutsche Waffen
    (in der Kriegsgliederung nicht enthalten)
    14.143 x Karabiner
    130 x Zielfernrohrgewehre
    400 x Gewehre 41
    77 x Gewehrgranatgeräte
    1.247 x Maschinenpistolen
    3.975 x Pistolen



    Davon bei den Kampfgruppen
    1.760 x Karabiner
    13 x Zielfernrohrgewehre
    53 x Gewehre 41
    33 x Gewehrgranatgeräte
    202 x Maschinenpistolen
    278 x Pistolen




    BA MA RH 10/323

  • Meldung vom 01.04.1944 Verband: SS-Begleit-Bataillon “Reichsführer SS“
    Unterstellungsverhältnis: 16.SS-Panzer-Grenadier-Division




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 33 / 11 / 22
    Unteroffiziere: 171 / 40 / 131
    Mannschaften: 805 / + 18 / 823
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 1.009 / 33 / 976
    (mit Hiwi): (1.009) / (33) / (976)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom bis
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / -- / -- / -- / -- / 0
    Insgesamt: -- / -- / -- / -- / -- / 0



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: 20 / -- / 20
    Insgesamt: 20 / -- / 20



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 95 Köpfe 9,7 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    95 / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Pz. IV -- / -- / -- / --
    PzBef -- / -- / -- / --
    SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
    Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
    Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
    Sonstige Kräder 69 / 42 / -- / 42



    Pkw
    Gelände 12 / 44 / 2 / 46
    O 5 / 1 / -- / 1



    Lkw
    Maultiere -- / 4 / -- / 4
    Gelände 98 / 33 / -- / 33
    O 14 / 54 / 6 / 60
    Tonnage 481 / 147 / 9 / 156



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 8 / 6 / -- / 6
    Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    Art.Gesch. -- / -- / -- / --
    MG ( )MG 42 -- (--) / -- (--) / -- (--) / -- (--)
    Sonstige Waffen -- / -- / -- / --





    Sonstige Waffen / SS-Begl.-Btl. „RF-SS“ / SS-Panz.Gren.Lehr-Rgt.


    Karabiner: 605 / 1.892
    Zielfernrohrgewehre: 48 / 66
    Gewehr 41: 48 / --
    Gewehrgrantgeräte: 36 / --
    Maschinenpistole: 76 / 336
    Pistole: 305 / 974




    BA MA RH 10/323

  • Meldung vom 01.04.1944 Verband: SS-Panzer-Grenadier-Lehr-Regiment
    Unterstellungsverhältnis: 16.SS-Panzer-Grenadier-Division




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 68 / 22 / 46
    Unteroffiziere: 468 / 230 / 238
    Mannschaften: 2.084 / + 252 / 2.336
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 2.620 / 0 / 2.620
    (mit Hiwi): (2.620) / (0) / (2.620)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom bis
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / -- / -- / -- / -- / 0
    Insgesamt: -- / -- / -- / -- / -- / 0



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / -- / 0
    Insgesamt: -- / -- / 0



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Pz. IV -- / -- / -- / --
    PzBef -- / -- / -- / --
    SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
    Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
    Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
    Sonstige Kräder 186 / 61 / 31 / 92



    Pkw
    Gelände 111 / 106 / 39 / 145
    O 76 / 36 / 10 / 46



    Lkw
    Maultiere -- / 15 / 2 / 17
    Gelände 229 / 28 / 10 / 38
    O 33 / 143 / 24 / 167
    Tonnage 501 / 410 / 77 / 487



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 50 / -- / -- / --
    Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    Art.Gesch. -- / -- / -- / --
    MG ( )MG 42 -- (--) / -- (--) / -- (--) / -- (--)
    Sonstige Waffen -- / -- / -- / --




    BA MA RH 10/323

  • Meldung vom 01.05.1944 Verband: SS-Panzer-Grenadier-Lehr-Regiment
    Unterstellungsverhältnis: 16.SS-Panzer-Grenadier-Division




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 68 / 19 / 49
    Unteroffiziere: 468 / 229 / 239
    Mannschaften: 2.084 / + 244 / 2.328
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 2.620 / 4 / 2.616
    (mit Hiwi): (2.620) / (4) / (2.616)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom bis
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / 1 / -- / 1
    Uffz. und
    Mannschaften: 7 / 2 / -- / 26 / 6 / 41
    Insgesamt: 7 / 2 / -- / 27 / 6 / 42



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: 9 / -- / 9
    Insgesamt: 9 / -- / 9



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 13 Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    6 / 5 / 2
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Pz. IV -- / -- / -- / --
    PzBef -- / -- / -- / --
    SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
    Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
    Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
    Sonstige Kräder 186 / 63 / 19 / 82



    Pkw
    Gelände 111 / 125 / 14 / 139
    O 76 / 36 / 8 / 44



    Lkw
    Maultiere -- / 13 / 4 / 17
    Gelände 229 / 31 / 6 / 37
    O 33 / 145 / 23 / 168
    Tonnage 501 / 416 / 74 / 490



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 50 / -- / -- / --
    Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak 12 / 10 / -- / 10
    Art.Gesch. -- / -- / -- / --
    MG ( )MG 42 161 (--) / -- (161) / -- (--) / -- (161)
    Sonstige Waffen -- / -- / -- / --




    BA MA RH 10/323

  • Meldung vom 01.06.1944 Verband: 16.SS-Panzer-Grenadier-Division "Reichsführer SS"
    Unterstellungsverhältnis:




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist
    Offiziere: 520 / 128 / 392
    Unteroffiziere: 3.355 / 1.429 / 1.926
    Mannschaften: 13.130 / 2.027 / 11.103
    Hiwi: 913 / 885 / 28
    Insgesamt: 17.005 / 3.584 / 13.421
    (mit Hiwi): (17.918) / (4.469) / (13.449)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.05.1944 bis 31.05.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / 5 / 3 / 8
    Uffz. und
    Mannschaften: 7 / -- / -- / 387 / 464 / 858
    Insgesamt: 7 / -- / -- / 392 / 467 / 866



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 4 / -- / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 548 / 44 / 592
    Insgesamt: 552 / 44 / 596



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 532 Köpfe 4 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    512 / 19 / 1
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    StuG 73 / 24 / 9 / 33
    Pz III 3 / -- / -- / --
    PzBef -- / -- / -- / --
    SPW/PSW/Art.Pz.B. 39 / -- / -- / --
    Pak auf Sfl. -- / 7 / 1 / 8



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 42 / -- / -- / --
    Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
    Sonstige Kräder 643 / 147 / 70 / 217



    Pkw
    Gelände 329 / 452 / 84 / 536
    O 790 / 124 / 38 / 162



    Lkw
    Maultiere 31 / 3 / -- / 3
    Gelände 833 / 118 / 17 / 135
    O 796 / 481 / 69 / 550
    Tonnage 3.800 / 1.406 / 246 / 1.652



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 171 / 21 / 3 / 24
    Zgkw 8 – 18to 50 / 9 / 3 / 12
    RSO 2 / 15 / 2 / 17



    Waffen
    s.Pak 27 / 14 / -- / 14
    Art.Gesch. 41 / 29 / -- / 29
    MG ( )MG 42 959 (--) / 126 (526) / -- (--) / 126 (526)
    s.IG 12 / 4 / -- / 4


    Der Meldung wurde das von SS-FHA zugesandte SOLL zugrunde gelegt. In diesem SOLL ist die Sturmgeschütz-Abteilung mit dem Sturmgeschütz ohne Kraftfahrzeuge enthalten.




    3. Pferdefehlstellen: 14




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    zu a) Seit 19.05.1944 infolge Verlegung unterbrochen. Die vorhandenen 759 Rekruten sind am 15.05.1944 bei Truppe unausgebildet eingetroffen und zum Teil noch nicht eingekleidet. Zusammenfassung der Rekruten in 2 Ausbildungs-Bataillone ab 05.06.1944 möglich, falls Transport bis dahin eingetroffen.


    zu b) zufriedenstellend.


    zu c) Die dauernden Verlegungen beeinträchtigen nicht nur den Ausbildungsstand, sondern auch die Einsatzfähigkeit und Disziplin der Truppe.


    zu d) 40% motorisiert, Artillerie und Flak fast unbeweglich.


    zu e) Für Angriffsaufgaben nur beschränkt einsatzfähig. Abwehr nur möglich mit schwachen Infanteriekräften.





    Simon
    (Unterschrift)
    SS-Gruppenführer,
    Generalleutnant der Waffen-SS und Divisions-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    Einverstanden.



    Dostler
    (Unterschrift)





    I. Deutsche Waffen
    (in der Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
    10.042 x Karabiner
    296 x Zielfernrohrgewehre
    442 x Gewehre 41
    118 x Gewehrgranatgeräte
    854 x Maschinenpistolen
    3.568 x Pistolen





    BA MA RH 10/323

  • Meldung vom 01.01.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: Heerestruppe




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 36 / 2 / 34
    Unteroffiziere: 273 / -- / 273
    Mannschaften: 722 / -- / 722
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 1.031 / 2 / 1.029
    (mit Hiwi): (1.031) / (2) / (1.029)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.12.1943 bis 31.12.1943
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / 11 / 2 / -- / -- / 13
    Uffz. und
    Mannschaften: 14 / 42 / 13 / 6 / -- / 75
    Insgesamt: 14 / 53 / 15 / 6 / -- / 88



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 7 / -- / 7
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / -- / 0
    Insgesamt: 7 / -- / 7



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 6 Köpfe 0.6 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    6 / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Pz VI 45 / 17 / 13 / 30
    SPW/PSW/Art. 11 / 7 / 1 / 8



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 2 / -- / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 6 / -- / 6
    Sonstige Kräder 24 / 18 / 2 / 20



    Pkw
    Gelände 58 / 30 / -- / 30
    O -- / 9 / -- / 9



    Lkw
    Maultiere 6 / 16 / -- / 16
    Gelände 84 / 50 / -- / 50
    O 38 / 32 / -- / 32
    Tonnage 412 / 280 / -- / 280



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 4 / 1 / 5
    Zgkw 8 – 18to 20 / 10 / 1 / 11
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 17 / 13 / 30
    MG ()MG 42 87 (46) / 34 (--) / 26 (--) / 60 (--)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 114 / 77 / -- / 77
    Pistolen 441 / 367 / -- / 367




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: Gut


    Stimmung der Truppe: Ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Beschaffung von Ersatzteilen für Panzerkampfwagen VI (Tiger) und Ersatzteile für Kettenkräder, Zugmaschinen und Volkswagen.
    Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit, Ersatzteile aus den länger Reparaturbedürftigen Kampwagen auszuwechseln. Besonders Nachteilig wirkt sich beispielswiese der Mangel an Winkelspiegeln aus. Er bedingt naturgemäß einen verstärkten Ausfall an Kommandanten.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I, soweit geländemäßig möglich.




    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    General-Kommando VI.Armee-Korps


    Einverstanden.


    (Unterschrift/nicht lesbar)




    BA MA RH 10/220

  • Meldung vom 01.02.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: VI.Armee-Korps Heerestruppe




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 36 / 2 / 34
    Unteroffiziere: 273 / 91 / 182
    Mannschaften: 722 / + 60 / 782
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 1.031 / 33 / 998
    (mit Hiwi): (1.031) / (33) / (998)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.01.1944 bis 31.01.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 1 / 3 / -- / -- / -- / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 3 / 28 / -- / 5 / -- / 36
    Insgesamt: 4 / 31 / -- / 5 / -- / 40



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 2 / 2 / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 6 / -- / 6
    Insgesamt: 8 / 2 / 10



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Pz VI 45 / 19 / 10 / 29
    SPW/PSW/Art. 11 / 6 / 2 / 8



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 1 / 1 / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 6 / -- / 6
    Sonstige Kräder 24 / 18 / -- / 18



    Pkw
    Gelände 58 / 29 / 1 / 30
    O -- / 9 / 1 / 10



    Lkw
    Maultiere 6 / 16 / -- / 16
    Gelände 84 / 50 / 1 / 51
    O 38 / 33 / -- / 33
    Tonnage 412 / 283 / -- / 283



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 3 / 2 / 5
    Zgkw 8 – 18to 20 / 9 / 2 / 11
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 19 / 10 / 29
    MG ()MG 42 87 (46) / 36 (40) / 20 (--) / 56 (40)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 114 / 77 / -- / 77
    Pistolen 441 / 363 / -- / 363




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: Gut


    Stimmung der Truppe: Ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Der Mangel an Ersatzteilen für Panzerkampfwagen VI ist unverändert. Dies gilt besonders für Winkelspiegel, Schwerspannstifte und Antriebsradkegelkopfschrauben. Auch die Ersatzteillage für Kettenkräder, Zugmaschinen und Volkswagen ist unverändert.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I




    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    General-Kommando VI.Armee-Korps


    Einverstanden.



    (Unterschrift/nicht lesbar)




    BA MA RH 10/220

  • Hi
    Bei der Pz.Abt.501 unter Material-Lage steht:
    SPW, PSW, Art.


    Es wäre für mich neu das eine Pz.Abt. über Art.Geschütze verfügt.
    Kann mich da einer aufklären?


    Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo,


    das war leider mein Fehler. Es fehlt in der Spalte SPW/PSW/Art. der zusatz Pz.Beob. Natürlich hat eine schwere Panzer-Abteilung keine Artilleriegeschütze.


    Gruß
    Mr. T

  • Meldung vom 01.03.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: VI.Armee-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 35 / 3 / 32
    Unteroffiziere: 273 / 83 / 190
    Mannschaften: 722 / + 21 / 743
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 1.030 / 65 / 965
    (mit Hiwi): (1.030) / (65) / (965)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.02.1944 bis 29.02.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / 2 / -- / 1 / -- / 3
    Uffz. und
    Mannschaften: 4 / 15 / 1 / 15 / -- / 35
    Insgesamt: 4 / 17 / 1 / 16 / -- / 38



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: -- / 1 / 1
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / 4 / 4
    Insgesamt: -- / 5 / 5



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 106




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Berge Pz -- / 1 / -- / 1
    Pz VI 45 / 17 / 12 / 29
    SPW/PSW/Art.Pz.Beob. 11 / 4 / 3 / 7



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 1 / 1 / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 4 / 2 / 6
    Sonstige Kräder 24 / 16 / 1 / 17



    Pkw
    Gelände 58 / 27 / 4 / 31
    O -- / 9 / 1 / 10



    Lkw
    Maultiere 6 / 15 / 1 / 16
    Gelände 81 / 52 / 1 / 53
    O 38 / 33 / -- / 33
    Tonnage 412 / 292 / -- / 2902



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 4 / 1 / 5
    Zgkw 8 – 18to 20 / 9 / 2 / 11
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 17 / 12 / 29
    MG ()MG 42 133 (46) / 72 (40) / 24 (--) / 96 (40)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 114 / 76 / -- / 76
    Pistolen 441 / 349 / -- / 349




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: Gut


    Stimmung der Truppe: Ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Der Mangel an Ersatzteilen für Panzerkampfwagen VI ist erheblich gestiegen. Die Zahl der durch den letzten Einsatz verbrauchten Schäkel und Abschleppseile ist derart hoch, dass bei weiterem Einsatz damit gerechnet werden muss, dass Panzer die durchaus leicht geborgen werden könnten, aus Mangel an Abschleppgerät selbst vernichtet werden müssen. Als besonders Mangelteile sind verzahnte Schwingarme, Getriebeteile, alle Arten von Schrauben, sowie Sicherungsringe für die Ketten zu bezeichnen. Die Ersatzteillage für Kettenräder, Zugmaschinen und Volkswagen ist unverändert geblieben.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I





    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    General-Kommando VI.Armee-Korps


    Einverstanden.



    (Unterschrift/nicht lesbar)





    BA MA RH 10/220

  • Meldung vom 01.04.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: VI.Armee-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 35 / 7 / 28
    Unteroffiziere: 273 / 87 / 186
    Mannschaften: 722 / 20 / 702
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 1.030 / 114 / 916
    (mit Hiwi): (1.030) / (114) / (916)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / 2 / 2 / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 5 / 5 / -- / 13 / 45 / 68
    Insgesamt: 5 / 5 / -- / 15 / 47 / 72



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: 4 / 19 / 23
    Insgesamt: 4 / 19 / 23



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 16 Köpfe 7 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    16 / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 130




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Berge Pz -- / -- / 2 / 2
    Pz VI 45 / 27 / 2 / 29
    SPW/PSW/Art. 11 / 6 / 2 / 8



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 1 / 1 / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 1 / 5 / 6
    Sonstige Kräder 24 / 17 / -- / 17



    Pkw
    Gelände 58 / 23 / 8 / 31
    O -- / 9 / 1 / 10



    Lkw
    Maultiere 6 / 16 / -- / 16
    Gelände 81 / 49 / 4 / 53
    O 38 / 33 / -- / 33
    Tonnage 412 / 278,5 / -- / 278,5



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 3 / 2 / 5
    Zgkw 8 – 18to 20 / 10 / 1 / 11
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 27 / 2 / 29
    MG ()MG 42 133 (46) / 94 (40) / 4 (--) / 98 (40)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 114 / 77 / -- / 77
    Pistolen 441 / 340 / -- / 340




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: Gut


    Stimmung der Truppe: Ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Durch die Ankunft einer großen Zahl von Ersatzteilen für Panzerkampfwagen ist die Instandsetzung aller Panzer innerhalb kürzester Frist gewährleistet. Die Ersatzteillage für Räderfahrzeuge ist unvermindert schlecht geblieben. Besonders gilt dies für Ersatzteile für gepanzerte und ungepanzerte Halbkettenfahrzeuge und für Volkswagen.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I





    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    General-Kommando VI.Armee-Korps


    Einverstanden.



    i.V.
    (Unterschrift/nicht lesbar)





    BA MA RH 10/220

  • Meldung vom 01.05.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: Pz.AOK 3




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 32 / 3 / 29
    Unteroffiziere: 260 / 40 / 220
    Mannschaften: 675 / + 63 / 738
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 967 / + 20 / 987
    (mit Hiwi): (967) / (+ 20) / (987)



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.04.1944 bis 30.04.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 1 / -- / -- / -- / 2 / 3
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / 5 / -- / 7 / 6 / 18
    Insgesamt: 1 / 5 / -- / 7 / 8 / 21



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 4 / -- / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 86 / -- / 86
    Insgesamt: 90 / -- / 90



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: 1 Köpfe 0,1 % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 130




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Berge Pz -- / -- / 2 / 2
    Pz VI 45 / 28 / 1 / 29
    SPW/PSW/Art.Pz.Beob. 11 / 5 / 3 / 8



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 1 / 1 / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 3 / 3 / 6
    Sonstige Kräder 20 / 15 / 2 / 17



    Pkw
    Gelände 53 / 25 / 5 / 30
    O -- / 8 / 2 / 10



    Lkw
    Maultiere 6 / 12 / 4 / 16
    Gelände 102 / 51 / 2 / 53
    O 10 / 32 / 1 / 33
    Tonnage 411,5 / 268 / 27 / 295



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 3 / 2 / 5
    Zgkw 8 – 18to 21 / 6 / 6 / 12
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 28 / 1 / 29
    MG ()MG 42 133 (46) / 96 (40) / 2 (--) / 98 (40)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 113 / 101 / -- / 101
    Pistolen 399 / 386 / -- / 386




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: gut


    Stimmung der Truppe: ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Ersatzteillage für Panzer VI zurzeit gut. Ersatzteillage für 18 to Zgkw und Maultiere, die infolge der Geländeschwierigkeiten besonders beansprucht wurden, nicht ausreichend. Die Abteilung verfügt zurzeit nur über 3 einsatzbereite 18 to Zgkw und ist damit nicht in der Lage, einen ausgefallenen Panzer bei den bekannten Geländeschwierigkeiten im Einsatzraum zu bergen.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I





    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    General-Kommando VI.Armee-Korps/Ia


    Einverstanden.



    i.V.
    (Unterschrift/nicht lesbar)




    BA MA RH 10/220

  • Meldung vom 01.06.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: AOK 4




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 32 / + 1* / 33
    Unteroffiziere: 260 / 42 / 218
    Mannschaften: 675 / + 37 / 712
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 967 / 4 / 963
    (mit Hiwi): (967) / (4) / (963)
    * Anmerkung: 1 Werkmeister zu viel zugewiesen, steht AOK 4 zur Versetzung frei.



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 01.05.1944 bis 31.05.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: -- / -- / -- / -- / -- / 0
    Uffz. und
    Mannschaften: 4 / 7 / -- / 5 / 25 / 41
    Insgesamt: 4 / 7 / -- / 5 / 25 / 41



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 4 / -- / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 7 / 18 / 25
    Insgesamt: 11 / 18 / 29



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 140




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Berge Pz -- / -- / 1 / 1
    Pz VI 45 / 29 / -- / 29
    SPW/PSW/Art.Pz.Beob. 11 / 7 / 3 / 10



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 3 / 1 / 1 / 2
    Kräder m.ang.Bwg. 7 / 3 / 3 / 6
    Sonstige Kräder 20 / 17 / -- / 17



    Pkw
    Gelände 53 / 21 / 8 / 29
    O -- / 10 / -- / 10



    Lkw
    Maultiere 6 / 12 / 4 / 16
    Gelände 102 / 50 / 3 / 53
    O 10 / 30 / 3 / 33
    Tonnage 411,5 / 261 / 34 / 295



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 3 / 2 / 5
    Zgkw 8 – 18to 21 / 6 / 6 / 12
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. 36 L56 45 / 29 / -- / 29
    MG ()MG 42 131 (41) / 101 (40) / -- (--) / 101 (40)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 113 / 102 / -- / 102
    Pistolen 405 / 391 / -- / 391




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: gut


    Stimmung der Truppe: ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Ersatzteillage für Panzer VI zurzeit keine Schwierigkeiten. Ersatzteillage für 18 to Zgkw, Maultiere, Volkswagen und Steyr Pkw. nach wie vor unzureichend. Die Abteilung verfügt inzwischen über 4 einsatzbereite 18 to Zgkw., wodurch die Abteilung immer noch nicht in der Lage ist, ausgefallene Panzer im schwierigen Gelände in den jeweiligen Einsatzräumen zu bergen. Nachschub für die in früheren Einsätzen ausgefallenen 16 Pz VI, die von der Abteilung personell besetzt werden können, ist nicht erfolgt.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I




    i.V.
    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Hauptmann





    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


    Stabsoffizier f.PzBek. A.H.Qu., den 08.06.1944


    A. O. K. 4


    Abteilung voll einsatzbereit.
    Die Zuführung von 18 to Zgkw. als Bergemittel erscheint dringend notwendig. 15 Panzer VI in Zuführung, die personell voll aufgenommen werden können.






    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major




    BA MA RH 10/220

  • Meldung vom 01.09.1944 Verband: schwere Panzer-Abteilung 501
    Unterstellungsverhältnis: XXXXVIII.Panzer-Korps




    1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




    a) Personal:


    Soll / Fehl / Ist /
    Offiziere: 35 / --* / 35
    Unteroffiziere: 267 / 71 / 196
    Mannschaften: 601 / + 9 / 610
    Hiwi: -- / -- / --
    Insgesamt: 903 / 62 / 841
    (mit Hiwi): (903) / (62) / (841)
    * Anmerkung: 1 Inspekteur (k) überzählig und steht zur Verfügung.



    b) Verluste und sonstige Abgänge:


    In der Berichtzeit vom 06.08.1944 bis 31.08.1944
    Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
    Offiziere: 3 / 1 / -- / -- / -- / 4
    Uffz. und
    Mannschaften: 22 / 40 / 3 / 20 / -- / 85
    Insgesamt: 25 / 41 / 3 / 20 / -- / 89



    c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:


    Ersatz / Genesene / Insgesamt
    Offiziere: 1 / -- / 1
    Uffz. und
    Mannschaften: -- / -- / 0
    Insgesamt: 1 / -- / 1



    d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:


    insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
    davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
    -- / -- / --
    Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---




    2. Materielle Lage:




    Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt


    Gepanzerte Fahrzeuge
    Berge Pz 2 / -- / 1 / 1
    Pz VI 45 / 26 / 5 / 31
    SPW/PSW/Art. 11 / 8 / 2 / 10



    Kraftfahrzeuge
    Kräder mit Ketten 14 / 5 / 3 / 8
    Kräder m.ang.Bwg. -- / 6 / 3 / 9
    Sonstige Kräder 6 / 6 / -- / 6



    Pkw
    Gelände 41 / 21 / 3 / 24
    O 2 / 12 / 3 / 15



    Lkw
    Maultiere 6 / 4 / 2 / 6
    Gelände 105 / 31 / 6 / 37
    O 11 / 66 / 10 / 76
    Tonnage 399 / 344 / 55 / 399



    Ketten-Fahrzeuge
    Zgkw 1 – 5to 7 / 4 / 1 / 5
    Zgkw 8 – 18to 17 / 7 / 3 / 10
    RSO -- / -- / -- / --



    Waffen
    s.Pak -- / -- / -- / --
    8,8cm Kw.K. L 71 45 / 31 / -- / 31
    MG ()MG 42 118 (36) / 96 (34) / -- (--) / 96 (34)
    Sonstige Waffen
    Maschinenpistolen 116 / 107 / -- / 107
    Pistolen 314 / 286 / -- / 286




    3. Pferdefehlstellen:




    4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


    Ausbildungsstand: gut


    Stimmung der Truppe: ausgezeichnet


    Besondere Schwierigkeiten: Ersatzteillage für Panzer VI II B ist schlecht. Es fehlen im wesentlichen Motoren, Schalt- und Lenkgetriebe und Kanonen. Wegen Mangel an Ersatzteilen ist die Abteilung gezwungen gewesen, Ersatzteile aus 3 ausgefallenen Panzern zu entnehmen. Für die Vierlings-Flak der Abteilung ist zurzeit keine 2cm Munition zu bekommen.


    Grad der Beweglichkeit: 100%


    Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: I





    (Unterschrift/nicht lesbar)
    Major und Abteilungs-Kommandeur






    5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:




    BA MA RH 10/220

  • Hallo zusammen,


    wie angekündigt hier die Zusammenfassung der Meldungen:

  • Teil zwei: