7./ Nachtjagd-Geschwader 1, Staffelabzeichen auf Schild 100. Abschuss

  • Liebes Forum,

    mal wieder gab die Ebay-Vorschau ein interessantes Truppenkennzeichen der Luftwaffe frei - angeblich das der 7. Staffel des Nachtjagd-Geschwader 1. So lautet zumindest die Notiz, welche der verstorbene Luftwaffen-Spezialist Peter Petrick zu dem, mir bislang unbekannten Abzeichen gemacht hat. Ich konnte leider keine weiteren Bildbelege dazu finden, nehme aber an, dass dieses Zeichen an Flugzeugen in seiner Gestaltung anders aussah als auf diesem Schmuckschild, welche wohl zur Feier des 100. Abschuss der Staffel an einem Pkw Citroen TA befestigt wurde. Hat jemand weiterführende Informationen?

    Gruss aus Berlin

    Henry

  • Hallo Henry,

    mal eine Frage an dich: es handelt sich ja - wie in dieser Frage - oft um teilweise aktive Auktionen bei Ebay.
    In meiner naiven Vorstellung würde jede zusätzliche Sachinformation zu diesen Sammlerstücken den Auktionswert des Objekts erhöhen, Falls das Objekt dadurch noch interessanter für potentielle Käufer wird.

    Ehrlich gesagt widerstrebt es mir mit - hier kostenlos preisgegebenen Fachwissen - den Militaria- / Sammlermarkt für zeitgenössische Fotos noch weiter aufzuheizen.
    In der Kunstszene ist es z.B. durchaus üblich, dass sich Kunstexperten ihre Dienste (Echtheits-, Wert-, Sachgutachten), gut vergüten lassen. Ähnlich natürlich bei Immobilien, Fahrzeugen, usw..
    Ich meine, dass bei diesen Anfragen zu Fotos durchaus um kommerzielle Aspekte mitspielt.

    Ich denke du verstehst was ich meine.
    Wie stehst Du zu dieser Problematik?

    Mit freundlichen Grüßen, Uwe K.

    "Was sprechen die Diesel, Johann? - Die Diesel sind zufrieden, Herr Kaleu."

  • Hallo Uwe,

    Deine Anmerkungen kann ich nur ansatzweise nachvollziehen - das Forum lebt doch davon, dass die Mitstreiter ihr Wissen teilen. Monitäre Gedanken sollten dabei keine Rolle spielen. Ausnahme - ich habe eigene Pläne mit meinem Wissen und möchte bzw. kann das gegen Honorar publizieren. Dann mag es sinnvoll sein, sparsam mit der eigenen Expertise umzugehen. Aber sonst?

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich ein Sammler hinsetzt und hier im Forum vorab Recherchen betreibt, mit was er es da im Angebot grade zu tun hat. Entweder er will das Bild haben oder nicht - zumal beim konkreten Fall die Daten dran stehen. Wie viele Personen nun die gleiche Idee haben und damit eine absurde Bieterschlacht auslösen, weiss man ohnenhin nicht. Für mich selbst zählt letztlich nur der Erkenntnisgewinn - zustande gekommen durch die Expertise anderer, aber auch durch Erhellendes, was ich selbst beisteuern konnte.

    Gruss aus Berlin

    Henry

  • Hallo Henry.

    Da muss ich dir leider widersprechen.

    Ein Beispiel hätte ich, und zwar mein Ex-Schwager, Jäger und Sammler,Haushaltsauflösung etc .Er ist in etlichen Foren unterwegs um sein Reibach zu maximieren.

    "Zufällig" hat er mir ein Buch zur Ansicht hier hinterlegt, Der: Soldat des Führers im Felde" vom Raumbild Verlag, 1940, Stereoskopie, komplett mit Bildern und "Lesegerät "

    Er möchte es gerne verkaufen, doch die Angebote waren ihm zu niedrig.

    Er weiß wohl das ich hier im Forum unterwegs bin, toller Trick, nicht wahr.

    Grüße aus Alpen


    Eigentlich wollte ich mich raushalten, wie aus vielem.Naja

  • Hallo zusammen,
    Hallo Uwe,

    Quote

    Deine Anmerkungen kann ich nur ansatzweise nachvollziehen....

    ...zumal mir nicht bekannt ist, dass wir das beschriebene Verhalten in irgendeiner Weise fördern und/oder unterstützen.
    Das Gegenteil ist der Fall und deshalb finde ich diese Diskussion, sagen wir mal, befremdlich und sie verlässt den allgemein
    respektierten Grundkonsens.

    Gruss Dieter

  • Hallo,

    das einstellen und bewerten von ebay-Auktionen war bereits Thema in mehreren Foren. Konsens war - soweit ich mich erinnere - das das diskutieren von solchen Fotos vorab in Foren keinen oder nur geringen Einfluss auf den letztendlichen Preis hat.

    Ich verfolge den Markt bei ebay, was Flugzeugfotos angeht, bereits seit über 20 Jahren.

    Viele Grüße Peter

  • Hallo Peter,

    erst vor wenigen Minuten gab es so einen Fall bei Ebay, der mir schwer nachvollziehbar erscheint. Das Repro (also kein Originalfoto) einer Arado 96, das wollten 10 Leute - und es ging weg für 61 Euronen. Da hat meines Wissens keiner vorher drüber gesprochen - zumindest nicht in diesem Forum - und doch entwickelte sich der Preis. Gleichzeitig liefen andere Flugzeug-Repros aus gleicher Quelle unbeboten durch. Man steckt nicht drin.

    Gruss aus Berlin

    Henry

  • Hallo zus,

    nun gebe ich auch meinen Senf dazu:

    Der Wissens-Nutzen für uns Forumsteilnehmer durch Besprechen von aktuell angebotenen Fotos ist m.M.n. wesentlich größer,

    als die "Gefahr" dem Verkäufer durch hier eingestellte Erkenntnisse eine kostelose Expertise zu bieten.

    Daher bin ich froh, wenn Experten wie z.B. Henry, solche Internetfunde uns zeigen und ggf. Erkenntnisse mitteilt.

    Grüße, ZAG

  • Hallo,

    sehe ich wie Henry, schöne, scharfe Fotos mit interessanten und seltenen Motiven können in ungeahnte Höhen gehen und uninteressante kauft eben keiner - unabhängig von Diskussionen in Foren.

    Ansonsten stimme ich natürlich auch ZAG zu, dass z.B. Henry seine Expertise hier unbedingt weiter einbringen muss und weiterhin die Fotos diskutiert werden.

    Hier mal ein Beispiel für eine Auktion, die nirgends erwähnt wurde und trotzdem ihre Freunde fand. Die Repro ging für über 400 Euro weg. Unfassbar. Hätte ich übrigens auch gern gehabt. X/

    Viele Grüße Peter

  • Hallo zusammen,
    Hallo Peter,

    Quote

    Die Repro ging für über 400 Euro weg.

    das ist nicht nur unglaublich sondern auch nicht koscher weil es jeder normalen Logik widerspricht
    es sei denn, man verfolgt andere Ziele ?

    Geld verdirbt den Charakter !

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,

    das ist schon koscher. Es ist ein extrem seltenes und tolles Foto. Da gibts leider viele Interessenten dafür. 17 Gebote verteilt auf mehrere Bieter - das passt schon.

    Es gibt leider viele Interessenten mit zu viel Geld. Ich kenne ein paar, die kaufen ohne mit der Wimper zu zucken oder auf den Preis zu schauen. Viele Fotos aus dem Nachlass von Petrick gingen für über 300 Euro weg, so z.B. seltene Ju 88 S-1 mit Tupfentarnung beim KG 6 wie hier, oder Ju 188...

    Die meisten Fotos gehen aber für einen "normalen" Preis weg, also von 5-60 Euro - auf manche gibts gar kein Gebot.

    Viele Grüße Peter

  • Liebes Forum,

    auch wenn das Thema etwas ausufert - mich irritiert der Umstand, dass diese absurden Beträge für Repros (wenn auch von ziemlich guter Qualität) bezahlt wurden. Ich habe mich vor ca. 20 Jahren auch eine Zeit als Ebay-Verkäufer betätigt - damals ist an Repros keiner rangegangen, selbst Handabzüge von originalen Negativen waren kaum verkäuflich. Schöne oder seltene Originale haben aber auch damals schon Preise erzielt, die ich mir zuvor nicht vorstellen konnte.

    Viele Grüsse aus Berlin

    Henry

  • Hallo Henry,

    schade das hier niemand zur eigentlichen Frage etwas beitragen konnte. Stattdessen wieder meilenweit vom Thema abgewichen.

    Zur Symbolik selbst kann ich leider auch nichts sagen, da es mir in Zusammenhang mit der 7./N.J.G. 1 noch nicht begegnet ist.

    Unter der Maßgabe das es sich um ein Kennzeichen der 7./1 handelt. Den 100. anerkannten Abschuß (i. Zusarb. LN) der 7. Staffel erzielte Oblt. August Geiger in der Nacht 25./26.6.43 Target Gelsenkirchen. Eine Lancaster 02.00 im Pl.Qu. FL 95 in 4200 m. Die Staffeln hatten aber häufig ihre eigene Zählweise. Eingereichte Abschüsse konnten auch abgelehnt werden. Der Abschuß selbst wurde vom I. Jagdkorps unter der Briefbuch-Nr. 1296/44 vom 20.12.44 anerkannt.

    Beste Grüße,

    René

    Suche alles über den Schutz des Donau-Wasserweges durch Angehörige der 5./Lehr-Regiment "Brandenburg" z.b.V. 800.

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Recherche von René !

    - wir können davon ausgehen das es hier um das Nachtjagd-Geschwader 1 geht; Indiz das Wappen/TKZ (Bruchstück) des NJG 1 auf den linken Kotflügel des Citroen TA

    - durch die Recherche von René ist die 7./ NJG 1 wahrscheinlich.

    - die Art des Schildes ist eher eine allgemeine Hommage an die Piloten; clevererer guter Schütze = Fuchs mit Gewehr.

    - eine persönliches Wappen/TKZ halte ich für nicht für wahrscheinlich weil es ja der 100 Abschuss der Staffel ist und nicht eines bestimmten Piloten.

    - ich haben keine Beleg gefunden das sie Staffeln des NJG 1 eigenes Wappen zu dem Geschwaderwappen geführt haben.

    Meine Schlussfolgerung, eine dekoratives Schild was nur für den 100. Abschuss der 7. Staffel gefertigt worden ist.