19.12.42 Absturz eines Kurierflugzeuges = ( Fieseler Fi 156 "Storch" der Verbindungsstaffel 69)

  • Hallo,

    aus Camo 500 FB 12476 Akte 29 Seite 70

    Auf Rückflug von Woroschilowsk nach Jessentuki verunglückt Chef d. Genst.:

    Maschine fliegt in dichten Nebel gegen einen Hochspannungsmast kurz vor Flugplatz Jessentuki und stürzt ab. Flugzeugführer sofort tot. Chef d. Genst wird mit schweren Schädelbrüchen bewußtlos sofort ins Krankenhaus eingeliefert und verstirbt am 21.12.42 früh. Beisetzung erfolgt unter militärischen Ehren am 22.12.42 vorm. auf Soldatenfriedhof Jessentuki.

    Meine Fragen:

    1. ) wer war der Flugzeugführer ?

    2.) zu welcher Einheit gehörte die Maschine und Typ ?

    Die Akte ist vom 1. Flakkorps und der Chef des Generalstabs war zu dieser Zeit Oberst i.G Stelzer. Wahrscheinliche Einheit: Verbindungsfliegerstaffel 69, da sie derzeit das 1. Flakkorps bediente. Als Unglücksmaschine käme eventuel ein Storch in Frage.

    Viele Grüße Uwe

  • Gute Tag,

    zu 1) Uffz. Schlott, Harry

    zu 2) Verbindungsstaffel 69 / Fieseler Fi 156 "Storch"

    Mit freundlichen Grüßen, DR40eghs

    "Was sprechen die Diesel, Johann? - Die Diesel sind zufrieden, Herr Kaleu."

  • Hallo und Danke Uwe und Jochen,

    der Absturz war am 19.12.42, am 20.12 wird der Ia der 15. Flakdivision Major Bundt mit der Vertretung von Stelzer beauftragt.

    Gruß Uwe