Vorschlag einer Rubrikerweiterung "Digitalisierte Bücher"

  • Hallo,

    da die Digitalisierung von antiquarischen Büchern inzwischen durch neue technische Möglichkeiten und u.a. durch den Ablauf/Verjährung der Urheberrechte vieler Titel immer weiter voranschreitet und sich zudem einige Autoren und Autorengemeinschaften z.B. von Heimatchroniken dazu entschließen, die von Ihnen verfassten Werke neben einer kommerziellen Printversion auch gemeinfrei digital zu veröffentlichen, möchte ich vorschlagen, den Forumsbereich "Bücher" um einen Bereich (Titelvorschlag) "Digitalisierte Bücher/Literatur" zu erweitern, um diese dort zum Nutzen der Forumsgemeinde zu sammeln und allgemein zugängig zu machen.

    In dieser neuen Unterrubrik könnten digital bereits gemeinfrei verfügbare Bücher dann nur mit ihren Basisdaten, also unter weglassen der üblichen Forumsregeln (Anrede/Gruß) von den Forumsnutzern gesammelt eingestellt werden - wie bereits in den Forumsrubriken "Dissertationen" und "Neuerscheinungen" üblich und bewährt. Zum schnelleren Auffinden dieser zentralen Sammlung könnte diese dann in der Rubrik Bücher "festgepinnt" werden; bisher sind verschiedene Digitalisate leider nur verstreut in verschiedenen Forumsthemen zu finden.

    Anbei mal ein Mustervorschlag/Beispiel am folgenden Titel:

    Titel: Die Deutschen Vertreíbungsverluste - Bevölkerungsbilanzen für die Vertreibungsgebiete 1939/50

    Autor/Herausgeber: Statistisches Bundesamt Wiesbaden

    Verlag: -/-

    Erscheinungsjahr: 1958

    Quelle: https://www.statistischebibliothek.de/mir/servlets/M…ngsverluste.pdf

    Gruß, J.H.

  • Hallo Zusammen,

    wie Arnd bereits geschrieben hat, ist das ein erheblicher Arbeitsaufwand. Aber die Idee ist super und brächte einen großen Mehrwert für alle.

    Gruß Christian

    Dankbar für Informationen über: (Pz)PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo,

    da bin ich doch sehr geteilter Meinung.

    Es gibt sehr sehr viele digitalisierte Bücher doch nicht alle sind

    rechtmäßig digitalisiert worden.

    Wer unterscheidet hier?

    Wer nimmt die "Raubkopien" wieder raus?

    Wer erkennt solche?

    Ich glaube das ist rein rechtlich sehr bedenklich.

    servus

    uwys

    Keine Macht den doofen!

  • Hallo,

    man kann die Hinweise ja auf seriöse Quellen wie Staats- und Universitätsbibliothen, die Veröffentlichungsserver der Universitäten, Museen, ZMSBW und ähnliches beschränken. Privat betriebene Websiten, welche den Download von Büchern anbieten, kann man ausschließen.

    Grüße
    Jörg

  • Hallo.


    Die Idee finde ich auch super.

    Aber das könnte wirklich schwierig werden mitder Überprüfung ob legal.

    Für jedes Buch dann ein Thema?

    Dazu angepinnt als ersten Beitrag eine Vorlage wie der Beitrag aussehen soll wäre super! Dann bekommt man das einheitlich hin und man könnte ja auch gleich den Hinweis aufnehmen ob legal oder fraglich.


    edit: Habs ausgebessert... T9 ...

    Grüßle Petzi

  • Hallo zusammen,

    Quote

    Aber das könnte wirklich schwierig werden mit der Überprüfung ob legal.

    damit kommen nur Veröffentlichungen in frage die gemeinfrei sind.

    Gruss Dieter

  • Hallo zusammen,

    die Idee finde ich gut. Das Angebot dazu wird stetig größer.

    Problematisch wird es mit der Gültigkeit der Links.
    Ich gehe mal davon aus, dass es hier keine pdf Pakete geben wird,
    sondern nur Verweise auf den ursprünglichen Ort der Veröffentlichung.
    Damit sind die Bücher zwar gemeinfrei zugänglich, aber wie lange?
    Ändert sich das Serverkonzept o. ä. laufen die Links ins Leere.

    Kann man das laufend prüfen und nachbessern? Verm. nicht.

    Griuß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo,


    Roland hat Recht, Gültigkeit der Links ist grosse Problem.


    Zum Beispiel, wir (Dr. Jože Dežman, Marcus Schreiner Božič und ich) haben Begleitbuch zur Austellung des Gorenjski Museum (Museum des Oberkrain) über Deutsche und Partisanen in den Jahre 2016 geschriebt.

    Buch war in 500 Exemplare in slowenische Sprache gedruckt, in deutsche Sprache war nur 50 Exemplare gedruckt.

    Jetzt ist noch digital erreichbar ohne Zahlung, aber nicht bei Digitale Publikationen des Museum sonst bei Bibliografie des beschäftigte, nicht leicht zu finden.


    Frage ist, wie lange werde diese digitale Bücher auf den Seite des Gorenjski muzej (Museum Oberkrain) noch Verfügbar ?

    slowenische Version: Nemci in Partizani

    Link: https://www.gorenjski-muzej.si/wp-content/upl…j_mali-file.pdf

    deutsche Version: Deutsche und Partisanen

    Link: https://www.gorenjski-muzej.si/wp-content/upl…njski-muzej.pdf


    Grüsse

    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Hallo,

    das Problem der langfristigen Gültigkeit der Links habe ich doch überall im Internet.
    Es bleibt eigentlich nur, sich digitalisierte Bücher herunterzuladen und selbst abzuspeichern. Wie ich diese Speicherung organisiere, muß jeder für sich selbst entscheiden (Festplatten, Cloud usw.). Der Platzbedarf ist bei heutigen Festplattengrößen /Speichermöglichkeiten wirklich kein Thema mehr.

    Gedruckte Bücher muss ich schließlich auch irgendwo unterbringen. 200 gedruckte Bücher sind sicherlich schwieriger unterzubringen als 200 digitalisierte Bücher sinnvoll zu speichern.

    Grüße
    Jörg

  • Hallo Jörg,

    das funktioniert solange, wie die Suchenden den Link entdecken und dieser dann noch gültig ist.
    Später könnte dann d. o. beschriebene Problem auftreten. Und darauf wollte ich hinweisen.

    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Roland.

    Es ist davon auszugehen, dass die legal zur Verfügung gestellten Digitalisate auf Bibliotheks-Servern liegen zur Langzeit-Archivierung. Sollten die Digitalisate irgendwann auf andere Speicherplätze verschoben werden, wird dann sicher auf diese aktuellen Speicherplätze verlinkt.

    Das gilt vermutlich nicht für Digitalisate, die von irgendjemandem (il)legal angefertigt u. auf private Websites hochgeladen wurden.

    Sollte ein Interessierter den Downloadzeitraum des Werks seiner Begierde aus welchen Gründen auch immer verpassen, hat er halt Pech gehabt u. muss in Eigeninitiative m. H. der Suchmaschine seines Vertrauens selbst aktiv werden - wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben! Man könnte natürlich auch nach dem Gießkannenprinzip alle Mitglieder hier informieren, sobald ein neues Digitalisat gefunden wurde ... halte ich aber nicht für praktikabel!

    Es wird sicherlich nicht gelingen, hier im Forum eine umfassende digitale Bibliothek aufzubauen oder zu verlinken. Nichtsdestotrotz halte ich die Idee für eine sehr gute! Problematisch, weil aufwändig, dürfte eine vernünftige Sortierung der Einträge sein ... und natürlich ggfs. die regelmäßige Überprüfung der Links (und das kriegt ja nicht einmal die Wikipedia-Gemeinde bei ihren Artikeln hin, denn da läuft gefühlt jeder zweite Link ins Leere).

    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hallo Stefan

    Wer zu spät kommt hat dann zumindest die Info das es eine digitale Kopie im Internet gibt/gab. Er hat dann die Möglichkeit mit der Suchmaschine seines Vertrauens auf die Jagd zu gehen.

    Gruß Arnd

  • N'Abend Arnd,

    So sieht's aus - genau das ist die Kernaussage meines obigen Beitrags!

    Wir werden es leider nicht schaffen, hier Jedem Alles an Informationen zu Digitalisaten zur Verfügung zu stellen :(

    Ich kann Jedem, der ein bestimmtes, altes Buch sucht, nur empfehlen, sich über die Seite https://archive.org/ zu informieren, ob und ggfs. wo ein Digitalisat zur Verfügung steht.

    Über diese Website kann man im Übrigen auch nach archivierten Websites suchen, die nicht mehr online sind. Lohnt sich meiner Erfahrung nach ebenfalls ;)

    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hallo zusammen.

    Bei https://archive.org/ sind wir aber weit entfernt von legal usw...
    Die Inhalte dort sind auch nicht sehr langlebig... Kommt zwar immer drauf an was aber manchmal ist das Gesuchte auch schnell wieder weg.

    Wobei ich mir mittlerweile gedacht habe ob der Content legal oder illegal ist sollte dem Betreiber ja egal sein können weil lediglich ein Link hier eingestellt wird und nicht z.B. die Datei selbst.
    Aber wie gesagt das waren nur meine Gedanken. Ich weis auch nicht in wie weit man sich da als Betreiber absichern oder darüber Informieren muss.

    Grüßle Petzi

  • Hi Stefan.

    Du findest dort Bücher, Musik, Zeitschriften, Hörbücher usw usw die Urheberrechtlich geschützt sind.
    Natürlich wirst du dort auch einiges finden das nicht darunter fällt.

    Ich denke nicht das du als Endbenutzer da jemals Post bekommen wirst. Ich kann mir aber sehr wohl vorstellen das wenn z.B. ein Verlag auf den Betreiber dort zu geht der Inhalt entfernt werden muss.

    Grüßle Petzi

  • Hallo

    Quote

    Wobei ich mir mittlerweile gedacht habe ob der Content legal oder illegal ist sollte dem Betreiber ja egal sein können weil lediglich ein Link hier eingestellt wird und nicht z.B. die Datei selbst.
    Aber wie gesagt das waren nur meine Gedanken. Ich weis auch nicht in wie weit man sich da als Betreiber absichern oder darüber Informieren muss.

    sobald so eine Sammlung im größeren Umfang im Netz auftaucht wird es eine Reaktion geben die da heist, Verfolgung der Urheberrechtsverletzung und damit
    entsteht ein Klagerisiko was wiederum die Existenz des gesamten Forums in Frage stellt = Ergebnis, nicht rechtssicher umzusetzen. Ausnahme, wie oben erwähnt sind
    dauerhaft gemeinfreie Titel.

    Gruss Dieter