Farben Unteroffiziersanwärter

  • Hallo zusammen,

    ich habe versucht, ein Bild meines Großvaters einzufärben. In der Recherche ist mir aufgefallen, wie kompliziert (zumindest für Laien wie mich) das Farbsystem bei Mützen und Uniformen ist. Könntet ihr mir sagen, ob ich die richtigen Farben erwischt habe?

    Er war Unteroffiziersanwärter beim Heer. Offizieller Rang Gefreiter.


    Danke und beste Grüße
    benson

  • Hallo Benson,

    ich kann dir zwar bei den Farben nicht helfen aber würde gerne wissen welches Programm du nutzt. Eventuell KI? Ich koloriere auch Bilder nach, daher das Interesse. Sieht jedenfalls gut aus dein Bild.

    Grüße Ulrich

    "Jeder Angriff muß mit einem Verteidigen enden!" Carl von Clausewitz

  • Hallo benson,

    Danke für die Antwort. Ich arbeite mit PaintShop Pro , das geht auch ganz gut. Die KI alleine hat manchmal Probleme mit den Farben.

    Grüße Ulrich

    "Jeder Angriff muß mit einem Verteidigen enden!" Carl von Clausewitz

  • Hallo Benson,

    in welcher Waffengattung war der Großvater? Deinem Bild nach zu urteilen ... Könnte er Pionier gewesen sein?

    MfG

    Christian

    Gruß Christian

    Dankbar für Informationen über: (Pz)PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo Christian,

    er war in Landesschützen- und in Grenadier-Bataillons. Beantwortet das deine Frage?

    Ulrich: Paint Shop Pro, Wahnsinn, das habe ich früher auch gerne benutzt. Muss ich mir mal wieder anschauen!


    Beste Grüße
    benson

  • Grüß Gott benson,

    bei Lds Schützen oder Grenadier, müßte die Schulterklappe eine weiße Umrandung haben...

    Diese ist aber schwarz, wie bei Pionieren....

    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Lieber Eumex,

    da hast du recht.

    Es gibt leider eine Lücke von 1943 bis 1945 in den Aufzeichnungen der ehemaligen WaSt.
    Ich habe nur die Meldungen seiner Bataillone im Jahr 1942, indem er eingezogen wurde.

    Ich hatte angenommen, dass dieses Foto im folgenden Bataillon entstanden ist: 40. Kompanie Landesschützen-Bataillon 403
    (offensichtlich falsch!)

    Das Foto ist dann wahrscheinlich erst später entstanden und er war noch in einem anderen Bataillon in Heilbronn und dann eben als Pionier.

    Bei anderen Fotos haben die Schulterklappen einen hellen Rand.


    Liebe Grüße
    benson

  • Hallo Benson,

    die Frage ist beantwortet und Eumex hat geschrieben worauf ich hinaus wollte. Ich bin kein Fachmann, gehe aber davon aus, daß ein Wechsel von Infanterie zu den Pionieren nicht üblich war. Sie hatte völlig unterschiedliche Aufgaben und somit auch unterschiedliche Ausbildungen.

    Gruß Christian

    Dankbar für Informationen über: (Pz)PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo Benson,

    die Frage ist beantwortet und Eumex hat geschrieben worauf ich hinaus wollte. Ich bin kein Fachmann, gehe aber davon aus, daß ein Wechsel von Infanterie zu den Pionieren nicht üblich war. Sie hatte völlig unterschiedliche Aufgaben und somit auch unterschiedliche Ausbildungen.

    Hi Christian,

    ich verstehe leider nicht, worauf du hinaus möchtest. Vielleicht kannst du es noch einmal erklären.
    Die Frage war ja, ob das Bild die richtigen Farben widerspiegelt.

    Zu der Waffengattung, die anscheinend auf dem Bild zu erkennen ist, weiß ich leider nichts.

    Grüße
    benson

  • Servus benson,

    Quote

    Paint Shop Pro, Wahnsinn, das habe ich früher auch gerne benutzt. Muss ich mir mal wieder anschauen!

    es lohnt sich da mal einen Blick zu riskieren.Ist gegenüber früher deutlich besser geworden.

    Grüße Ulrich

    "Jeder Angriff muß mit einem Verteidigen enden!" Carl von Clausewitz

  • Hallo Benson,

    die Sache ist ganz einfach: An verschiedenen Stellen der Uniformen waren die Waffenfarben sichtbar. Man konnte also sofort erkennen, ob es sich um einen Infanteristen (weiß), Artilleristen (rot), Pionier (scharz) oder Fernmelder (gelb) handelte. Es gibt noch viele mehr. Unter Anderem waren die Schulterstücke mit dieser Waffenfarbe umrahmt (siehe Bild). Gemäß Deiner Beschreibung in Post #6 war er bei Infanterieeinheiten. Demzufolge wäre die Waffenfarbe weiß. Auf deinem Bild kann ich aber keine weiße Umrandung des Schulterstücks erkennen. Für mich sieht das am ehesten schwarz aus - Die Waffenfarbe der Pioniere.

    Grundsätzlich ist es auf schwrz/ weiß Bildern nur sehr, sehr selten eindeutig zu identifizieren. Meist nur mit einem Kontext. Mit nachkolorieren kenne ich mich nicht aus. Und ich glaube auch nicht, daß das Programm weiß von schwarz nicht unterscheiden kann. Aber irgendwo stimmt da etwas nicht.

    Vielleicht ist es sinnvoll, wenn Du mehr Informationen preigeben könntest. Weitere Bilder oder eine WASt-Auskunft wären sicher hilfreich. Dann können sich die hiesigen Spezialisten damit auseinandersetzen. Ich kann leider nur auf eine Unregelmäßigkeit aufmerksam machen.

  • Hi Christian,

    danke für das Schaubild mit den Farben. Ich habe schon einen Beitrag zu meinem Großvater gemacht:

    benson76
    September 9, 2023 at 8:46 PM


    Es gibt viele Bilder von ihm mit verschiedenen Schulterklappen und in der Zeit zwischen 1943 und 1945 gibts in den Aufzeichnungen der ehemaligen WaSt in der Tat eine Lücke.


    Beste Grüße
    benson