Schulterklappe Reserveoffiziersbewerber (ROB)

  • Hallo Forum,


    wie hat eigentlich die Schulterklappe eines Reserveoffiziersbewerbers (ROB) ausgesehen ?.

    Bei (Reserve-)Offiziersanwärtern ((R)OA), waren auf den Schulterklappen ja zwei Silbertressen,

    https://www.philipp-militaria.…Kraftfahrtruppe-3266.html

    aber bei einem Bewerber? Der Bewerber steht ja noch vor dem Anwärter, oder? Was liegt eigentlich noch zwischen Bewerber und Anwärter, d.h. wann wird aus dem Bewerber ein Anwärter ?


    Ich bin um jeden Hinweis dankbar !


    Grüße Pitt

  • Moien,

    der Begriff "Offiziersbewerber" bezieht sich auf die Kriegsoffiziere, also auf schon als Fahnenjunker bereits angenommene Offiziersbewerber für die aktive Offizierslaufbahn und den Reserveoffiziersbewerbern.

    h.

  • Hallo,

    Danke für deine schnelle Antwort !

    In einem anderen FdW-Thread RE: Auswertung Kriegsrangliste

    habe ich folgende Unterteilung gefunden, Zitat:

    "Hallo Uwe,

    Offiziersbewerber= Sind "Noch-Zivilisten" oder auch junge Soldaten, die beabsichtigen, die Offizierslaufbahn einzuschlagen. Junge Soldaten gaben evtl eine erste Auswahl "überstanden".


    Offiziersanwärter= die Bezeichnung für Soldaten, die die entsprechenden Lehrgänge bestanden haben (zB. Fahnenjunker, Fähnrich, Oberfähnrich..)


    Unterführer= eine Funktionsbezeichung für Unteroffiziere in der Funktion als Gruppen- Zugführer.


    Beste Grüsse
    Ingo
    "


    Grüße Pitt

  • Hallo,

    als ich bei der BW den U-Vorbereitungslehrgang bestanden hatte, wurde idh ROA-Bewerber. Wir bekamen einmal die Woche "Unterricht" von einem Offizier, was sich aber mit Abfragen des politischen Tagesgeschehens erschöpfte. Ansonsten waren wir häufig UvD und Wachhabender Mon-Lager. ROA wurden wir mit Bestehen des U=Lehrgangs.

    Ich habe ein Bild meines Vaters, mit den gleichen Schulterklappen wie im ersten Beitrag, allerdings steht auf der Rückseite Oberfähnrich.

    Gruss

    Rainer

    Suum cuique

  • Moien,

    lt. Verfügung vom 30.Januar1940 erfolgte keine Einstellung von Fahnenjunkern mehr, sondern nur von Bewerbern für die Offizerslaufbahn. Über die Annahme sollte erst nach Nachweis der Eignung zu entscheiden sein. Die Dienstgrade Fahnenjunker bis Oberfähnrich fielen weg, die Fhj-Feldwebel (Wachtmeister) bzw. Feldwebel (Wachtmeister O.A./R.O.A. wurden direkt zum Leutnant befördert. Der Dienstgrad Oberfähnrich wurde wieder mit Verfügung vom 1. Juli 1943 eingeführt, die Offizersanwärter des Beurlaubenstandes hatten den Zusatz d.R. zum Dienstgrad. Die beiden Schlaufen auf der z..B. Oberfeldwebel etc. diente der Kenntlichmachung des aktiven und des Kriegsoffizersnachwuchses das am 20. Okt. 1942 eingeführt wurde. Die Schlaufen waren bis zur Beförderung zum Leutnant zu tragen. Es war anzulegen von allen Offz-Bewerbern (O.B.) und Kriegsoffiziersbewerbern (K.O.B.) welche noch nicht dem Feldheer angehört hatten nach der Unterführerausbildung im Ersatzheer mit dem Tag der Versetzung zu diesem und von allen übrigen O.A.s Fahnenjunkern und K.O.B. sofort nach deren Ernennung.

    h.

  • Hallo,

    danke euch zunächst für die weiteren Beiträge und Erklärungen !


    So ganz habe ich den Unterschied zwischen Bewerber und Anwärter noch nicht verstanden. Der Bewerber kam vor dem Anwärter und der Bewerber wurde nur dann zum Anwärter, wenn er bestimmte Prüfungen/Lehrgänge bestand ? Und der Anwärter wurde dann wiederum nach Bestehen weiterer Prüfungen/Lehrgänge zum Offizier ?


    Grund meiner Fragerei ist der Wehrpass eines Mannes, der im April 1942 gezogen worden ist und, nach langer Ausbildung, im April 1943 zum Gefreiten befördert und zum ROB ernannt worden ist und dann im Mai 1943 zur "schießenden Einheit" (A.R.107) gekommen ist. Er ist leider zwei Monate später gefallen. Leider weiß ich daher nicht, welche Eintragungen im Wehrpass gefolgt wären bzw. wie der weitere militärische Werdegang des Mannes ausgesehen haben würde.


    Danke AviaB.33 für die Erklärungen betreffend der Tressen. Ich habe diesbezüglich gelesen, dass Bewerber/Anwärter der Reserveoffizierslaufbahn rote Streifen auf den Schulterklappen trugen (?)


    Ihr seht also, dass ich noch nicht ganz kapiert habe...


    Grüße,

    Pitt