Veteran "Ferdi" verstorben

  • Hallo,...

    Auch mein aufrichtiges Beileid an die Familie und Freunde.

    Ferdi's Forumsbeteiligung werden wir alle wohl vermissen. Er hätte sicher noch einiges zu erzählen gehabt.

    Sein Buch steht auch in meinem Schrank und seine Beiträge hier haben mir sehr bei meiner eigenen Suche geholfen, weshalb die Nachricht seines Todes auch an mir nicht spurlos vorbei geht.

    Möge er in Frieden ruhen...

    Thomas

  • Hallo,

    nach langer Abwesenheit hier im Forum mussten wir heute leider erfahren, dass unser Freund und Mitstreiter Ferdinand von uns gegangen ist.

    Unser aufrichtiges Beileid gilt der Familie.

    Wir haben Ferdinand leider nie persönlich kennengelernt, aber wir durften für ihn an sein Buchprojekt "Kessel von Oranienbaum bis zu den Endkämpfen in Ostpreußen - Meine Erlebnisse als Funker bei der 10. Luftwaffen-Felddivision und der 170. Infanteriedivision" teilhaben.

    Durch dieses Buchprojekt und die Reise nach Ostpreußen haben wir mit Hilfe von Ferdinand einen gefallenen Bekannten gefunden und diesen nach Pillau auf den

    Kriegsgräberfriedhof beisetzen lassen.

    Ebenfalls verdanken wir Ferdinand sehr viele Informationen über die 170. Infanterie Division.

    Hier noch ein Link zu den Anfängen zu seinem Buch: Vom Kessel von Oranienbaum bis zu den Endkämpfen in Ostpreußen

    Lieber Ferdinand, ruhe in Frieden und grüße mir deinen Freund Wolfgang Alfred Dehnen.

    Grüße in ewiger Verbundenheit Dorit und Hagen

  • Ich erlaube mir heute, eine Private Nachricht zu veröffentlichen, die Ferdis Sohn Michael alias Miafmue hier im Forum, an mich geschrieben hat.


    Hallo Sascha,

    nachdem nun einige Zeit vom Verlust meines Vaters Ferdinand ins Land gegangen ist möchte ich Dir und allen Bekannten des FdW folgende Zeilen schreiben:

    zuerst vielen Dank an alle Forenmitglieder für die rege Anteilnahme zum Ableben meines Vaters und auch besten Freundes.

    Es stehen einem immer noch die Tränen in die Augen , wenn man an Ihn denkt. Seine Familie war für ihn alles, besonders seine Urenkel.

    Auch das Forum der Wehrmacht hatte einen sehr hohen Stellenwert bei meinem Vater, denn hier konnte er einer sicherlich jüngereren Generation als er war,

    schildern wie schlimm menschliches Versagen in Form von Krieg etc. sein kann. Seine Hilfsbereitschaft, Tiefgläubigkeit war grenzenlos.

    Mein Leben lang haben sich seine Geschichten und Erzählungen mich und meine Familie begleitet. Besonders die Urenkel lauschten gerne seinen Anekdoten.

    Zudem kommt hinzu, daß mein Vater alles was er jemals in seinem Leben erlebt hat, niedergeschrieben hat. Ein unermesslicher Fundus in Papierform und auf

    Festplatte gespeichert.

    Behaltet mein Vater in guter Erinnerung, wie auch in deinem Memorandum vom 26.12.2022 aufgeführt

    Michael


    Papa.jpg

  • Guten Abend Sascha und Michael,

    danke für die nette Geste und die gefundenen würdigen Worte.

    Beeindruckt hat mich auch der Hinweis auf die Urenkel. Die vier Recken werden sicherlich ihre helle Freude mit so einem (Ur-) "Opa" gehabt haben, der bestimmt auch das Talent hatte, den Nachwuchs mit seinen Erzählungen zu faszinieren.

    Danke Ferdi !

    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo zusammen,
    erst heute habe ich betrübt die Nachrichten von Ferdis Tod hier gelesen. Ferdi gehörte als Kriegsveteran und Autor lange im FdW zu einem Sympathieträger, wir hatten mehrfach schriftlichen Kontakt, ja und ein optimistischer Plan war, ihn zu seinem 100. Geburtstag im April zu besuchen. Das Familienfoto mit der jungen Generation ist schön und legt nahe, dass sein Andenken und sein Geist weiter fortlebt. Ich kann mich nur anschließen: Lieber Ferdi ruhe in Frieden!
    Der Familie von Ferdi mein herzliches Beileid.

    Wulf

    Suche Infos zu Wilna44, zu KG-Lagern im Baltikum und im russ. Rjasan.

  • Seit längerer Zeit bin ich hier mal wieder im Forum. Nachträglich, viel zu spät, möchte ich aber mein Beileid aussprechen. Ferdi hat mir in 2011 stets freundlich geantwortet, wenn ich Fragen zur 170. Infanteriedivision hatte. Ferdi , du wirst da wo du jetzt bist, die Fragen bestimmt so ausführlich und nett beantworten, wie hier im Diesseits. Mach es gut.

    Grüße
    EvaP.

    Von Interesse: 170. Infanterie Division, 1. Batt, Artillerie Regiment 240

  • Hallo, Freunde,


    heute ist es ein Jahr her, dass ein weiser Mann, Ferdi, von uns gegangen ist. Er war eine Brücke nicht nur zwischen den Zeiten, sondern auch zwischen den Nationen. Er war ein großer Menschenfreund und ein Teilnehmer am schlimmsten Krieg der Menschheitsgeschichte.
    Kurz vor seinem Tod bat ich ihn, ein paar Worte über den Krieg zu schreiben, die ich im Nachwort meines Buches über den Krieg verwenden wollte.
    Leider werden diese Zeilen keine Verjährungsfrist haben, denn sie sind heute aktueller denn je.
    Ein gutes Gedenken an ihn!

    Grüße Roman

  • Hallo Roman.

    Danke für diesen Text von Ferdi!

    Da fehlen mir fast die Worte aber ich würd mir wünschen das dieser Text hier im Forum nicht in Vergessenheit gerät.

    Schnörkellos in wenigen Worte aus erster Hand zusammengefasst!

    Grüßle Petzi

  • Hallo Roman,

    Auch mir fehlen die Worte. Es ist Heiligabend. Ich habe gerade das Nachwort gelesen.

    Vielen Dank, dass du es uns nicht vorenthalten hast.


    Besinnliche Weihnacht

    Gruß Heidy

  • Hallo Roman,

    danke dafür, daß Du heute an den Todestag von Ferdi / Ferdinand Müller und damit an diesen interessanten Menschen mit seiner offensichtlich wohltuenden Art erinnerst.

    Der eingestellte Textbeitrag von Ferdi zeigt auf diesen beiden Seiten sehr viele Stichworte und auch Argumente auf, die für eine Betrachtung der damaligen Geschehnisse und dem Verstehen der jeweiligen Zusammenhänge bei ihrem Entstehen sehr hilfreich sind. Leider wird heute nur allzu oft nur unser Wissen von heute bei der Bewertung der damalis handelnden Personen zugrunde gelegt.


    Tja, leider hat es mit seinem 100sten Geburtstag nicht mehr geklappt. Das wäre schon ein "Ereignis" gewesen!

    Schön, daß wir so jemand -und dazu so "lange" - bei uns im Forum mit dabei hatten !

    Im stillen Gedenken

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.