unbekanntes Truppenkennzeichen der Luftwaffe im Süden

  • hallo Zusammen


    Ich habe in meiner Sammlung ein Foto eines BMW R75 mit einer Marke, die ich nicht kenne.

    und doch habe ich das Gefühl, ihn schon einmal gesehen zu haben.

    vielen Dank für Ihre Hilfe.


    grusse, Patrick


  • Hallo Patrick,


    ich musste etwas suchen in meiner Vorlage noch nicht aufgearbeiteter Truppenkennzeichen. Dieses Zeichen soll das der I. Abteilung/Flak-Regiment 46 sein, hier an einem Mannschaftswagen Mercedes-Benz L 1500 A der Luftwaffe. Die Einheitszuordnung kommt von meinem verstorbenen Freund Georgens, woher er sie übernommen hatte, kann ich leider nicht sagen.


    Gruss aus Berlin


    Henry

  • Ein großes Dankeschön Henry


    Das ist das Foto, an das ich mich erinnerte


    Gruß, Patrick

  • Hallo zusammen,


    wenn wir davon ausgehen das dass TKZ der I. Abteilung/Flak-Regiment 46 zuzurechnen ist dann gibt es

    zwei Stränge die zum "Südraum" passen.


    August 1942 - Mai 1943 Tobruk/Tunesien unter dem Stab des Flak-Regiments 102, 19. Flak-Division


    Neu aufgestellt am 1. November 1943 in Taganrog aus der IV. / Luftwaffen-Artillerie-Regiment 15. Unterstellung Stab des Flak-Regiments 4, 5. Flak-Division,

    ab Mai1944 dem Stab des Flak-Regiments 104 bei der 15. Flak-Division. Im August 1944 wurde die Abteilung in Rumänien vernichtet.


    Ein Schlüssel ist vielleicht die mittlere Person in dem Messwagen (L1500 A), nach meiner Meinung ist das kein Wehrmacht Angehöriger, die Mütze passt nicht.


    Was könnten er für eine Nationalität haben ?

  • Guten Abend Dieter,


    er trägt aber auch den Luftwaffenadler über der Brusttasche, zur Nationalität kann ich nichts sagen, schaut aber schon südländisch aus....

    Gab's in Afrika nicht auch sowas wie einheimische Hilfskräfte.....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Edited once, last by Eumex ().

  • Heute nochmal ... zusammen


    mein heute bereits in einem anderen Thread erwähnter Onkel im 'Südländer'-Look. Ich halte die Kopfbedeckung für dieselbe. Das Bild entstand Ende August 1943 im Raum Neapel. Evtl. ein Beutestück?


    Grüsse

  • Liebes Forum,


    diese ungewöhnlich anmutende Kopfbedeckung wird bei Schlicht/Angolia "...Uniformierung, Band 3 Luftwaffe" auf Seite 362 beschrieben und gezeigt - als Tropenschirmmütze mit Nackenschutz, getragen vorrangig von Offizieren und Beamten.

    Also ein deutsches Kleidungsstück, speziell für den Süden.


    Gruss aus Berlin


    Henry