Schlacht um Brody Kessel 1944

  • Hallo liebe Mitglieder,

    Im Nachlass meiner Mutter habe ich schon einiges über den Verbleib meines Großvaters gefunden.

    Ich suche nach Hinterbliebenen, die evtl. in der gleichen Situation sind wie ich, und weiterhelfen könnten.

    Mein Opa ist am 22.7.44 bei Voronjaky gefallen. Er musste sich absetzen, wahrscheinlich waren sie in der Nacht Richtung Brody Kessel unterwegs. Er diente unter Leutnant Trautmann in der 254. Division und war in der 4. Kompanie, genannt " Ofenrohrgeschwader "

    Feldpostnummer 34848 E. Für mich wäre es wichtig zu wissen, von wo aus er aufgebrochen ist, und in Richtung welches Dorfes er untwegs war.

    Vielen Dank, wäre sehr dankbar für jeden Hinweis. Lg

  • Hallo und Willkommen im Forum !

    Die 254. ID kämpfte zu dieser Zeit - ab dem 15.7.44 frisch zugeführt dem XXXXVIII. PzK - im Raum Zloczow - Pomorzany südlich der Eisenbahnlinie. Bei Zloczow liegt auch der Todesort, der auf der Heereskarte T 50 (Tarnopol) als Woroniaki bezeichnet ist (siehe Anhang). Der DivGefStd lag in Krasnosielce.


    Gruß Herbert

  • Hallo Herbert,

    Vielen lieben Dank für diese für mich unbezahlbar wichtige Info !

    Wo kann man mehr Erfahren über diese Einheit, und das Geschehen vor Ort erfahren ? Leider kann ich mit den militärischen Abkürzungen nicht viel anfangen, als Frau, die nicht beim Militär war. Ich würde mich aber gerne Informieren und Nachlesen. Lg Irene

  • ????

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Irene !


    Erste Anlaufstelle bei Einheiten sollte unser Lexikon der Wehrmacht sein sein : https://www.lexikon-der-wehrma…teriedivisionen/254ID.htm

    Hier finden sich auch erste Literatur-Tipps. Nach der Feldpost-Nummer war Dein Großvater Soldat in der 4. Kompanie des Divisions-Füsilier-Bataillons (vormals Aufklärungs-Abteilung ) 254. und damit Soldat in der 254 Infanterie-Division.

    Infos über das "große" Geschehen kann man googeln unter Lwiw-Sandomierz-Operation. (dabei auch Kessel von Brody)

    Dein Großvater ist offenbar beim mißlungenem Versuch, von Süden beiderseits Zloczows den ausbrechenden Soldaten des Kessels entgegenzustoßen und sie aufzunehmen, gefallen. Seine Einheit war dabei wohl zur Unterstützung der 8. Panzer-Division eingeteilt und vermutlich auch dieser unterstellt.

    Sollten verständlicherweise Fragen irgendweilcher Art auftauchen, so habe keine Hemmungen, sie hier zu stellen. Man wird Dir hier mit Sicherheit helfen!


    Gruß Herbert

  • Hallo Irene,


    über die Suchfunktion im Forum (Lupe oben rechts) findest Du zu dem Geschehen um Brody etliche Beiträge hier, auch von mir,

    weil mein Großvater dort in Gefangenschaft kam, als Angehöriger der 454.Sicherungsdivision.

    Vielleicht findet du auch hiweise auf die von Dir gesuchte 254.ID.


    Viel Glück

    Grüße, ZAG

  • Hallo,

    Ja vielen Dank, bin dabei .......

    Es gibt ja noch lebende Kinder des gefallenen, 81 und 85 , mein Onkel war auch schon in Voroniaky mit einer Reisegruppe. Das große Problem ist, das dort wo erkennbare Gräber sind, oftmals schon geplündert wurde, und ohne Erkennungsmarke ist dann eine Rückführung fast unmöglich.


    Lg Irene

  • Hallo Irene !


    Der unten beigefügte Funkspruch der 8. PzDiv bestätigt meine weiter oben abgegebene Angabe, daß Dein Opa beim mißlungenem Versuch, von Süden beiderseits Zloczows den ausbrechenden Soldaten des Kessels entgegenzustoßen und sie aufzunehmen, gefallen ist. Die Unterstellung der Einheit Deines Opas am 21./22. Juli 1944 (DivFüs.Bataillon 254 = Aufklärungs-Abteilung, abgekürzt AA) bei der 8.PzDiv. ist durch einen weiteren Fund gesichert.

    Ich lese den Funkspruch so: 28 (= PzGrenRgt 28) mit 6 Tigern Jasionowcce. Füs.Batl mit 5 St(urm)Geschützen Worniaki südost, Reste AA ostw. Dimidowce (=Remizowce), Artl. (= Artillerie) um Spziklosy.

    Quelle: NARA T 314 R 1186 - Frame 900


    Alle Ortsangaben sind auf dem oben schon eingestellten Kartenausschnitt zu finden.

    Gruß Herbert

  • Hallo Irene,

    es wäre für dich ratsamer, die Telefonnummer zu entfernen.

    Bedenke bitte, das fast der ganze Globus hier mitliest.

    Du möchtest ja wohl kaum, von irgendwelchen, sagen wir mal so, krummen Zeitgenossen belästigt werden.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo Irene,

    unten im Anhang 2 Auszüge aus den Lagekarten,

    vom 22.07 und 24.07.1944, der Heeresgruppe Nordukraine.

    Darauf erkennt man sehr deutlich, in welcher prekären Lage sich die jeweiligen Divisionen befanden.


    Lg Andre