Festungswerke Cuxhaven

  • Moin,

    ich betreibe die Seite http://www.festungswerke-cuxhaven.de . Mein Ziel ist es die militärischen Anlagen, Zeitzeugenberichte und sonstigen Ereignisse zur Zeit des Zweiten Weltkriegs in meiner Stadt den Leuten neutral darzustellen. Ich arbeite hierbei absolut unkommerziell und werde bei dem Projekt durch einige Leute in Bild und Schrift sowie durch Zeitzeugen unterstützt. Trotzdem ist es teilweise schwierig an derartiges Material zu gelangen, da z.B. Fotos ehemaliger Angehörigen der verschiedensten Einheiten nach deren Tod verkauft wurden und überall verstreut sind. Vielleicht hat ja jemand entsprechendes Material oder egal was dazu passt, das er hierzu entsprechend beisteuern könnte. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, schönen Gruß!

    Martin Brütt / Festungswerke-Cuxhaven

    FestungCux-Logo.png

  • Hallo Martin,


    Deine Seite gefällt mir sehr gut und ich habe Unterseiten davon schon mehrfach geteilt. Weiter so!


    Schönen Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Moin und vielen Dank Thomas,


    Ich habe noch einige Themen auf meiner Liste, aber das dauert etwas.


    Schönen Gruß, Martin.

  • In einem weiteren Abschnitt geht es auf meiner Seite diesmal um die Stellung Cuxhaven - Arensch. Dieser eigentlich sehr ruhige Teil meiner Stadt an dem sich Fuchs und Igel gute Nacht sagen war im letzten Krieg offensichtlich nicht ganz unbedeutend. Hier sollen sich nach unterschiedlichen Quellen verschiedene Funkmessgeräte befunden haben. Leider lässt sich letztendlich nicht genau sagen um welche es sich hier gehandelt hat. Nur das dort etwas entsprechendes stand steht fest. Vielleicht lässt sich durch Forumsmitglieder hier noch etwas mehr herauskitzeln. ;)

    Schönen Gruß, Martin

    https://www.festungswerke-cuxhaven.de/stellung-arensch

  • Hallo Martin,


    schöne Seiten!


    Grüße


    Uli

    *** Suche alles zum 22. SS-Panzergrenadier-Regiment (10. SS-Panzerdivision "Frundsberg") und R.A.D. 2/214 Oedt. Wer hat Informationen zum Schützen-Regiment 69 (1941)? Wer hat Informationen zur Flugzeugführerschule Crailsheim (1943-45)? Danke! ***

  • Hallo Uli, vielen Dank. Es freut mich natürlich sehr, positive Resonanz zu bekommen. Das sagt mir, das ich auf dem richtigen Weg bin.


    Schönen Gruß

  • Hallo Martin,


    auch ein Danke von mir. Das Kapitel mit den 11 "Widerstandskämpfern" zu Helgoland war mir bislang auch völlig neu.

    Auch das Sie daraufhin in Sahlenburg exekutiert wurden. :( Oh man. Super Recherche und Seite.


    War mal 14 Tage zu einem Fußballcamp auf Helgoland, 2-3 Mal mit den Eltern zum steuerfreien "Shopping".

    Das diese schöne kleine Insel den Erdboden gleich gemacht werden sollte, da strategisch wichtig, ist aus heutiger Sicht

    allerdings schwer nachvollziehbar.


    Gruß

    KS

  • Hallo,

    In diesem Abschnitt geht es um den ehemaligen Schießstand in Sahlenburg über dessen Vergangenheit ein dunkler Schatten der Geschichte hängt.

    die Hinrichtungen in Sahlenburg waren auch schon mehrfach Forumsthema im Thread "Todesurteile an Angehörige der Wehrmacht", zu finden auch mit der Forumssuche:

    Irgendwo gab es im Zusammenhang mit den Hinrichtungen auch schon einen Forumsbeitrag zur Kriegsgräberstätte in Brockeswalde.


    Gruß, J.H.

  • Moin KS,


    auch dir danke für die positive Resonanz. Ja es ist ein Jammer um die schöne Insel und natürlich um die ums Leben gekommenen.
    Die Architektur der Gebäude, wie sie noch auf alten Fotos zu sehen ist war deutlich schöner. Auch das fehlende Stück Fels mit den gesprengten Militärbunkern drin
    wo sich jetzt das Krankenhaus und der Sportplatz befindet ist schade. Nebenbei hat die Unterwasserschockwelle vom damaligen Big Bang 1946 nahezu die kompletten Hummerbestände ausgelöscht. Es hat Jahrzehnte gedauert, bis die sich wieder einigermaßen davon erholt hatten.
    Solltest du mal wieder auf Helgoland sein, empfehle ich dir eine Führung durch die noch existierende Zivilbunkeranlage. Sehr Interessant!

    Gruß Martin

  • Hallo Johann Heinrich,

    vielen Dank für die Infos. Hast du evtl. noch mehr Informationen über die Hinrichtung von Johann Zehnpfennig und Otto Maushake? Evtl. den Grund der Exekution?
    Was ist die Abkürzung SKL? Beim Kriegstagebuch? SK - Seekommandant, L ?

    Gruß Martin

  • Hallo,

    ... Hast du evtl. noch mehr Informationen über die Hinrichtung von Johann Zehnpfennig und Otto Maushake? Evtl. den Grund der Exekution?
    Was ist die Abkürzung SKL? Beim Kriegstagebuch? SK - Seekommandant, L ? ...

    wie in dem verlinkten Beitrag schon geschrieben, die in der Quelle von H.-J. Kahle genannten zehn Soldaten wurden alle wegen Fahnenflucht zum Tode verurteilt und hingerichtet; die Umstände und Hintergründe der Fahnenfluchten sind dort teilweise ausführlich beschrieben.

    Die Abkürzung Skl steht für die Seekriegsleitung der Kriegsmarine, deren Kriegstagebücher der Jahre 1939-1945 findest Du beim ZMS d. Bw. digitalisiert hier: https://opus4.kobv.de/opus4-zm…door/index/index/docId/84


    Gruß, J.H.


    Edit: Vielleicht für Dich noch nützlich, es gibt hier im Forum eine Sammlung von Abkürzungen: RE: Abkürzungen der Wehrmacht / A bis Z

    Möglicherweise auch noch für Dich interessant: IV. Marine-Artillerie-Abteilung Cuxhaven

    Ich hab gerade erst auf Deiner Seite gesehen, dass Du das Buch von Kahle bei Deinen Angaben zwar als Quelle nennst, aber die Inhalte zu den in Sahlenburg hingerichteten Soldaten aus anderen/verschiedenen Quellen übernommen hast und das Buch anscheinend selbst gar nicht besitzt. Im Anhang noch mal ein Bild zum Buch von Kahle, es ist im Antiquariat erhältlich!

  • Ich habe das Buch tatsächlich noch nicht, nur einige Auszüge. Werde es mir aber jetzt zulegen. Danke für die Links und Infos :thumbup: