Pz.-Aufklärungs-Abt. 116 / 116. PD - unklares Truppenkennzeichen 1944/45

  • Liebes Form,

    hier ein Problem, auf welches ich bei meiner Recherche gestoßen bin: das Truppenkennzeichen der Panzer-Aufklärungs-Abteilung 116 der 116. Panzer-Division!

    Gemäß einem schon vielfach veröffentlichten Foto aus dem Westen 1944/45 kann man auf dem Sd.Kfz. 250 neuer Art zwei Abzeichen erkennen: links den springenden Windhund der 116. PD im Oval, rechts ein Wappenschild - mit einem stehenden Hund. Ich vermute aufgrund der Statur und der Farbe als Vorbild einen Belgischen Schäferhund - wundere mich aber zugleich über den Umstand, dass bei Schmitz/Thies an dessen Stelle ein astender Vogel im Wappenschild gezeigt wird. Haben wir es hier mit einer groben Mißdeutung eines schlecht erkennbaren Motivs zu tun (Vogel statt Hund, kaum zu glauben...) - oder existiert für dieses Zeichen auch ein Vorbild, was ich nur noch nicht gefunden haben?:/

    Hat jemand eine Idee?

    Gruss aus Berlin

    Oldmanhupe

  • Hallo Timm,

    das ist doch mal ein Ergebnis!:thumbup:

    Herzlichen Dank für das Motiv - das habe ich bisher noch nicht gesehen - und hat auch nur bedingte Ähnlichkeit mit meinem "Schäferhund".

    Dein Bild ist zweifelsfrei ein Vogel (ein krächzender Papagei? Bild ist leider stellenweise verschmutzt) und wird die Vorlage oder Anregung für die Zeichnung geliefert haben.

    Gibt es eine Gesamtansicht des Fahrzeugs?

    Viele Grüsse

    Oldmanhupe

  • Hallo,

    das ist wohl ein Kakadu. Es gab ihn in verschiedenen Farbgebungen, Rand und Vogelfarbe variieren je nach Kompanie. Die u.g. Quelle schlägt das Wappen ganz oben (weißer Vogel, weißer Rand) der 1. Kompanie und das Wappen von Timm (dunkler Rand) der 2.Kompanie zu.

    Quelle: Magazine "Normandie 1944", Heimdal-Verlag, Vol. 40, S. 40 ff.

    Viele Grüße

    Andre

  • Hallo Andre und Timm,

    habe die beiden jetzt vorliegenden Zeichen mal in direkte Relation gesetzt - und bin der Meinung, das sind zwei verschiedene Viecher!

    Von Timm kommt klar ein weisser Papagei (Motiv aufpoliert, rechts), während das linke Motiv bei etwa gleicher Positionierung was anderes darstellt. Ob ich mit meinem angenommenen Belgischen Schäferhund richtig liege, muss nicht sein. Ein Kakadu ist das aber jedenfalls nicht...

    Viele Grüsse und Danke

    Oldmanhupe

  • Hallo zusammen,

    was mich stört das ein Kakadu/Papagei so gar keine Sinn machen. Aufklärer haben in der Regel eine Kavallerie Tradition,

    was spielt das da ein "spaßiger Kakadu " für eine Rolle ? Auch bei dem Krad-Schützen-Bataillon 165, aus der die Abteilung

    gebildet wurde finde ich da keine Anhalt.

    Was würden denn für ein Vogel in eine Kavallerie Tradition Sinn mache Rabe, Elster oder Falke ?

    Ich habe es mal mit einem Jagdfalken probiert...Meinungen ?

  • Hallo Dieter,

    die Idee mit dem Jagdfalken ist keine schlechte - Schmitz/Thies hatten bei der Erstellung ihrer Zeichnung vermutlich einen ähnlichen Vogel im Sinn. Allerdings - die bisher aufgetauchten zwei Motive wollen nicht harmonieren mit dem schlanken schnellen Jäger. Vielleicht gibt es noch ein drittes Symbol, was bislang nur keiner gefunden bzw. erkannt hat?:/ Das ist ja leider die Krux, dass die Autoren damals keine Vorbildfotos (sofern sie welche hatten) mit eingebaut haben, heute würde man das sicher so machen.

    Gruss aus Berlin

    Oldmanhupe