Krieg in der Ukraine

  • Hallo zusammen!

    Zum Thema Waffenarsenal NVA: Warum hätte man funktionstüchtiges Material - auch von der NVA - wegschmeißen soll?

    Was mich an der ganzen Unterstützung für die Ukraine ärgert - steinigt mich - ist der Ton, der bekanntlich die Musik macht.

    Die Ukraine ist eindeutig Bittsteller. Aber man bittet nicht, man fordert. Das ist m.E. ein Misston. Man kann zur Hilfe auffordern, aber fordern? Müssen, müssen wir gar nichts, außer sterben.

    Vielleicht bin ich zu empfindlich.

    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Was mich an der ganzen Unterstützung für die Ukraine ärgert - steinigt mich - ist der Ton, der bekanntlich die Musik macht.

    Die Ukraine ist eindeutig Bittsteller. Aber man bittet nicht, man fordert. Das ist m.E. ein Misston.

    Grüß Dich Stephan,

    Deine Aussage kann ich nur bestätigen. Die Art und Weise, wie man von Seiten der Ukraine mit Deutschland "verkehrt" ist manchmal buchstäblich ungehörig.

    Die nächste Steigerung wäre wohl, wenn ukrainische Politiker die Forderungen an Deutschland mit dem Krieg der Wehrmacht im Osten verknüpfen sollten...

    Grüße

    Bert

  • Moin,

    ja, stimmt schon, die feine Diplomatensprache findet sich in den Worten der ukrainischen Akteure nicht wider. Nur ist ihnen klar, dass es um die Existenz ihrer Nation geht, um das nackte Überleben. Nach ukrainischem Grundverständnis wehrt man sich, stellvertretend für das freie Europa, gegen den völkerrechtlich unzulässigen russischen Angriff. Und wenn man sich die hohen Opferzahlen auch der Zivilbevölkerung sowie die platt gebombten Städte ansieht, dann kann jedenfalls ich die gelegentliche Tonlage schon verstehen.

    Beste Grüße

    Horst

  • Hallo Stephan,

    Hallo Bert,

    ich glaube, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, dann bittet man nicht mehr mit diplomatischem Schnickschnack um Hilfe, sondern dann schreit man den Hilferuf heraus.

    Angesichts der vielen Toten, Flüchtlinge und des ganzen Leides, das dieser Krieg bereits angerichtet hat, kann Diplomatensprache auch leicht mal wie Hohn klingen. Ich denke, die klaren Worte von Herrn Selinski sind durchaus angemessen.

    Die Ukraine als "Bittsteller" zu bezeichnen - nunja, das scheint mir etwas fehl am Platz.

    Gruß

    Vom Anhalter

  • Tag allerseits,

    besonders unerfreulich sind jedenfalls die Ausfälle des ukrainischen Botschafters in Deutschland. Trotz Verständnis für die besondere Lage, in der sich die Ukraine befindet, die teilweise aggressive Wortwahl

    gegenüber Deutschland ist einer gedeihlichen Zusammenarbeit jedenfalls nicht dienlich. Es geht hier im Einzelnen nicht um "diplomatisches Schnickschnack", sondern um ein irgendwie vernünftiges Verhalten.

    Grüße

    Bert

  • Hallo zusammen,

    egal wie die "Ausfälle" des Botschafters "gegen Deutschland" sind, hätte sich Deutschland in den letzten Jahren nicht so einseitig von russischen Energielieferungen abhängig gemacht, wäre es auch viel einfacher eine europäische Linie gegen "Russland" (besser Putin & Co) aufzubauen, daher kann ich egal ob "Diplomatisch oder nicht" den Botschafter gut verstehen.

    Schönen Abend, Thomas

  • Moin,

    heute eine interessante Rede Bidens in Warschau, mir ein wenig zu pathetisch, aber sicher der Lage angemessen. Ich frage mich, ob die Politik Putins als faschistisch bezeichnet werden kann, für mich jedenfalls im Sinne von Mussolini. Wir leben wieder in irren Zeiten.

    Beste Grüße

    Horst

  • Hallo Horst,

    .....ich fühle mich wie bei München 1938 2.0, ein Déjà Vu nach dem andern aber eben auch die Abkehr von der Appeasement Politik, was hoffe lässt.

    "Speepy Joe" ist alles in allem mehr von der besseren Seite aber eben wenig dynamisch aber wenn ich mit 79 Jahren so fit bin...ich meckere nicht.;)

    Die Auswechselbank der USA, Kamala Harris, hat Cojones und würde Towarischtsch Vladimir auf das zustehen Maß einordnen,m.M.

    Ich hoffe unsrer Seiten bekommt es auf die Kette die Ukraine eine Platz zu geben der ihr zusteht und der muss ich unbedingt NATO- oder EU - Mitglied heisen.

    Gruss Dieter

  • Guten Abend,

    den Zorn und Ärger der Ukrainer über die deutsche Politik kann ich sehr gut verstehen. Deutschland war Putins "nützlichster Idiot".

    Bereits im Dezember letzten Jahres hatte der ukrainische Verteidigungsminister Oleksij Resnikow Deutschland beschuldigt, Waffenlieferungen über die NATO an die Ukraine zu verhindern. "Sie bauen die Gasleitung Nord Stream 2 und blockieren zugleich unsere Bewaffnung zur eigenen Verteidigung. Das ist ziemlich unfair". Der Minister warnte, die Strategie, "Russland nicht zu provozieren", werde nicht aufgehen.

    Gleichzeitig richteten die parlamentarischen Ausschüsse für europäische Integration und auswärtige Angelegenheiten ein gemeinsames Schreiben an den Deutschen Bundestag. Darin forderten sie, die deutsche Ukraine-Politik angesichts der russischen Bedrohung zu überdenken. "Es ist unverantwortlich und kurzsichtig, uns nicht zu bewaffnen und sogar unsere Partner daran zu hindern. Alle bisherigen Rechtfertigungen dieser Politik sind nicht überzeugend. Das ist keine Beschwichtigungspolitik, sondern stellt eine Ermunterung zum Krieg dar", heißt es in dem Schreiben.

    Grüße

    Jockel

    Der Mensch ist böse von Jugend auf (Bibel 1. Mose 8, 21)

  • Moin zusammen,

    sehr feine Sache hier in diesen Thema.

    Da wurde mal so einfach mein letzter Beitrag,

    dieser weder gegen irgendwelche Regeln hier verstoßen hat,

    schwupp die wupps gelöscht !!

    Selbst Beiträge mit einer gewissen Ironie werden hier nicht mehr geduldet.

    Armselig kann ich nur sagen.

    Bin ebenso raus zu diesem Thema.

    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo zusammen!

    Deutschland war uns ist leider für mehrere Großmächte ein nützlicher Idiot. Selbstbewusstsein ist bei uns leider ein Manko, viel was bei uns entschieden wurde, wurde uns von anderen Staaten vorgegeben...

    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hallo Stephan,

    vollkommen richtig! :thumbup:

    ...

    Deutschland war uns ist leider für mehrere Großmächte ein nützlicher Idiot. Selbstbewusstsein ist bei uns leider ein Manko, viel was bei uns entschieden wurde, wurde uns von anderen Staaten vorgegeben.

    ...

    Denn der jetzige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Joe Biden, sagte bereits am 3. Oktober 2014 in einer Rede: "The Europeans didn`t want to impose sanctions on Russia, we really had to embarrass them". Auf deutsch: "Die Europäer wollten keine Sanktionen gegen Russland, wir mussten sie wirklich dahin treiben."

    Von den unangebrachten Aussagen gestern in Warschau, die danach erneut vom Weißen Haus widerrufen wurden, will ich garnicht erst anfangen zu reden. Meine Meinung: Da zündelt wieder einer und sagt danach er hat es nicht so gemeint, genau wie letzte Woche. ;)

    Grüße

    Daniel

    "Mit den falschen Selbstgewissheiten derjenigen, die sich für bessere, stets auf der richtigen Seite befindliche Menschen halten, ist aus dem Nationalsozialismus nichts zu lernen." Götz Aly

    Edited 2 times, last by Policeman (March 27, 2022 at 12:33 PM).

  • Hallo Daniel,

    Quote

    Von den unangebrachten Aussagen gestern in Warschau, die dananch erneut vom Weißen Haus widerrufen wurden,

    will ich garnicht erst anfangen zu reden. Meine Meinung: Da zündelt wieder einer und sagt danach er hat es nicht so gemeint,

    genau wie letzte Woche. ;)


    alles richtig wenn, ja wenn Bidon oder jeden andere Staatsoberhaupt zu solchen Anlässen mal so eine Rede zum besten geben würden.

    Das tun sie natürlich nicht, die Reden werden geschrieben vor der Rede werden noch einmal gebrieft und nachher

    wir die Wirkung bei den Adressaten beurteilt.

    Das ist Politik Propaganda und alles dazwischen. Das kann man als scheinheilig und nicht ehrlich sehen soll aber etwas bewirken

    und im besten Fall tut sie das auch.

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,

    ich frage jetzt mal blöd nach.

    Was sollte denn die, wie Horst es oben bereits anmerkte, "angemessene" Rede, du sagst Propagandarede, in Warschau bewirken?

    Ich gehe mal davon aus, dass wir diesbezüglich unterschiedliche Auffassungen haben, wer z.B. der Adressat war, was natürlich auch vollkommen in Ordnung ist.

    Grüße

    Daniel

    "Mit den falschen Selbstgewissheiten derjenigen, die sich für bessere, stets auf der richtigen Seite befindliche Menschen halten, ist aus dem Nationalsozialismus nichts zu lernen." Götz Aly

    Edited once, last by Policeman (March 27, 2022 at 1:27 PM).

  • viel was bei uns entschieden wurde, wurde uns von anderen Staaten vorgegeben...

    Hallo Stephan,

    um Deinen Gedanken folgen zu können benötige ich Hilfe: Was wurde Deutschland von anderen Staaten vorgegeben? Und wer hat diese Vorgaben umgesetzt?

    Grüße

    Jockel

    Der Mensch ist böse von Jugend auf (Bibel 1. Mose 8, 21)

  • Hallo Daniel,

    ich muss doch nachfragen. Wer "zündelt" und wer ist dann der Angreifer und Agressor? Das ist schon eine ein wenig verquere Ansicht der Dinge.

    Gruß

    Klaus

  • Hallo zusammen,

    Putin hat drei Dinge gemacht:

    -Europa sich zu vereinigen und die Meinungsverschiedenheiten zwischen den Partnern zum schweigen (besonders Ungarn und Türkei)

    - Deutschland aus seiner Neutralität herauszubringen, Neutralität, die aus dem Jahr 1945 stammte, sich wieder aufrüsten und dass es notwendig war, zwischen Russland und Europa sich zu entscheiden

    -das ukrainische Volk gegen ihn zu vereinigen, ein sehr gespaltenes Volk vor Februar 2022

    Und noch etwas:

    Zitat: Monsieur Macron hat ja inzwischen Waffenlieferungen an die Ukraine für Frankreich ausgeschlossen

    Nein, seit dem ersten Tag liefert Frankreich Waffen, aber es wurde nicht gesagt welche, weil Macon nicht den „Kontakt“ mit Putin verlieren wollte.

    Grüße

    JM

    Grüße aus Frankreich

    Jean-Marie

    Wer ein Krieg überlebte, kann vielleicht auch einer Pandemie überleben! :)

  • Hallo Jockel!

    Wahrscheinlich muss man um alles aufzulisten ziemlich weit zurückgehen, sprengt auch bestimmt den Rahmen und passt vor allem nicht zu diesem, unserem Thema. Man hat ja den Amerikaner immer als unsere Freunde dargestellt. Kann man geteilter Meinung sein, niemand macht etwas ohne Hintergedanken.

    Zumindest war ja in der Vergangenheit alles, was uns der Amerikaner abverlangte beinahe zwingend durchzuführen, bis hin zur Stationierung von Atomwaffen auf unserem Land. Was das Ergebnis einer Eskalation des kalten Krieges gewesen wäre ist klar. Genauso das außenpolitische Verhalten Deutschlands....wenn man etwas nicht machte oder nicht der gleichen Meinung war..... - siehe Trump-Merkel. Es gibt viele Beispiele, aber wie gesagt nicht dieses Thema.

    Mod´s bitte löschen, falls nicht OK.

    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Tag allerseits,

    auch aus dem Lager ehemaliger Staaten der Sowjetunion gibt es nicht die notwendige Unterstützung, die sich Putin wünscht. Das Gegenteil ist der Fall!

    Der usbekische Außenminister Abdulaziz Komilov hat auf der Plenarsitzung des Parlaments Usbekistans Oliy Majlis erklärt, Taschkent erkenne die Unabhängigkeit der Pseudo-Republiken „DNR“ und „LNR“ (selbst erklärte „Volksrepubliken Donezk – DNR und Luhansk LNR“ - Red.) nicht an und spreche sich für die territoriale Integrität der Ukraine und die Beendigung des Krieges aus.

    Aber Putin, der in die Geschichtsschreibung "als der Schreckliche" eingehen könnte, für den ist es nach gegenwärtigen Erkenntnissen nicht ausgeschlossen, dass er irgendwann auch "Militärische Sonderoperationen"

    gegen weitere ehemalige Teilstaaten der Sowjetunion einleiten wird. Diese Befürchtungen bestehen wohl auch dzt. schon in Kasachstan und Usbekistan.

    Grüße

    Bert

    Edited once, last by Jahrgang39 (March 27, 2022 at 4:07 PM).