Stefan Klemp, Nicht ermittelt, korrigierte, erweiterte und überarbeitete Edition 2022

  • Liebe Forumsmitglieder & sonstige Interessierte,


    Anfang dieser Woche ist endlich die 3. korrigierte, erweiterte und überarbeitete Edition von Stefan Klemps Standardwerk "Nicht ermittelt - Polizeibataillone und die Nachkriegsjustiz" erschienen. Beide vorherige Auflagen sind ja bekanntlich seit längerer Zeit vergriffen.


    umschlag_klemp_dr_front-scaled.jpg

    Autor: Dr. Stefan Klemp

    Titel: Nicht ermittelt - Polizeibataillone und die Nachkriegsjustiz. Ein Handbuch (Villa ten Hompel Schriften, 5)

    Verlag: Metropol-Verlag, korrigiert, erweitert und überarbeitete Edition (1. Januar 2022)

    Sprache: Deutsch

    728 Seiten

    ISBN: 978-3-86331-588-7

    Neupreis: 39,00 €uro


    Kurzbeschreibung:

    Das Handbuch der Polizeibataillone thematisiert den Einsatz der Ordnungspolizei während des Zweiten Weltkriegs und die fehlgeschlagene Ahndung ihrer Verbrechen durch die bundesdeutsche Justiz. In der dritten aktualisierten und erweiterten Neuauflage seiner Gesamtdarstellung beleuchtet Stefan Klemp erstmals das Thema Entlassungen aus der Polizei und zeichnet damit ein noch genaueres Profil der Ordnungspolizei während des Nationalsozialismus. Das Wissen über Polizeibataillone wird unter anderem mit zwei neuen Kapiteln zum Polizeibataillon 32 und zum Polizeiregiment 17 vervollständigt. Zudem enthält die Studie neue Erkenntnisse zur Rolle des Schriftstellers Erwin Strittmatter im Polizeibataillon 325. Durch die akribische Auswertung von Ermittlungsverfahren werden erhebliche Versäumnisse der Strafverfolgungsbehörden aufgedeckt.


    Das Inhaltsverzeichnis findet ihr u.a. hier: https://metropol-verlag.de/wp-…icht_ermittelt_3_Aufl.pdf


    Besonders hervorzuheben ist diesmal; auch im Hinblick auf unsere Arbeit im Subforum: Einheiten der Polizei und des SD; dass das Forum und Lexikon der Wehrmacht mehrmals zitiert oder als Quelle angegeben wurde. Ich denke darauf können wir stolz sein. 8):thumbsup:


    Viel Spass beim lesen & beste Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

    Edited 2 times, last by Policeman ().

  • Hallo Daniel,


    vielen Dank für Deinen Hinweis, ich werde mir das Werk gleich morgen bestellen. Wer vom Fach ist - oder war - sollte sich auch mit der furchtbaren Seite der "Polizeiarbeit" im 3. Reich beschäftigen. Und die Aufarbeitung nach dem Ende der NS-Zeit ist ein weiteres Thema, mit dem ich mich auch immer wieder auseinander gesetzt habe.


    Beste Grüße


    Horst

  • Hallo Horst,


    keine Ursache, gern geschehen. Nun, ich will keine Werbung machen.

    Für mich war und ist es immer noch ein ganz besonderes Buch. Denn ohne "Nicht ermittelt" wäre ich nicht der, der ich heute bin. Durch dieses Buch habe ich 2005 überhaupt erst mit der Polizeiforschung begonnen. Es hat mich inspiriert, ermuntert und geprägt. Ein Thema, welches ich immer gesucht, aber vorher nie wirklich gefunden hatte. Es ist ein besonderer Teil meines Lebens geworden.


    Noch einen schönen Abend & liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

    Edited once, last by Policeman ().

  • Hallo Daniel,


    vielen Dank für den Hinweis.

    Die 3.Auflage ist eben bereits bestellt:).

    Da ich zuletzt die vor ca. 15 Jahren die von einem Freund geliehene Erstausgabe gelesen habe, freue ich mich nun auf mein eigenes Exemplar:thumbsup::thumbup:


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo Daniel und Mitstreiter,


    die Erwähnung als Quelle, in so einem renommierten Fachbuch, ist schon etwas besonderes und herausragend. Es ist aber auch gleichzeitig der wohlverdiente Verdienst eurer unglaublichen Arbeit in diesem Thema.

    Bei euch im Subforum merkt man sofort euer Fachwissen aber auch die Bereitschaft jedem Forumsmitglied zu helfen. Nicht jeder weiß welche Anstrengungen, Mühen, Zeit und auch finanzielle Mittel hinter euren Recherchen stecken und dieses über einen langen Zeitraum.

    Ich habe allerhöchsten Respekt vor eurer Arbeit, natürlich auch vor den anderen Arbeitsgemeinschaften hier im Forum.

    Ihr könnt stolz sein auf euren Erfolg, der auch dabei hilft, den guten Ruf des FdW zu festigen.


    Mit freundlichen Grüßen Achim