Personensuche

  • Hallo, ich bin Jörg und suche nach Informationen über den Melder Erich Schenk zum Ende des Krieges Rittmeister ? Bestätigt ist nur der Rang Leutnant.

    Ich habe einen persönlichen Erlebnisbericht von ihm über den Einsatz im Polenfeldzug gefunden und mühsam übersetzt. Er war 1. Melder im 1.Zug der Aufklärungsabteilung 17 . Zugführer war der früh gefallene Leutnant Steffens. Laut Bundesarchiv war er dann gemeldet im Stab I. Schwadron Reiter-Regiment 22 1940 Bundesarchivsignatur B563/43483 und Stab II Schwadron Reiter Regiment 22 1940 Bundesarchivsignatur B563/43484. Er hat am Frankreich Feldzug teilgenommen. Leider habe ich keine näheren Informationen darüber. Des weiteren war er 1942 laut Bundesarchiv in einer Kompanie des Schützen-Regimentes 26 Bundesarchivsignatur B563/43926 und später Panzergrenadier-Regiment 26 Bundesarchivsignatur 563/44027. . Bei dem Angriff auf Stalingrad wurde er durch einen Lungensteckschuß schwer verwundet. 21.8.42 Feldlazarett 1/522 Oksaj. soll ausgeflogen worden sein vom HVPL 24. Panzerdivision. Mich würde interessieren ob jemand da genaueres Wissen hat über Orte und Einsätze hat


    LG Jörg

  • Servus Jörg,


    hier hast du erstmal den LdW-Artikel zu den Divisionseinheiten der 17. Infanterie-Division verlinkt, die Auflärungsabteilung 17 wird da sehr ausführlich behandelt.

    Die Artikel zum Schützenregiment 26 und zum PzGren-Regiment 26 habe ich dir hier auch mal verlinkt.


    Beste Grüße,

    Fsms


    PS: Der Eumex war mit dem Tippen etwas eher fertig als ich.

  • Hallo Jörg,


    im Bundesarchiv Freiburg liegt die Personalakte von Erich Schenk:


    Archivsignatur: PERS 6/62795
    Schenk, Erich
    Bestandsbezeichnung: Personalunterlagen von Angehörigen der Reichswehr und Wehrmacht
    Geburtsdatum: 13.11.1918
    Amtsbezeichnung/Dienstgrad: Rittmeister
    Unterlagenart: Personalakte
    Alte Signatur: PA/47709
    Benutzungsort: Freiburg

    Grüße

    Dirk

  • Hallo Dirk,

    das ist ja irre. Wie bist du an diese Info gekommen. Hätte erwartet, dass das Bundesarchiv mir diese Information hätte geben sollen. Die Anfrage dort wurde recht dürftig beantwortet, obwohl wir ein hohes finanzielles Limit gesetzt hatten. Am Ende kostete die dürftige Recherche 15,00 Euro. Und du siehst ja , wie weit ich gekommen bin.

    Herzlichen dank an dich


    LG Jörg

  • Hallo Eumex,

    vielen Dank für die Informationen. Die Aufzeichnungen der Aufklärungs Abteilung 17 sind in der Tat sehr genau und Aufschlussreich. Sie decken sich gut mit dem Erlebnisbericht meines Schwiegervaters.

    die weiteren Infos werde ich , so noch nicht geschehen, durcharbeiten.


    LG Jörg

  • Hallo Jörg,


    sehr gerne. Hast du eine Anfrage zum militärischen Werdegang gestellt, BA/ Abteilung PA? Bei einer Anfrage beim BA/Abteilung PA ehemals WASt zum militärischen Werdegang erhältst du leider nicht automatisch Auskünfte über Personen aus dem Bundesarchiv/ Militärarchiv Freiburg.


    Anfragen hier:

    https://www.bundesarchiv.de/DE…und-kontakt-freiburg.html

    Grüße

    Dirk

  • Hallo Dirk,

    habe mich bereits an das Militärarchiv Freiburg gewandt. Rückmeldung auch erhalten, dass es wohl dauern wird.

    Woher wusstes du das? Kennst du den Rittmeister?


    LG Jörg