Sanitätsgefreiter Heinrich Schlüssel +12.06.1945

  • Hallo liebes Forum,


    ich bin ein totaler Neuling hier im Forum und im Bereich Militärgeschichte (mal abgesehen vom Allgemeinwissen).

    Im Rahmen meiner Ahnenforschung habe ich auch das Bundesarchiv angeschrieben und alle Unterlagen nach einer intensiveren Auskunft meiner Angehörigen gesammelt. Diese bin ich nun am sichten, versuche sie zu verstehen und so zu verfassen, dass auch meine Kinder und verwandten sie verstehen :)


    Ich hoffe, dass ihr mir hierbei helfen könnten.


    Sobald ich etwas "Neues" erfahren habe, werde ich es im ersten Beitrag nachtragen, dann bleibt es auch für mich und alle Interessierten sehr übersichtlich.


    Allgemeines


    Laut Bundesarchiv sind den Erkennungsmarkenverzeichnissen und Veränderungsmeldungen der Wehrmacht

    zu Schlüssel, Heinrich, geboren am 11.04.1903 folgendes zu entnehmen:


    Träger der Erkennungsmarke -11262- Stkp.Lds.Schtz.E.B.6

    Karteikarte (Bundesarchivsignatur B563-1 KARTEI S-3301/089)


    1943: Stamm-Kompanie Landesschützen-Ersatz-Bataillon 6

    1943: Feldzeug-Bataillon 28

    1944: Feldlazarett 152

    1944: 1. Kompanie Feldzeug-Park-Bataillon II

    1945: Feldlazarett mot. 152 [bis zum Tode 12.06.1945]


    Am 12.06.1945 verstarb Heinrich Schlüssel in Oksböl / Dänemark an einem Erysipel (Wundrose) und würde auf der Kriegsgräberstätte in Oksböl Endgrablage: Reihe 6 Grab 1701 beerdigt.


    Was ich vom Bundesarchiv bekommen habe sind die Grabmeldung, die Gräberkartei und ein Krankenblatt von seinem Ableben.


    Generell hätte ich gesagt, dass der H. Schlüssel eher im technischen Bereich Verwendung fand. Das hätte ja auch zum Feldzeug-Bataillon gepasst. Aber dann macht es ja keinen Sinn, dass er Sanitätsgefreiter war, oder?





    Soweit erstmal die erste Übersicht. Jetzt würde ich das Ganze gerne mit "Leben" füllen, so gut es geht.


    Vielleicht kann mir der ein oder andere ja etwas Helfen mir bzgl. der Stationierungen und Tätigkeiten zu helfen.


    Macht es Sinn die Unterlagen, die ich erhalten habe hochzuladen? Bzw, ist dies gewünscht? Dann mache ich das gern.


    Ich sage schonmal vorab: DANKE


    Und recherchiere im Rahmen meiner Möglichkeiten weiter ^^

  • Grüß Gott Ahnenekey,


    Herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    Deine Hausaufgaben mit dem Bundesarchiv , hast Du ja gemacht.......


    Das Feldzeug Parkbataillon 2 wurde ja, ja bei der Heeresgruppe Mitte vernichtet und am 14. Sept.1944 offiziell aufgelöst, eventuell weil er schon vorher beim Feldlazarett 152 war, kam er dort wieder unter....


    Schlüssel Heinrich dürfte in Pillau wohl mit einem Schiff nach Dänemark gekommen sein, darum ist er dort verstorben....



    Eventuell kann Dir unser Mitglied Olaf Berg Nielsen(Dänemark) mehr dazu sagen,

    https://www.forum-der-wehrmach…r/2113-olaf-berg-nielsen/


    Falls er sich hier nicht selbst meldet, schreib Ihm eine persönliche Nachricht.....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex und Bernhard_63,


    zunächst einmal Danke für die Begrüßung und Eure Antworten!


    Leider habe ich keinen Button zum editieren gefunden ;)


    Jetzt erschließt sich mir schonmal, wie der Heinrich nach Dänemark kam. An der Stelle auch Danke an Olaf Berg Nielsen. Er kam also von Pillau nach Horne in Dänemark und ist dort verstorben. Olaf schrieb, dass er im Ortslazarett Horne (Feldlazarett 152) gestorben und am 15.06.1945 auf Horne Friedhof, zwischen TIstrup und Varde, Grab 12 begraben wurde
    Umgebettet sei er 1967 nach Kriegsgräberstätte nach Oksböl Endgrablage: Reihe 6 Grab 1701


    Das mit dem Kriegsstärkenachweis ist ein guter Hinweis. Leider weiß ich nicht, ob der Heinrich jetzt eigentlich im Feldzeug-Bataillon 28 / 1. Kompanie Feldzeug-Park-Bataillon II oder in den Lazaretten eingesetzt war,

    Von der zeitlichen Komponette würde ich eher sagen in den Bataillionen und nur zur Behandlung in den Lazaretten.


    Aber ich habe jetzt nicht gesehen, dass es Sanitätsgefreite in den Feldzeugbataillonen gab. Das würde ja dagegen sprechen.

    Edited once, last by Ahnenkey ().

  • Leider habe ich immer noch keine Möglichkeit gefunden einen Betrag, den ich nicht gerade erst erstellt habe zu formatieren :/


    Also eine Ergänzugn meinerseits:



    Verbleibt nur noch die Frage, ob jemand weiß, ob und wie ich die Standorte des Feldzeugbattl. 28 / Feldzeug-Park-Batl. 2 ermitteln kann?


    Also ich kann mich an der Heeresgruppe-Mitte orientieren, aber die war ja nicht gerade klein.


    Danke Euch vorab für Eure Hilfe :)


    VG

  • Hallo Eumex


    Danke Dir vielmals! Da kann ich mich ja schonmal was dran orientieren!


    Leider bin ich persönlich zu doof in den Vermisstenbildlisten zu suchen- es sei denn, jemanf wie du ist so nett und nennt mir den genauen Band und die Seite :whistling:

  • Hallo,


    Quote

    wie du ist so nett und nennt mir den genauen Band und die Seite

    nichts anderes hat Eumex in seinem Post davor getan.


    Band FN Seite 609


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;)


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hehe, natu02

    Ja ich hab das ja gesehen, deswegen hatte ich mich ja gefreut, dass er mir gleich den richtigen Bezug genannt hat :saint:


    Manchmal hab ich im Internet nämlich nur gefunden "werden in den Vermisstenbildlisten genannt" aber ich find da so nix ^^