Eberhard Kinzel Mai 1940

  • Hallo. Ich suche Hilfe
    Am 25. Mai 1940 griffen britische Soldaten den Stabswagen von General Kinzel in der Nähe von Comines (Flandern Belgien) an. Wichtige Papiere fielen in britische Hände. Wer hat dazu nähere Informationen? In welcher Einheit war Kinzel damals?


    vielen Dank.

    MFG Von Harzen

  • Hallo v. Harzen,


    am 25. Mai 1940 war Eberhard Kinzel erst Oberstleutnant i.G. und Chef der OKH- Generalstabsabteilung "Fremde Heere OST".

    Ich habe keine Ahnung, was dieser Abteilungschef mit "wichtigen Papieren" am 25. Mai im WESTEN, in Flandern zu suchen hatte. Und warum haben die britischen Soldaten ihn nicht - wie seine Geheimdokumente- gefangengenommen:/:?:


    Beste Grüsse

    atlantis

  • Hallo,


    im Text von Ellis "The war in France and Flandern 1939-40" steht, dass Kinzel zu dem Zeitpunkt "Verbindungsoffizier des Oberbefehlshabers des Heeres zur Heeresgruppe B" gewesen sein soll(??).

    Warum aber sollte sich ein derart hoher Verbindungsoffizier mit 2 wichtigen Dokumenten- die geheimen Operationsbefehle der dt. 6. Armee betreffend- in unmittelbarer (!!) Nähe der britischen 3rd Division bei Ypern herumtreiben, so dass sein Pkw von einer britischen Patrouille zerstört werden kann?

    Als Ergebnis dieses Vorfalls soll Lord Gort, OB des BEF erfolgreich den Angriff der 6. Armee abgewehrt haben.

    Wieso ist Kinzel nach dem Vorfall dann nicht kriegsgerichtlich zur Verantwortung gezogen worden?

    Auch im ausführlichen mil. Lebenslauf von Kinzel im Band 6 des Werkes von Bradley/Hildebrand/Rövekamp ist nichts vom Einsatz im Westen erwähnt??


    Beste Grüsse

    atlantis

  • Hallo,


    Quote


    im Text von Ellis "The war in France and Flandern 1939-40" steht, dass Kinzel zu dem Zeitpunkt "Verbindungsoffizier des Oberbefehlshabers des Heeres zur Heeresgruppe B" gewesen sein soll(??).

    in The Battle of the Ypres-Comines Canal 1940: France and Flanders Campaign wird Kinzel als Verbindungsoffizier zwischen Walther von Brauchitsch, OB des Heeres, und Walter von Reichenau, OB der 6, Armee genannt.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    ich weiß ja auch nicht genau, ob OTL Kinzel nicht doch als VerbOffz. im Mai 40 eingesetzt war. Meine mir vorliegenden deutschen Unterlagen geben das bislang noch nicht her.

    Ich frage mich nur, was einen derart wichtigen GenStabsOffz so gefãhrlich nahe an die Front treibt... und dann noch mit brisanten Unterlagen.=O

    War es "Ruhmsucht", "Schlachtfeldtourismus" oder das Wiedersehen mit alten Kampfplätzen des 1. Weltkriegs:/??


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo,


    falls noch von Interesse, im Bundesarchiv liegt unter der Signatur PERS 6/220 eine Personalakte des Gen. Eberhard Kinzel als Digitalisat vor. Entgegen dem oben verlinkten Lexikoneintrag wird in der Inhaltsangabe dort auch als abweichendes Todesdatum der 25.Juni 1945 genannt, damit ist er auch beim Volksbund verzeichnet.

    Quellen: Bundesarchiv/Invenio u. Gräberdatenbank Volksbund


    Gruß, J.H.


    Name: Kinzel

    Vorname: Eberhard

    Geburtsdatum: 18.10.1897

    Geburtsort: Berlin

    Dienstgrad: General

    Todes-/Vermisstendatum: 25.06.1945

    Hans Eberhard Kinzel ruht auf der Kriegsgräberstätte Fahrdorf, Karberg (Haddebyer Noor). Endgrablage: Block W Reihe 39a Grab 1039

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!