Hilfe bei der Erkennung von Uniformen / Help to recognize uniform

  • Hallo !


    Entschuldigung, wenn das Deutsch schlecht ist (ich benutze einen Online-Übersetzer)



    Der Urgroßvater meiner Freundin war ein Elsässer, der am Ende des 2. Weltkriegs in die deutsche Armee eingezogen wurde (die Franzosen nennen diese Generation die "Malgre Nous"). Wir wissen, dass er ursprünglich als Mitglied der Luftschutzpolizei von Straßburg aufgenommen wurde (ich vermute, dass die Tatsache, dass er ein ehemaliger französischer Soldat war, etwas damit zu tun hatte).


    Im Oktober 1944 wurde die Luftschutzpolizei von Straßburg nach Posen verlegt und wir wissen, dass er danach in Jaiva (Sowjetunion) starb.


    Wir haben einige Bilder von ihm gefunden, aber sie scheinen mir nicht von der Luftschutzpolizei zu sein, sind sie normale Armeekleidung?


    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!


    EN: Hello !


    Sorry if the german is bad (Im using an online translator)


    The great grandfather of my girlfriend was an Alsatian incorporated into the german army at the end of WW2 (the french call this generation the "Malgre Nous"). We know that he was incorporated originally as a member of the Luftschutzpolizei of Strasbourg (I guess been a former french soldier had something to do with it)


    In october 1944, the luftschutzpolizei of Strasbourg were transfered to Posen (Poland) and after that, we do know that he died in Jaiva (Soviet Union)


    We finded some pictures of him, but they don't seem to me of the Luftschutzpolizei, are they regular army clothes?


    Thanks a lot for your help!


    emil lufts.jpgletter.jpgposen.jpg

  • Hallo Vladbor,


    die beiden deutlich sichtbaren Uniformen links auf dem ersten Bild sind m. E. aufgrund der Kragenspiegel und dem Schnitt der Uniformen, keine Wehrmachtsuniformen. Die Uniform rechts auf dem Bild, könnte allerdings eine Wehrmachtsuniform sein. Bei dem zweiten Bild dagegen, handelt es sich m. E. eindeutig um Wehrmachtsuniformen.


    Die Polizei-Reiter-Abteilungen I bis III waren hier im Forum der Wehrmacht und im forum.axishistory schon einmal Thema. Möglicherweise sind die Beiträge interessant und hilfreich:


    Polizei-Reiterabteilung I,


    https://forum.axishistory.com/viewtopic.php?t=83981.


    Viele Grüße

    Nicco

    Edited once, last by Nicco ().

  • Moien,

    die auf dem rechten Bild zu sehenden Unifofmen sind Polizei oder Gendarmerieuniformen, erkennbar das kein Hohheitszeichen an der Brust getragen wird. Dazu noch die dunklen Ärmelaufschläge und die Stiefelhosen.

    h.

  • Moien,

    die auf dem rechten Bild zu sehenden Unifofmen sind Polizei oder Gendarmerieuniformen, erkennbar das kein Hohheitszeichen an der Brust getragen wird. Dazu noch die dunklen Ärmelaufschläge und die Stiefelhosen.

    h.

    Meines Wissens nach wurde die Luftschutzpolizei von Straßburg, als sie nach Posen verlegt wurde, in Polizeibataillone umgewandelt, ich weiß nicht, ob du zusätzliche Informationen in dem Umschlag findest, den ich gepostet habe.



    Ich habe dasselbe gedacht wie du, die 2 Uniformen rechts sehen für mich nicht nach Wehrmacht aus...und die erste, die ich auch nicht kenne :/



    EN


    According to my knowledge the Luftschutzpolizei of Strasbourg when was transfered to Posen in october 1944, they were transfered into Police Batallions, I don't know if you find additional information in the enveloppe I putted.


    I was thinking the same as you, the 2 uniforms to the right don't seem Wehrmacht to me...plus the first one that I have no clue neither :/

  • Danke!

  • Moien,

    mit etwas Phantasie könnte die auf dem linken Foto erkennbare Uniform die des LSW (Luftschutz Warndienst) sein. Die hatten hellgrüne Kragenspiegel mit den Buchstaben LSW.

    1942 wurde dieser aufgelöst und in die Lufwaffe eingegliedert. Im gleichen Jahr wurde aus dem ortsfesten SHD der Luftschutzort I. Ordnung (Strassburg dürfte so ein Ort gewesen sein) die Luftschutzpolizei aufgestellt und durch Personalabgaben der TeNo verstärkt. Die Luftschutzpolizei war eine Technische Hilfspolizei und keine "richtige" Polizei.

    h.

  • Moien,

    mit etwas Phantasie könnte die auf dem linken Foto erkennbare Uniform die des LSW (Luftschutz Warndienst) sein. Die hatten hellgrüne Kragenspiegel mit den Buchstaben LSW.

    1942 wurde dieser aufgelöst und in die Lufwaffe eingegliedert. Im gleichen Jahr wurde aus dem ortsfesten SHD der Luftschutzort I. Ordnung (Strassburg dürfte so ein Ort gewesen sein) die Luftschutzpolizei aufgestellt und durch Personalabgaben der TeNo verstärkt. Die Luftschutzpolizei war eine Technische Hilfspolizei und keine "richtige" Polizei.

    h.

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu, dass die Luftschutzpolizei keine "echte" Polizei ist. Ich sage nur, dass laut den Archiven im Elsass ab Oktober 1944, 600 elsässische Angehörige der Luftschutzpolizei zu Polizeiregimentern im Osten geschickt wurden.


    So steht es in dem Brief:


    Polizei-Reiter-Abteilung, 2 Schwadron, Posen



    Ich vermute, dass dies aufgrund der Daten seiner Ankunft in Posen (Oktober 1944) der Fall war.


    Dennoch erinnert sich seine Tochter daran, ihren Vater bei Nachtschichten auf der Straße gesehen zu haben (sie war allerdings zu jung). Auch wenn in den Archiven steht, dass er am 18. Juli 1944 in die Police Auxiliaire de defense passive (auf Französisch heißt es so, ich nahm an, dass es die Luftschutzpolizei war) aufgenommen wurde... Ich frage mich, ob er sich vorher freiwillig bei der LSW gemeldet hat.


    Danke !


    EN:


    I completely agree with you that the Luftschutzpolizei is not a "real" police force. Im just saying that according to the french archives in Alsace it says that from october 1944, 600 alsatian membres of the Luftschutzpolizei are sended into Police Regiments in the East.


    According to the info in the letter:


    Polizei-Reiter-Abteilung, 2 schwadron, Posen


    I guess was his case because of the dates of his arrival to Posen (october 1944)


    Still, his daughter remembers seing her dad doing night shifts in the streets (she was too young though). So, even if the archives say that he was incorporated into the Police Auxiliaire de defense passive (in french it says so, I assumed it was the Luftschutzpolizei) the 18 of july 1944... I wonder if he voluntereed before to the LSW


    Many thanks for your info!

  • Hallo Nicco,


    Deine Aussage, dass es sich bei dem zweiten Bild "eindeutig" um Wehrmachtsuniformen handelt ist unzutreffend.

    AviaB33 hat die Fakten, die dagegen sprechen, benannt.

    Die Absenderangabe "Pol.-Reiter-Ers.-Abteilung" belegt die Verwendung bei der Polizei und nicht bei der Wehrmacht. Dass die Tochter sich an Nachtschichten auf den Straßen erinnert, spricht nicht dagegen, da auch die Reiter in der Stadt zu Fußstreifen herangezogen werden konnten.


    Herzlichen Gruß

    Dieter

  • Ich muss klarstellen, dass ihre Erinnerungen sich auf seinen Vater in Straßburg beziehen, nicht auf Posen (wohin der Brief geschickt wurde)


    Wie ich schon sagte, ist es kompliziert zu wissen, dass der französische Brief, den ich diesem Beitrag beifüge, besagt, dass er in die Police auxiliare de defense passive eingegliedert wurde (und deshalb denke ich, dass er bei der Luftschutzpolizei war)


    Gleichzeitig besagen französische Archive und elsässische Bücher zu diesem Thema, dass 600 elsässische Luftschutzpolizisten im Oktober 1944 in den Osten geschickt wurden (zur gleichen Zeit, als sein Vater nach Posen, Polen, kam).


    Die Sache ist die, auch wenn die Papiere besagen, dass er am 18. Juli 1944 in die deutsche Armee eingegliedert wurde... das erste Foto im ursprünglichen Beitrag, die Erinnerungen der Großmutter (Nachtpatrouillen in Straßburg) plus Ihre Kommentare lassen mich denken, dass er vielleicht vorher in der LSW war?





    EN

    I have to make it clear that her memories are about his father in Strasbourg, not in Posen (where the letter was sended)


    As I've said it's complicated to know the french letter I attach in this post says that he was incorporated into the Police auxiliare de defense passive (and thats why I think he was in the Luftschutzpolizei)


    At the same time, French archives and Alsatian books on the subject state that 600 Alsatian of the Luftschutzpolizei were sended to the east into police divisions in October 1944 (the same time his father arrived in Posen, Poland).


    The thing is, even if the papers say that he was incorporated into the german army the 18 of july 1944...the first photo in the original post, the memories of the grandma (night patrols in Strasbourg) plus your comments makes me think that perhaps he was before in the LSW?

    Files

    • EPSON031.JPG

      (384.89 kB, downloaded 28 times, last: )
    • conseil.jpg

      (319.11 kB, downloaded 27 times, last: )
  • Hallo,


    kurze Anmerkung von meiner Seite.


    Das vermeintliche LSW-Foto kann problemlos auch den SHD (o) zeigen, da die Uniform identisch war und die Kragenspiegel (dessen Schrift man auf dem Foto nicht erkennt) bis auf die Buchstaben identisch waren. Da aus dem ortsfesten SHD 1942 die LS-Pol. wurde, ist dieser Zusammenhang durchaus plausibel. Das würde bedeuten, dass er von 1940/1941 dem SHD in Straßburg angehört hätte (dazu würden auch nächtliche Einsätze während Luftangriffen passen), dann in die Luftschutzpolizei kam und 1944 wie beschrieben zur Verstärkung der Polizeieinheiten im Osten versetzt wurde (dazu passt dann das Bild in Polizeiuniform). Der genannte 18. Juli 1944 könnten diesen Übergang von der Dienstverpflichtung (Luftschutz) zu einem wehrähnlichen Verhältnis in der Ordnungspolizei als Eintritt in die deutsche Wehrmacht interpretiert werden und nicht den Beginn, sondern das Ende der Zeit in der Luftschutzpolizei bedeuten.


    Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

    Edited 2 times, last by THWler ().