III. Gruppe 9./Kampfgeschwader 100 - Einsatz 20.Juli 1944 gegen Corps Montage Noir in Südfrankreich- Besatzung Leutnant Heinrich WACKERBECK

  • Liebe Forumsmitglieder,

    seid herzlich gegrüßt.

    Ich forsche primär zu meinem Großvater, Leutnant Helmut Friese und dem Flieger-Regiment 71, das 1944 in Südfrankreich stationiert war. Im Zuge meiner Forschung bin ich auch in einem Austausch mit einem französischen Forscher, der zur Geschichte des Corps France Montage Noir (CFMN) forscht. Am 20.Juli 1944 (!) kam es zu einer konzertierten Aktion zwischen Heer und Luftwaffe im Zuge der "Bandenbekämpfung" gegen die Gruppe Corps France Montage Noir (CFMN) östlich von Toulouse, nördlich von Carcassonne. Dabei flogen m.W. auch Flugzeuge des III./KG 100 von Toulouse-Francazal Einsätze.
    Nach der Bombardierung der feindlichen Stützpunkte wurde wohl eine Dornier 217-K-3 (3 Mann Besatzung) getroffen und stürzte später beim Anflug auf Toulouse ab.


    Bordmitglieder waren:

    - Leutnant WACKERBECK, Heinrich Karl , * 19.07.1918, + 20.07.1944, 9./KG 100, tödl. verunglückt - Absturz, beim Rückflug in der Nähe von Toulouse

    - Oberfeldwebel SCHNECKENER, Wilhelm, * 15.05.1914, + 21.07.1944, 9./KG 100, tödl. verunglückt - Absturz, beim Rückflug in der Nähe von Toulouse

    - Oberfeldwebel SCHRICKEL, Karlheinz, * 19.12.1919, + 20.07.1944, 9./KG 100, tödl. verunglückt - Absturz, beim Rückflug in der Nähe von Toulouse


    s. Verluste http://www.denkmalprojekt.org/…schwader-100-s-z_wk2.html,

    https://ww2.dk/air/kampf/kg100.htm,

    https://ww2.dk/oob/bestand/kampf/biiikg100.html


    Alle drei Soldaten sind, wie mein Großvater, auf dem deutschen Soldatenfriedhof Dagneux bei Lyon bestattet.


    Sind Euch nähere Informationen dazu bekannt (Absturzursache, Bordtagebuch, Auftrag)? Gibt es zu dieser Einheit ein entsprechendes KTB? Bei INVENIO des BA bin ich leider nicht fündig geworden :-(. Das Buch von Ulf Balke zum KG 100 Wiking habe ich leider nicht.

    Besten Dank für Eure Unterstützung.

    Viele Grüße

    Myrdun

  • Hallo,

    bei Balke "Kampfgeschwader 100" ist auch nur eine folgende kurze Textpassage zu finden.

    Nach Rückkehr von einen Feindflug am 20.7. stürzte eine DO 217 K3 (Werk Nr 4713) der 9. Staffel, mit der Besatzung Ofw. Wilhelm Schneckener, ab. Bis auf den Bordfunker Fw. Werner Hetsch, der verletzt wurde, fand die Besatzung den Tod. (Seite 308)

    Im Anhang auf Seite 415 findet man:

    20.7.44 9/100 Toulouse Absturz

    FF Ofw. Wilhelm Schneckener tödl. verunglückt

    Bo Ltn. Heinrich Wackerbeck tödl. verunglückt

    Bf Fw. Werner Hetsch verletzt

    Bm Ofw. Karlheinz Schrickel tödl. verunglückt


    Gruß Uwe

  • Hallo Uwe,

    bestens, vielen Dank für die schnelle Antwort. :-)


    Weißt Du, ob es für das KG 100 ein KTB oder Bordmeldungen gibt (Juli/August 1944), die erhalten geblieben und zugänglich sind?

    Besten Dank und viele Grüße

    Myrdun

  • Hallo zusammen,


    wurden Überlebende eines Absturzes nicht sobald sie Vernehmungsfähig waren, zu den Umständen befragt,

    und wer bekam die Protokolle ?

    Wenn das so war dann bringt die Aussage von Fw. Hentsch Licht in´s Dunkle

    Gruss Dieter