Hygiene im 1. Weltkrieg

  • Hallo zusammen :)

    Mir wurde von der Schule aus das Thema "Deutsches Klosett-Papier" und die Hygiene im 1. Weltkrieg für einen Vortrag zugeteilt. Im Internet finde ich dazu fast nichts, aber eure Diskussionen waren bisher sehr spannend und gingen auch schon oft in diese Richtung...


    Also falls Jemand irgendwelche zusätzlichen Informationen zu diesen Themen hat, und evt. sogar noch irgendwelche Dokumente dazu findet, wäre das unglaublich toll, wenn ihr mir diese mitteilen würdet..


    Danke im Voraus!


    Liebe Grüsse und euch einen schönen Tag

    Elena

  • Hallo,

    in alten Büchern, wie z. B. "Köhler's Leitfaden für den theoretischen Unterricht des Infanteristen" kann man wohl auch etwas finden.

    Gruss

    Rainer

    Suum cuique

  • Hallo Elena,


    schau mal unter

    http://othes.univie.ac.at/24448/1/2012-12-18_9501338.pdf


    Da gibt es zwar nichts speziell zum Klosett-Papier, aber einiges davon ist sicher brauchbar, insbesondere Teile der Gliederung und die Kapitel ab 3.3.1.


    Halte Dich nicht mit Fachbegriffen auf, sondern gehe auf wichtige Dinge ein,

    zB. aus 3.3.1 : gute und ausreichende Ernährung zur Stärkung des Immunsystems; intakte Haut (Pflege der Füße, passendes Schuhwerk)

    3.3.2 : Eigene Kleidung, Wechsel der Kleidung

    3.4 : Ansteckung durch Schmierinfektion, verschmutztes Trinkwasser; durch die Luft und engen Kontakt, durch Sex, durch Insekten (Flöhe, Läuse, Malaria-Mücken)

    etc


    Gruß Christa

  • Hallo im „Sanitätsbericht über das Deutsche Heer im Weltkriege 1914-1918“, Band 1, finden sich 12 Seiten zur Hygiene im 1. Weltkrieg (274-286).

    Müßte es auch online geben.

    Gruß,

    JR

  • Danke euch vielmals! Eure Antworten haben mir sehr geholfen... Ihr wart übrigens auch auf den Quellen-Angaben aufgelistet :)


    Wünsche allen, die das lesen, einen schönen Tag & passt auf euch auf!

    Liebe Grüsse

  • Hallo zusammen,

    ich habe ein paar Vorschriften, in denen z.b. die Sauberkeit in den Krankenstuben geregelt wird (§189 aus dem Unterrichtsbuch für Sanitätsmannschaften)

    oder über die Körperpflege aus der Anleitung für Kompagnieführer von 1916.

    Wenn Interesse besteht, kann ich es abtippen.

    Gruß Oliver

    Tradition zu wahren, zu pflegen ist nicht die Anbetung der Asche. Es ist die Weitergabe des Feuers.
    *Erst wenn der letzte Soldat bestattet ist, dann ist der Krieg zu Ende* http://www.verdun14-18.de

  • Hallo,


    in der Ausgabe Herbst/Winter 2021 von BahnExtra/BahnEpoche,

    ist ein Bericht über sogenannte EIsenbahn-Badezüge.

    Die Züge besassen einen Wasserwagen mit 15 bis 20 Raummeter Wasser.

    weiterhin bestand ein Badezug aus Wasserwagen, einen Güterwagen für Chemikalien, einen Badewagen für Offiziere,

    einen für Manschaften und einen Personenwagen für das Badepersonal.


    Bevor die Soldaten auf Urlaub gingen, mussten sie "in die Wanne", getrennt von Mannschaften und Offizieren.

    die Prozedur war wie folgt:

    Die Soldaten mussten sich ganz entkleiden, wurden am ganzen Körper rasiert und gingen dann in den Badewagen.

    Die Kleidung wurde chemisch gereinigt und wieder ausgegeben.

    Wenn die Bekleidung zusehr verschlissen war, wurde Neue ausgegeben.

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Hallo,

    ... Eure Antworten haben mir sehr geholfen... Ihr wart übrigens auch auf den Quellen-Angaben aufgelistet ...

    zur Hygiene auf den Kriegsschiffen der kaiserlichen Marine im 1.Weltkrieg gibt es hier im Forum auch eine Dissertation: Sammlung von Dissertationen und wissenschaftlichen Arbeiten


    Könntest Du Deine Ausarbeitung zum Thema hier im Thread nicht mal einstellen? Es würde mich mal interessieren, wie Du das Thema und die Aufgabe umgesetzt hast!


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!