Leichte Flak Abteilung 81

  • Hallo,


    Ich suche Informationen über die Einheit meines Großvaters.
    So viel ich weiß war er unter anderem in Frankreich ( Gegend um den Mont-Saint-Michel) und in der Ukraine im Einsatz.
    Er war bei einer Flak-Kolonne als LKW-Fahrer "beschäftigt", von dieser weiß ich nur, dass sie am 9.8.1939 "gegründet"(?) wurde und als Symbol einen Fuchs hatte, den ihr auf dem Bild sehen könnt.
    Bei Bedarf kann ich versuchen noch mehr brauchbares Bildmaterial zur Identifizierung zu suchen.


    Vielen Dank schon mal im Vorraus, Philipp


    Bild nicht mehr aufrufbar AD Link tot

  • Hallo


    ein Datum wäre nicht schlecht !?


    es handelt sich um eine der nachfolgenden Einheiten!



    Kolonne 1/332 Festungs-Flak-Regiment 33,


    Kolonne leichte Flak-Abteilung 81,
    Kolonne Flak-Abteilung 81 (mot.),
    Kolonne Flak-Abteilung 81 (Sf),



    MfG.Sven

  • Wenn du mir sagst, welches Datum du benötigst, werde ich versuchen es herauszufinden, danke schon mal für deine Hilfe!

  • Hallo Philipp,


    herzlich Willkommen bei uns im Forum,


    das zu der gesuchten Einheit;


    FPN L 39242


    Kolonne leichte Flak-Abteilung 81 (mot.)
    Aufgestellt im Januar 1941 in Lorient; Einsatz Juni 1942 Lorient und
    August 1942 in Dieppe. Dann Verlegung nach Südrussland, 1944 Beskiden;
    1945 Tarnow, Krakau.


    Gelöst ist es jetzt ja, aber gerne noch mehr Bilder.

    Gruss Dieter

  • Ja, das könnte sehr gut passen, von den Daten her!
    Vor allem, dass er 1945 in Tarnow, Krakau stationiert war passt sehr gut, da er immer erzählt hat, dass er zu Fuss nach Hause gelaufen ist und es entsprechende Dokumente dazu gibt, da würde natürlich Polen sehr stark in Frage kommen.


    Vielen Dank für das Herzliche Willkommen und die tolle und vor allem schnelle Hilfe!


    Was für Bilder würden euch den interessieren? Ich habe eine ganze Menge davon.

  • Hallo Philipp,


    Bilder interessieren immer, vielleicht fängst du mit den Bildern an zu denen du
    noch Fragen hast

    Gruss Dieter

  • Hier erstmal noch die Kriegschronik, die ich gefunden habe, beim Scannen der anderen Bilder ist irgendwas schief gegangen, aber ich werde sie so schnell wie möglich nochmal scannen, was aber noch etwas dauern könnte.


    Leider ist es etwas groß, weshalb ich hier nur eine Vorschau gepostet habe.
    Es steht zwar nicht so viel drin, aber ich finde es sehr interessant, dass mein Großvater so etwas bekommen hat, warum und wozu auch immer.


    Bild nicht mehr aufrufbar AD Link tot


    Viele Grüße, Philipp


    Edit:
    Was mich noch interessieren würde, wäre welcher größeren Verbänden die Einheit meines Großvaters untergeordnet wäre.

    Edited once, last by Zutroy ().

  • Hallo Philipp,


    das mit der Unterstellung ist bei Lw.Flak Einheiten nicht so einfach.


    Einen logische Unterstellung gab es bei der Luftwaffe nicht.


    Flak Rgt. Stäbe wurden ohne die "eigenen" Abt. eingesetzt dafür erhielten


    sie von anderen Rgt. Abteilungen unterstellt.


    Was man zu der Einheit deines Großvaters noch sagen kann ist,


    Frankreich Unterstellung unter die 16. Flak Division


    Auftrag u.a. Flakschutz Kanalküste


    Einsatz u.a bei der Alliierten Landung in Dieppe.


    Russland Südabschnitt Unterstellung 10. Flak. Div die der 2. Armee


    unterstellt war.

    Gruss Dieter

  • Hallo Philipp,


    aus "Die Verbände der Luftwaffe" von W.Dierich:


    Leichte Flak-Abteilung 81 (mot) (sf- selbstfahrend)


    1941 aufgestellt aus leichter Flakabt. 711; Einsatz im Südabschnitt der Ostfront
    unter 10.Flakdiv.
    1944 im Westen unter 16.Flakdiv..; dann unter 1.Flakbrig.
    1945 im Osten unter Flakrgt.99, erhielt im Januar 1945 die Bezeichnung "
    "Sturm" verliehen.


    MfG Lemmy

  • Hallo,
    habe nochmal ein paar Fotos hochgeladen, die mir ganz interessant schienen, bzw zu denen ich noch ein paar Fragen hätte:


    [Blocked Image: http://img3.imagebanana.com/img/20k7lghi/thumb/BilderKrieg1.jpg]


    1.Bild: Was ist das für ein "Gemälde", ist es Propaganda oder so etwas?
    2.Bild: Um was für ein Schiff könnte es sich hier handeln, bzw kann man etwas über den Standort sagen?
    3.Bild: Wo könnte diese Bild entstanden sein (Front, bzw. Schützengraben?), was ist das für ein Gestell im rechten, unteren Eck?
    4.Bild: Um was für ein SDFKFZ handelt es sich hier, kann man darüber was genaueres sagen? Nummernschild dürfte WL: 226105 lauten, falls ich es richtig entziffert habe.
    5. Bild: Warum hat dieser LKW eine Spediteurs-Bemalung, kann dieses Bild überhaupt während des Bildes entstanden sein, ist es auch hier möglich eventuell das Modell zu betsimmen?
    6.Bild:Wozu dienen die "Überzieher" auf den Scheinwerfern? Nummernschild lautet: WL43499



    Noch allgemein hätte ich gerne gewusst, wie die normale Ausrüstung eines Stabsgefreiten aussah, Bewaffnung etc.


    Ich hoffe ich stelle nicht zu viele Fragen.


    Viele Grüße und schon mal Danke im Vorraus, Philipp

    Edited 2 times, last by Zutroy ().

  • Hallo ,Zutroy
    Leider sind deine Bilder etwas klein geraten also werde ich auch raten müssen.
    1:Festschrift einer Einheit zum zweijährigen Bestehen
    2:Sperrbrecher oder anderes Hilfsschiff wie Minenschiff, Netzleger
    3: 8,8 Flakstellung ,das Gestell ist das Ende eines Längstholms der Kreuzlafette mit Horizontierungsvorrichtung und Erdpfahl.
    4 :Maultier
    5 Ein noch ziviel es Farrzeug ist in einer Wehrmachtseinheit möglich.
    6:Verdunkelungsabdeckung.
    gute Nacht karat

  • Hallo,Zutroy
    Nochmal zu Foto 5
    Es ist meiner Meinung nach ein Mercedes L4500.Zivile Anstriche gab es wenn ein frisch zugeführtes Zivilfahrzeug nicht sofort umgespritzt werden konnte,z.B. dein Foto Winter ,obwohl man dann allgemein wenigstens weiße Kalkfarbe überstrich.
    Foto4:Ford-2to Maultier Sd.Kfz .3b
    mfg karat

    Edited once, last by Karat ().

  • Vielen Dank für die Antworten Karat!


    Bezüglich der Nummernschilder, was ist der Unterschied zwischen WL und Wh, hat das was zu bedeuten?


    Viele Grüße, Philipp

  • Hallo Philipp,


    WH = Wehrmacht Heer


    WL = Wehrmacht Luftwaffe



    Wenn du Bilder einzeln einstellen könntest ist es einfacher für uns ;)


    Kopierschutz nicht vergessen !

    Gruss Dieter

  • Hallo!
    Wehrmacht-Heer, Wehrmacht-Luftwaffe, Wehrmacht-Marine.
    Auch hier ist die Seite von Christoph sehr hilfreich: klick mich
    Gruß Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Karat,
    Vielen Dank dafür!


    Bin leider noch nicht dazu gekommen die Bilder nochmal einzustellen.
    Ich hoffe aber, dass ich es in den nächsten Tagen noch schaffe!


    MfG, Philipp

  • Hallo ich melde mich endlich mal wieder, habe es leider irgendwie nicht geschafft hier früher etwas zu schreiben.


    Bezüglich meines Großvaters habe ich folgendes recherchiert:


    Eingerückt: 10.081939 in Kaiserslautern
    bis am 09.09.1941 in Frankreich in folgenden Städten (zeitlich geordnet, aber ohne genaues Datum):
    Chateau Renault, Le Hingle, Lancieux, St. Laurent, Beychevelle und Fergues.


    Ab jetzt weiß ich leider kaum noch etwas über seinen weiteren Weg.


    Lediglich weiß ich, dass er am 10.12.1943 beim 1.Flakkorps gewesen sein muss, da er an diesem Tag mit der Goldkordel zum Ärmeltätigkeitsabzeichen des Kraftfahrpersonals der Luftwaffe ausgezeichnet wurde.


    Und, dass er am 16.12.1944 das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze erhalten hat, hier war er dem Flakregiment 99 unterstellt.


    Das sind die beiden einzigen "Lichtblicke", die ich in dieser Zeit habe.


    Seine Einheit muss am 20.05.1945 aufgelöst oder ähnliches worden sein, obwohl der Krieg zu diesem Datum schon mehr als zwei Wochen vorbei war.


    Das nächste mal taucht mein Großvater dann wieder am 22.05.1945 in Triptis in Thüringen auf, wo er von den Amerikanern eine Reisegenehmigung bis Fulda, sowie Lebensmittelkarten bis zum 27.05.1945 erhalten hat.


    Kurz danach dürfte er dann wieder zu Hause gewesen sein, da er nicht in ein Kriegsgefangenenlager musste.


    Bezüglich der leichten Flak-Kolonne (36 to) (mot) 81; habe ich noch so etwas wie einen Leitspruch und eine Art Beschreibung über ihr Symbol, den Fuchs gefunden.


    Leitspruch:
    Wie Reinecke, schlitzäugig,witzig und gescheit
    find't seinen Weg, sei's nah, sei's weit, so bringen
    Fahrer und die Muni-harmoniere (?ich kann das Wort leider nicht genau entziffern), trotz hundert
    Hindernisse, Feuer und Bombenregen zu jeder Zeit, ob Regen,
    Schnee, ob Mond, ob Sonne, den kauernden(? auch hier wieder schwer zu entziffern) Muni
    Verlasst euch auf die Flak-Kolonne!


    Zum Symbol:
    Vom Fuchs übenrimm nur immer die Schläue
    Diese vereint dann mit ewiger Treue
    Dazu den Mund und das Herz grad aus und keck
    dann erfüllt das Symbol bestimmt seinen Zweck.



    Mehr konnte ich bisher leider nicht herausfinden.


    Viele Grüße, Philipp