Luftwaffen Bau Kompanie 8/XVII

  • Liebes Forum,


    Mein Opa, aus der Nähe von Wien stammend, war ab 1940 in der Luftwaffen Bau Kompanie 8/XVII, bis er im 2 Halbjahr 1944 in der 5. Fallschirm-Jäger-Division aufschien. Dazwischen ist ein Loch, Berlin weiss auch nicht mehr dazu. Ich fand trotz langem Suchen dazu nur: "Luftwaffen-Bau-Bataillon 8./XVII, aufgestellt 1940 mit 3 Kompanien vom Luftwaffen-Bau-Bataillon 16./XII. 1941/42 auf den Kanalinseln (Alderney). Aufgelöst 1943". Er war lt. seinen Erzählungen den ganzen Krieg über in Frankreich und Belgien. Ich habe sein Bio als Anlage angehängt.


    Meine Frage ist ob jemand weiss ob und welche genaueren Angaben es zu den Einsatzgebieten und Tätigkeiten dieser Bau-Kompanie von 1940-1943 gibt? Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfe dazu :)

    Files

    • LZ.pdf

      (312.15 kB, downloaded 22 times, last: )
  • Moin gzwickl,


    vielleicht kann ich mit der einen oder anderen Antwort weiterhelfen.


    Grundsätzlich ist die Dokumentenlage zu Baueinheiten der Luftwaffe (Kompanien, Bataillone, Regimenter) sehr dünn.

    Es wird schwierig, Nachweise zu finden, wo sich ein Batl zu einem bestiimmten Zeitpunkt aufhielt.



    Du Schreibst einmal Lw Bau Kompanie 8/XVII im Jahre 1940 und weiter im Text Lw Bau Batl. 8/XVII aufgestellt 1940.


    Die Kompanie wurde im August 1940 umbenannt in Bataillon.


    Im Bundesarchiv/Militärarchiv gibt es zu diesem Bataillon folgende Dokumente:

    Kriegstagebuch Nr. 7, u.a. (Sowjetunion Nord) mit Arbeitseinsatz und Unterstellung im Raum Luga (Russland), u.a. auch Fotos, pp

    Kriegstagebuch Nr. 8, u.a. mit Abgänge der Jahrgänge 1901 - 1907 im Februar 1943, die Auflösung des Bataillons im Mai 1943.


    Du schreibst, dass dein Opa 1906 geboren ist. Somit wäre er lt. Kriegstagebuch 1943 aus dem Lw Bau Batl 8/XVII herausgelöst worden.


    Du schreibst auch, dass die erste Feldpostnummer L 38346 war.

    Diese Feldpostnummer war vom 01.01.1940 bis 27.04.1940 der Lw Bau Kompanie 40/XVII zugeteilt.

    Über diese Kompanie ist mir nichts bekannt.


    In Meinem Archiv ist das Lw Bau Batl 8/XVII für die Zeit von 1941 - 1943 auf Alderney stationiert.

    Die 1. Kompanie im April 1942 bis ?? in Luga (Russland, Stadt im Oblast Leningrad) stationiert.


    Soweit erst einmal


    Grüsse Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin Eumex,


    du gibst einen Hinweis auf Lw Bau Batl 3/XVII auf Guernsey.

    Dies ist nicht richtig.

    Das hier infrage kommende Lw Bau Batl. ist 8/XVII.


    Grüsse Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Guten Abend Walter,


    das wußte ich , aber ich habe keine Angabe zu 8./XVII gefunden, auf den Kanalinseln.....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    P.S. Ein Lw Bau Btl 9./XVII ist auch gelistet.....

  • Hallo zusammen,


    Walter hat die richtigen Fragen aufgeworfen.


    Ich habe es an dem vorliegenden Beispiel versucht die Zusammenhänge aufzuzeigen.



    Am 26.8.1939 (Mobilmachung) wurden die Luftwaffen-Bau-Kompanien (mot.) 1, 10, 20 und 70

    aufgestellt. Kurz (Anfang 1940) nach der Aufstellung erfolgte die Umbenennung in Luftwaffen-Bau-

    Kompanien 1., 2., 3. and 8./XVII. Die Kompanien blieben zunächst selbstständig ohne Bataillon- Rahmen.


    Im laufe des Sommers 1940 wurde noch ein Stab Luftwaffen-Bau-Bataillon 8/XVII aufgestellt

    Diese Aufstellung erfolgte durch Umbenennung des Stab Luftwaffen-Bau-Bataillon 16/XII.

    Diese Stäbe wurden zur Führung von Luftwaffen-Bau-Kompanien gebildet, das konnten eigene

    als auch „fremde“ Lw. Bau. Kp. je nach Lage und Auftrag.


    In der Feldpost Übersicht Teil II wird der Stab Lw.Bau.Btl. XII mit der FPN 13581 geführt,

    im gleichen Zeitraum wir einen 3. Kp. Lw. Bau.Kp. 8/XVII in die Fpü eingetragen die

    aber ihnen Ursprung (Umbenennung) in der Lw.-Bau-Kp. 3/16/XII hat. (FPN 35170)


    Nach den bis jetzt vorliegende Information wurde das Btl. Ende 1943 aufgelöst und

    zur Aufstellung andere Lw. Einheiten verwendet.

    Gruss Dieter

  • Servus an Alle aus Wien und vielen Dank für die Infos, das gibt mir auch konkretere Ansätze zum weitersuchen. das schwarze Datenloch 41-43 wird heller :)


    Noch ein paar Anmerkungen dazu:

    - Russland kann ich ausschliessen, er hat immer gesagt er war den ganzen Krieg über in Frankreich und Belgien. Falls er tatsächlich auf Alderney war hat er das wohl als "Frankreich" betrachtet.

    - alles was im Bio rot drinnen steht sind aus irgendwelchen Quelle entnommene Orginalzitate die ich hier "ungeprüft" reinkopiert hatte

    - @ Eumex das mit der Wehrmachtsdienstauszeichnung ist ein guter Hinweis, das trifft dann gleich auf zwei weitere längerdienende Familienmitglieder von uns zu wo ich annahm die hätten das 43 bzw. 44 bekommen


    Ich hänge noch den Bief des Bundesarchivs PA 2.7.1. an (hätte ich gleich machen sollen), dann könnt ihr sehen welche Info im Orginal von dort kam, vielleicht gibt es da noch etwas drin was ich übersehen bzw. nicht richtig interpretiert hatte.


    Als Laie in dieser Sache freuen mich alle weiteren Kommentare und Anregungen von Euch, damit ich den Militärlebenslauf meines Opa weiter zusammenstückeln kann

    Files

    • LZ1-2 (1).pdf

      (1.1 MB, downloaded 13 times, last: )