Entzifferung Personenkartei (= 7. Ersatz-Kompanie Leibstandarte SS Adolf Hitler)

  • Hallo Sonixxl,


    herzlich willkommen im Forum


    Text Bild 1:


    Truppenteil: 7. Ersatz-Kompanie Leibstandarte SS Adolf Hitler, Berlin-Lichterfelde

    Dienstgrad: SS-Schütze


    Gruß

    Lothar

  • grüß dich,


    Truppenteil: 7. Ers(atz) Kp. (Kompanie) Leibst(andarte) SS A.H. Bln. (Berlin) Lichterfelde

    Dienstgrad: SS Schtz. (Schütze)


    Eingegangene Meldungen:

    10.2.43 | II | 11.1.43 Res.(erve) Laz(arett) 141/141a Berlin, Lkb (Lazarettkrankenbuch) 1393 (7.1.43) Ton-

    ................................silitis v(on) Tr(uppe)

    10.3.43 | II | 16.2.43 k.v. z. Tr. (kriegsverwendungsfähig zur Truppe)

    Die verwendeten Abkürzungen gibts auch hier in der Info des Bundesarchivs:

    https://www.bundesarchiv.de/DE…r-Arbeit/z-kartei-pa.html


    Die Einheit im POW-Bericht = obiger Truppenteil. -551- persönliche Nummer des Soldaten innerhalb der Einheit.


    lg, Waltraud

  • Das ging aber mal schnell, danke für die Antworten.
    im POW gibt es Auskunft über die Dienstelle, wo Waffen-SS und ‚WK Z B V’ vermerkt ist. Die 7.E LS AH ist wohl auf der Dienstmarke, kann doch auch nur die Ausbildungs-Einheit gewesen sein, oder?


    Laut Aussagen von Verwandten war er Fahrer bei einer Art Feldpolizei. Gibt es Info (bzw. wo), was die 7. Ersatz-Kompanie LS AH gemacht hat, bzw. welche Struktur/Einsätze diese hatte?


    ist die 7. Ersatz-Kompanie was anderes wie die 7. Kompanie? Bzw. Was ist eine Ersatzkompanie?

    Edited once, last by Sonixxl ().

  • Grüß Gott Sonixxl,


    die 7./ LAH Ersatzkompanie , gehörte zum SS Ersatz Bataillon Leibstandarte,

    SS-Ersatz-Bataillon Leibstandarte


    das Ersatz Bataillon stellte den Ersatz für die Fronttruppe , dort wurde Ausbildung gemacht, also nicht gekämpft, das änderte sich dann zu Kriegsende.......


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • hallo,

    Die 7.E LS AH ist wohl auf der Dienstmarke, kann doch auch nur die Ausbildungs-Einheit gewesen sein, oder?

    mit Dienstmarke meinst du die Erkennungsmarke?

    Diese erhielt der Soldat in der Ausbildungseinheit hier 7. Ersatzkompanie LS AH und behielt sie auch bei Versetzung in andere Einheiten.

    hier noch der link zum Lexikon zur Leibstandarte SS Adolf Hitler:

    https://www.lexikon-der-wehrma…gen/SS-Brigaden/LSSAH.htm

    Deine anderen Fragen muss jemand Anderer beantworten.


    lg, Waltraud

  • Hallo zusammen,


    habe mal wieder ein kleines Mosaik gefunden, was ich nicht richtig interpretieren kann.

    Auf dem Bild ist ein Verwandter von mir in seinem Fahrzeug zu sehen.

    Das Bild soll aus Griechenland stammen und 1944 aufgenommen worden sein.

    Er war in der LSSAH als Fahrer/Mechaniker. Leider weiß ich nicht, welche Einheit er genau war, es wurde mal etwas von Feldjäger erwähnt.


    ich finde leider nirgends Informationen, dass die LSSAH nach 1941 in Griechenland war?!


    Kann man eingrenzen, welche Kompanie diese Halbketten-Fahrzeuge genutzt hat (oder die Halbketten-Krads, die hat er auch gefahren)?


    Grüße

    Tim

    Edited once, last by Sonixxl ().

  • Guten Abend Vivat,


    War das die einzige Waffen-SS Truppe 1944 in Griechenland, oder kann es noch weitere geben?


    Gruss

  • Hallo,


    diese Frage gehört doch sicher zu diesem Thema?!

    Entzifferung Personenkartei


    Warum wurde jetzt wieder ein Neues eröffnet?


    So verliert man den Überblick... nicht gut.


    Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,


    wollte nicht alle Fragen aus meiner Suche in ein Thema packen, aber ich gebe dir recht, da werden noch mehr kommen. Daher könnte ggf. ein Mod beide Themen löschen und ich mache ein neues Thema im Forumteil für Angehörigen-Recherche auf, wo ich alles auf den Tisch bringen.


    Gruß

  • Guten Abend "Sonixxl"


    du könntest natürlich auch darauf warten,

    oder darauf hoffen, dass das ein Blaustern zusammenfügt,

    eventuell die Überschrift anpasst.


    Vielleicht erstmal abwarten....


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen,

    das eingestellte Foto mit dem 1to Halbketten-Zugkraftwagen ist im Augenblick oder für immer verschwunden. Nach meiner Erinnerung könnte hinten an dem Zugkraftwagen eine Pak (Panzerabwehrkanone) hängen. Dann wäre der Gesuchte nicht Feldjäger (die eigentlich Feldgendarm hiessen) sondern Panzerjäger gewesen. Über bzw. hinter dem Fahrzeug war ein Wasserturm zu sehen. Evtl. lässt sich über den Turm der Ort oder die Gegend näher bestimmen.

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo zusammen,


    danke für die Rückmeldung, das Bild hab ich beim bearbeiten wohl gelöscht, hier deshalb neu eingefügt. Gute Idee mit den Details, leider erkennt man den Anhänger relativ schlecht, der Wasserturm sieht nicht gerade speziell/dauerbeständig aus.
    Grüße

  • Hallo zusammen,

    danke für das Wiedereinstellen des Fotos. Es könnte auch ein leichtes Infanteriegeschütz angehängt sein. Das Gespann steht wohl abgestellt auf einem Hof. Bei der Zugmaschine sind die Reifen gegen Sonnenstrahlung mit Decken/Tüchern abgedeckt.

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo Werner,


    ah, ich habe schon Schneeketten vermutet, was eher nicht zur Bekleidung der beiden Soldaten passen würde.

    Vielleicht besorge ich mir mal die Bände von „die guten Glaubens waren“, mit viel Glück ist auf den Bildern dort evtl. ein Hinweis drauf zu finden.


    Weiß zufällig jemand, ob es Personallisten der 4.SS-Polizei-Panzergrenadier-Division gibt, optimal natürlich 1944. Ich habe da mal eine Liste der LSSAH von 1942 in einem englischen Forum gesehen.


    Gruß

    Timo

  • Hallo zusammen,


    ich muss an der Sache nochmal etwas prinzipielles nachfragen.

    War es evtl. möglich, dass er als Fahrer (war er laut Familienaussagen, oft für höhere Rängen unterwegs) bei der LSSAH 1944 jemanden nach Griechenland gefahren hat, oder ist die Division immer recht geschlossen unterwegs? Würde man so einen Trip mit einem Halbkettenfzg. durchführen, oder waren diese Fahrzeuge eher bei der Division im Einsatz?

    Gab es evtl. ein Treffen, da die LSSAH zu der Zeit ja glaube ich auf dem Weg nach Osten war und nur 1941 in Griechenland tätig war? Ich vermute mal, das war ein 0815-Fahrzeug, das alle benutzt haben, also auch kein Hinweis auf die Zourdnung, oder?


    Ich bohre da so nach, da er laut Aussage in der Entnazifizierung immer bei der LSSAH war (muss ja nicht unbedingt stimmen?!).


    Gruß

    Timo

  • Hallo Timo,

    wie Eumex schon schreibt war die 1to Zugmaschine mit angehängtem Geschütz sicher nicht ein Reisefahrzeug für höhere Dienstgrade.

    Wenn der Gesuchte immer bei der LSSAH gewesen sein sollte, stellt sich die Frage ob das Foto in Griechenland und in 1944 aufgenommen wurde. Es kann auch 1941 sein oder nicht Griechenland.

    Beste Grüße

    Werner