9.Kp. Infanterie-Regiment 44 in St. Petersburg/Wolchow?

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, daher kurz ein paar einleitende Worte: Ich recherchiere die Lebensgeschichte von meinem Opa, Philipp Weinheimer. Er hat nicht viel aus der Zeit des Krieges erzählt, aber Übersichten erstellt, die ich posthum im Nachlass gefunden habe. Derzeit bringe ich alle Einträge und unterlagen in die chronologisch richtige Reihenfolge, um so eine möglichst detailliert alles zu rekonstruieren.

    Dabei bin ich auf etwas gestoßen, dass ich nicht lösen kann bzw. einfach nicht mehr weiß, wie/wo ich suchen soll.


    Mein Opa wurde 1921 geboren, was bis 31.1.41 beim RAD in der Eifel (Dahnen, dann Kesfeld). Am 1.2.1941 kam er in die Artillerie-Ersatz-Abteilung 179 und damit nach Frankreich. Das blieb er für genau ein Jahr. "Am 9. Januar 42. wurde ich plötzlich mit Walter und Adolf abgerufen u. feldmarschmäßig eingekleidet. 12. Januar Abfahrt Verdun nach Nancy. dann nach St. Wendel. Dort wurde der Marschbattalion zusammengestellt. Mit einem Transportzug am 1. Febr. ab St. Wendel. Die Fahrt ging über Bad Kreuznach[,] Friedberg, Kassel, Magdeburg, Berlin, Thorn, Schillen. Dort wurden wir am 4. Febr. morgens ausgeladen. Privatquartier bei Bauer Herrmann Privat. 12. Febr. Abfahrt mit L. K. W. Schaulen, Mitau, Riga, Wolmar, Dorpert, Petersburg, Ljuban. Ich kam zu der 9. I. R. 44." Gut, er kam also vom AEA 179 zum 9. IR 44. Nur: In seinen Aufzeichnungen steht, dass er ab dem 12.2.1942 in St. Petersburg an der Front war. Das bestätigt auch der einzig erhaltene Brief, den er im Sommer 1942 nach einer schweren Verwundung beim Kampf um den Wolchowbrückenkopf erhielt. Doch das 9. IR 44 war im Jahr 1942 in der heutigen Ukraine stationiert, nicht an der Grenze zu Finnland, siehe FdW, 9. IR.

    Andererseits schreibt er, dass er als Oberkanonier bis zum 1.5.1942 dem Oberleutnant Jäger unterstand. Und tatsächlich war Oberleutnant Jäger für das 3. Batt. 9. Komp. der 9. IR 44 zuständig. (Anschließend wurde er Gefreiter und unterstand Leutnant Thiele).


    Es gibt also Hinweise, die untermauern, dass er wirklich im 9. IR 44 war (Oberleutnant Jäger). Dem widerspricht, dass er 1942 Teil der Wolchow-Schlacht war und damit doch im 11. IR (siehe FdW) sein müsste.


    Übersehe ich etwas? Gab es im 11. IR auch einen Oberleutnant Jäger (Vorname hat er leider nicht notiert)?


    Ich freue mich auf Hinweise. :)

    Petra

    Edited once, last by Clio ().

  • Hallo Petra


    Herzlich Willkommen im Forum der Wehrmacht


    Du hast Glück es gab wirklich ein Oberleutnant Jäger im 9/IR 44


    Gotthold Jäger war laut Gräber Kartei Oberleutnant und im 9/IR 44


    Das Infanterie-Regiment 44 war doch gar nicht in der Ukraine siehe 11. Infanterie-Division

    es war 1942 die ganze zeit am Wolchow/Leningrad


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • Hallo, Petra!


    Willkommen im Forum der Wehrmacht wo man dir, bei deinen offenen Fragen, sicher hilfreich zur Seite stehen kann.

    Von mir jetzt eine Kleinigkeit zum Ort "Wolschow", richtig ist Wolchow.

    Du hast jetzt noch die Möglichkeit das im Thema zu ändern, vermtl. auch im Titel des Threads.


    Viel Erfolg bei deinen Recherchen,

    Friederike

  • Hallo zusammen,

    zur Vervollständigung zu obrigen Beiträgen,

    unten im Anhang ein Auszug aus einer Lagekarte des AOK 18 vom 01.05.1942


    Lg Andre

    Files

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Clio

    Changed the title of the thread from “9. Infanterie-Regiment 44 in St. Petersburg/Wolschow?” to “9. Infanterie-Regiment 44 in St. Petersburg/Wolchow?”.
  • Danke für die Begrüßung, Heinz.

    Was du schreibst ist genau mein Problem, das ich offensichtlich zu langatmig und/oder missverständlich beschrieben habe.


    Laut einiger Aufzeichnungen war mein Opa im 9/IR 44 und unterstand Oberleutnant Jäger. Gleichzeitig schreibt er aber auch, dass er an der Front in St. Petersburg/Wolchow war. Dort war aber das 11/IR.

    War er nun im 9/IR oder im 11/IR?


    Dafür gibt es mehrere Lösungen:

    1) Er hat sich verschrieben und meinte nicht 9/IR, sondern 11/IR (wieso stimmt dann aber Jäger?)

    2) Ich habe zu wenig Ahnung von Militärgeschichte und Truppenverschiebungen und auch das 9/IR war an der Wolchowschlacht beteiligt.

    Möglicherweise noch andere Lösungen, die mir aber gerade nicht bekannt sind.


    Viele Grüße

    Petra

  • Oh schande! Vielen Dank, Friederike, ich habe es bearbeitet. Ich hatte noch kurz überlegt, ob ma es mittlerweile mit V schreibt, aber darauf habe ich nicht mehr achtgegeben. Danke!

  • Hallo zusammen,

    zur Vervollständigung zu obrigen Beiträgen,

    unten im Anhang ein Auszug aus einer Lagekarte des AOK 18 vom 01.05.1942


    Lg Andre

    Vielen Dank, Andre! Ich habe es mir mal für später abgespeichert, würde aber gerne noch die Quelle ergänzen. Kennst du sie? Oder es ist eine gemeinfreie Quelle?

  • Hallo Petra


    Der Fehler ist 9/IR 44 das heist 9. Kompanier/Infanterie Regiment 44


    das hat nichts .mit der 9 Infanterie Division zu tuen


    Das IR 44 war der 11. Infanterie-Division unterstellt und diese war 1942 die ganze Zeit am Wolchow.

    Die Angaben deines Opas stimmen genau


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

    Edited once, last by Heinz1982 ().

  • Hallo, Petra!

    Ich hatte noch kurz überlegt, ob ma es mittlerweile mit V schreibt, aber darauf habe ich nicht mehr achtgegeben.

    Wolchow - deu.

    Volkhov - engl.


    "Dorpert"

    Dorpat, Estland ?


    Grüsse,

    Friederike

  • Lieber Stefan,


    ach, oh nein! Das ist war wohl ein klassischer Anfängerfehler...

    Danke!!


    Grüße

    Petra

  • Hallo Petra,

    die Quelle ist mein eigenes Archiv.

    Schaue später, ob ich noch mehr finden kann.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo Friederike!


    Wolchow - deu.

    Volkhov - engl


    Ich denke Volkhov ist russisch und nicht englisch.

    Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.


    Grüße

    Gerhard

  • Hallo, Gerhard!

    Hallo Friederike!


    Wolchow - deu.

    Volkhov - engl


    Ich denke Volkhov ist russisch und nicht englisch.

    Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Es ist hierbei um die richtige Schreibweise des Wolchow gegangen.

    Hier im Forum, wie auch in deutscher Literatur, ist es angebracht mit der deutschen Schreibweise, also Wolchow, zu forschen.

    Sucht man international, ist man mit der engl. Schreibweise erfolgreicher, bzw auf russ. Seiten mit der kyrillischen Schrift.

    Wolchow - deu.

    Volkhov - engl.

    Волхов - rus.


    Grüsse,

    Friederike

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “9. Infanterie-Regiment 44 in St. Petersburg/Wolchow?” to “9.Kp. Infanterie-Regiment 44 in St. Petersburg/Wolchow?”.