Absturz von Ofw. Rudolf Kappus und Josef Mühlbacher am 30.04.1944 in/bei Gruibingen

  • Hallo Zusammen,


    die beiden Oberfeldwebel Rudolf Kappus (* 23.01.? in Pillupönnen/Ostpreußen) und Josef Mühlbacher (* 08.11.1918 in Pichl bei Kirchdorf [heute Roßleithen], Oberösterreich) sind am 30.04.1944 in/bei Gruibingen (Krs. Göppingen) mit ihrem Flugzeug abgestürzt. Beide waren Angehörige der 2. Staffel, Fliegerüberführungsgeschwader 1 (Gruppe West). Als Flugzeugtyp habe ich hier in einer Liste eine Caudron C. 440.


    Kann mir jemand ergänzende Informationen zu diesem Absturz zu kommen lassen? War im Flugzeug nur die Besatzung unterwegs oder auch Passagiere?


    Freue mich auf eure Antworten.


    Viele Grüße

    Alex

  • Moien,

    könnte das die RC+QA Wnr. 9049/320 sein? Wird in einer frz. Aufstellung über die C.445 aufgeführt. Die Lw hatte über 500 dieser Maschinen im Bestand.

    h.

  • N'Abend,


    @ Alex:

    Mühlbacher war am 30.4.44 Feldwebel und der Flugzeugführer der C 445

    Ofw. Kappus war Bordwart (Bw)

    Die Beiden haben die Caudron alleine überführt.

    Als Ursache genannt ist: "Absturz infolge Schlechtwetter"


    @ Hans:

    > könnte das die RC+QA Wnr. 9049/320 sein?

    Computer sagt: Nein

    Es war die C 445, WNr. 0650 (Quelle: Gen.Qu. Verluste bei "Schulen und sonstige Verbände, 9.5.44, Lfd.Nr: 25, Luftflotte Reich)


    Viele Grüße, Uwe K.

    "Was sprechen die Diesel, Johann? - Die Diesel sind zufrieden, Herr Kaleu."

  • Hallo Henry Jones,

    gibt es mehr Infos zu Josef Mühlbacher? Ich komm aus der Gegend seines Geburtsortes. Der Volksbund hat sein Grab nicht verzeichnet. Eventuell lässt sich da noch was aufklären?


    Grüße aus Oberösterreich

    Markus

    Grüße aus Österreich,

    Markus


    Themen: Zerstörergeschwader 76 Ende 1943 bis Anfang 1944 , Grenadier Regiment 486 (bis zur Auflösung 1943), 262.ID

    Kampfgeschwader 76 und GR 173.

    Für Informationen darüber bin ich immer dankbar.

  • Hallo Markus,


    ich gehe davon aus, dass Josef Mühlbacher in die Heimat überführt wurde. Wenn es ein Privatgrab war, dann wird er beim Volksbund nicht erfasst sein.


    Letzter Wohnort war übrigens Spital am Pyhrn.


    Gruß Alex


    Ergänzung: Geburtsdatum von Friedrich Rudolf Kappus war der 23.01.1916 (Quelle Sterbeurkunde Standesamt Rehna).

  • Hallo Alex,

    Gut möglich dass er daheim bestattet wurde. Korrekt. Spital am Pyhrn, dass ist bei mir mehr oder weniger auf der anderen Seite der Berge.

    Grüße Markus

    Grüße aus Österreich,

    Markus


    Themen: Zerstörergeschwader 76 Ende 1943 bis Anfang 1944 , Grenadier Regiment 486 (bis zur Auflösung 1943), 262.ID

    Kampfgeschwader 76 und GR 173.

    Für Informationen darüber bin ich immer dankbar.