Waffen SS Kaserne Hamburg Langenhorn

  • Hi!


    Die Fotos werden irgendwann zwischen 09/10 1944 und dem 31. Januar 1945 aufgenommen worden sein.


    Viele Grüße
    Andre

  • Hallo!


    Als eine der letzten Einheiten marschierte das SS Ausbildungs- und Ersatz-Bataillon 18 (Nr.2) Ende April 1945 aus der Kaserne in Hamburg Langenhorn. Es zog in den Kampf gegen die Briten bei Lauenburg/Elbe.


    Unter den Gefallenen dieser letzten Kämpfe sind einige "Unbekannte". Ich suche nun die Vermißtenbildlisten dieser Einheit. Bevor ich mich an das Rote Kruez wende, möchte ich hier fragen ob mir jemand die Seiten als Scan zur Verfügung stellen kann? Gab es überhaupt welche?


    Viele Grüße
    Andre


    P.S. Ich meine nicht das SS AuE Btl. 18 (Nr. 1) das bei Bremen kämpfte, sondern die "neuaufgestellte" Truppe mit z.T. ganz frischen Rekruten.

  • Guten Tag,
    mit Hilfe der Suchfunktion habe ich keinen SS-Standortarzt für Langenhorn gefunden. Deswegen stelle ich folgende Fundstelle (Quelle: BArchB) für den 29.1.1945 ein. Die Unterschrift stammt vermutlich von SS-Hstuf. Dr. Weigel. Wer weiß mehr über ihn ?
    Beste Grüße, westermann

  • Hallo zusammen,


    hier eine interessante Feldpostkarte des SS-Obersturmführers Horst Niemann an seine Frau vom 9.11.1944 (Fundstelle Ebay)


    Mit der Entzifferung bin ich leider nicht weit gekommen...


    „Mein liebstes Gerdachen!
    Im Augenblick sitze ich in Konstanz auf der Post und warte auf ein Gespräch, dass ich zu Dir angemeldet habe. – Die Überfahrt mit dem Dampfer hier... war für mich insofern uninteressant, als es bereits schon dunkel war. So habe ich von der Schönheit der ... leider noch nicht viel gesehen. – Morgen hoffe ich meinen Auftrag erledigen zu können, um dann bald heimfahren zu können. Gerne würde ich noch ein paar Tage hier bleiben, dass ich fast alles zu der Zeit..., die ich noch bei der Kompanie sein muss...“


    Herzliche Grüße Roland

  • Hi Roland,
    einiges konnte ich entziffern; beim Rest findet sich sicher noch jemand.
    Grüße, Kordula


    Edit: Nachträge dank Thilo + Ludwig.



    Frau
    Gerda Niemann
    24 Hamburg 13
    I...str. 123 = Isestr.


    SS-Ostuf Niemann
    SS-Stamm Kp. z.b.V.
    13b Dachau b/ München
    SS-Lager.



    ... hier [her] war für mich ...
    So habe ich von der Schönheit des [Bodensees] leider noch nicht viel gesehen. –
    Morgen hoffe ich meinen Auftrag erledigen zu können, um dann bald
    heimfahren zu können. Gerne würde ich noch ein paar Tage hier
    bleiben, [doch es geht] fast alles zu der Zeit [hinzu],
    die ich noch bei der Kompanie sein muss.


    Grüße daheim recht schön, auch wenn Du an Jutta oder Ernst schreibst.
    Von ganzem Herzen
    Dein Horst.
    9.11.1944 21.25

  • Hallo,


    Quote

    Gerda Niemann
    24 Hamburg 13
    I...str. 123


    Vom Zustellbezirk her müßte es die Isestraße sein.


    Grüße
    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo,


    die Stammkompanie z.b.V. war erst im Herbst 1944 von Hamburg-Langenhorn nach Dachau verlegt worden. Da sich das noch nicht überall herumgesprochen und immer noch Soldaten für die Stammkompanie z.b.V. in Langenhorn aufschlugen kam Niemann regelmäßig nach Hamburg um die Versehrten abzuholen, Sein Wohnsitz in Hamburg wird vielleicht auch dazu beigetragen haben. So war er auch bei Kriegsende in HH.
    Es war übrigens die erste Frau von Horst Niemann. Ich war vor zehn Jahren auf der Suche nach ihm, er wurde (noch ansprechbar) in einem Seniorenheim in HH betreut. Seine zweite Frau betonte mir gegenüber sinngemäß sie hätte ihn NICHT durch diese Zeit begleitet und würde nun auch NICHT mehr damit anfangen. So kam leider kein Kontakt zustande - hätte viele Fragen gehabt.


    Viele Grüße
    Andre

  • Hallo miteinander,


    Isestraße ist richtig.
    Hallo Cordula, ... .. so habe ich von der Schönheit des Bodensees leider .....


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hi Thilo,
    was ich nicht kann, findest Du - Stadtplan statt "sch...geschreibsel" 8o .


    Danke, Ludwig, für den See.


    Schade, Andre, verstehe Deinen Wunsch, aber noch viel mehr den seiner Frau;
    wer will es ihr verdenken ...


    Habe beides nachgetragen; Roland wird sich freuen, nicht nur über den Text,
    sicher auch über die Zusatzinformationen.


    Grüße, Kordula

  • Guten Abend,
    hallo Kordula,
    es war ein Wunsch den es zu respektieren galt, auch wenn es mir sehr schwer fiel.


    Horst Niemann und sein Umfeld wurden jeden Tag bis zu seinem Lebensende an die Schrecken des Krieges erinnert. Er verlor als Panzermann bei der WIKING seinen linken Arm und kam so überhaupt erst zur Stammkompanie z.b.V. Nach der schönen Schrift auf der Postkarte zu schließen war er wohl Rechtshänder, aber das macht es nun wirklich nicht besser.


    Für Roland ist das nichts neues, ich klagte ihm damals schon mein Leid!


    Viele Grüße
    Andre

  • Guten Tag,

    ich habe vor einer guten Woche unter "Personen und Biografien" ein Thema aufgemacht: "Felix Achim helm und Rolf Guttormsen...", das mit der SS-Karsene in Langenhorn zu tun hat. Auf meine Fragen habe ich überhaupt keine Antwort bekommen. Vielleicht hat das damit zu tun, dass denjenigen, die etwas über die Waffen-SS in Langenhorn wissen, mein Thema gar nicht aufgefallen ist. Deshalb erwähne ich das hier und hoffe jetzt auf ein wenig Hilfe.

    Viele Grüße,

    Tyske_Peter