Entzifferung Zentrale Personenkartei

  • Hallo Zusammen,

    ich brauche Hilfe beim Entfziffern dieser ZK.

    -Was am 16.3.43 passiert ist, kann ich nicht lesen.

    -4.6.44: Verlustliste No. 3. Kann man diese Listen irgendwo einsehen?

    -Was bedeutet der Stempel mit Stefa...?

    -Der interessanteste Beitrag ist von 1952. Da kann ich nur bis Grablage lesen.

    -Was bedeutet der Eintrag mit der Kameradenanschrift?

    -Den Beitrag von 1958 kann ich auch nur teilweise entschlüsseln.

    -Warum wurde er erst 1969 totgemeldet? Kann man dieses Buch einsehen?


    Ich hoffe, Ihr könnt mir mit meinen Fragen weiterhelfen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Luis


    Screenshot (5).jpg

  • Hallo Luis,


    16.3.1943 1. Monat g.v.H. (Garnison verwendungsfähig Heimat) Infanterie-Panzer-Jäger-Ersatz-Kompanie 112 Saarburg


    Wenn du uns den Namen mittelst, können wir in der Gräberkartei nachschauen.

    Grüße

    Dirk

    Edited once, last by DirkK ().

  • Hallo Luis!


    Es wurden Rückkehrer befragt über Vermisstenschicksale, scheinbar gab es einen Kameraden als Zeugen des Todes...., diese Anschrift wurde dem VDK mitgeteilt


    "Grablage nach Exumierung (ich lese) Pomezia (in Italien), die Nummern ergeben mir in der Vielzahl keinen Sinn. Eine einzelne könnte eine Grabnummer sein....


    Einen Vermissten konnte man erst nach einigen Jahren für Tot erklären lassen, vielleicht erfolgte der Antrag erst recht spät?


    Dünn, ich weiß....Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Grüß Gott Luis,


    es dürfte sich um diesen Herrn handeln,

    Johann Neumann siehe Anhang


    Gibts auch eine Einheitsangabe zu Johann Neumann..?


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Files

    • Neumann J.PNG

      (39.66 kB, downloaded 17 times, last: )
  • Hallo Stephan,


    ich lese da nicht Exumierung, sondern Umnummerierung.

    Der Friedhof ist nach wie vor Pomezia, es haben sich nur die Nummern der Gräber geändert, nicht die Grablage der Gefallenen.

    Vorher hatten die Gräber die Nummern M283 - M288, jetzt sind es die Nummern 417, 418, 420, 421, 423 und 424.


    Gruß aus dem Norden

    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Guten Morgen Zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Hinweise!


    Die Gräberkarteikarte von meinem Uropa habe ich bereits.


    Und noch zu Eumex:

    Das mit J. Neumann ist interessant. Er liegt nämlich, genauso wie mein Urgroßvater, unter den Unbekannten und hat das selbe Sterbedatum.

    Da mein Verwandter durch einen "Art Volltreff" gestorben ist, nehme ich an, dass diese Artilleriegranate nicht nur ihn getötet hat.

    Und ja, das mit Campanella stimmt. Unter Capanella konnte ich auch ewig nichts finden.

  • Hallo Luis!


    Artillerievolltreffer kann verschiedenes sein.

    Ein Fahrzeug, eine Geschützstellung oder Bunker, auch nur ein einzelnes Schützenloch ist möglich.

    So traurig wie es ist, dürfte nicht mehr viel zum Bergen oder Beerdigen da gewesen sein, oftmals gar nichts.

    Nur wenn es Zeugen gibt, wird dieser Kamerad als sicher gefallen registriert. Viele Soldaten wurden einfach nur als vermisst gemeldet, wenn das Geschehnis niemand sah und auch meldete.

    Was ich damit sagen will, es ist nicht unbedingt sicher, das Kameraden durch den gleichen Treffer in Mitleidenschaft gezogen wurden um auf deinen Satz einzugehen.


    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1