Optik des Panther vs Stabilisierung des Sherman

  • Hallo,


    Ich hätte mal eine technische Frage, zu der mir meine Literatur von Spielberger usw irgendwie nicht weiterhilft. Es geht um den Vergleich der entkoppelten Optik des Panther zur Gyrostabilisierung des Sherman.

    Ein bekannter behauptet, die abgekoppelte Optik hätte beim Panther die Schwingungen des Fahrzeugs derart ausgeglichen und die Zeit vom Schießhalt bis zum gezielten Schuss derart reduziert, dass die Wehrmacht eine Gyrostabilisierung als überflüssig erachtete und nur deshalb nie einfügte. Trotzdem wird von Spielberger die Stabilisierung von Optik und Waffe im Forderungskatalog sowohl vom Panther 2 als auch den nächsten geplanten Varianten des Panther 1 genannt. Von daher halte ich diese Behauptung für gewagt.

    Meine Frage ist nun: Welche Vorteile, wenn überhaupt, hatte die Entkoppelte Optik des Panther im Vergleich zur vertikalen Stabilisierung des Sherman?

    Leider finde ich dazu wenig bis garnichts im Netz und meine Literatur gibt auch wenig her. Falls es hier jemanden gibt, der mehr Ahnung vom Thema hat, wäre ich für eine Erleuchtung dankbar 😊


    Viele Grüße

    Marius

  • Hallo Marius,


    hier ein interessanter Beitrag zum Vergleich alliierter und deutscher Panzerzieloptiken, bei denen die deutschen, aufwendiger konstruiert als die alliierten, in vielen Punkten besser abschneiden,


    http://forum.worldoftanks.com/…pic/265163-german-optics/


    Fazit: Die deutschen Optiken ermöglichten durch ihr weiteres Sehfeld eine schnellere Auffassung des Ziels, die Ersttrefferwahrscheinlichkeit war größer, da sich die Zielentfernung in der deutsche Optik ablesen ließ, in der alliierten aber geschätzt werden mußte.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Danke Tilo,


    Leider wird in der Forumsdikusion nicht auf den Stabilisator des Sherman eingegangen, es wird sogar behauptet, die Kanone des Sherman würde durch den Rückstoß jedes Mal weit aus dem Ziel gehen, die des Panther aber nicht... Halte ich für fragwürdig aber es ist ein Anfang.


    Gruß

    Marius

  • Hallo Marius,


    für mich ist die Frage: Ist eine stabilisierte Optik nicht im Prinzip auch eine entkoppelte Optik?


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hi,


    Das ist auch so eine Frage. Leider gibt es zu dem ganzen Thema viel zu wenig Details über die genaue Funktion oder ich finde sie einfach nicht 🙈 Der Stabilisator des Sherman hat diesen wohl in die Lage versetzt bei langsamer Fahrt noch gezielt zu schießen. Die entkoppelte Optik sorgte wohl dafür dass der Richtschütze während der Fahrt schon zielen konnte, da die Optik nicht mit der Kanone mitschwang aber gezielt feuern ging dann erst nach dem Halt. So habe ich das zumindest verstanden.


    Wenn die Entkoppelte Optik quasi schon ein Stabilisator wäre oder das gleiche könnte dann hätte die Wehrmacht ja nicht für den Panther 2 bzw nächsten Varianten, einen Stabilisierung gefordert, oder.


    Ist leider alles sehr wage...



    Viele Grüße

    Marius

  • Hallo,


    der Stabilisator des "Sherman" stammt wohl von der Firma "Westinghouse". Deshalb bringen die Stichworte

    "Westinghouse stabilizer", einige interessante Treffer.


    Neben Youtube-Filmchen, z. B. auch Archivsignaturen zum Thema
    "Stabilized Guns for Yanks' Tanks
    "

    https://kb.osu.edu/bitstream/h…28_i04_010.pdf?sequence=4


    Hier eine Sammlung von Manuals und Lehrfilmen:

    http://www.theshermantank.com/…big-to-post-like-manuals/

    http://www.theshermantank.com/…combat-power-of-the-tank/

    http://www.theshermantank.com/…FFM-Tank-Gunnery-1943.pdf


    Viele Grüße

    Bernhard