Grabkarten: Bitte um Lesehilfe und Ortssuche

  • Hallo Zusammen,

    Hallo Viktor,

    vielen Dank für deine Hilfe!


    In zwischen habe ich ca. 50% der Karten erfaßt ...Anbei die heutige Tageausbeute. Bis auf ein Wort kann ich nicht einmal schätzen. Bitte schaut nochmal nach den markierten Worten.

    Ferner habe ich eine Bitte: Vielleicht schafft es jemand die Worte in #60, Bild c0169 zu entziffern.

    Für Eure Mühen bin ich wie immer sehr dankbar!


    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • a0092.jpg

      (64.36 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a1082.jpg

      (73.31 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a1096.jpg

      (100.09 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a1311.jpg

      (88.3 kB, downloaded 12 times, last: )
    • b0270.jpg

      (89.65 kB, downloaded 15 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo Christian !


    a0092 : Vielleicht Ostrowjanski ?!

    a1096 : Pischwanoff ? (Das könnte Pishvanov, 8km östl. Mechetiskaja sein).

    b0270 : Pimen-Scherni ?! Könnte Pimeno-Cherni ca. 20km östl Kotelnikowo sein


    Beste Grüsse,

    Uwe

    Seltsam, die Infanterie ! Sie fährt nicht, sie reitet nicht und unser himmlischer Vater bewegt sie doch...

  • Moin Christian,


    auf Bild c0169 steht:


    Pz Gren (Panzergrenadier)

    22.12.42

    Ekertakoff b(ei)/ Stalingrad

    gefallallen Artl Gran Spl (Artillerie Granat Splitter)

    Vordr 108 (Vordruck)




    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo Zusammen,

    herzlichen Dank für die Hilfe!

    a1096 & b0270 passen auf den ersten Blick. Zu a0092 & c0169 kann ich aktuell noch nichts sagen ... die Lokalisierung mache ich später.


    a1311: könnte es vielleicht "Simentschnaja" heißen? ... bin mir unsicher.


    Folgend die vorerst letzten beiden (von ins gesamt 569) Karten, die ich nicht richtig lesen kann. Auch hier würde ich mich über Eure Hilfe freuen.


    In a0335 stellt sich zunächst die Frage, ob das markierte Wort zur Bezeichnung der Saneinheit- oder der Ortschaft gehört. Ich lese dort "Spass" und kann das gar nicht zuordnen. Djemansk ist der Ort, der vermutlich mit einem andren Stift geschrieben ist. Ich hab keine Ahnung!

    In a1103 komme ich mit den ersten drei Buchstaben nicht zurecht. Aus dem Bauch würde ich "Tasherskaja" lesen, finde dazu aber nichts.


    Danke vorab für Eure Mühen.

    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • a0335.jpg

      (102.08 kB, downloaded 14 times, last: )
    • a1103.jpg

      (109.61 kB, downloaded 14 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited once, last by hennesmeiser ().

  • Hallo Christian


    zu1 Fela 5/592 Spas.Demensk (Demenskoje) nicht Demjansk


    Grablage Spas Demensk 90 km nordostwärts Roslawl


    und die Volksbund Daten Walter Schulze bestätigt das


    zu 2 Tscherskaja bei Stalingrad


    Gruß Stefan

    Files

    • Demensk.jpg

      (215.04 kB, downloaded 14 times, last: )

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • zu1 Fela 5/592 Spas.Demensk nicht Demjansk

    Hallo Stefan,


    es stand ursprünglich "Demensk", wurde durchgestrichen und durch Demjansk ersetzt. Es gibt ja Spas-Demensk und Demjansk... Geht es nun um die Ortsbestimmung, oder um Lesehilfe?

    Gruß Viktor

  • Hallo Viktor


    Ja leshilfe schon aber nützt ja nicht wenn es falsch übernommen wird

    Die soldat wurde am 24.12.1941 bei Kaluga schwer verwundet und ist dann in Spass Demensk gestorben.

    die Volksbund daten passen ja auch

    Demjansk liegt ganz wo anders.


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • Hallo Viktor,

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für Eure Hilfe ... das ging ja superschnell!


    Momentan geht es "nur" um die Lesehilfe. Ich habe die Datenerfassung weitgehend abgeschlossen. Nun prüfe ich nochmal alles und starte dann die Lokalisierung. Ich kann im Zusammenhang mehr Daten als Verortungsgrundlage nennen, als das bisher der Fall war.

    Wie ich bereits oben geschrieben habe, erfasse ich insgesamt rd. 570 Karten. Enthalten sind einige Karten für Manys Arbeit. Ich gehe, 1939 beginnend, chronologisch vor. Wenn ich keine Reihenfolge einhalte komme ich erstens durcheinander und zweitens sehe ich die Zusammenhänge nicht. Aus diesem Grunde möchte ich Euch bitten mit der Lokalisierung zu warten.

    Bei a0335 glaube ich schon, daß einer von Euch recht haben könnte. Aber Theoretisch müßte sich die Einheit zu diesem Zeitpunkt in der Ukraine aufgehalten haben - Also rd. 700km weiter südlich. Ich muß vor der Lokalisierung versuchen Fehler zu finden, um keine falschen Informationen zu schreiben. Ich habe bereits bei der Datenerfassung ca 50 Karten zurückgestellt weil mir ähnliche Probleme untergekommen sind.

    Ich werde, sobald ich entsprechend sortiert bin, die Anfragen nach der Lokalisierung mit allen Infos hier einstellen. Dann werde ich Ort für Ort vorgehen wollen. M.E. macht es keinen Sinn durch Parallelsuche nach unterschiedlichen Orten unnötig Chaos zu verursachen. Was haltet Ihr von dem Vorgehen? Für Tips bin ich dankbar!

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo Christian


    Ja so macht es schon sinn.


    Aber noch mal zurück zu a0335 das Pionier Bataillon 51 war bis Mai 1942 Herrestruppe (Korpstruppe)also konnte es überall eingesetzt werden.

    erst ab da war es als PzPio 51 bei der 23 Panzer Division unterstellt


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • natu02

    Changed the title of the thread from “Grabkarten: Bitte um Lesehilfe” to “Grabkarten: Bitte um Lesehilfe und Ortssuche”.
  • Hallo!


    Zu a0335


    Da das Feldlazarett 5/592 f.d. 05.01.1942 auf der Karte vermerkt ist, kann man noch über diesen Weg den Ort absichern.


    Grüsse, Friederike