Grabkarten: Bitte um Lesehilfe und Ortssuche

  • Guten Morgen Waltraud,

    danke für Deine Hilfe!


    Guten Morgen Zusammen,

    anbei die nächten, mir unverständlichen, Passagen. Wie Immer blau markiert. Danke vorab für die Mühen.



    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • a0204.jpg

      (110.65 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a1139.jpg

      (62.34 kB, downloaded 16 times, last: )
    • a0784.jpg

      (71.32 kB, downloaded 17 times, last: )
    • a0674.jpg

      (87.27 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a0327.jpg

      (103.65 kB, downloaded 19 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited once, last by hennesmeiser ().

  • Hallo Christian


    zu 1 Tot eingeliefert Paris Petit dort befand sich ein Krankenhaus Krgs. Laz. 1/680 Paris Petie

    zu 2 ????

    zu 3 km 114,8 Feldlazarett Unetscha

    zu 4 Kriegerfriedhof Nepokripta ?? ich meine den hab ich schon oft gelesen bei den Erstgrablagen Feld. Charkow Ukraine

    zu 5 Krgs. Laz. 3/605 Roslawl


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • grüß euch,


    a0327:

    Okoböl

    Esbjerg/Gravlund


    a0784:

    Nepokrytaja - lt. jewishgen-gazetteer heute: Shestakove

    Feldgr. /Ukraine

    Btrarkow


    lg, Waltraud

    Edited once, last by WMeier ().

  • Hallo Waltraud,


    bei

    a0327

    lese ich Oksböl


    a0784

    dürfte b. Charkow, also bei Charkow, heissen ?

    Das mit dem "b/B" vor dem Ort kommt leider öfter vor und kann dann leicht falsch gelesen werden.


    LG, Friederike


    Nachtrag zu a07327:

    Nepokrytaja-Peregmoga-Schlucht,

    vermutlich eine Schlucht zwischen den beiden genannten Orten, Goo... findet dazu auch etwas.

  • grüß euch,


    danke Friederike.

    Oksböl - so ist es.

    Nepokrytaja hieß sowohl ein Ort als auch ein Fluss.


    lg, Waltraud

    Edited once, last by WMeier ().

  • Hallo Zusammen,

    einen ganz herzlichen an alle Beteiligten!


    in a0327: würde ich auch eher Oksböl lesen, weil für ein "o" der Ansatz für das nachstehende "b" zu niedrig erscheint.Ferner scheint an der Unterseite der Strich "doppelt" geführt zu sein. Das paßt zum Schreibfluß des (heutigen) kleinen "s".

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Guten Tag Christian,


    mich interessiert, wonach Du bei ancestry genau suchst -

    Gefallene eines bestimmten Ortes oder ...?


    Gut fände ich es, die Namen der Gefallenen zu nennen;

    so könnten sie evtl. von Angehörigen gefunden werden,

    und die könnten dann hier nachfragen.


    Grüße, Kordula

  • Hallo Kordula,

    für mich habe ich nach Einheiten gesucht, die ich Orten zuordnen möchte. Ich stehe mit Many in Kontakt und bot an die San-Einheiten mit Standorten ebenfalls zu erfassen, um die Daten ggf. hier einpflegen zu können.

    Zu Beginn dieses Threads habe ich die Karten ursprünglich vollständig, also auch mit Namen, eingestellt. Das wurde aber aus rechtlichen Gründen geändert. Dies bzgl. schrieb ich mit Diana, die mir weiterhin Hilfe in "Spezialfällen" angeboten hat, in Kontakt.

    Ich schlage vor, daß Du mich mit Deiner Idee (wie es umgesetzt werden könnte) via PN anschreibst. Ich finde mit Diana sicher eine Umsetzungsmöglichkeit. Sollte sich etwas ergeben, unterstütze ich gern.


    Anbei wieder einige Ausschnitte, für die ich Eure Hilfe benötige. Danke wieder im Voraus.


    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • b1135.jpg

      (90.82 kB, downloaded 9 times, last: )
    • a2388.jpg

      (114.05 kB, downloaded 14 times, last: )
    • a1177.jpg

      (79.98 kB, downloaded 13 times, last: )
    • a1150.jpg

      (74.04 kB, downloaded 12 times, last: )
    • a1133.jpg

      (75.43 kB, downloaded 13 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited 2 times, last by hennesmeiser ().

  • Hallo Christian,

    Bild 2: Roslawl. 3: Juchnow. 5: Sammelanl. heißt evtl. Sammelanlage.

    Viele Grüße.

    Björn

    Bild 4: Minerlalnyje Wody, Straße nach Alexand?owskoje evtl: Alexandrjiskaja. Die beiden Orte liegen nordwestlich von dem Ort Bild 1.

    Bild 1: Katlyroskaja. evtl gemeint: Kotlyarewskaja 43°34'24.4"N 44°03'40.8"E

    Edited once, last by TYR ().

  • Hallo, Christian,


    Bild 1: Kotljoroskaja (könnte Kotlyarevskaya gemeint sein)

    Bild 4: Mineralnyje Wody, Str. n. Alexandrowskoje 250 m hinter Wegkreuzung linke Straßenseite


    Kannst Du mir bitte zu Bild 4 mal den Namen geben, damit ich mir das auf den Originalkarten anschauen kann, um noch den Rest lesen zu können?


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo, Christian,


    danke für die Übersendung der vollständigen Karte. Sie selbst hat nicht wirklich weitergeholfen, aber dafür das "gelbe" Exemplar. Dort war alles gut lesbar.


    Das noch fehlende Textfragment habe ich entsprechend ergänzt.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Morgen zusammen,

    herzlichen Dank an Euch für die Mühe und die Hilfe!

    Anbei nochmal 5 Probleme:


    in a0512 lese ich: H.V.Pl. Argudan und Chasmidan(?). Bei "Chasmidan" bin ich mir nicht sicher und bitte um Überprüfung. Ferner verstehe ich nicht wie ein Hauptverbandplatz an zwei Orten sein kann. Habt Ihr eine Idee, wie der Eintrag zu verstehen ist?


    in a1098 lese ich: "Gordischtschc". Eigentlich dachte ich, daß es relativ einfach zu lesen ist. Aber abgesehen von dieser Konsonantenhäufung, liefert Google keine Ergebnisse. Ich bitte um Überprüfung.


    In a1099 lese ich "Dass??t". Ich bitte um Ergänzung.


    in a1145 bitte ich um Hilfe zwischen dem Datum und "Ortslazarett Pjatigorsk". Hier komme ich nicht weiter.


    in a1393 kann ich die Adresse nicht lesen... Irgend ein Platz in Nebykowo.


    Danke vorab!


    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • a1098.jpg

      (84.85 kB, downloaded 26 times, last: )
    • a1393.jpg

      (130.49 kB, downloaded 16 times, last: )
    • a1145.jpg

      (90.56 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a1099.jpg

      (64.16 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a0512.jpg

      (132.71 kB, downloaded 15 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Moin


    in a1098 lese ich: "Gordischtschc". Eigentlich dachte ich, daß es relativ einfach zu lesen ist. Aber abgesehen von dieser Konsonantenhäufung, liefert Google keine Ergebnisse. Ich bitte um Überprüfung.

    hier müsste es sich um Gorodischtsche bei Stalingrad handeln


    in a1145 bitte ich um Hilfe zwischen dem Datum und "Ortslazarett Pjatigorsk". Hier komme ich nicht weiter.

    Pjatigorsk hier


    Standorte Sanitätseinheiten




    Armee-Feldlazarett 6/572



    Gruß many

  • Hallo, Christian,


    zu Bild 1393: Haupt-Verband-Platz

    zu Bild 1145: San.Ber. 4/XVII Lw.Ortslaz. Pjatigorsk/Rußland

    zu Bild 1099: Dasswet (ich schaue mal, was genau damit gemeint ist) - nach Ansicht der zweiten Grabkarte steht dort Rasswitt/Rußland - gemeint sein könnte Rasswet.

    zu Bild 1098: bereits durch many aufgeklärt

    zu Bild 0512: H.V.Pl. Argudan u. Chasmidan


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Abend Zusammen,

    lieben Dank an alle Helfenden!


    Weiter gehts:

    in a0376 lese ich: als erstes "Fiagdov". Ich bitte um Überprüfung. Weiter bin ich mir mitder Zusammenstellung nicht sicher: "Fiagdov-Noro/kaukasus" oder - "Nordkaukasus"

    Beim Rest sind die markierte Worte für mich unleserlich und ich bitte um Transliteration.


    Nochmals Danke vorab!


    Quelle:

    Ancestry.com. Deutschland, im Kampf gefallene Soldaten, 1939-1948

    Deutsches Bundesarchiv; Berlin, Deutschland; Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939-1945 (-1948)

    Files

    • b1111.jpg

      (106.01 kB, downloaded 17 times, last: )
    • b0799.jpg

      (101.63 kB, downloaded 16 times, last: )
    • b0590.jpg

      (91.64 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a0619.jpg

      (111.08 kB, downloaded 15 times, last: )
    • a0376.jpg

      (86.9 kB, downloaded 16 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Guten Abend, Christian,


    folgendes lese ich:


    Bild 1111: Barwenkawa

    Bild 0799: Iloweisk

    Bild 0590: Postyn Lewo

    Bild 0619: Pjatigorsk San.Ber. 4/XVII

    Bild 0376: Fiagdon - Nordkaukasus


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,

    ich komme nochmal zu a1098

    w. Gorodischtsche

    Dtsch.Krgfrdh. Bolchow, E-Grb


    Bolchow liegt in der Oblast Orel, Russland

    Gorodischtsche kommt häufig vor, es kann jedoch nicht das Gorodischtsche bei Stalingrad sein.


    Zu b5090

    Postyn Levo

    Postyn kann man deutlich lesen, Levo/Lesio ist unklar.

    Postyn dürfte mit einger Sicherheit für Pustyn stehen, gefunden dazu habe ich leider nichts in Kombination mit "L", also Pustyn-L


    Grüsse, Friederike