Fallschirm-Panzerjäger-Abteilung 5

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach Informationen zur Fallschirm-Panzerjäger-Abteilung 5. Diese war Bestandteil der 5. Fallschirmjäger-Division.

    Vorrangig geht es mir um den Zeitraum März 1944 bis September 1944, da mein Opa während dieser Zeit Soldat in der 2. Kompanie war.

    Aus seinen Erzählungen weiß ist, dass er bei Saint-Lô dabei war und am 06.08.1944 bei Laval verwundet wurde und in amerikanische Kriegsgefangenschaft geraten war.


    Für Informationen zu dieser Einheit bzw. Division oder Quellen zur Recherche, wäre ich sehr dankbar!


    Viele Grüße aus Franken


    Marco

    Entschuldige dich für deine Fehler, aber niemals für deine Meinung!

  • Hallo!


    Anbei ein Auschnitt der Lagekarte von 06.08.1944 ...wie ich schon einmal hier (KLICK) geschrieben hatte, war dort bestimmte Einheiten:


    ".... Des Weiteren wurde die Sicherungslinie, zusammen mit Resten der 17.SS-Pz.Gren.Div. "GvB", der 5.Fallsch.Div. (KG Fs.Pi.Btl.5), mit Teilen der 9.Pz.Div. (KG Bockhoff) sowie der 91.LLDiv. (KG Mügge) und weiteren Splittergruppen von Laval - Mayenne - Domfront aufgebaut und gesichert. Diese Linie konnte vom 06. bis zum 09. August 1944 gehalten werden. bevor die Enheiten von amerikanischen Kräften auf Le Mans zurückgedrängt wurden. ..."


    und am 06.08.1944 bei Laval verwundet wurde und in amerikanische Kriegsgefangenschaft geraten war.

    ... demnach muss dein Großvater als Versprengter oder mit den Resten der Kompanie zu dem Fallsch.Pi.Btl.5 gekommen sein.


    Grüße

    Sven

  • Hallo Sven,

    vielen Dank für Deine Nachricht.

    Richtig ist, daß von den 3 Kompanien nicht mehr viel bis gar nichts übrig war. Soviel weiß ich noch aus seinen Erzählungen. Am Tag seiner Verwundung (Beindurchschuss) war er mit einem Kameraden unterwegs. Beide kamen über einen Hügel und wurden unter Beschuss genommen. Mein Opa hat es überlebt, sein Kamerad soweit ich weiß nicht. Die medizinische Erstversorgung erfolgte durch einen Franzosen und eine Französin.

    Viele Grüße

    Marco

    Entschuldige dich für deine Fehler, aber niemals für deine Meinung!

  • Halo Marco,


    Fallschirm -Panzerjäger - Abteilung 5

    Kommandeur: Hptm M ü l l e r , Hptm T r i m b o r n

    1. Kp Lt Charisius gefallen 19.12.1944

    2. Kp Lt Thomas verw 05.01.1945

    OLt Peters

    3. Kp OLt Wagner verw 26.12.1944

    Lt Ott gef 26.12.1944

    Lt Mössner gef 05.01.1945

    Ein Bericht über den Einsatz des II. Zuges , 2. Kp FschPzJg Abt 5 im Raum LAVAL am 06.08.1944 finden Sie im DDF 10/52.

    Glück ab

    Steffen
    S.L.R.

  • Hallo Steffen,

    Danke für Deine Antwort!

    Diese Ausgabe besorge ich mir.

    Glück ab

    Marco

    Entschuldige dich für deine Fehler, aber niemals für deine Meinung!

  • Hallo Marco,


    erfolgreich gewesen bei der "Besorgung" Der Deutsche Fallschirmjäger - Ausgabe 10/1952?

    Wenn nein, helfe ich mit einer Kopie aus, denn LL Fm Kp hört sich doch sehr nach LL Fm Btl 9 an - ehemalige militärische Heimat 1966 - 1969.

    Glück ab

    Steffen

    S.L.R.

  • Hallo Steffen,

    leider bisher noch nicht. Habe aber ehrlich gesagt auch noch nicht die Zeit gehabt, mich darum zu kümmern.

    Da mein Opa vor den Fallschirmjägern noch bei den Transportfliegern war, kämpfe ich sozusagen an mehreren Fronten. Leider existiert das im Schreiben der WASt genannte Kampfgeschader gar nicht, was die Arbeit nicht gerade vereinfacht.

    Mit der Einheit liegst Du gar nicht so daneben. Ich war 96/97 bei der LLFmKp AMF (L) 9 in Dillingen an der Donau. =)

    Das Angebot mit der Kopie nehme ich gerne an. Im Gegenzug könnte ich Dir die Mob-Liste der Luftwaffen-EM als Kopie oder zur Verfügung stellen.


    Glück ab

    Marco

    Entschuldige dich für deine Fehler, aber niemals für deine Meinung!

  • Hallo Marco,

    der Artikel ist unterwegs.

    Kein Wunder, dass Du die MOB - Nummern nicht findest. Ich suche seit 2002 danach und bin weder bei der ehem. DD/ WASt in Berlin noch in den Unterlagen des BA / MA Freiburg fündig geworden.

    Aber "Suchdienst" ist oft mit Glücksfall verbunden.


    Von der Fsch Pz jg Abt 5 suchen wir auch noch 26 Mann aus dem Zeitraum 06. 44 bis 02.45, d.h. FRANKREICH bis SOLINGEN, Hauptmann bis Gefreiter.



    Glück ab

    Steffen

    S.L.R.

  • Hallo Steffen,

    vielen Dank für den Artikel, der ist wirklich sehr interessant!

    Kannst Du mir sagen, aus wie vielen Zügen die 2. Kompanie der Fallschirm-Panzerjäger-Abteilung 5 bestanden hat?

    Glück ab

    Marco

    Entschuldige dich für deine Fehler, aber niemals für deine Meinung!

  • Hallo

    Sind Vermisste der Abteilung im Harz oder im Eichsfeld im April 1945 zu beklagen?

    Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo Marco,

    zur Anzahl der PzJg Züge in der 2. Kp kann ich keine Aussage machen - !


    Hallo Jan,


    die letzten gemeldeten MIA - Verluste sind aus SCHWIRZHEIM und HILDESHEIM -

    Glück ab

    Steffen
    S.L.R.

  • Hallo,


    in dem Werk "Die dt. Fallschirmtruppe 1942-1945" von Hans-Martin Stimpel nennt der Autor im Quellenverzeichnis die nachfolgende Quelle aus dem BAMA (s. Seite 520):


    Fallschirmjäger-Pz.Jg.Abt. 5 (mot.), 5. FJ-Div., Abt. Ia, Az 19c, KTB v. 29.06. - 12.07.1944, BAMA, RL 33/95


    Diese Quelle könnte vielleicht Auskunft geben, liegt sie jemandem vor?


    Viele Grüße

    Andre