Welchen Dienstgrad hatte mein Urgroßvater

  • Hallo.


    Anbei ein Foto meines Urgroßvaters.


    https://ibb.co/hcWgcF8


    Ich weiß leider nicht in welcher Division er gekämpft hat und welchen Dienstgrad er hatte. Ich weiß nur das er wohl bis 1943 in Frankreich an der Front war.

    Im April 1945 ist er dann leider bei einem

    Britischen Bombenangriff in seiner Heimatstadt Plauen ums Leben gekommen.


    Ich wäre echt dankbar, wenn mir jemand mehr erzählen könnte was für ein Dienstgrad mein Urgroßvater hatte. Ich denke das müsste man an den Schulterklappen und den Balken am Kragen erkennen können.

    Über der linken Brust trägt er auch 2 kleine Anstecker die ich bis jetzt allerdings nicht identifizieren konnte.


    Vielen Dank für eure Hilfe

    Johannes

  • Hallo,

    auf dem Bild ist er Unteroffizier.

    Gruss

    Rainer

    P.S.: Falls du mehr wissen willst, empfiehlt sich eine Anfrage im Bundesarchiv. Das kann dauern und kostet im Normalfall etwas im unteren zweistelligen Bereich.

    Suum cuique

  • Vielen Dank!

    Ja, das ist wirklich eine Überlegung Wert.

    Weißt du zufällig was diese beiden Anstecker über seiner linken Brust heißen?

  • Ja, das ist wirklich eine Überlegung Wert.

    Hallo Johannes!


    Das ist nicht nur eine Überlegung wert ;), das ist einer der wichtigsten Ansätze, um mehr über den Weg Deines Urgroßvaters im Zweiten Weltkrieg zu erfahren. Erst recht dann, wenn Du nur dieses Foto hast und nichts weißt über ihn. Oder sind Dir weitere Hintergründe oder Erzählungen Deiner Familie bekannt?


    Was war er denn für ein Jahrgang? Auf dem Foto sieht er schon nach einem etwas reiferen Mann aus... Du scheinst das Bild abfotografiert zu haben?


    Den Schritt nach Berlin zum Bundesarchiv, den Dir Rainer empfiehlt, solltest Du unbedingt gehen. Du brauchst Geduld, ja, weil die Wartezeit mitunter zwei Jahre und mehr betragen kann. Im besten Fall hältst Du dann aber einen militärischen Lebenslauf Deines Verwandten in Händen und hast Klarheit darüber, wann er damals wo mit welcher Einheit im Einsatz war.

    Ich weiß nur das er wohl bis 1943 in Frankreich an der Front war.

    Keine Besserwisserei, bitte, um Gottes Willen! ;)Aber an der Front war er zu dieser Zeit sicher nicht in Frankreich. Wenn, dann war er 1943 dort als Besatzungssoldat.


    Viele Grüße!


    Frank/Evergreen


    PS: Zu den Auszeichnungen auf der Brust wird sich hier sicher noch einer der Experten melden.

  • Hallo,

    bin kein Experte und lasse mich gerne korrigieren. Aber so wie ich das sehe trägt er das EKII aus dem 1. WK und das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, eine nach dem 1.WK verliehene Auszeichnung für die Teilnahme am 1. Wk, hier mit Schwertern für Frontkämpfer, von denen über 6 Mio. verliehen wurden.

    Gruß,

    JR

  • Den Schritt nach Berlin zum Bundesarchiv, den Dir Rainer empfiehlt, solltest Du unbedingt gehen. Du brauchst Geduld, ja, weil die Wartezeit mitunter zwei Jahre und mehr betragen kann.

    Guten Morgen,


    Johannes, hier kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass meine Anfrage vom Juni 2020 diese Woche bei mir eingetrudelt ist. Auch frühere Anfragen dauerten BEI MIR nicht einmal ein Jahr.;) Also nicht verzagen, man braucht Geduld und wie die Vorredner schon mitgeteilt haben!

    Die Auskunft aus Berlin ist sprichwörtlich Gold wert bei Recherchen zum Laufbahn und Einsätze, Einheiten etc. zu ehem. Wehrmachtssoldaten.


    Gruß

    Markus

    Grüße aus Österreich,

    Markus


    Themen: Zerstörergeschwader 76 Ende 1943 bis Anfang 1944 , Grenadier Regiment 486 (bis zur Auflösung 1943), 262.ID

    Kampfgeschwader 76 und GR 173.

    Für Informationen darüber bin ich immer dankbar.

  • Hallo,

    bin kein Experte und lasse mich gerne korrigieren. Aber so wie ich das sehe trägt er das EKII aus dem 1. WK und das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, eine nach dem 1.WK verliehene Auszeichnung für die Teilnahme am 1. Wk, hier mit Schwertern für Frontkämpfer, von denen über 6 Mio. verliehen wurden.

    Gruß,

    JR

    Moin,


    vielen Dank dir!

    Aber wo genau siehst du da ein eisernes Kreuz und das Ehrenkreuz??😂😂🤔


    Grüße Johannes

  • Hallo Markus,


    dann werde ich mich mal erkundigen.

    Es wäre natürlich extrem interessant da mehr zu wissen, da mein Urgroßvater wie es scheint ja auch im 1. WK beteiligt war.


    VG

  • Hallo Frank!


    Ja das wäre in der Tat äußerst Interessant zu wissen.... Ich werde mich mal erkundigen.

    "An der Front" war vielleicht ein bisschen schlecht formuliert, ich weiß nur, dass er bis 1943 in Frankreich war. Mein Opa erzählte mir, dass er danach in der Technischen Nothilfe war.

    Aber das werde ich ja dann herausfinden.


    Danke und Viele Grüße

    Johannes

  • 2 kleine Anstecker

    Hi,

    das was Du Anstecker nennst, nennen andere Bandspange, Bandschnalle oder kleine Ordensspange. Dein Verwandter hat dort die Bänder für die zwei von mir genannten Orden angesteckt.

    Gruß,

    JR

  • Hallo Johannes,

    EK II durfte nur am Verleihungstag getragen werden. Danach nur noch als Band im Knopfloch oder als Bandspange. Mit dem Ehrenkreuz wohl ebenso. Bei Mitgliedern von Kriegerbünden war das aber anders.

    Gruss

    Rainer

    Suum cuique