Unbekanntes Ordensband

  • Hallo zusammen.


    Durch Zufall entdeckte ich auf einem Foto ein Ordensband (oder sonstiges Band) an der Uniform meines Großvaters mütterlicherseits. Das verwundert mich, dass er überhaupt eine Auszeichnung hatte. Im Gegensatz zu meinem Vater, dem es nicht nahe genug an der Front sein konnte, war mein Großvater nicht das was man als Kriegsheld bezeichnen würde.

    Ich weiß, er war durch seinen zivilen Beruf des Automechanikers bei der Instandsetzung, immer weit hinten und er wollte von dem ganzen Krieg absolut garnichts wissen.

    Meine Mutter witzelte, das dass das sicherlich Heimweh-Kreuz am Band war 😊

    Weiß einer von euch was das ist? Irgendwas mit Kraftfahrer evtl?


    Vielen Dank im Vorraus


    Gruss Kalli

    opa ausschnitt.jpg

    Gruss aus Kanada

  • Guten Abend Kalli,


    das ist das Band zur Ostmedaille oder Medaille ,,Winterschlacht im Osten 1941/42". Scherzhalber wurde die Auszeichnung von den Soldaten auch Eisbeinorden oder Gefrierfleischorden genannt. Um den Orden zu bekommen musste man entweder im Winter 41/42 an der Ostfront verwundet oder eine gewisse Zeit dort gewesen sein. Es gab eine gedachte Grenze auf der Landkarte bis wohin man mindesten im Land gewesen sein musste um Anspruch geltend zu machen.


    Gruß Colin

    Suche alles zu: Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei, Panzer Werstatt/Instandsetzungs Regiment/Abteilung FPR/Korps Hermann Göring, HJ Bann 181 Flöha/ i.Sa.,

    Kampfraum Mittelsachsen 1945 (Flöha, Frankenberg, Eppendorf, Oederan, Freiberg) und Erzgebirge

    Gruß Colin

  • Hallo Colin

    oh, damit hab ich garnicht gerechnet, denn mit einer Verwundung hab ich absolut nicht gerechnet. Ich dachte das ware die Vorausetzung dafür.

    Wenn aber der Faktor Zeit auch genügte, das könnte sein.

    Ganz vielen Dank


    Gruss Kalli

    Gruss aus Kanada

  • Hallo Arnd,


    auch dir ein Dankeschön. Mit war der "Gefrierfleisch Orden" schon bekannt, aber ich dachte das wäre nur für die (richtig) kämpfende Truppe.

    Das hat ja Colin oben aber schon geklärt. Aber Aufgrund meiner Annahme, habe ich in diese Richtung nie geschaut. Das er, also mein Opa, aus einem Haufen Schrott mit seinen goldenen Mechaniker Händen quasi alles irgendwie wieder reparieren konnte, das weiß ich. Dafür war er im ganzen Dorf und weit darüber hinaus bekannt.

    Mich würde bei meinem Opa auch wundern, wenn er jemals einen gezielten Schuss auf einen Menschen abgegeben hätte. Man hätte ihn ja verletzen können....vielleicht in die Luft geballert um jemand zu erschrecken:thumbsup:

    Das zeigt auch der Kommentar meiner Mutter, seiner Tochter, oben über den ich mich sehr amüsiert hab


    Gruss Kalli

    Gruss aus Kanada

  • Guten Morgen Kalli,


    bitte bitte keine Ursache, dafür ist das Forum ja da.:thumbsup:


    Gruß Colin

    Suche alles zu: Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei, Panzer Werstatt/Instandsetzungs Regiment/Abteilung FPR/Korps Hermann Göring, HJ Bann 181 Flöha/ i.Sa.,

    Kampfraum Mittelsachsen 1945 (Flöha, Frankenberg, Eppendorf, Oederan, Freiberg) und Erzgebirge

    Gruß Colin