Zgierz-Görnau

  • Hallo,


    auch wenn die Unschuldsvermutung angenommen werden muss.


    Smiley-CODE: „Lächelndes Gesicht mit Heiligenschein - Möchte Unschuld ausdrücken“


    Zgierz hatte 1938 ca. 28 000 Einwohner, bis 1944 werden fast 8000 ermordet und über 8000 gehen als Zwangsarbeiter ins innere des D.R. Aus der Stadt Zgierz-Görnau und im Umkreis wurden ca. 35 000 unbewaffnete Menschen in den Wäldern erschossen.


    MfG

    Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht und schmücke auch unsere Urne mit dem Eichenkranz !
    Quelle : Theodor Körner 1791 bis 1813 (Lützower Jäger und Dichter) und http://www.denkmalprojekt.org

  • Hallo 227,



    danke für den Hinweis, aber wo findet sich der Zusammenhang mit o.g. Offizier und/oder seiner Verwendung bei der in diesem Ort stationierten Einheit? Gibt es dazu eine Quelle oder ein Dokument?

    Smiley-CODE: :?:


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo,


    jeder Smiley hat eine Bedeutung ! Für mich suggeriert der oben genante Smiley „Unschuldig“, wo ist da der Zusammenhang mit oben genanter Person.


    Aber bei Herrn Hauck war leider bisher nichts weiter zu finden…:saint:

    Google mal selber


    Mit freundlichen Gruß, Michael

    Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht und schmücke auch unsere Urne mit dem Eichenkranz !
    Quelle : Theodor Körner 1791 bis 1813 (Lützower Jäger und Dichter) und http://www.denkmalprojekt.org

  • Hallo Michael,


    ich weiß nicht, was Du mit dem Beschreiben von Smiley-Codes bezweckst, aber die Antwort auf Rolands Frage

    nach dem Zusammenhang des Offiziers mit dem Ort wäre echt interessant.


    Gruß aus München

    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Hallo,


    Ich habe aus persönlichen Gründen eine Aversion gegen SS Truppen speziell im Raum Lodz.


    Quelle/Dokument: Für den größten Teil der Unterlagen der Wehrmacht/SS, die nach 1989 in Polen blieben, wurde eine Schutzfrist bis zum 01.01.2046 festgesetzt. Seltene Ausnahmen nur auf Antrag für wissenschaftliche Arbeiten. Als 2019 das erste Urteil gegen verstoß des Datenschutzgesetzes in Höhe von 1 000 000 Zloty gesprochen wurde, ist es nicht einfacher geworden.


    Als am 14.01.1945 die Rote Armee über den Fluss Pilica ging und täglich 20 bis 60 km Raumgewinn hatte kam diese am 19.01.1945 in Litzmannstadt an.


    Vielleicht ist bekannt, dass am 17/18.01.1945 am Bahnhof Litzmannstadt, mehrere Güterwagons mit Unterlagen und Dokumente der Wehrmacht/SS zum Abtransport bereitstanden, von SS Einheiten hastig gesprengt werden mussten, nachzulesen im Bundesarchiv. Am 19.01.1945 sicherte die Rote Armee die Überreste der Unterlagen.


    Obwohl die Rote Armee bis zu 60 km am Tag vorrückte, war die Wehrmacht und SS Einheiten nicht mehr einzuholen, außer wenige Einheiten der Wehrmacht und Volkssturm die den Rückzug decken sollten.


    Mit freundlichen Gruß, Michael

    Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht und schmücke auch unsere Urne mit dem Eichenkranz !
    Quelle : Theodor Körner 1791 bis 1813 (Lützower Jäger und Dichter) und http://www.denkmalprojekt.org

  • Hallo Michael,



    also hinsichtlich der "Smiley-Problematik" scheint es sich um ein Missverständnis zu handeln :/


    der :saint: bezog sich auf mich, der leider nichts weiteres zu Herrn Hauck herausgefunden hat... ob er auch für diesen gilt, ist an Hand der bisherigen Dokumentenlage nicht bekannt.


    Daher wären weitergehende Hinweise auf seine Tätigkeit interessant... und so war auch meine Frage gemeint...



    Wenn Du aber eine Aversion gegen die Thematik hast, musst Du ja nicht schreiben... oder lesen...


    ein Freund sagt immer : "Ich habe zu vielem eine Meinung, muss sie aber nicht immer kundtun"...



    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Michael,

    gesucht wird der Zusammenhang von Major Hauck mit Zgierz. Hast Du da in der Wagonladung was gefunden?

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo, hatte ich anders in Erinnerung.


    „Die Akten des Führungsstabes hingegen lagerten zunächst in zwei Waggons der Reichsbahn. Kurz darauf wurden die Waggons von dem Verladekommando einer Panzerjägereinheit, welche die Verteidigung des Bahnhofes Görnau übernehmen wollte, gesprengt.“


    Ouelle: Akten bitte nicht auf die Füße fallen lassen !


    MfG

    Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht und schmücke auch unsere Urne mit dem Eichenkranz !
    Quelle : Theodor Körner 1791 bis 1813 (Lützower Jäger und Dichter) und http://www.denkmalprojekt.org

  • Hallo,


    eine Medaille hat immer zwei Seiten.


    Eure Beweggründe sind mir nicht bekannt, ich suche Opfer und dessen Täter, Folterer, Mörder.


    IPN Łódź 2019: Sie fanden versteckte Dokumente im ehemaligen Gestapo- und UB-Gefängnis - TVN24


    Sollte der Link (Text-deepl.com) mit Firefox nicht zu öffnen sein, nehmt Google Chrome oder andere.


    Im Artikel ist auch ein Anverwandter namentlich erwähnt und eine seiner Nichten, die im Untergrund aktiv war, durfte auch mit den Adressen der Gestapo Bekanntschaft machen. Sie konnte bei den durcheinander bei Verlegung am 16.01.1945 flüchten und ging nach Hause. Sie sammeltet schon am 7.09.1939 nach den Bombenabwürfen der 4 Luftflotte um Lodz, die verletzten Kinder mit einem Bollerwagen von den Feldern und brachte diese in ein Krankenhaus. Ihr Vater hatte am 24.01.1945 in Lodz in einer polnischer Offizier Uniform (Hauptmann), seine Frau, seine schwer gezeichnete Tochter und sich, mit einen Revolver erschossen.


    musst Du ja nicht schreiben... oder lesen...


    ein Freund sagt immer : "Ich habe zu vielem eine Meinung, muss sie aber nicht immer kundtun"...

    Dann bestell den Freund mal schöne Grüße, ab dem 30.01.1933 haben schon zu viele weggeschaut und das Ergebnis. Die einen suchen seit 76 Jahre verbrannte Unterlagen und andere ihre verwandten.



    In diesem Sinne

    Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht und schmücke auch unsere Urne mit dem Eichenkranz !
    Quelle : Theodor Körner 1791 bis 1813 (Lützower Jäger und Dichter) und http://www.denkmalprojekt.org

  • Guten Tag zusammen,


    Michael, ich habe Deine und die nachfolgenden Beiträge aus --> diesem Thema herausgelöst und eigenständig gestellt.


    Vielleicht kannst Du mir gelegentlich noch mitteilen, ob die Threadüberschrift in Deinem Sinne ist oder Änderungen gewünscht sind.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)