Pionier-Einheiten des Heeres

  • Liebe Forengemeinschaft,


    ich hoffe, jemand als Pionier-Experte kann mir bei meinen Recherchen weiterhelfen. Ich suche nach er Beschreibung folgender Einheiten:


    - Festungs-Einbau-Kompanien

    - Festungs-Bergungs-Kolonnen

    - Baustoff-Kolonnen

    - Begleitkommandos für Brückenkolonnen

    - Pionier-Sperr-Kompanien

    - Gesteinsbohr-Kompanien

    - Pionier-Horch- und Minier-Kompanien


    Ich bin an allem interessiert: Aufgabe, Gliederung, KStN, egal was.


    Danke!


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Bisher habe ich nur von Festungs-Einbau-Kommandos gelesen. Sicher, dass es 'Kompanie' heißen soll?


    Zur Unterstellung der Gesteinsbohr-Kompanien habe ich noch die Gliederung eines Festungsbau- bzw. -pionierbataillons zur Zeit des Westwallbaus:

    - Bataillonsstab

    - 1 Baukompanie

    - 1 Betonbaukompanie

    - 1 Stollenbaukompanie

    - 1 Gesteinsbohrkompanie (außer bei den Festungs-Bau-Btl. 220 und 242, da sie bei den am Niederrhein eingesetzten Festungspionierstäben 28 und 27 nicht benötigt wurden)

    - 1 technische Kompanie (sollte zunächst mit nur einem Zug zur Stromversorgung der Festungsanlagen aufgestellt werden, was aber doch nicht geschah)

    - 1 Festungsparkkompanie (errichteten und verwalteten Festungspionierparke für Korps und Divisionen)

    - Festungsbaukolonne (mot.)


    Leider habe ich dazu keinen Quellennachweis (mehr).


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

    Edited once, last by HiWi ().

  • Hallo Andreas,


    ich weiß nun nicht, wieweit Du in diesem Komplex schon vorinformiert bist.

    Einen guten Überblick gibt es in dem Buch vom "Zentralarchiv der Pioniere" mit dem Titel: "Deutsche Pioniere" , Vowinckel Verlag 1976.

    (Das Zentralarchiv selbst ist wohl aufgelöst.)

    Gruß Karl

  • Moin Andreas,


    habe zwei Bilder der Gesteinsbohr Kp 77 gefunden:

    Kanalinseln


    Gruss Walter


    Quelle: Bunkersite

    Files

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo Andreas,


    hier mal was zu den Begleitkommandos.


    Die Brückenbegleitkommandos waren beim BdE den (Heimat) Pionierparken zugeteilt.


    Feldpostnummer wurden zugeteilt.



    Es gab z.B.:

    Begleit-Kommando für Brücken-Kolonnen auch mit Brückenartbezeichnung

    Eisenbahn-Kriegsbrücken-Begleit-Kommando/ Begleit-Kommando Eisenbahn-Kriegsbrücken

    Brücken-Kolonne J mit Begleit-Kommando,

    schwere Panzer-Brücken-Kolonnen mit Begleitkommando.

    Files

    • 7.jpg

      (103.1 kB, downloaded 22 times, last: )
    • 9.jpg

      (71.3 kB, downloaded 22 times, last: )
    • 8.jpg

      (104.52 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 6.jpg

      (65 kB, downloaded 19 times, last: )
    • 5.jpg

      (220.82 kB, downloaded 16 times, last: )
    • 4a.jpg

      (137.3 kB, downloaded 17 times, last: )
    • 4.jpg

      (147.69 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 3.jpg

      (81.1 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 2.jpg

      (101.77 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 1.jpg

      (144.48 kB, downloaded 24 times, last: )

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo zusammen,


    erstmal herzlichen Dank für eure Anmerkungen.


    Das Buch "Deutsche Pioniere" hab ich, sehr ergiebig ist es nicht, finde ich.


    Was ich gerne wieder machen würde, ist, die Einheiten erst einmal aufzulisten und dabei eine Erläuterung dazu zu schreiben, was man sich unter den jeweiligen Einheiten vorstellen kann. Ein Beispiel sind die Brückenkolonnen: http://www.lexikon-der-wehrmac…nkolonnen/GliederungB.htm


    Gerade diese kleine Einheiten sind ja größtenteils unbekannt und daher mal ganz interessant, wenn man sie mal näher beleuchtet.


    Gruß

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    In der Kriegsgliederung des Feldheeres vom 15. 01. 1940 (T78R402_H1_84.1) habe ich die Pionierbataillone 750 bis 754 z.b.V. (Vermerk: = Minierbtlne.) gefunden. Sie besaßen drei bis vier Kompanien, unter denen sich sicherlich Minier- und Horchkompanien befanden.


    Bei der Erwähnung von Pionier-Sperr-Kompanien fällt mir ein, dass bei der Aufstellung der Grenzwacht-Regimenter am Westwall Pionier-Sperr-Züge in Stärke von 1/4/44 eingesetzt wurden. Gw. 36 besaß 8 Züge, Gw. 46 3 Züge, Gw. 56 4 Züge, Gw. 66 7 Züge, Gw. 76 4 Züge (Manfred Groß: Der Westwall zwischen Niederrhein und Schnee-Eifel, S. 274, 277 und 295).


    Ich habe noch ein Dokument entdeckt, dass einen Einblick in die Tätigkeit einer Gesteinsbohr-Kompanie bietet: Die Festungspionierabschnittsgruppe III/3 (Festungspionierstab 3) ließ 1944 von der unterstellten G.B.K. 3 für den Gefechtsstand des Grenadierregimentes 917 (242. I.D.) bei Toulon, Bormes-Les-Mimose einen Felshohlbau bauen. Der U-förmige Stollen war über zwei mehr als 30 m lange Gänge erreichbar und 27 m lang.


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

    Edited 2 times, last by HiWi ().

  • Hallo,


    anbei mal eine Auflistung für einige der gesuchten Einheiten.


    Pionier-Sperr-Kompanie 902

    Pionier-Sperr-Kompanie 903

    Pionier-Sperr-Kompanie 904

    Pionier-Sperr-Kompanie 905

    Pionier-Sperr-Kompanie 906

    Pionier-Sperr-Kompanie 907

    Pionier-Sperr-Kompanie 908

    Pionier-Sperr-Kompanie 909

    Pionier-Sperr-Kompanie 910

    Pionier-Sperr-Kompanie 911

    ===============================

    Pionier-Minier-Kompanie 821

    Pionier-Minier-Kompanie 822
    Pionier-Minier-Kompanie 823

    ===============================

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 2

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 3

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 5

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 7

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 13

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 14

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 15

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 16

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 17

    Pionier-Horch- und Minier-Kompanie 33

    ===============================

    Pionier-Sperr-Kompanien 915

    Pionier-Sperr-Kompanien 916

    Pionier-Sperr-Kompanien 917

    Pionier-Sperr-Kompanien 918

    Pionier-Sperr-Kompanien 919

    Pionier-Sperr-Kompanien 920

    Pionier-Sperr-Kompanien 921

    Pionier-Sperr-Kompanien 922

    Pionier-Sperr-Kompanien 923

    Pionier-Sperr-Kompanien 924

    Pionier-Sperr-Kompanien 925

    Pionier-Sperr-Kompanien 926

    Pionier-Sperr-Kompanien 927

    Pionier-Sperr-Kompanien 928

    Pionier-Sperr-Kompanien 929

    Pionier-Sperr-Kompanien 930

    Pionier-Sperr-Kompanien 931

    Pionier-Sperr-Kompanien 932

    Pionier-Sperr-Kompanien 933

    Pionier-Sperr-Kompanien 934

    Pionier-Sperr-Kompanien 935

    Pionier-Sperr-Kompanien 936

    Pionier-Sperr-Kompanien 937

    Pionier-Sperr-Kompanien 938

    Pionier-Sperr-Kompanien 939

    Pionier-Sperr-Kompanien 940

    Pionier-Sperr-Kompanien 941

    Pionier-Sperr-Kompanien 942

    Pionier-Sperr-Kompanien 943
    Pionier-Sperr-Kompanien 944

    Pionier-Sperr-Kompanien 945

    Pionier-Sperr-Kompanien 946

    Pionier-Sperr-Kompanien 947

    Pionier-Sperr-Kompanien 948

    Pionier-Sperr-Kompanien 949

    Pionier-Sperr-Kompanien 950


    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Edited once, last by Matthias Köhler ().

  • Hallo,


    hier eine weitere Auflistung von Einheiten.

    Die Wehrgeologen-Stellen gehören auch dazu.

    Gehörten alle zu den Festungspionieren.

    Die Festungs-Baustoff-Kolonne (Pi-Einheiten) für Stellungsbau im Bereich des BdE.


    Gesteinsbohr-Kompanie 1

    Gesteinsbohr-Kompanie 2

    Gesteinsbohr-Kompanie 3

    Gesteinsbohr-Kompanie 4

    Gesteinsbohr-Kompanie 5

    Gesteinsbohr-Kompanie 6

    Gesteinsbohr-Kompanie 7

    Gesteinsbohr-Kompanie 8

    Gesteinsbohr-Kompanie 9

    Gesteinsbohr-Kompanie 10

    Gesteinsbohr-Kompanie 11

    Gesteinsbohr-Kompanie 12

    Gesteinsbohr-Kompanie 13

    Gesteinsbohr-Kompanie 14

    Gesteinsbohr-Kompanie 15

    Gesteinsbohr-Kompanie 16

    Gesteinsbohr-Kompanie 17

    Gesteinsbohr-Kompanie 18

    Gesteinsbohr-Kompanie 19

    Gesteinsbohr-Kompanie 20

    Gesteinsbohr-Kompanie 21

    Gesteinsbohr-Kompanie 22

    Gesteinsbohr-Kompanie 23

    Gesteinsbohr-Kompanie 24

    Gesteinsbohr-Kompanie 25

    Gesteinsbohr-Kompanie 26

    Gesteinsbohr-Kompanie 27

    Gesteinsbohr-Kompanie 28

    Gesteinsbohr-Kompanie 29

    Gesteinsbohr-Kompanie 30

    Gesteinsbohr-Kompanie 31

    Gesteinsbohr-Kompanie 32

    Gesteinsbohr-Kompanie 33

    Gesteinsbohr-Kompanie 34

    Gesteinsbohr-Kompanie 35

    Gesteinsbohr-Kompanie 36

    Gesteinsbohr-Kompanie 37

    Gesteinsbohr-Kompanie 38

    Gesteinsbohr-Kompanie 39

    Gesteinsbohr-Kompanie 40

    Gesteinsbohr-Kompanie 60

    Gesteinsbohr-Kompanie 61

    Gesteinsbohr-Kompanie 77

    Gesteinsbohr-Kompanie 82

    Gesteinsbohr-Kompanie 88

    Gesteinsbohr-Kompanie 89

    Gesteinsbohr-Kompanie 149

    Gesteinsbohr-Kompanie 152

    Gesteinsbohr-Kompanie 157

    Gesteinsbohr-Kompanie 160

    Gesteinsbohr-Kompanie 220

    Gesteinsbohr-Kompanie 242

    ===============================================

    Wehrgeologen-Stelle 1

    Wehrgeologen-Stelle 2

    Wehrgeologen-Stelle 3

    Wehrgeologen-Stelle 4

    Wehrgeologen-Stelle 5

    Wehrgeologen-Stelle 6

    Wehrgeologen-Stelle 7

    Wehrgeologen-Stelle 8

    Wehrgeologen-Stelle 9

    Wehrgeologen-Stelle 10

    Wehrgeologen-Stelle 11

    Wehrgeologen-Stelle 12

    Wehrgeologen-Stelle 13

    Wehrgeologen-Stelle 14

    Wehrgeologen-Stelle 15

    Wehrgeologen-Stelle 16

    Wehrgeologen-Stelle 17

    Wehrgeologen-Stelle 18

    Wehrgeologen-Stelle 19

    Wehrgeologen-Stelle 20

    Wehrgeologen-Stelle 21

    Wehrgeologen-Stelle 22

    Wehrgeologen-Stelle 23

    Wehrgeologen-Stelle 24

    Wehrgeologen-Stelle 25

    Wehrgeologen-Stelle 26

    Wehrgeologen-Stelle 27

    Wehrgeologen-Stelle 28

    Wehrgeologen-Stelle 29

    Wehrgeologen-Stelle 30

    Wehrgeologen-Stelle 31

    Wehrgeologen-Stelle 32

    Wehrgeologen-Stelle 33

    Wehrgeologen-Stelle 34

    Wehrgeologen-Stelle 35

    Wehrgeologen-Stelle 36

    Wehrgeologen-Stelle 37

    Wehrgeologen-Stelle 39

    Wehrgeologen-Stelle 40

    =====================================

    Festungs-Baustoff-Kolonne 426

    Festungs-Baustoff-Kolonne 427

    Festungs-Baustoff-Kolonne 428

    Festungs-Baustoff-Kolonne 429

    Festungs-Baustoff-Kolonne 430

    Festungs-Baustoff-Kolonne 431

    Festungs-Baustoff-Kolonne 432

    Festungs-Baustoff-Kolonne 433

    Festungs-Baustoff-Kolonne 434

    Festungs-Baustoff-Kolonne 435

    Festungs-Baustoff-Kolonne 436

    Festungs-Baustoff-Kolonne 437

    Festungs-Baustoff-Kolonne 438

    Festungs-Baustoff-Kolonne 439

    Festungs-Baustoff-Kolonne 440

    Festungs-Baustoff-Kolonne 441

    Festungs-Baustoff-Kolonne 442

    Festungs-Baustoff-Kolonne 443

    Festungs-Baustoff-Kolonne 444

    Festungs-Baustoff-Kolonne 445

    Festungs-Baustoff-Kolonne 446

    Festungs-Baustoff-Kolonne 447

    Festungs-Baustoff-Kolonne 448

    Festungs-Baustoff-Kolonne 449

    Festungs-Baustoff-Kolonne 450

    Festungs-Baustoff-Kolonne 451

    Festungs-Baustoff-Kolonne 452

    Festungs-Baustoff-Kolonne 453

    Festungs-Baustoff-Kolonne 454

    Festungs-Baustoff-Kolonne 455

    Festungs-Baustoff-Kolonne 456

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Edited once, last by Matthias Köhler ().

  • Hallo,


    Bergungs-Kolonne 333 --> Später in Festungs-Bergungs-Kolonne? FPN 30697

    Bergungs-Kolonne 334 --> Später in Festungs-Bergungs-Kolonne? Einsatz im Westen, FPN 24517

    Bergungs-Kolonne 335 --> Später in Festungs-Bergungs-Kolonne? FPN 25855

    Bergungs-Kolonne 336 --> Später in Festungs-Bergungs-Kolonne? FPN 27646


    Festungs-Einbau-Kompanie 1, Abteilung Cherbourg, FPN 12343 am 12.2.1945 gestrichen.

    Festungs-Einbau-Kompanie 2 - Einsatz Böhmen/Mähren, Aufstellende Wehrkreis Böhmen/Mähren uns WK IV, keine FPN da Heimatkriegsgebiet.


    Bisher nur im Frontnachweiser und bei den FPN gefunden.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Matthias,


    ehrlich, manchmal machst Du mir ein wenig Angst :-)


    Wo hast Du nur die ganzen Sachen immer so schnell her?


    Danke Dir!


    @ Thomas, auch Dir herzlichen Dank! Mal sehen, was ich aus all den Infos basteln kann.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas


    Meinen Respekt zu diesem Vorhaben, ich habe mal einen kleinen Teil für Dich.

    Ich hoffe es hilft Dir weiter.


    Pionier-Sperr-Kompanie 915 FPN 01570 - zw. Madüsee und Plönesee (bei Pyritz) 02.02.1945

    Pionier-Sperr-Kompanie 918 FPN 12023 - Wartenberg-Falkenstein? (vermutlich Falkenberg)-Klausdamm-Giessen 02.02.1945

    Am 17.02.1945 geht die Pionier-Sperr-Kompanie 918 nach Pyritz.

    Pionier-Sperr-Kompanie 919 FPN 16510 und

    Pionier-Sperr-Kompanie 923 FPN 10383 treffen am 5.2.1945 in Greifenhagen ein – Auftrag Sperrzone Gatz-Wartenberg

    Pionier-Sperr-Kompanie 923 am 9.2.1945 Abschnitt Bahn-Borin (Sperren)

    Um 10.36 Uhr nach Wierow (Bahnhof sammeln) dort verladen dann nach Gebersdorf.


    Quelle: KTB Denecke (Gneisenau Division) , VBL des DRK


    Grüße Thomas

    Files

    • übersicht.JPG

      (338.74 kB, downloaded 18 times, last: )
  • Hallo !


    Das sind ja eine ganze Vielzahl von Themen die hier angesprochen sind.


    Die Grundsatzfrage war ja eigentlich nach Angaben/Quellen, wo das jeweilige Aufgabengebiet und die Zusammensetzung dieser Einheiten einigermassen

    übersichtlich beschrieben ist. Ausser dem von Karl genannten Buch "Deutsche Pioniere" kenne ich nur noch das Buch von Dietrich Petter, Pioniere.

    Beide geben aber nur einen ganz groben Überblick und fast gar keine Einzelheiten zu den hier angefragten Spezial-Einheiten der Pioniere.


    Uwe (schwarzermai) hat sich die Mühe gemacht, eine Übersicht zu ausgewählten Spezial-Einheiten der Pioniere (wie Goliath-Kompanien,

    Pionier-Sturm-Bataillonen/Brigaden, Taifun-Einheiten, Pionier-Kraftzugstaffeln und anderen) zusammenzustellen, aber da kommen die hier gesuchten

    Einheiten auch nicht vor. Und eine andere Quelle, die diese Gruppe von Einheiten behandelt, ist mir nicht bekannt.


    Ich würde daher vermuten, dass sich diese Infos entweder in irgendwelchen Akten des Bundesarchivs befinden oder gar nicht mehr vorhanden sind.

    Falls irgendwer dazu schonmal im Archiv gesucht hat, und ein paar Hinweise geben könnte, wäre dass natürlich äussserst hilfreich !


    Dann noch ein paar Bemerkungen zu verschiedenen Einzelthemen :


    1.) Zusammenhang Festungs-Einbau-Kommando bzw. Festungs-Einbau-Kompanie :

    In Tessin, Bd. 15, S. 110 findet sich bereits ein Hinweis bezüglich der KStN 4751 (1.6.42) für ein Festungs-Einbau-Kommando, welches ursprünglich

    zuerst fälschlich als Festungs-Einbau-Kompanie bezeichnet wurde.


    Interessanterweise wurde diese falsche Bezeichnung (Festungs-Einbau-Kompanie) aber auch in den Frontnachweiser 1943 übernommen und bis Oktober 1944

    nicht geändert (T78 R401, S. 460). Ebenso scheint das ja in der Feldpost-Übersicht eingetragen worden zu sein, wenn Matthias das so zitiert.

    Im Frontnachweiser vom Dezember 1944 steht dann aber (auf Seite 595, T78 R400 F6370250) : Festungs-Einbau-Kommando 1 - 3 (davon 1-2 im Westen !)

    (Wie so etwas zustande kommt würde mich SEHR interessieren, aber das gehört dann natürlich in einen anderen Thread !)


    Ich würde daher vermuten, dass Thomas/HiWi in Post #2 ganz richtig lag und es immer nur die Festungs-Einbau-Kommandos gab, und die Bezeichnung

    "Kompanie" auf einem Irrtum beruht.


    Zu den genauen Einsatzorten dieser Kommandos kann ich leider nichts sagen, es gibt aber diesen Link mit einem Hinweis auf den Einsatz des

    Festungs-Einbau-Kommando 2 im Raum Hoek van Holland. Als Quelle wird BArch/MA, RH 19-IV/113 genannt.

    https://hvhwo2.wordpress.com/eenheden-in-de-festung-1944/


    Zusätzlich zu den Kdos. 1-3 muss es zumindest noch ein Festungs-Einbaukommando West gegeben haben. Dieses wird bei Manfred Gross, der Westwall

    zwischen Niederrhein und Schnee-Eifel auf S. 337 erwähnt (s. Scan, Zeitpunkt September/Oktober 1944).

    Ob die anderen Einbau-Kommandos ähnlich organisiert waren, kann ich leider nicht sagen.


    Die KStN 4751 habe ich von SanUO/Ralf erhalten, ich möchte mich aber nicht mit seiner Arbeit schmücken.

    Ich denke, Ralf wird sie sicher gerne zur Verfügung stellen.


    -----------------

    2.) Zu den Pionier-Horch- und Minier-Kompanien und deren Aufgaben gibt es zum einen einen informativen Thread :

    Pionier-Horch- und Minierkompanie 5 - wer kennt sich aus ?


    Ausserdem könnte ich noch einen G-2 Bericht beisteuern, der ein paar Infos zu so einer Einheit enthält.

    Ich weiss aber nicht ob Infos aus solchen Quellen das für das Lexikon von Interesse sind.


    ------------------

    3.) Zu den Pionier-Sperr-Kompanien usw. :

    Es wäre ja grundsätzlich interessant einmal zu klären, worin sich die Gliederung und Ausrüstung einer solchen Einheit von einer

    regulären Pionier-Kompanie unterschied.

    Die Hauptaufgabe steckt ja vermutlich schon im Namen.


    Es wäre vielleicht noch interessant darauf hinzuweisen, dass die ersten Pi.-Sperr-Kompanien 902-911 ursprünglich als :

    Minen-Sperr-Kompanien bezeichnet wurden (scan). (Das könnte ja schon ein Hinweis auf die Hauptaufgabe sein.)


    Dann wäre vielleicht noch interessant dass :

    a) Sämtliche Pionier-Sperr-Kompanien gemäss Frontnachweiser nur im Osten eingesetzt wurden.

    b) Ebenso die Pi-Sperr-Stäbe z.b.V. 951-954 auch alle im Osten

    c) Ausserdem, dass der Pi-Sperr-Stab 951 zusammen mit den Pi-Sperr-Kp. 915, 920-922, 924-926 das Pi-Sperr-Btl. 951 bildete

    d) Deswegen würde ich fast vermuten, dass das bei den Stäben 952-954 so ähnlich war

    e) Ausserdem gab es noch die Pi-Sperr-Btle 956-960 die ebenfalls als Führungsstäbe für Pi-Sperr-Kpen. eingesetzt wurden

    (s. Scan aus T78 R408, Punkt 9.) )


    ... es gibt wahrscheinlcih noch weitere infos in den genanten Seiten, bei mir alles schlecht lesbar ...


    Dann habe ich in der Feldpost-Übersicht noch folgende Sperr-Kp. gefunden :

    (Die ersten 4 vermutlich durch Ersatz-Einheiten des WK VI aufgestellt, die letzten beiden vom WK V).

    Leider keine weiteren Infos zu den einzelnen Kompanien.


    ===============

    Sperr-Kompanien :


    FPN 34911 :

    (25.11.1944-Kriegsende) 16.3.1945 Pionier-Sperr-Kompanie Minden 1.


    FPN 36754 :

    (25.11.1944-Kriegsende) 16.3.1945 Pionier-Sperr-Kompanie Minden 2.


    FPN 37341 :

    (25.11.1944-Kriegsende) 16.3.1945 Pionier-Sperr-Kompanie Hoexter.


    FPN 57927 :

    (25.11.1944-8.5.1945) 28.4.1945 Sperr-Kompanie Pionier-Ausbildungs-Bataillon 6.


    --------

    FPN 35390 :

    (25.11.1944-Kriegsende) 16.3.1945 Pionier-Sperr-Kompanie 1/V.


    FPN 36750 :

    (25.11.1944-Kriegsende) 16.3.1945 Pionier-Sperr-Kompanie 2/V.


    ===============

    Der Post Ist leider viel länger geworden als ursprünglich geplant.

    Wenn man einaml anfängt, nimmt es irgendwie kein Ende ,,,


    Beste Grüsse,


    Uwe

    Files

    Seltsam, die Infanterie ! Sie fährt nicht, sie reitet nicht und unser himmlischer Vater bewegt sie doch...

    Edited once, last by A.M. ().

  • Hallo Uwe,


    Zu den Festungs-Einbau-Kommandos nehme ich stark an, dass sie entsprechend der für den Einbau zugewiesenen Festungswaffen und Festungslafetten organisiert waren. Es wurden fallweise auch Rüstungsarbeiter der produzierenden Betriebe eingesetzt, um Zeit für Neuausbildung von Soldaten einzusparen. Es wird ein geringes, festes Rahmenpersonal gegeben haben, da bin ich mal auf die genannte K.St.N. 4651 gespannt.


    Zu den Pionier-Sperrkompanien ist anzunehmen, dass sie im Zusammenhang mit den ab 1945 im Osten aufkommenden Sperrzonen zu sehen sind. Das klingt hochtrabend, aber im Wesentlichen geht es um ein Frühwarnsystem im Hinterland, das auf HJ auf Fahrrädern basierte, um Panzerjagdkommandos (ebenfalls u.a. HJ auf Rad mit Panzerfaust) und um vorbereitete behelfsmäßige Straßensperren, die im Alarmfall zu schließen waren. Und hier kommen sehr wahrscheinlich die Pionier-Sperr-Kompanien ins Spiel, aber da Verminungen wegen der schlechten Munitionslage hinter der Front kaum mehr infrage kamen, wird es doch eher um derartige behelfsmäßige Panzersperren gegangen sein. Es gab Barrikaden aus landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Geräten, Baumstammsperren (senkrecht in den Boden eingelassen oder waagerecht als Rampensperre), Fallkörper- und Wälzkörpersperren, Schikanen an Ortseingängen und natürlich Tschechenigel, spanische Reiter etc. etc.

    Sinn des ganzen war, die gefürchteten durchgebrochenen Sowjet-Panzerrudel abzufangen - die Rote Armee hatte eben aus den deutschen Blitzfeldzügen gelernt.


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

    Edited once, last by HiWi ().

  • Hallo Andreas,

    Die Wehrgeologen-Stellen gehören auch dazu.

    Gehörten alle zu denFestungspionieren.

    Sind die Wehrgeologenstellen auch interessant für Dich? Hat zwar nichts mit den Strukturen zu tun aber mit deren Arbeit.

    NARA T-84 R-246


    Vielleicht ist das auch hilfreich.

    Files

    • 0105.jpg

      (383.35 kB, downloaded 12 times, last: )
    • 0104.jpg

      (352.21 kB, downloaded 12 times, last: )
    • 0103.jpg

      (365.73 kB, downloaded 8 times, last: )

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51 (23 PD, Osten), PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited 2 times, last by hennesmeiser ().