Gräberkartei

  • Schönen guten Abend,


    ich würde um Hilfe bei der Erklärung des Folgenden bitten.


    Bild 1:

    Truppenteil: 7 Kompanie Grenadier Regiment 11

    Dienstgrad: Gfr - Gefreiter?


    Bild 2:

    Budvercai gefallen: ? A.G dolltr? - Grabl; b. Budvercai 8 km nordostr. Bartininkai - ?V.L.22MJ.Nr. 350?


    Eine andere Frage. Wenn der Rang Gefreiter ist, könnte es so sein, denn von 1941 bis 1944 diente die betreffende Person in verschiedenen Feldkommendaturen an der Westfront (in Frankreich) als Militärverwaltungsinspektor, Reichsnährstandinspektion, definitiv als Offiziersrang.


    Vielen Dank in Voraus.

    Files

    • text1.jpg

      (38.58 kB, downloaded 44 times, last: )
    • text 2.jpg

      (110.56 kB, downloaded 52 times, last: )
  • Hallo,


    zur Frage zu text 2:


    A.G dolltr? -

    Artilleriegeschossvolltreffer (nicht dolltr. sondern volltr. !).


    V. Grüße, Uwe K.

    "Was sprechen die Diesel, Johann? - Die Diesel sind zufrieden, Herr Kaleu."

  • grüß euch,

    ?V.L.22MJ.Nr. 350?

    lese: V(erlust) L(iste) 22 lfd.(laufende) N(umme)r 350

    heißt: der Gefallene wurde in der V.L. 22 unter der Nummer 350 erfasst.


    lg, Waltraud

  • Liebe Frau WMeier und DR40eghs,

    vielen Dank für Ihre Antworten!


    Irgendeine Idee über den Rang?

  • N'Abend,


    ich lese "Ogfr.", also Obergefreiter.


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • N'Abend Seamike (ein Vorname wär' nicht schlecht 😉),


    gerne geschehen!


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Guten Morgen,


    Quote

    Ich bin Michael )

    und ich bin nicht der Osterhase sondern der Spielverderber.



    Willkommen bei im Forum der Wehrmacht. Bitte beachte:


    - die Forumssprache ist deutsch. Nimm bitte einen Übersetzer.


    - hier sind Grüße am Anfang und Ende der Mitteilung obligatorisch.


    - vermeide Einzeiler.


    Ansonsten werden Deine Beiträge leider gelöscht.


    Счастливой Пасхи

    66DBE0784EE9E012C9179291B2691..png

    Gruss Dieter

  • Lieber Spielverderber


    Wenn Sie aufmerksam lesen, können Sie feststellen, dass jedes Mal, wenn ich eine Frage stelle, ich

    -schreibe es auf Deutsch, so gut ich kann;

    - Grüße an alle und danke im Voraus.


    Wenn ich meinen Namen am Ende der Nachricht vergessen habe, ihn dann aber einzeilig sende - dafür bitte ich Sie um Ihre ewige Vergebung, es ist sicher möglich.


    Grüße

    Michael

  • Hallo zusammen,

    ich habe einige Fragen zu Karteikarten, die ich in Kürze auswerten möchte. Sicher werden sich noch weitere Fragen ergeben und ich hoffe, daß es kein Problem ist wenn ich mich hier dranhänge.


    Mir ist Aufgefallen, daß bei einigen Karten (meist rechts oben) Kreuze eingetragen sind. Diese Kreuze gibt es in unterschiedlichen Proportionen, Formen und Farben (rot & Blau). Teilweise auch kombiniert.

    • Sind die Kreuze Hinweise auf die Konfession des verstorbenen?
    • Gibt es ein System?


    Über Hilfe würde ich mich freuen.

  • Grüß Gott Hennesmeister,


    blaues Kreuz = beurkundeter Kriegssterbefall

    rotes Kreuz = beurkundeter Zivilsterbefall


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex,

    danke für die Antwort. Wo ist der Unterschied zwischen Kriegs- und Zivilstebefall? Den Todesursachen und -Orten der Karten mit den Roten Kreuzen (->Zivilsterbefall) nach zu urteilen, waren die Verstorbenen zum Zeitpunkt des Todes/ Verletzung nicht zivil unterwegs.

    Wenn eine Karte kein Kreuz hat ... bedeutet das, daß nicht unterschieden bzw. beurkundet wurde?

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)