2. SS- Panzerdivision "Das Reich"

  • Hallo,
    mein Großvater war Teil der Division. Leider sind meine Informationen sehr spärlich. Die Möglichkeit der Wast ist mir bekannt, aber da ich Student bin momentan einfach nicht finanzierbar (werde ich aber anstreben).


    Ich schreibe Euch weil ich einfach mehr herausfinden möchte.
    Zu den Fakten die ich habe:
    * Name Fritz Gudd
    * geboren bei Königsberg
    *1939 freiwillig in die SS eingetreten
    *Kradfahrer, Panzerfahrer, Panzerkommandant
    * Fahrzeuge: Krad, Panzer III, Panzer IV, Panther
    *letzter Dienstgrad: SS- Oberscharführer
    * Sieben Mal Verwundet
    * drei mal Panzer abgebrannt
    * div. Auszeichnungen EK, RK?
    *Teilnahme an allen Feldzügen bis auf Afrika & Skandinavien
    * Erst in amerikanischer dann in franz. Gefangenschaft
    * Mutter hat alle Unterlagen u.a. vernichtet da in Besatzungsgebiet der Sowjets wohnend


    Ich weiß es ist sehr sehr wenig, da ich nicht mal die Einheit weiß. Vielleicht gibts irgend ne Chance über austsche. Das Verzeichnis der RK Träger habe ich schon versucht. Da habe ich ihn nicht gefunden. Die Angaben sind von mir auch leider nicht zu überprüfen.


    Da ich selbst mal "Panzermann" war interessiert es mich natürlich was mein Opa während seiner Zeit gemacht hat und wie es ihm ergangen ist.


    TROTZDEM DANKE ICH EUCH---------> IHR MACHT HIER TOLLE ARBEIT


    Mit freundlichem Gruß


    Sven

    Fortiter in Re

  • Quote

    aber da ich Student bin momentan einfach nicht finanzierbar


    Die paar Euronen wirste jawohl für deinen Großvater übrig haben , oder ? Ohne konkrete Angaben artet das eh nur in sinn- und fruchtloses Rumgerate aus .


    Jan-Hendrik

  • DEr Kommentar ist mit verlaub überflüssig! Selbstverständlich ist mir mein Opa das Geld wert. Nur wenn man trotz arbeiten gehn in diesem Staat sich als Student kaum über Wasser halten kann versucht man erst einmal über einen anderen Weg Infaormationen zu erhalten. Seh das jetzt nich als Angriff auf Dich an. Wollte nur klarstellen das mir die Sache wichtig ist und ich sobald möglich die Wast einschalten will. Obwohl ich grad in nem andren Thread gelesen habe das die Wast garnich so viel über SS- Angehörige hat?!

    Fortiter in Re

  • Vielen Dank. Klar bleiben wir cool. Bin nich der menung das das jetzt heftig war oder werden sollte.


    Werde mir die Bücher anschauen. Mein Opa ist erst nach dem Krieg verstorben.

    Fortiter in Re

  • Quote

    Original von SvenG.
    Hallo,
    mein Großvater war Teil der Division. ...Panzerkommandant ...
    Fahrzeuge: Krad, Panzer III, Panzer IV, Panther


    Das ist doch schon mal etwas. Demnach wäre er zuletzt im Panzerregiment der Division "Das Reich" gewesen. Dazu wäre nun wichtig, die Wast-Auskunft zu haben, die das bestätigen könnte.


    In der RK-Liste habe ich ihn nicht. Ich kann morgen mal weiteres nachschauen.


    Grüße
    Thomas

  • Vielen Dank @cpa. Ja klar die Wast. WErd mich mal erkundigen. Wie ergiebig sind den telefonische Anfragen? Denn per Post dauerts ja auch ewig lange.


    Zumal ich da verunsichert bin. pro Seite 8 Euro oder Kopien 50 Cent. Ist sehr mißverständlich vormuliert!


    DANKE NOCHMAL

    Fortiter in Re

  • Hallo Sven,


    "Eumex" ;) hat mir geschrieben, dass Du gerade eine Anfrage am laufen hast, wonach Dein Großvater evtl. im Panzer-Regiment "DR" war...


    Ich recherchiere mittlerweile seit über 10 J. über das e.g. Regiment! Und habe anhand von Versetzungslisten, nach dem Kriege erstellte Kompanienamenslisten, Personalakten, Veteranenbefragungen etc... eine Namensdatenbank erstellt, die tag-täglich wächst!


    Leider muss ich Dir jedoch sagen, dass der von Dir angegebene Name in meiner Datenbank bisher nicht geführt wird...!
    Wenn Dein Großvater auch im Panther eingesetzt wurde, so war er in der I.Abt. des SS-Pz.Rgt.2 "DR".(Die I.Abtl. hatte Anfangs auch Pz.III (1u2Kp.) und auch Pz.IV (3.Kp)


    Was nun für mich zunächst einmal interessant wäre:
    hat Dein Großvater während des Krieges geheiratet?
    Falls ja, dann bräuchte ich das exakte Geburtsdatum deines Großvaters...


    Der nächste Anhaltspunkt wäre evtl., dass sich Deine Großmutter noch an Namen seiner Kameraden erinnern kann...


    Gruß
    Warnick

  • Quote

    Original von SvenG.
    Zumal ich da verunsichert bin. Pro Seite 8 Euro oder Kopien 50 Cent. Ist sehr mißverständlich formuliert!


    Soweit ich das bisher mitverfolgt habe, sind pro Seite Gutachten acht Euro fällig. Gibt es Kopien, die dem Gutachten beigefügt werden, macht das Pro Kopie 50 Cent.


    Telefonische Anfragen sind 'null' ergiebig. Weil die Fragen, die Du beantwortet haben möchtest, in der Regel nicht per Telefon gegeben werden können. Ein Risiko gehst Du mit einer Anfrage nicht ein. Null Ergebnis - null Euro.


    Gruß,
    Arnold

  • Hallo Sven,
    Fritz Gudd bekam zu 99,9 % kein Ritterkreuz..
    und auch kein Deutsches Kreuz in Gold..


    Aus " Die Ordensträger der Wehrmacht 1939-1945 ", CD


    Verwendete Quellen:


    Fellgiebel, Walther P.
    Die Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes 1939 – 1945, Friedberg 1986


    Scheibert, Horst
    Die Träger des Deutschen Kreuzes in Gold -Heer- (Band I)., Friedberg o.J.


    Scheibert, Horst
    Die Träger des Deutschen Kreuzes in Gold Kriegsmarine-Luftwaffe-Waffen SS,
    und des Deutschen Kreuzes in Silber Heer-Kriegsmarine-Luftwaffe-Waffen SS (Band II), Friedberg o.J.


    Gruß


    FRank

  • Danke für die Info. Meine Informationen sind leider auch bisher nicht von mir zu prüfen. Daher beim RK auch ein Fragezeichen!
    Sie sind aus einem Stammbaumprogramm eines meiner Onkel.


    Und danke für die 0,1 % Höflichkeit ;-)
    Oder is das wissenschaftliche Restmöglichkeit *grins*


    Gruß
    Sven

    Fortiter in Re

  • Hallo,
    erstmal Danke das auch Du Dich hier einschaltest!
    wie gesagt sind die Infos aus nem Stammbaumprogramm. Da keinerlei schriftlichen Dinge vorhanden sind. In wie weit die Angaben korrekt sind ist für mich leider nicht zu prüfen.


    Zu deinen Fragen


    Mein Opa hat nicht während des Krieges geheiratet (war am 04.09.1948)
    Sein Geburtsort ist Königsberg (Kuplitzerstr. 3b)


    Meine Großmutter ist leider auch schon verstorben.
    Aufgrund meiner Familienverhältnisse war mir ein Austausch vor dem Tod nicht möglich.
    Kann mich an Panzermodelle die mein Opa besaß erinnern. Würden auf Panther und die Modelle davor passen.
    Die Auszeichnungen und Orden die er aufbewahrte wurden nachgkauft (Aussage Onkel von Heute). Kann mich aber auch an den Schaukasten erinnern. Dort waren das Verwundetenabzeichen und auch ein Ärmelband zu sehen. Kann mich aber nicht genau erinnern ob es von "DR" war! Bin mir auch ziemlich sicher das ein EK zu sehen war. Dummerweise kann man mir von Seiten meines Onkel auch keine Auskunft über den verbleib dieser Stücke machen, da sie, nach seiner Aussage, seit der Haushaltsauflösung meiner Oma "verschollen" sind.
    Alles sehr kompliziert für mich wie ihr seht!

    Fortiter in Re

  • Hallo Sven,


    Quote

    war am 04.09.194 8)


    Ha, auch reingefallen !!
    Dieses brilliante Tool macht aus 8 ) glatt ein herrliches  8)
    Also immer schön bei 8 ) ein Leerzeichen zwischensetzen !


    0,1 % sehe mal als höfliche Restmöglichkeit ;)


    Gruß


    FRank

  • Quote

    Was nun für mich zunächst einmal interessant wäre:


    Hallo Habe die Antworten weiter unten gepostet. WErde den Umgang mit den Tolls schnellstmöglich verbessern.
    Danke für Dein Verständnis.
    Ciao
    Sven

    Fortiter in Re

  • Hallo,
    nachdem sich so viele trotz der wenigen Infos bereiterklärt haben zu helfen hab ich mich entschlossen gleich nen Wast Antrag zu machen.
    Nochmal n paar Fragen diesbezüglich.


    1. Soll ich das was ich weiß angeben?


    2. Wenn ca. 20 Euro im Schnitt anfallen was bedeutet dann "Übernahme von Verwaltungsgebühren" Wenn ich dann z.B. 30 Euro angebe bekomme ich dann mehr Infos?
    Oder haben die ca. 20Euro mit den Verwaltungegbühren nix zu tun.


    DANKE
    Wünsch Euch noch n schönes Wochenende
    Sven

    Fortiter in Re

  • Hi!


    Na logo, gib an was Du weißt! Geburtsdatum und Einheit sind wichtig, vollständiger Name auch. Und erwarte nicht zuviel...


    Bei mir hat es 16,- Euro gekostet. 8,- Euro pro DINA4 Seite. Hätte gerne mehr bezahlt, weil ich dann auch mehr bekommen hätte.


    Gruß
    Andre

  • Kann ich verstehen. Deshalb ja meine Frage. Wenn ich 30 Euro angebe rücken die dann automatisch mehr raus? Oder geben sie einem was sie haben. Bzw. nur so viel wie man bereit ist für zu zahlen?


    Sprich ich geben 30 Euro an aber sie haben nur 2 Seiten zahl ich 16 Euro.


    Sollten sie aber 10 Seiten haben bekomme ich nur 3 zugeschickt da das ja dann 24 Euro macht.


    LÄUFT DAS SO??????????

    Fortiter in Re

  • Nein.


    Wenn Du ein Gutachten anforderst, bekommst Du es. Und das kostet pro Seite acht Euro. Hat das Gutachten eine Seite zahlst Du acht Euro, hat es zwei zahlst Du 16 Euro, hat es drei Seiten macht das 24 Euro. Hat das Gutachten zehn Seiten, zahlst Du 80 Euro. Und wenn Kopien dabei sind macht das pro Kopie 50 Cent.


    Gesetzt den Fall das Gutachten hat drei Seiten und 7 Kopien macht das exakt 27,50 Euro.


    Aber das hatte ich Dir doch schon oben erklärt. Ich glaube ich verstehe Dein Problem nicht. Außerdem dauert die Bearbeitung mindestens sechs Monate. Da kannst Du jeden Monat drei Euro auf die hohe Kante legen und bist beim Eintreffen des Gutachtens ausreichend liquide. Wahrscheinlich hast Du dann noch 14 Euro übrig, weil die meisten WASt-Gutachten zwei Seiten ohne Kopien beinhalten.


    War das jetzt deutlich? Gruß,
    Arnold

  • Hallöle, also ich hab 18 € bezahlt. Für Infos die ich alle schon vorher wußte, und je eine Kopie über Einsätze der Division und das Eiserne Kreuz. Der Rest sei vermutlich durch "Kriegseinwirkung" o.ä. verschollen. Wie schon woanders erwähnt lagert ein Teil ja noch in Tschechien und ein Großteil wurde von den Brüdern selbst vernichtet. Man war da schon immer sehr gründlich. Also brauchst Du keine großen Sorgen um Deinen Sparstrumpf haben.
    Aber: Der Versuch adelt. Grüße, und viel Erfolg! TYR