Leutnant Friedrich Lindemann

  • Hallo zusammen,


    bei germandocsinrussia findet sich unter Findbuch 12493 - SS, Waffen-SS und Polizei, Akte 25. Ermittlungsunterlagen des RSHA und Urteile gegen Wehrmachtsangehörige auf S. 179 der Ermittlungsakt zu Leutnant Friedrich Harald Lindemann geb. 16.7.1923 in Potsdam, ehemals Angehöriger 9./Art.Rgt.132. Sein Vater war der am Attentat des 20. Juli 1944 beteiligte General der Artillerie Friedrich Lindemann. Im Zuge der Emittlungen bezüglich des Vaters wurde er aufgrund einer Aussage einem anderen V.B.-Offizier seines Regiments gegenüber wegen Zersetzung der Wehrkraft angeklagt.


    Der Akt bietet mit über 100 Seiten sehr viel interessantes Material wie Feldpostbriefe und Verhörprotokolle, doch leider fehlt das Urteil des Volksgerichtshofs. Hat jemand vielleicht noch genauere biographische Informationen (Sterbedatum nach dem Krieg?) und insbesondere zum Ausgang des Verfahrens?


    Besten Dank im Voraus!


    Grüße,

    Max

  • Hallo Thilo,


    danke für diesen Hinweis, das hatte ich bei meiner Suche nicht gefunden. Also kein Todesurteil. Bin gespannt was die Kollegen sonst noch zu Tage fördern.


    Zu besagtem Georg Lindemann beginnen die Unterlagen auf Seite 354 der selben Akte. Im Anhang ein Foto der beiden Brüder mit ihrem Vater.


    Grüße,

    Max